10 Jahre W168 - ein paar Zahlen

Diskutiere 10 Jahre W168 - ein paar Zahlen im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Der W169 ist da und der W168 BJ 1999 geht. Bevor ich alle Dokumente in den Reißwolf schiebe poste ich mal ein paar Zahlen. Wir haben den A140...

  1. #1 bullethead, 25.09.2013
    bullethead

    bullethead Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Ausstattung:
    Avantgarde - BJ 2010 - Mopf - Schaltgetriebe(5)
    Marke/Modell:
    W169 A200
    Der W169 ist da und der W168 BJ 1999 geht.

    Bevor ich alle Dokumente in den Reißwolf schiebe poste ich mal ein paar Zahlen.

    Wir haben den A140 Avantgarde mit Klima und Bose-Sound 2003 für 9.400€ aus 2. Hand gekauft. Da standen 47.300 km auf der Uhr. Jetzt sind es 133.000km und wir haben noch 1.800€ dafür bekommen. Wir sind nie liegengeblieben (1 mal war es allerdings wegen einer festsitzenden Bremse recht knapp), mussten einmal die HU wiederholen und haben auch nie einen Pannenservice in Anspruch nehmen müssen. Von einem Unfall sind wir, bis auf einen kleinen Parkrempler an der hinteren Stoßstange, verschont geblieben.

    In den 10 Jahren haben wir 6.230€ Reparatur- und Servicekosten bezahlt. Der erste Assyst mit 585€ Kosten hat uns damals dazu bewogen, das Scheckheft nicht weiter mit Stempeln von MB zu füllen. Die größten Posten waren die Bremsen und die Reifen. Bei ca. 8000km im Jahr kostete uns die A-Klasse inkl. Treibstoff, Versicherung (anfangs Vollkasko) und Steuer aber ohne Wagenwäsche 0,37€/km.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Doc.4matic, 25.09.2013
    Doc.4matic

    Doc.4matic Elchfan

    Dabei seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    NU
    Marke/Modell:
    Mercedes ML320(W163), SLK230(R170), C240Tee(W202),2 mal A190(W168), Sprinter 4x4(W906)
    Nabend

    Na das hört sich doch ganz Positiv an!!!

    Danke für die Info.

    Tschüss
     
  4. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    158
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
    Super, vielen Dank für die Info. *thumbup*

    Ich finde diese positive Meldung sehr schön, weil man sonst den Eindruck bekommt, der Elch sei ein abgrundtief schlechtes Auto. 10 Jahre Elch fahren - ob ich das mit meinem auch noch schaffe? *ulk*

    Viel Spass und Freud mit dem Neuen! Immerhin hat er noch eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Original, während die neue A-Klasse mit dem Elch nichts mehr gemeinsam hat. So gesehen bleibst Du wenigstens dem genialen Konzept treu! :thumbsup:
     
  5. elch76

    elch76 Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Ort:
    Kreis WAF
    Marke/Modell:
    A160 BJ2000 132000km Automatik
    Ich finde es auch gut, dass mal jemand was positives berichtet. Von meinen Bekannten höre ich immer wieder:"Was hast du denn da für nen Schrott gekauft, dass ist doch kein Mercedes!"
    Aber ich mag das Auto halt, O.K., er ist halt nicht so einfach "beschraubbar" wie ein andere Autos. Aber ich finde, wenn man es kennt, ist es halb so schlimm.Macken und bestimmte Probleme hat ja wohl jedes andere Fahrzeug auch und irgendwo steckt ja auch Sinn hinter dieser Bauart.
     
  6. #5 bullethead, 25.09.2013
    bullethead

    bullethead Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Ausstattung:
    Avantgarde - BJ 2010 - Mopf - Schaltgetriebe(5)
    Marke/Modell:
    W169 A200
    Die A-Klasse in der Form des W168/W169 ist das Auto für meine Frau. Sie will kein anderes. Ende 2012 hat ein anderer W168 unsere Familie verlassen. Es war ein A170CDI Classic . Der war, bei allerdings höherer Lautstärke aber noch weniger Reparaturen, genau so zuverlässig und hat bei 13.000km im Jahr nur 0,28€/km gekostet. Das war das Fahrzeug meiner ältesten Tochter. Sie fährt jetzt einen BMW X1, weil ihr die neue A-Klasse nicht gefiel.
     
