You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Elchfans.de - Das Mercedes A-Klasse, B-Klasse & Vaneo-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

apaseman

Elchfan

  • "apaseman" started this thread

Posts: 3

Occupation: Student

Make/Model: A190, Bj99

  • Send private message

1

Friday, March 5th 2010, 10:50am

A190 Steuerkette Ersatzteile?

Hallo Elchfans,

bitte nicht Verzweifeln beim Thema Steuerkette, ich will nur was sicherstellen was ich eh schon vermute*heul*.
ich habe ein Problem mit meinem Elch (Bj12/99, 167000km). Ich habe das Auto letztes Jahr im August gekauft und es läuft auch super, nur machts halt die "berühmten" Steuerkettengeräusche (Youtube-Video) nur halt noch nicht so extrem wenn man die Drehzahl erhöht, da wirds komischerweise leiser. Die Geräusche waren schon von Anfang an, sind aber erher selten da gewesen, bzw. nicht lang geblieben;). Hab erst gedacht Klimakompressorlager aber der ganze Kram ist schon neu. Das Auto ist übrigens Scheckheftgepflegt (bei MB), und einziger Vorbesitzer war eine ältere Dame.

Darum hab ich mal nen paar Fragen die ich bis jetzt nicht klären konnte, oder die teilweise widersprüchlich sind:
  • hat der A190 eine zweireihige Steuerkette?
  • in dem Youtube-Video ist ja zum Schluss das Geräusch immer noch da, muss das so sein, weil eigentlich ham se ja alles gewechselt?
  • muss beim Wechseln der Steuerkette auch die Steuerräder und die Kettenspanner gewechselt werden?


Und nun meine eigentliche Frage: Wo bekomm ich den ganzen Kram her?
Bei MB direkt kosten ja schon die Ersatzteile Unsummen? Im Internet find ich nur Steuerketten für den A190*kratz*.

Vielen Dank im Voraus
apaseman

elchtobi

Elchfan

Posts: 29

Location: Berlin

Make/Model: A190 W168

Thanks: 1

  • Send private message

2

Friday, March 5th 2010, 4:36pm

Hallo,
habe mich hier selbst gerade angemeldet und bin auch erst seit kurzem Besitzer eines A190 Bj. 99 mit dem Steuerkettengeräusch.
Habe mich auch mit Hilfe des Videos auch gerade rangemacht, das Problem anzugehen.
Hast Du denn selbst einen A190? Verstehe Deine Frage sonst nicht ganz.

Der Elch hat eine einfache Steuerkette. Das ist wohl auch das Problem.
Die Teile sind glaube ich bei allen Benzinern gleich. Hier aktuelle Preise.

1660500011 Kettenspanner 65,98
1660520080 Dichtung Kettenspanner 1,28
1660520201 Nockenwellenkettenrad 27,97
1669970994 Kette 32,95
1660180080 Ventildeckeldichtung 12,10

Alle Preise zuzügl. 19 % Mwst.
Ich bekomme 13% Rabatt. Wenn Du die Teile willst schick ich sie Dir für
4 EUR Porto als gute Tat im Forum zu.

Technisch kann ich normalerweise eher weniger beitragen, da ich eigentlich nur schraubgeübter Laie bin und den Elch bis auf diese Sache überhaupt noch nicht kenne. Und da ist ja leider alles völlig anders als gewohnt.

Ich habe gleich den Kettenspanner und das Kettenrad mit erneuert, weil es im Video und in Foren empfohlen wird. Das Kettenrad war auch abgenutzt und hat jetzt als Ersatzteil eine andere Bauform.

Außerdem habe ich lieber auch noch die 4 Dichtungen der Saugbrücke
erneuert. Nr. habe ich jetzt nicht hier ca. 15 €

Tja und dann ist mir leider bei der Demontage das Unterdruckplastikrohr von der Saugbrücke zum Bremskraftverstärker abgebrochen. Also Vorsicht!

War für mich eine ganz schöne Arbeit alle Schrauben und Verbindungen der Saugbrücke zu finden und ranzukommen. Werde hier vielleicht mal ein Foto einstellen. Das erleichtert das.

Man braucht wohl eine kleine Aussentorxnuss E10 mit
1/4 Zoll Knarre und besser zwei lange Verlängerungen.
Habe nicht ausprobiert ob das auch mit einer normalen Sechskantnuss klappt.

