W168 1 Reifen defekt => 4 neue Reifen

Diskutiere 1 Reifen defekt => 4 neue Reifen im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Falls bei gebrauchten Sommerreifen (ca. 5 mm Profil) ein Reifen kaputt ist, bedeutet daß, das man dann mindestens 4 neue Reifen braucht? Einen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Mr. Bonk, 21.04.2005
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Falls bei gebrauchten Sommerreifen (ca. 5 mm Profil) ein Reifen kaputt ist, bedeutet daß, das man dann mindestens 4 neue Reifen braucht?

    Einen neuen Reifen dieses Herstellers exakt gleichten Typs gäbe es zwar wohl noch im Handel, der hat dann ja aber wieder 8-9 mm Profil.

    Also muß man

    a). 4 neue Reifen kaufen oder
    b). mindestens 2 neue Reifen kaufen, um wenigstens eine Achse wieder auf "Gleichstand" zu bringen oder
    c). es reicht 1 neuer (gleicher) Reifen als Ersatz für den defekten Reifen.

    Wohlgemerkt: es geht hier nicht um exzellenten Fahrkomfort oder so. Also gefragt ist nicht, was der Reifenhändler empfiehlt (das ist mir sowieso klar ;) ), sondern was der Gesetzgeber zwingend vorschreibt.

    Sprich: ist c). verboten? Also auf einer Achse Reifen des gleichen Herstellers und des gleichen Typs aber mit 3mm Profilunterschied zu fahren? Falls ja, bitte den Hinweis auf die entsprechende Gesetzestextstelle nicht vergessen - danke! *thumbup*
     
  2. Anzeige

  3. #2 ulrikus99, 21.04.2005
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    Gleicher Hersteller und Typ, aber unterschiedliche Profilstärke auf einer Achse ist auf jeden Fall erlaubt. *daumen*
    Gesetzestext such ich mal bei Gelegenheit raus.
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    427
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nummer c) ist nicht verboten. Man darf sogar Reifen verschiedener Hersteller gleichen Typs auf einer Achse fahren. Eine passende Gesetzesstelle dafür zu zitieren ist schwierig, da unser Recht so aufgebaut ist, dass dort Verbote stehen und nicht was erlaubt ist. Sprich alles was nicht verboten ist, ist erlaubt.
    Im Gesetz steht nämlich nicht drin wieviel mm Unterschied (Reifen fahren sich genaugenommen nie gleichmäßig ab) zwischen zwei Reifen auf einer Achse sein darf.
    Aus Sicht der Sicherheit (verschiedene Haftung auf der Straße) würde ich aber auf jeden Fall zu ähnlich abgefahrenen und vor allem auch ähnlich alten Reifen des gleichen Fabrikats auf einer Achse raten. Die verschiedenen Achsen können auch unterschiedlich Reifen haben.

    gruss
     
  5. #4 ulrikus99, 21.04.2005
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    StVZO §36
    (2a) An Kraftfahrzeugen - ausgenommen Personenkraftwagen - mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h und an ihren Anhängern dürfen die Räder einer Achse entweder nur mit Diagonal- oder nur mit Radialreifen ausgerüstet sein. Personenkraftwagen sowie andere Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3,5 t und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h und ihre Anhänger dürfen entweder nur mit Diagonal- oder nur mit Radialreifen ausgerüstet sein; im Zug gilt dies nur für das jeweilige Einzelfahrzeug.
     
  6. #5 Pusteblume, 21.04.2005
    Pusteblume

    Pusteblume Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 8 / 98
    Aus der StVO geht hervor, daß man auf einer Achse die Reifen der gleichen Größe und Sorte fahren muß.

    Weiteres ergibt sich aus der ABE für das Fahrzeug bzw. Erläuterung entsprechender des Herstellers (z.B. in der Betriebsanleitung)

    Ich würde den einen Reifen nachkaufen bzw. 2 für eine Achse und den übrigen als Reserverad nehmen.

    Gruß
    P
     
  7. #6 Mr. Bonk, 21.04.2005
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Hallo Elchfans! ;D

    Das hört sich doch gut an! *thumbup*

    Hatte letztes Jahr im Herbst leider einen unsanften Bordsteinkontakt. *heul* Habe mir dann beim ATC eine neue Felge gekauft, aber den alten Reifen behalten (da er scheinbar keinen Schaden abbekommen hatte).

    Bin dann im letzten Herbst damit auch noch gefahren... kein Luftverlust dort und auch nicht bei der Einlagerung über die Winterzeit.

    Trotzdem habe ich heute beim Aufziehen der Sommerreifen festgestellt, daß der Reifen wohl doch etwas abbekommen hatte... ein ca. 2 Stecknadelkopfgroßer "Schnitzer", den man auch etwas "aufklappen" kann, aber der nicht allzu tief zu sein scheint. Trotzdem ist mir das irgendwie zu mulmig damit jetzt dauerhaft zu fahren. :-/

    Und da habe ich mich nun erinnert, daß im Kofferraum ja noch das Reserverad mit einem Reifen gleichen Herstellers, gleichen Typs und auch gleichen Produktionsdatums, aber eben noch mit fast vollem Profil schlummert.