  7. #6 Homer_MCSM, 26.09.2013
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Ich finde es auch sehr schön, positive Erlebnisse zu hören. Natürlich überwiegt in einem Forum immer das Negative, da man meist nur postet, wenns Probleme gibt. Das kann den Blick auf ein Fahrzeug ins Negative verändern.

    Daher ist es sehr wichtig, auch mal positive Erfahrungen zu schreiben.

    Mein 2003er hat inzwischen auch schon ca. 25000 km mit mir abgespuhlt, und das bisher pannenfrei. Das Hinterachslager musste gewechselt werden, die Stoßdämpfer der Heckklappe waren hin (gibts neu für 15€, sind in 5 Minuten gewechselt) , momentan mag meine PDC nicht und der Fahrersitz quitscht, ansonsten läuft der kleine Elch wie er es soll und das trotz seiner 165000km.

    Ich glaube auch, mein Auto darin gefunden zu haben. Aussen klein genug für die Stadt, innen groß genug für meine Transportwünsche (von der Esszimmergarnitur über ein halbes Schlafzimmer bis zum Motorroller war da schon fast alles drin).

    Auch wenn mich Familie und Freunde für bescheuert gehalten haben, dass ich mir mit 30 ein "Rentner-Auto" kaufte, ich hab es bis jetzt nicht bereuht.

    Cool fand ich damals die Reaktion meines Vaters, der mir erst erklärte, dass die A-Klasse wohl das letzte Auto sei, was er sich kaufen würde, als er dann aber das erste Mal drinsaß (er ist 63 und hat Rheuma) war er hellauf begeistert.

    Er brauchst ca. doppelt so lange um in seine normale Familienlimousine zu kommen als in den Elch. Aber Hauptsache erstmal meckern :D
     
  8. #7 Big_Boss, 26.09.2013
    Big_Boss

    Big_Boss Guest

    Richtig, Positives zu hören ist zwischendurch auch mal ganz gut.. ;-)

    Die Meisten Leute fallen wenn sie "A-Klasse" hören auch gleich in diese Klischee-Schiene und erkennen gar nicht, was es im Grunde eigentlich für ein geniales Auto ist..
    Auch in meinem Freundes und Kollegenkreis muss ich mir seeehr oft anhören, wie man denn mit 19 nur so ein "Opaauto" fahren kann.. Aber ich will ihn trotz ein paar Defekten, die ich in den 40.000km Elch bisher hatte (Getriebeinstandsetzung und neuer Anlasser...) nicht mehr hergeben.. Gerade als 210er macht das Auto einfach richtig Spaß!!
    Super Rundumsicht, richtig viel Platz und Sicherheitsstandards, die sogar die (damalige) E-Klasse nicht toppen konnte.. Zusammen mit Fahrleistungen, die auf GTD/GTI Niveau sind, einfach genial :D
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Vorweg: Ich weiß, dass der W168 an sich ein richtig gutes Fahrzeug ist.

    Trotzdem würde ich die "Friede, Freude, Eierkuchen" Stimmung gerne etwas eintrüben.

    37 Cent/km ist bei diesen Rahmenbedingungen klar zu viel!
    (Siehe meine Signatur unten)

    Hier komme ich auf Gesamtkosten von knapp 32.000€ ... bei mir waren es knapp 40.000€ ... nur bin ich fast dreimal so weit gefahren (und das war ein Neufahrzeug)!
    Das ist ein klares Missverhältnis!

    Mit der anschließenden C-Klasse (gebraucht, wie hier die A-Klasse) habe ich gut 110.000km zurückgelegt und das hat unter dem Strich 18.900€ gekostet.