Beim Zündmodul und noch irgendwo brauchte man wohl auch E8 und E12.
Aber da habe ich mir mit Sechskantnüssen behelfen können.

Für das Kettenrad braucht man T30 oder 35 Innentorx Schlüssel.

Wollte eigentlich die Kette auch noch selbst durchziehen.
Habe die alte auch noch aufgeflext, aber dann war ich mit meiner Weisheit am Ende, wie man am besten die alte und neue Kette verbindet um sie dann durchzuziehen.
Das beiliegende Kettenglied muß ja zum verschließen verpresst werden, dann aber auch wieder geöffnet werden um dann em Ende die beiden neuen Kettenenden zu verbinden.
Außerdem muß man alles straff halten, damit sich Kurbel und Nockenwelle parallel drehen.
Bei der Fummelei ist die Kette jetzt auch noch übergesprungen.
Ich hoffe man bekommt die richtigen Stellungen auch anderweitig raus.
Denn die sonst übliche Markierung am Kurbelwellenrad kann man ja anscheinend bei eingebautem Motor nirgends sehen.

Werde den Wagen also wohl am besten jetzt zu Daimler schleppen und die Kette dort einziehen und vernieten lassen.

Und dann hoffe ich, dass ich alles wieder so zusammen bekomme.

Wenn Du noch fragen hast, lass es mich wissen.

backfisch

Elchfan

Posts: 268

Location: Bad Bederkesa

Occupation: Elektriker

Make/Model: A190 Bj 2003

Thanks: 31

  • Send private message

3

Friday, March 5th 2010, 8:59pm

moin

Warum geht man an eine Sache bei von der man nur die Hälfte weiss oder ahnt ?

Die Steuerkette ist nix für Anfänger da sollte man schon mehr können als Ölwechseln !
Es gibt Drehmomente zu beachten, gewisse Einbauregeln sollte man beachten
dann Abnutzung von Bauteilen erkennen ,richtiges Werkzeug und und
schliesslich geht es um ein zentrales Bauteil im Motor das wenn falsch montiert den Motor platt macht !


Zu dem Thema Geld ... auch ich muss sparen aber grade bei wichtigen Teilen kauft man sie Orginal .
Schon mal überlegt was die Steuerkette aushalten muss ?
Sicher könnte es ein Teil aus Korea zum halben Preis geben aber ob die Qualität auch die selbe ist ... meistens nicht .
Und von Unsummen zu reden ist relativ ...
bei jedem Hersteller wirst Du sowas finden .

Und per Youtube nen Fehler zu finden naja ... viel Glück

gruss Meinhard
Wer länger schraubt ... fährt länger ... ;)

elchtobi

Elchfan

Posts: 29

Location: Berlin

Make/Model: A190 W168

Thanks: 1

  • Send private message

4

Friday, March 5th 2010, 10:23pm

Also das YouTube Video mit Ton hat wohl schon einigen geholfen, den Fehler der Steuerkette zu identifizieren. Ich bin dem Ersteller dafür sehr dankbar.
Denn bei Mercedes heißt es entweder Tauschmotor oder aber ausbauen und zerlegen.

Gerade bei der Steuerkette von der guten Qualität von Originalteilen zu schreiben ist ein schlechter Scherz. Die Dinger fliegen den Leuten schon bei weit geringeren Laufleistungen um die Ohren. Beispiele gibts genug.
Insofern hätte ich wohl besser keine Originalkette gekauft (hab ich aber), denn schlechter gehts eigentlich nimmer.

Wenn man die wohl kaum noch nachvollziehbaren Stundensätze bei Mercedes
sieht, muß man eben so viel wie möglich selbst machen.
Und die Qualität stimmt auch dort in der Werkstatt schon lange nicht mehr.
Warum kennt der Meister dort nicht das Geräusch der fehlerhaften Steuerkette wo der Fehler so verbreitet scheint sondern muß für eine Fehlerdiagnose den Motor ausbauen und zerlegen?

backfisch

Elchfan

Posts: 268

Location: Bad Bederkesa

Occupation: Elektriker

Make/Model: A190 Bj 2003

Thanks: 31

  • Send private message

5

Saturday, March 6th 2010, 10:51am

moin

... komisch nur das es tausende A-Klassen ohne Steuerketten Probleme gibt ob Dir das passt oder nicht .

