You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Elchfans.de - Das Mercedes A-Klasse, B-Klasse & Vaneo-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Pilot-169

Elchfan

  • "Pilot-169" started this thread

Posts: 15

Location: Dresden

Make/Model: A 150

Date of first registration: Nov 9th 2005

  • Send private message

1

Saturday, September 7th 2013, 4:34pm

Bremsbelag wechseln: Das rückdrücken des Bremskolbens gestaltet sich schwierig

Hallo,

bin gerade beim wechseln der Bremsbeläge an der Vorderachse. Ausbau alles glatt gegangen,
aber das rückdrücken des Bremskolbens gestaltet sich schwierig. Hat jemand einen Tip, wie
man das angeht ?

Viele Grüsse Pilot-169 B-)

Mr. Bean

HiFi-Mod

Posts: 17,686

Location: Hagen

Occupation: Elektronik-Techniker

Make/Model: W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf

Thanks: 785

  • Send private message

2

Saturday, September 7th 2013, 5:07pm

Quoted

Bremskolben - Rückstellwerkzeug, 16 teiliger Satz mit Druckluftspindel






Wenn ich mir das oben so ansehe könnte man das mit einer Gewindestange, einer Mutter und einem passenden Stück Flachstahl bewerkstelligen.

Man baut sich dann einfach so ein Gerät wie oben nach.




Anonsten: http://www.pocg.eu/pages/technik/911/911…remsbelaege.htm

aequi

Elchfan

Posts: 175

Make/Model: C320 S203, Ex: A 190 W168

Equipment: Avantgarde

Thanks: 4

  • Send private message

3

Saturday, September 7th 2013, 5:55pm

Ich habe letztens bei einem A170 CDI ( W168 ) die Bremsen gewechselt und die Kolben einfach mit einer recht großen Rohrzange zurück gedrückt, geht einfach und man braucht kein Spezialwerkzeug. Eine kleine Platte zwischen Zange und Kolben legen, so vermeidet man Beschädigungen.
Dürfte beim W169 auch so funktionieren.

w168012002

Elchfan

Posts: 618

Make/Model: W168 A170CDI 1/2002

Thanks: 51

  • Send private message

4

Tuesday, September 10th 2013, 12:52pm

die Kolben einfach mit einer recht großen Rohrzange zurück gedrückt, geht einfach und man braucht kein Spezialwerkzeug


für die vorderen Bremsen baucht man auch kein Spezialwerkzeug, aber wesentlich besser als die große Rohrzange ist da eine stabile Schreinerzwinge.

http://www.schreinerhandel.de/Bessey-Zwi…schraubzwingen/

Die speziellen Rücksteller im Bild von Mr. Bean werden für hintere Scheibenbremsen verwendet, bei denen die Festellbremse auch auf die Bremsscheibe wirkt und der Kolben beim Rückstellen "gedreht und gedrückt" werden muss.

Passauf02

Elchfan

Posts: 320

Make/Model: W169 A180CDI - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 185 000 km

Date of first registration: Mar 1st 2005

Thanks: 32

  • Send private message

5

Wednesday, September 11th 2013, 11:18pm

Beim W169 ist die Feststellbremse nicht auf die Scheibenbremsbeläge der HA. In der Scheibe ist innen noch eine Bremstrommel mit entsprechenden Belägen aufgebaut.
Die "Drücken/Drehen" Technik braucht man also nicht, die Schraubzwinge ist völlig OK.
Spritmonitor A-Klasse:
Mit dem W169 bei einer Abschreibungsdauer von 8 Jahren Kosten von 26 ct/km incl aller Fahrzeugkosten

Pilot-169

Elchfan

  • "Pilot-169" started this thread

Posts: 15

Location: Dresden

Make/Model: A 150

Date of first registration: Nov 9th 2005

  • Send private message

6

Monday, September 23rd 2013, 8:16pm

Gewechselt in Schrauberhalle

Hallo,

habe nun die Bremsbeläge gewechselt mit dem von Mr. Bean gezeigtem Werkzeug, allerdings nicht Druckluftbetrieben sondern
mit Handbetrieb. Deshalb der Tip von mir, wenn möglich eine Schrauberhalle/Selbsthilfewerkstatt ansteuern und da eine
Hebebühne anmieten plus dem Spezialwerkzeug, so ist der Wechsel in 1 Stunde erledigt. Danke für alle Tips

Pilot-169 B-)

Similar threads