    Günstig war dieses Fahrzeug ganz sicher weder vorne noch hinten ;).

    gruss
     
  10. #9 bullethead, 26.09.2013
    bullethead

    bullethead Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Ausstattung:
    Avantgarde - BJ 2010 - Mopf - Schaltgetriebe(5)
    Marke/Modell:
    W169 A200
    Nicht dass wir jetzt Äpfel mit Birnen vergleichen. Wenn du 270.000 km gefahren bist hast du schon ca. 21.000€ für Treibstoff ausgegeben. Dazu noch der Anschaffungspreis von ca. 18.000€. Dann hätten wir noch Steuer und Versicherung für 8 Jahre mit ca. 4.500€. Das überschreitet dann schon die 40.000€ um 3.500€ und es fehlen noch die Reparatur- und Instandhaltungskosten. Zu deinen Gunsten kann dann noch der Verkaufserlös abgezogen werden. Wenn man ehrlich ist kommen noch Finanzierungskosten dazu.
     
  11. #10 Big_Boss, 26.09.2013
    Big_Boss

    Big_Boss Guest

    Wer ein billiges Auto sucht, ist beim Elch meiner Meinung nach eher Fehl am Platz.. Also ich komme auf 47 ct pro Kilometer.. ???

    Berechnet hab ich das aus Anschaffungskosten, Kraftstoffkosten, Wartung und Reparaturarbeiten.. Und dann die Summe durch die gefahrenen Kilometer gerechnet.. Muss man da aber eigentlich nicht noch den Restwert des Fahrzeugs abziehen? Das würde den Wert ja nochmal deutlich senken.. ;)


    EDIT: Oh hat ja bullethead ja schon erwähnt... Sorry, bei mir läuft der TV noch nebenher..^^
     
  12. #11 elchiee, 27.09.2013
    elchiee

    elchiee Elchfan

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    -Elegance -Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    A170 CDI Langversion
    Mit allem drum und dran sind es bei mir knapp 0,17€/km. Da ist sogar die Wäsche dabei ;-)

    Nur die Anschaffungskosten nicht eingerechnet, damit wäre es etwa doppelt soviel, aber dieser Anteil sinkt ja mit jedem gefahrenen Kilometer.
     
  13. #12 Robiwan, 27.09.2013
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Mit Wertverlust (Anschaffung minus Restwert), Tanken, Vollkaskoversicherung (in AT viel teurer!!), Reparatur, Service und Accessoirs (Reifen, Felgen, Chromgrill,...) komme ich bei meinem W169 auf satte 0,38€/km. Da hauen aber die Einmaleffekte (Felgen, hoher Wertverlust am Anfang) noch ordentlich rein.

    Bei meinem alten W168 schaut's ein wenig anders aus. Dieser verursachte im Laufe ca. 8 Jahren und 191000km Kosten von ca. 23000€. Das meiste davon war Diesel & Versicherung (ca. 18500€). Wenn ich nun den Wertverlust auch noch mitrechne sind es 32000€! => ~0,17€ pro km.
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich denke du hast den Fehler schon selbst erkannt. Wirklich einen Strich drunter machen kann man erst, wenn das Auto weg ist. Bei so einer Rechnung kommt praktisch immer mehr heraus, als am Ende tatsächlich der Fall ist.

    207.000km bin ich ganz konkret gefahren ;).

    Dabei hatte ich Spritkosten von rund 12.100€, einen Wertverlust von 12.300€, Steuer und Versicherung von 3.700€, Reparatur- und Wartungskosten von 8.700€ und die restlichen gut 3000€ für TÜV, Ersatzteile, Radios, Autowäsche usw..

    Unterm Strich sind die Geschichten natürlich nicht ganz vergleichbar, denn umso mehr Kilometer man im Jahr fährt, desto geringer werden in aller Regel die Kosten für den einzelnen Kilometer.