Zeig mir ein Auto in deren Geschichte kein Fehler,Defekte auftraten !
Niemand bestreitet das es mehr als ärgerlich ist wenn man selbst dran ist aber man sollte schon die Kirche im Dorf lassen .
Ich hab auch schon Dinge gesehen in meiner A-Klasse wo ich dachte ... "das ist billig !"
Und ... so tickt nunmal unsere Welt Konzerne wollen Geld verdienen .

Du meinst der Meister hat keinen Plan .. naja wer hat jetzt nen halb zerlegten Motor ?
Du wirst noch viel Lehrgeld bezahlen ...

viel Spass noch

Meinhard
Wer länger schraubt ... fährt länger ... ;)

Vision A

Elchfan

Posts: 238

Make/Model: W168 - A170 Vision-A

Thanks: 1

  • Send private message

6

Saturday, March 6th 2010, 10:54am

Hallo elchtobi,

ich kann Dich verstehen, die Werkstätten sind nicht mehr das was sie mal waren. Sicherlich gibt es ausnahmen, aber manche Ausnahme bestätigt halt die Regel. *heul*

Ich würde das Steuerkettenproblem jetzt nicht so an MB festmachen. Es ist halt wie immer ein Zulieferproblem, was jetzt langsam aber sicher an die Oberfläche kommt. Es wird ja auch gemutmasst, das es vorallem der Kettenspanner ist, der zu dem erhötem Kettenverschleiss führt.

OT: :-X
An meinem BMW C1 (Dachroller) gibt es das gleiche Problem, die "Auslieferungskette" war von minderer Qualität. Diese wurde still und heimlich von BMW im Ersatzteilkatalog gegen eine von DID Markenkette ersetzt. Steuerkettenrisse waren da so ab 22-25k KM programmiert.
Bei BMW wird auch nicht weiter darauf eingegangen.
/OT

Ich hoffe aber mal das von MB Qualimanagement, irgendwann mal eine Regung kommt. Bei den Getriebelagern war das ja auch so.
Hintergrund : Die Lager sind früher wie halt üblich mit dem Getriebeöl umspühlt worden. Scheinbar hat MB erkannt, das dieses zu erhöten ausfällen führt und hat diese gegen !gekapselte! Zylinder Rollenlager ausgetauscht. Im EPC sieht man auch die Ausgleichsnummer(n). Ich habe schon das "2te" Getriebe drinn (1. Austausch bei MB ca. 2004). Das erste war noch mit den "alten" Lagern versehen. K&W hat dann die gekapselten eingebaut. (2.Austausch 2007).

Es hat je erst so ausgesehen das der A140 ein Problem mit der Kettensteuerung hat, aber jetzt sieht es wohl so aus das alle (A210?!) Benzinmotoren der 168er Baureihe dieses Problem haben können.
Manche Fälle werden nicht mehr "auftauchen" da die Abwrackprämie
diese aus dem "aktiven" Markt entfernt hat.

Ich drücke euch die Daumen, das ihr die Elche am leben haltet. Ein Doityourself wäre super, ein Aussterben der "Elche" wäre somit etwas aufgeschoben.

Und nochmals Danke elchtobi für Dein Engagement hier im Elchfansforum! *daumen*

@ apaseman Die Kette ist einreihig, bei den ersten OM668.940 (DIESEL) waren zweireihige Steuerketten verbaut.

bb
Rot ist Blau, Plus ist Minus, und der Rest wird geerdet! :P

This post has been edited 2 times, last edit by "Vision A" (Mar 6th 2010, 10:59am)


xelos

Elchfan

Posts: 1,555

Location: ludwigsburg

Occupation: selbständig

Make/Model: SLK R172

Thanks: 60

  • Send private message

7

Saturday, March 6th 2010, 11:37am

Bei über 1,1 Millionen verkauften W 168 A Klassen sind die Steuerketten wirklich kaum auffällig..bedenkemn sollte jeder dabei das bei anderen Motoren ohne Steuerketten alle 60 000 km der Zahnriehmen gewechselt werden muss..und da schon ca 600 Euro kosten anstehen..bei einen Wagen mit ca 190 000 km wäre das schon alleine eine Summe von 1900 Euro..für diese wechsel..die meisten hier haben noch nie die Steuerkette wechseln müssen..sicher ärgerlich wenn jemand dieses Problem hat..aber ich würde hier keinen Meister einer Mercedes Wekstatt automatisch unterstellen er hätte keinen Plan oder Ahnung ..sondern nur ich weil ich ein Video im Netz angeschaut habe..wer nicht zufrieden mit der Werkstatt ist kann durchaus eine andere suchen...das alle schlecht sind ist sicher nicht richtig..es gibt auch sehr viele gute :-)

Reneel

Elchfan

Posts: 676

Location: Raum KOBLENZ

Make/Model: W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig

Date of first registration: Nov 9th 2011

Thanks: 39

  • Send private message

8

Saturday, March 6th 2010, 12:13pm

@ xelos,

naja ganz so schlimm ist es mit den Zahnriemen ja auch nicht immer!