    Deshalb wollte ich mich vergewissern, ob ich diesen Reservereifen jetzt "einfach" als dauerhaften Ersatz nehmen kann.

    Vor allem, da ich in 1 bis 1 1/2 Jahren des Alters wegen sowieso 4 neue Sommerreifen (eines anderen Herstellers) kaufen wollte und in das jetzige, gealterte Sommerreifenset daher nicht mehr Unmengen von Geld investieren möchte. 2 neue Reifen wären ja auch wieder ca. 300 Euro (alles in allem)!
     
  8. #7 ulrikus99, 21.04.2005
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    kannst du ohne weiteres machen.
    Ich würde das Reserverad mit dem vollen Prifil vorne links montieren, da dort der Verschleiß am größten ist.
     
  9. #8 Mr. Bonk, 21.04.2005
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Hallo Ullrich!
    Danke für den Tip! *thumbup* Also das beschädigte Rad ist vorne rechts. Wie tausche ich dann am besten.

    - Das Reserverad jetzt nach vorne links und
    - das Rad, welches früher vorne links war dann nach vorne rechts und
    - das beschädigte Rad vorne rechts in den Kofferraum als neues "Reserverad" ( ;D )?

    *kratz* *kratz*
     
  10. GaK

    GaK Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Korschenbroich
    Marke/Modell:
    A 180 CDI Classic
    Das linke Vorderrad würde ich nicht nach rechts machen da es dann in die verkehrte Richtung dreht, oder Du lässt es auf der Felge drehen.
    Ich täte das Reserverad nach vorne rechts und gut is.
    Gruß GaK
     
  11. #10 Peter Hartmann, 21.04.2005
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    88
    Marke/Modell:
    Tesla Model 3 Performance
    Hi,

    achte drauf, dass vorne Reifen mit etwa gleicher Profiltiefe montiert sind. Den größeren Abrollumfang muss das Differenzial ausgleichen, was der Haltbarkeit nicht sonderlich zuträglich sein dürfte... Ansonsten gibt es da (abgesehen von den Gripunterschieden, Stichwort Aquaplaning) keine Bedenken.
     
  12. wmh

    wmh Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    BMW 218i GT
    Hi Stefan,
    stand vor einem Jahr vor dem gleichen Problem, da es nicht verboten ist einen neuen Reifen hinzuzunehmen, habe ich mich für folgende Variante entschienden:
    Reserverradreifen + neuer Reifen auf die angetriebenen Räder, 5mm Reifen als Reserverrad.

    Gruß, Heiner
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    427
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    @ Mr. Bonk
    Ich würde an deiner Stelle auch mal schaun ob du nicht noch einen neuen Reifen gleicher Sorte herbekommst. Dann den kaputten Reifen weg, den teilweise Verschlissenen als Reserverad und die anderen beiden sind quasi neu. Aber keinesfalls den von rechts nach links machen (ist auch nicht so groß der Unterschied zwischen links und rechts ... bei mir zumindest).

    gruss
     
  14. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. magejo

    magejo Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Weißenburg, Franken, Bayern ;)
    Marke/Modell:
    B180CDI
    ich hab das letzte mal bei nen Nagel im Reifen 1 neuen Reifen gekauft, passend zum Ersatzrad,...und den alten von vorne, der dann uebrig bleibt, als Reserve genommen.

    so braucht man nur 1 Reifen kaufen.
     
  16. #14 Mr. Bonk, 24.04.2005
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Sodele, dann danke ich mal für alle Tips.

    Seit gestern habe ich Variante b). - also Reservereifen vorne rechts und ein neuer Reifen vorne links. ;D Ist wirklich die beste Alternative! ;)
     
Thema: 1 Reifen defekt => 4 neue Reifen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brauchen anhänger gleiche reifen auf einer achse

Die Seite wird geladen...

1 Reifen defekt => 4 neue Reifen - Ähnliche Themen

  1. W168 Sommerreifen (4X) auf Original Alu Felge Reifen

    Sommerreifen (4X) auf Original Alu Felge Reifen: Wegen Verkaufs meines kleinen Elches biete ich Ihnen 4 Sommerreifen mit gutem Profil auf Alu-Felgen (Original Mercedes) für Mercedes A-Klasse zum...
  2. Reifen und Felgenrechner/ ET usw.

    Reifen und Felgenrechner/ ET usw.: Moin da das Thema immer wieder mal aufkommt hier eine gute Seite um Abmessungen / Unterschiede etc. bei Umrüstungen schnell zu ermitteln....
  3. W414 4x original 15" Alu mit Reifen 6-6,5mm, 1x defekt

    4x original 15" Alu mit Reifen 6-6,5mm, 1x defekt: Original Mercedes Alufelgen 5,5J x 15" wegen Wechsel auf 16" Alufelgen abzugeben. Die Felgen sind die originalen 5-Speichen von einem 2002er...
  4. W168 ein Reifen defekt was nun ??

    ein Reifen defekt was nun ??: Hallo zusammen, ich hab mir gestern an ner sehr niedrigen Mauer einen Reifen beschädigt.es hat nen teil vom Gunni auf der ausenseite abgeschabt....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.