Zur Forum-Startseite


W168 (1997-2004):
Start
Allgemeines
Chronologie
Facelift / MoPf
Häufige Mängel
Kaufberatung
Daten Pre-MoPf
Daten MoPf
Ausstattung Pre-MoPf
Ausstattung MoPf
Farbenverzeichnis
A210 Evolution
F 1 Edition
A32 HWA
A38 AMG


W169 (2004-2012):
Start
Allgemeines
Chronologie
Technische Daten
Ausstattung
Sondermodell Polar Star


W414 (2001-2005):
Start
Allgemeines
Chronologie 
Technische Daten
Sondermodelle


W245 (2005-heute):
Start
Allgemeines
Chronologie
Kaufberatung
Technische Daten
Ausstattung


Do-It-Yourself:
W168
W169
B-Klasse
Vaneo



Peters Einbau eines K&N 57i Kits
 
 
Hinweis: Alle gezeigten Arbeiten erfolgen auf eigene Gefahr! Für Fehler und/oder Schäden am Fahrzeug haften weder der Autor noch Elchfans.de!
 
Alle Bilder sind durch Anklicken zu vergrößern!
 
Vorwort
Das K&N 57i Kit ist erhältlich für den A140 und A160. Es liegt bei ungefähr 130 bis 140 Euro inkl. aller benötigten Einbauteile und Kaltluftschlauch. Laut beiliegendem Teilegutachten muss zusätzlich eine Lärmdämm-Matte unter der Motorhaube verbaut werden. Der Hersteller gewährt eine 1 Million km Garantie auf den Luftfilter; das heißt, man braucht nie wieder den Filter zu wechseln, reinigen reicht aus. Um der Frage mancher A-Klasse Fahrer zuvor zu kommen: Das Kit passt auch in den A190 und A210, es gibt dafür aber kein Gutachten und den Eintrag in die Fahrzeugpapiere nur mit viel gutem Willen des TÜV. Das hier gezeigte Kit wird in einen A160 Bj. 3/99 verbaut.
 

 
Der Einbau
Benötigtes Material/Werkzeug:

- Torx- Schraubenzieher
- Schlitzschraubenzieher
- Maulschlüssel
- Hammer
- eventl. Zange
 
 
Zuerst lösen wir den Kaltluftschlauch. Dieser wird mit sanfter Gewalt vom Einlass und vom Luftfilterkasten abgezogen (Im Bild ist das der Schlauch mit dem Hinweis "Kaltluftzufuhr"). Danach müssen alle markierten Schrauben mit dem Torxschraubenzieher gelöst werden, die vom Luftfilterkasten vor denen des Resonanzkörpers. Hier eine Detailansicht:
 
 
Hat man den Deckel des Luftfilterkastens entfernt, so befindet sich auf der linken Seite neben dem Luftfilter ein Schieber, mit dem der Luftfilter entfernt werden kann. Diesen nach links ziehen, schon kommt der Luftfilter nahezu von selbst heraus.
 
 
Nun kann der Luftfilterkasten mit kräftigem Druck nach links entfernt werden. Es empfiehlt sich der kontrollierte Einsatz eines Hammers, zumindest habe ich ihn gebraucht. Der Resonanzkasten muss nach rechts aus dem Resonanzrohransatz gezogen werden, was ebenfalls einen gewissen Kraftaufwand erfordert.
 
 
Weniger erfahrene Schrauber wie ich haben zwar ständig Angst, etwas kaputt zu machen, aber das stellt sich im Endeffekt als unbegründet heraus. Im K&N Kit ist ein Verschlussstopfen inkl. passender Schelle enthalten, mit dem der Resonanzrohransatz verschlossen wird.
 
 
Da der ganze Ansaugtrakt nun völlig ohne Befestigung sehr wackelig ist, liefert K&N einen Befestigungssatz mit. Nachfolgend ein Vorher- Nachher Vergleich; Gut zu sehen sind die beiden Halterungen links und rechts des X-förmigen Halters. Es empfiehlt sich, die Muttern mit Schrauben-sicherungslack, Sekundenkleber o.ä. zu fixieren, mir ist bei der Probefahrt glatt eine Mutter abgefallen.
 
 
K&N liefert noch einen Kaltluftschlauch mit, der ebenfalls montiert werden sollte. Der letzte Arbeitsgang besteht aus dem Aufsetzen und Befestigen des K&N 57i Direkt-Kits selbst. Auch hierzu wird eine Schelle mitgeliefert. Ist alles fertig eingebaut, sieht das so aus:
 
 
Fazit
Das K&N 57i Kit ist ausdrücklich nur denjenigen zu empfehlen, die nicht auf leise Fahrgeräusche bestehen, sondern sportlichen Sound wollen. Schon ab 2000 U/min ist ein tiefes Grollen deutlich zu vernehmen, ab 3000 U/min geht es über in ein sportliches Fauchen ("Schnüffeln"), ab 5500 U/min dringt ein infernalischer Sound aus dem Motorraum. Technisch bringt der K&N eher subjektiv als objektiv mehr Leistung, allerdings empfinde ich das Herausbeschleunigen aus niedrigen Drehzahlen als etwas "befreiter" als vorher. Werte wie 5 Mehr-PS halte ich jedoch für übertrieben.
 
Bei Fragen bitte eine Mail an webmaster@elchfans.de senden. Viel Spass beim Nachmachen!

Kontakt | Impressum & Datenschutz | Sitemap