Unser C5 HDI hat für den Zahnriemen ein Wechselinterval von 240 000km
ODER alle 10 Jahre; also quasi 1 X im Autoleben.

Grüße

RENE
A 160 CDI (Diesel), W169, 82PS, 5-Gang Schaltgetriebe (den üblichen 6. Gang haben wir leider noch nicht gefunden),
BJ 10/2007; 196.000km (Jan/2014), verkauft mit Totalschaden am 10.2.14, da tschechicher LKW seit Sept. 2013 unfallflüchtig, wird es die nächsten Jahre wohl noch kein Geld geben.
A 160 CDI BLUEEFFICENCY (Diesel), W169, 82PS, 5-Gang Schaltgetriebe (den üblichen 6. Gang haben wir leider immer noch nicht gefunden),
EZ 9.11.11; 110.000km (Febr. 2014)

elchtobi

Elchfan

Posts: 29

Location: Berlin

Make/Model: A190 W168

Thanks: 1

  • Send private message

9

Saturday, March 6th 2010, 1:29pm

Quoted

Original von xelos
aber ich würde hier keinen Meister einer Mercedes Wekstatt automatisch unterstellen er hätte keinen Plan oder Ahnung ..sondern nur ich weil ich ein Video im Netz angeschaut habe..wer nicht zufrieden mit der Werkstatt ist kann durchaus eine andere suchen...das alle schlecht sind ist sicher nicht richtig..es gibt auch sehr viele gute :-)


Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt.
Das Geräusch der defekten Steuerkette ist meiner Meinung nach so charakteristisch, dass ich mir sicher bin der wußte ganz genau was es ist, war aber auf den Umsatz bedacht. Ich unterstelle also Vorsatz.

Nicht das erste Mal.
Meinem Vater wollten die auch schon mal ein neues Lenkgetriebe einbauen
(1700 €). Es war auch für einen Laien erkennbar, dass es nicht das Lenkgetriebe sein konnte und hat sich nachweislich auch als völlig intakt herausgestellt.
Oder einen neuen Heckkabelbaum nebst AHK Steckdose einziehen (Blinkerfehler) (600€) da als Ersatzteil angeblich nur komplett lieferbar.
Der Fehler war eine fehlende Kontaktfeder in der Dose für 0,70 € die mir der Hersteller dann kostenlos zugeschickt hat nebst einem unmißverständlichen Hinweis an den MB Meister mit der passenden MB Ersatzteilnummer.

Die Startlaufzeit des Assyst wird trotz teuerstem Öl weiterhin zu Lasten der Kunden nicht korrigiert usw. usw.

Die Liste ließe sich fortsetzen. Da nutzt es auch wenig zur nächsten Niederlassungswerkstatt zu fahren. Ich behaupte das ist Unternehmenspolitik.
Die meisten merken es doch nicht und zahlen klaglos ihre Rechnung.

Ist eigentlich schon mal jemandem aufgefallen, dass die Stundensätze bei MB für Nutzfahrzeuge gut 20% günstiger sind? Warum eigentlich? Werden die Mitarbeiter da schlechter bezahlt oder sind die Preise in diesem Markt einfach nicht durchsetzbar?

günna72

Elchfan

Posts: 140

Make/Model: A 170 CDI Bj 2003

  • Send private message

10

Saturday, March 6th 2010, 4:01pm

Zu dem eigentlichen Problem, schon mal dran gedacht das es gar kein SteuerKETTEN Problem sein könnte?!? Sich nen Geräusch bei YT reinzuziehen und dann auf sein Problem zu münzen ist schon Hammer, aber dann dat Dingen planlos selber wechseln zu wollen... *LOL*
Übringens gibt sehr wohl zweireihige Steuerketten beim W168. Siehe SuFu hier im Forum.
Dann am besten noch über MB meckern... :-X
Aber wie schon so oft gesagt: Hauptsache Benz fahren... *thumbup*
Qualität war immer schon teurer.
Kleiner Tipp, es gibt auch gute und günstige Werkstätten außer MB.

