Zur Forum-Startseite


W168 (1997-2004):
Start
Allgemeines
Chronologie
Facelift / MoPf
Häufige Mängel
Kaufberatung
Daten Pre-MoPf
Daten MoPf
Ausstattung Pre-MoPf
Ausstattung MoPf
Farbenverzeichnis
A210 Evolution
F 1 Edition
A32 HWA
A38 AMG


W169 (2004-2012):
Start
Allgemeines
Chronologie
Technische Daten
Ausstattung
Sondermodell Polar Star


W414 (2001-2005):
Start
Allgemeines
Chronologie 
Technische Daten
Sondermodelle


W245 (2005-heute):
Start
Allgemeines
Chronologie
Kaufberatung
Technische Daten
Ausstattung


Do-It-Yourself:
W168
W169
B-Klasse
Vaneo



Rias' Umbau auf weiße Tachobeleuchtung

Benötigte Teile:
- 5 Ultrahelle weisse LEDs, 5mm, 30 mA, 9000 mcd (weniger mcd sind zu wenig!; z.B. von Reichelt: Art. Nr. LED 5-9000 WS) zu je EUR 2,30
- 5 Widerstände 267 Ohm (z.B. Reichelt Art. Nr. METALL 267) zu je EUR 0,80
- 5 Osram Fassungen (mit Leuchtmittel; z.B. www.blauetachos.de Art. Nr. 23) zu je EUR 1,00

Benötigtes Werkzeug
- Lötkolben und Lötzinn
- Seitenschneider
- Kreuz-Schraubenzieher um die Verkleidungen abzuschrauben
- Flacher-Schraubenzieher o.ä. um die Birnchen aus den Osramfassunge zu bekommen
- kleine Zange o.ä. um die Fassungen später in das KI einzusetzen

Fünf Osramfassungen mit LED und Widerstand versehen

Fassungen in das KI einbauen

Vorweg: Ich habe mir nicht nur 5 sondern gleich 7 Stück der einzelnen Teile bestellt, da ich Angst hatte, ich würde ein Fassung oder so zerstören und müsste dann wieder so lange auf die Lieferung warten. Ich habe es aber geschafft alle Fassungen mit LEDs auf Anhieb funktionsfähig zu präparieren.

Zunächst muss man das Glühlämpchen, das in den Fassungen ist rausnehmen. Dazu drückt man zuerst die Metallzunge an der rot markierten Stelle nach innen und schiebt danach mit einem schraubenzieher in Richtung des grünen Pfeils, indem man an der Pfeilspitze ansetzt, das Metallplättchen nach oben. Auf der anderen Seite der Fassung verfolgt man es ebenso.

Jetzt trennt man die Birnchen von den Mettalplättchen. Die Drähte der Birnchen sind in die Metallplättchen eingeklemmt. Das macht aber nichts, mann kann sie einfach abknipsen, aber so wenig wie möglich der Lampendrähtchen an den Metallplätchen übriglassen:

Jetzt müssen zunächst die Widerstände an die LEDs gelötet werden. Da wie man sieht in den Osramfassungen wenig Platz ist, muss man die Widerstände möglichst nah an die LEDs anlöten. Das längere Beinchen ist der Pluspol der LED und für gewöhnlich setzt man hier den Widerstand dran. Ich habe sowohl das Plus-Beinchen der LED als auch eine Seite des Widerstandes etwa auf 3-4 mm Länge gestutzt:

und dann angelötet.

Die anderen Seite des Widerstandes muss nun so an das Metallplätchen, an dem das Glühlampchen geklemmt war, angelötet werden, dass man es nachher nach oben biegen kann und die oberseite des Plättchens dann mit der Unterseite der LED abschliesst. Hier hilft ein gesundes Augenmaß. Je genauer man hier arbeitet, desto einfacher bekommt man die Plättchen nachher wieder in die Fassung hinein. Ausserdem sollte ich erwähnen, dass man möglichst wenig Lötzinn verwenden sollte um den Widerstand und später das andere Beinchen an das Plättchen zu löten, da man sonst später das Plättchen ebenso nurnoch schwierig in die Fassung zurückbekommt.

Nun auf die gleiche Weise das übriggebliebene Beinchin der LED an das andere Plättchen löten und zwar genau gegenüber.

Jetzt schiebt man die Plättchen wieder in die Fassung hinein. Hier musste ich eigentlich bei jeder der 5 LEDs ziemlich Kraft anwenden, und es ist aber dennoch nichts schief gegangen. wenn man die Plättchen wieder so drin hat, wie sie vorher drin waren gibt es keine Probleme.

Ich habe dann die LEDs vorher an einem Trafe getestet, dass sie auch wirklich alle gehen. Da LEDs Halbleiter sind leuchten sie nur, wenn plus auch wirklich am Pluspol anliegt. Sollte eine präparierte Fassung also nicht leuchten, ersteinmal andersrum polen, bevor man sie wegwirft ;)

Wichtig! Wenn man die Fassungen nun so einbaut, bekommt man ganz hässliche Flecken, vor allem auf dem Display, da der Abstrahlwinkel der LEDs nicht sehr hoch ist. Man muss also vorher alle Köpfe der LEDs am besten mit weisser Acrylfarbe (unwesentlich verdünnt) oder Tipp-Ex anstreichen. Es reicht hierbei nur die Rundung der LED anzumalen, der seitliche gerade Rumpf bleibt unangetastet. Meine Erfahrung ist, dass es die schönste und sauberste Darstellung gibt, wenn man wirklich alle LEDs anmalt!

Ein gute Erklärung wie man die Fassungen nun ins KI bekommt findet ihr hier: http://www.blauetachos.de/doc/mercedes/a-klasse/einbauanleitung_fuer_blaue_tachobeleuchtung_mercedes_benz_a170_cdi.htm
Sollte eine Fassung mal nicht leuchten gilt das gleiche wie bei 1.6, also besser zunächst ausprobieren, ob alle leuchten, bevor man das KI wieder komplett verschraubt und einbaut.

Fertig:

nd zum Vergleich nochmal mit der restlichen Armaturbeleuchtung:


Kontakt | Impressum & Datenschutz | Sitemap