CU

This post has been edited 1 times, last edit by "günna72" (Mar 6th 2010, 4:04pm)


xelos

Elchfan

Posts: 1,555

Location: ludwigsburg

Occupation: selbständig

Make/Model: SLK R172

Thanks: 60

  • Send private message

11

Saturday, March 6th 2010, 8:53pm

Zahriemenwechselintervall war bei Motoren von VW/audi bis Bj 2000 alle 60 000 km..
zb
Passat


1.9l AJM (bis MJ 2000) alle 60.000 km (inkl. Spannrolle)

1.9l AJM (ab MJ 2001) alle 90.000 km (inkl. Spannrolle)

2.5l V6 AFB/AKN/BDH/BAU (ab MJ 1999) alle 120.000 km

Wie gesagt es gibt auch freie Werkstätten die eine Steuerkette wechseln können ..aber ich finds trotzdem mutig das selbst zu versuchen..bei den meisten war allerdings nicht die kette das problem sondern die beschichtung der räder..zumindest was hier im forum erwähnt wurde..

allgäu-blitz

Unregistered

12

Saturday, March 6th 2010, 9:05pm

das wird schon so sein, daß die Preise nicht durchsetzbar sind. Bei LKW sind Rahmenverträge da, an die sich jede Werkstatt zu halten hat.

elchtobi

Elchfan

Posts: 29

Location: Berlin

Make/Model: A190 W168

Thanks: 1

  • Send private message

13

Sunday, March 7th 2010, 2:32am

Ich wundere mich schon etwas, dass der Wechsel einer Steuerkette hier so einen Wirbel verursacht. Anscheinend ist hier die Anzahl der Selbstschrauber doch erheblich geringer als in Foren anderer Marken.
Ich versuche fast alles zunächst mal selbst und weiß ganz gut wo die Grenzen sind. Aber wie schon gesagt Versuch macht kluch.
Den Zahnriemen von anderen Autos habe ich auch gewechselt und eine Steuerkette ist letztlich nicht viel anderes. Außer das man beim Elch eben die Kurbelwelle bzw. Markierungen nicht sehen kann und anscheinend nirgends Infos darüber zu bekommen sind.
Wenn ich diese Infos hätte würde ich sicher auch die Kette noch eingezogen bekommen. Das ich zum Vernieten die Hilfe von MB benötige war mir von Anfang an klar. Aber die sollen eben nur das allernötigste machen.

Freie Werkstätten? Ich brauchte nie eine und daher kenne ich keine.
Über MyHammer habe ich ein paar Angebote von echten Hinterhofwerkstätten,
Verwertern und ähnlichem bekommen. Preis ohne Material ab 550 €.
Zwei freie etwas seriösere Mercedes Werkstätten wollten über 700 €.
Und dann wüßte ich nicht wie die gearbeitet haben. Ich verlasse mich ungern auf andere. Erfahrung mit Handwerkern vieler Gewerke macht auch klug.
Beim zweiten Mal würde ich für den Aus- und Einbau von allem was so weg muß um an die Steuerkette zu kommen max. 3 Std. brauchen.
Wie lange soll es da noch dauern die Kette durchzuziehen und zu vernieten um solche Preise zu rechtfertigen? Das ist doch mit etwas Erfahrung in auch in
30 Minuten erledigt.

Beschichtung der Räder? Davon habe ich bisher nichts gefunden.
Ich habe bisher nur von gelängten bzw. teilzerstörten Ketten gelesen bzw. Fotos gesehen. Und auch mein Kettenspanner hatte ordentlich zu ackern, was er mit neuer Kette sicher nicht mehr muß.

Das Nockenwellenrad wurde in seiner Bauart aber verändert. Ist durch viele Aussparungen jetzt wohl leichter und auch die zuvor vorhandenen seitlichen Kunststoffführungen fehlen plötzlich, warum auch immer.

rooster100

Elchfan

Posts: 24

Make/Model: B180CDI

  • Send private message

14

Sunday, March 7th 2010, 9:28am

Quoted



Wollte eigentlich die Kette auch noch selbst durchziehen.
Habe die alte auch noch aufgeflext, aber dann war ich mit meiner Weisheit am Ende, wie man am besten die alte und neue Kette verbindet um sie dann durchzuziehen.
Das beiliegende Kettenglied muß ja zum verschließen verpresst werden, dann aber auch wieder geöffnet werden um dann em Ende die beiden neuen Kettenenden zu verbinden.
Außerdem muß man alles straff halten, damit sich Kurbel und Nockenwelle parallel drehen.
Bei der Fummelei ist die Kette jetzt auch noch übergesprungen.
Ich hoffe man bekommt die richtigen Stellungen auch anderweitig raus.
Denn die sonst übliche Markierung am Kurbelwellenrad kann man ja anscheinend bei eingebautem Motor nirgends sehen.

Werde den Wagen also wohl am besten jetzt zu Daimler schleppen und die Kette dort einziehen und vernieten lassen.

Und dann hoffe ich, dass ich alles wieder so zusammen bekomme.

Wenn Du noch fragen hast, lass es mich wissen.




Hallo!

Hast du eigentlich schon einen Dummen gefunden, der dir die Kette wieder einzieht? Wenn ich Werkstatt wäre, würde ich mich weigern. Da kommt einer mit seinem halbzerlegten Motor, sagt: "Baut mir mal die Steuerkette wieder ein, die alte habe ich schon raus." Die freuen sich n Loch im Bauch. Umsatz, Umsatz täterätete.
Aber stop! Nur die Kette reinziehen, Kette angeliefert, natürlich Steuerzeiten beachten. Zusammenbauen tue ich wieder. Garantie möchte ich auch auf den Motorlauf haben und bezahlen tue ich mit Pennys. ;D

Gruss

günna72

Elchfan

Posts: 140

Make/Model: A 170 CDI Bj 2003

  • Send private message

15

Sunday, March 7th 2010, 7:26pm

Quoted

Original von elchtobi
Anscheinend ist hier die Anzahl der Selbstschrauber doch erheblich geringer als in Foren anderer Marken.
Ich versuche fast alles zunächst mal selbst und weiß ganz gut wo die Grenzen sind. Aber wie schon gesagt Versuch macht kluch.BEIM STEUERKETTENWECHSEL?
Den Zahnriemen von anderen Autos habe ich auch gewechselt und eine Steuerkette ist letztlich nicht viel anderes. MUAAHH

Wenn ich diese Infos hätte würde ich sicher auch die Kette noch eingezogen bekommen. Noch ma Muaahhh
Das ich zum Vernieten die Hilfe von MB benötige war mir von Anfang an klar. Aber die sollen eben nur das allernötigste machen. Geiz ist eben Geil ;-)

Freie Werkstätten? Ich brauchte nie eine und daher kenne ich keine.
Über MyHammer habe ich ein paar Angebote von echten Hinterhofwerkstätten,
Verwertern und ähnlichem bekommen. Preis ohne Material ab 550 €.
Zwei freie etwas seriösere Mercedes Werkstätten wollten über 700 €.
Und dann wüßte ich nicht wie die gearbeitet haben. Ich verlasse mich ungern auf andere. Erfahrung mit Handwerkern vieler Gewerke macht auch klug.
Beim zweiten Mal würde ich für den Aus- und Einbau von allem was so weg muß um an die Steuerkette zu kommen max. 3 Std. brauchen.
Wie lange soll es da noch dauern die Kette durchzuziehen und zu vernieten um solche Preise zu rechtfertigen? Das ist doch mit etwas Erfahrung in auch in
30 Minuten erledigt.Ich kanns nicht mehr halten.... schifff

.

high_t

Elchfan

Posts: 61

  • Send private message

16

Sunday, March 7th 2010, 8:48pm

Und auf Steuerzeiten musste er beim Zahnriemenwechsel auch nicht achten.....

;)

xelos

Elchfan

Posts: 1,555

Location: ludwigsburg

Occupation: selbständig

Make/Model: SLK R172

Thanks: 60

  • Send private message

17

Sunday, March 7th 2010, 9:33pm

Also einfach in der Suche einfach Steuerkette eingeben..dann findet man auch was über die Beschichtung die sich bei manchen Motoren ablöst..und dann wäre der Wechsel der Kette für die Katze..oder..ein Zitat das ich hier gefunden habe:

Habe gerade auf Grund einer anderen Thematik zur Steuerkette den Thread hier gefunden und kann ggf. ne Info beisteuern.

Laut WIS gibt es einen Schwingungstilger für die Steuerkette. Laut WIS tritt ein heulen bei 1700 U/min auf, dann wird dieser Schwingungstilger am Motorlager rechts von Mercedes als Abhilfe verbaut mit einer längeren Schraube. Zeitaufwand nach Mercedes 007 AW 0,6 Stunden. Vielleicht hört dein Geräusch dann auf, wenn Du die Steuerkette schon im Verdacht hast. Ist ggf. auf billiger als die ganze Kette die dann gar nicht der Gruind für das Geräusch ist.

Teilenummer Schwingungstilger 168 241 01 47
Teilenummer Schraube N 910 105 01 00 15

Das Niet-Aufpresswerkzeug hat übrigens die Teilenummer 602 589 00 39 00 was du suchst !

elchtobi

Elchfan

Posts: 29

Location: Berlin

Make/Model: A190 W168

Thanks: 1

  • Send private message

18

Sunday, March 7th 2010, 10:11pm

Quoted

Original von high_t
Und auf Steuerzeiten musste er beim Zahnriemenwechsel auch nicht achten.....

;)



Offenbar hast auch Du eine leichte Leseschwäche.
Ich habe doch hier gerade nach den Markierungen für die Steuerzeiten gefragt!
Diese sind leider bei dieser verbauten Karre nicht ohne weiteres ersichtlich.

Beim Zahnriemenwechsel anderer Marken waren dagegen die Markierungen eindeutig, lagen bereits in einer Anleitung dem Zahnriemen bei oder waren leicht im Internet zu finden.

Daher bleibe ich dabei. Wer einen Zahnriemen wechseln kann, kann auch eine Steuerkette wechseln. Ist grundsätzlich das gleiche.
Lediglich zum vernieten der gewechselten und fertig aufgelegten Kette braucht man noch die Werkstatt oder das Werkzeug.
Das war mir auch von Anfang an klar.



@xelos

Danke aber ich hatte nie vor die Kette selbst zu vernieten. Dafür zahl ich dann gern noch 4 AW in der Niederlassung, ehe ich mir das Werkzeug selbst kaufe.

Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass es der Spanner oder die Kette ist.
Ein paar My fehlender Beschichtung können kaum dafür sorgen, dass der Kettenspanner so pumpen muß. Das kommt durch Defekte bzw. ungleiche Längung der Kette.
Das Geräusch tritt im Leerlauf auf.
Sieh Dir mal diese Seite an.

http://asska.jimdo.com/der-kleine-elch-a-140/

Da ist alles ganz gut erklärt und da sieht man auch wie Kette und Kettenrad aussehen. Und da das Geräusch auch bei Kurt danach weg war, warum sollte es bei mir anders sein.

Aber das werde ich alles spätestens am Mittwoch wissen.

nicht @ xelos
Glücklicherweise gibt es auch hier noch Leute, die einem einfach die gewünschten Informationen direkt zumailen, anstatt hier nur dumme Sprüche zu klopfen.

This post has been edited 1 times, last edit by "elchtobi" (Mar 7th 2010, 10:27pm)


günna72

Elchfan

Posts: 140

Make/Model: A 170 CDI Bj 2003

  • Send private message

19

Monday, March 8th 2010, 7:41am

Na dann mal los, 30 Minuten haste noch...
Anleitung beim Zahnriemen ? Wo bei Lego? *kratz*

apaseman

Elchfan

  • "apaseman" started this thread

Posts: 3

Occupation: Student

Make/Model: A190, Bj99

  • Send private message

20

Thursday, March 11th 2010, 8:49pm

Hallo

kann denn jemand Bilder als Beweis zeigen, weil bis jetzt sinds ja alles noch Mutmaßungen mehr oder weniger...

Gibts denn irgendwo was zum nachgucken, was man alles wechseln muss? So als MB-Reparatur Anleitung *kratz*?

an Elchtobi:
habe selber einen A190 und will auch selber Steuerkette wechseln (mit Vadders), daher wollt ich halt son Paar Informationen, was halt zu wecheln ist.
Wo bekommst du die Teile her? Ich würde denn daran Interesse bekunden, kannst mir ja mal bitte so den Gesamtpreis schicken ;)(mit Saugbrückendichtung)

Hat denn schon jemand das Problem vom neuen Kette reinpopeln gelöst? Einfach mit Tüddeldraht zusammenknüppern und durchziehen? Kommt man an den Kram ran, wenn man die Ölwanne abbaut?