    Was mich bei dir ein wenig wundert ist, dass wenn ich die drei großen Posten (Wertverlust, Sprit, Wartung/Reparatur) zusammen rechne, noch eine Lücke von rund 10.000€ bleibt. Die kann ich nicht so recht mit Versicherung, Steuer, ein paar Reifen und sonstigem Kleinkram erklären?

    gruss
     
  15. #14 bullethead, 28.09.2013
    bullethead

    bullethead Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Ausstattung:
    Avantgarde - BJ 2010 - Mopf - Schaltgetriebe(5)
    Marke/Modell:
    W169 A200
    Hier noch einmal zum Nachrechnen:


    Anschaffung 9.400 €
    Verkaufserlös -1.800 €
    Versicherung Hapftpflicht 3.500 €
    Versicherung Vollkaksko 2.000 €
    Steuer 950 €
    Benzin 11.291 €
    Wartung/Reparatur 6.230 €

    Summe 31.571 €
    Km-Kosten 0,37 €


    Beim Benzin muss ich dazu sagen, dass es dafür keinen fahrzeugbezogenen Kostensammler gibt. Der Durchschnittsverbrauch wurde dem Gebot der kaufmännischen Vorsicht folgend mit 8,5 Liter/100km angesetzt. Das war der Wert der sich ergeben hat, wenn man mal ab und zu beim Tanken nachgerechnet hat.
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    8,5l/100km ist für einen A140 zwar schon vergleichsweise viel, aber noch im Rahmen des Möglichen.

    Wenn ich das durchrechne, dann dürfte der Sprit im Mittel rund 1,55€/l gekostet haben. Das ist im Mittel für die letzten 10 Jahre aber klar zu viel. 2003, wo es bei dir losging, lag der Liter bei gut einem Euro. Erst 2011 ging der Liter dauerhaft über die 1,40€. Kaufmännisch vorsichtig dürfte im Mittel also kaum mehr als 1,35€ für den Liter zu zahlen gewesen sein. Sprich am Ende macht allein das 0,37€/km zu 0,35€/km ;).

    Ansonsten sind die Posten Versicherung und Wartung/Reparatur natürlich alles andere als günstig gewesen.

    gruss
     
  17. #16 bullethead, 28.09.2013
    bullethead

    bullethead Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Ausstattung:
    Avantgarde - BJ 2010 - Mopf - Schaltgetriebe(5)
    Marke/Modell:
    W169 A200

    Das mit dem Einwand wegen des Benzinpreises ist gerechtfertigt, allerdings hatte er in den letzten Jahren deutlich höhere Laufleistungen. Die Versicherung ist u.U. vergleichsweise höher, da der W168 immer das Auto mit der geringsten Leistung war und deswegen immer den geringsten SF-Rabatt hatte. Die Wartungskosten könnten noch höher sein, wenn ich nicht einige Dinge (Saison-Radwechsel, Filter, Zündkerzen, Kühlmittelwechsel, Klemmblock, tote Maus geborgen) selbst gemacht hätte.
     
  18. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    OK, trotzdem wird ein Durchschnittspreis von ca. 1,55€/l nicht passen.
    Einleuchtend, aber genau das unterstreicht ja, was ich gesagt habe: Das Fahrzeug ist an sich nicht günstig gewesen ;).

    Ist klar, und habe ich bei meinem natürlich auch so gehandhabt.

    gruss
     
  19. #18 bullethead, 28.09.2013
    bullethead

    bullethead Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Ausstattung:
    Avantgarde - BJ 2010 - Mopf - Schaltgetriebe(5)
    Marke/Modell:
    W169 A200
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wenn eine S-Klasse günstig wäre, würden wir vermutlich alle S-Klasse fahren ;).

    gruss
     
  22. #20 Doc.4matic, 29.09.2013
    Doc.4matic

    Doc.4matic Elchfan

    Dabei seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    NU
    Marke/Modell:
    Mercedes ML320(W163), SLK230(R170), C240Tee(W202),2 mal A190(W168), Sprinter 4x4(W906)
    Meine Frau nicht :D

    Ich finde das es Grundsätzlich schwierig ist 100% Aussagekräftige Zahlen zu den Betriebskosten zu bekommen weil jeder eine andere Basis hat/nimmt.
    Wir haben ja nun einige Fahrzeuge privat am laufen und ich muss ganz klar sagen, wenn ich nicht fast alles selber machen würde wäre der Fahrzeugbestand nicht zu halten.
    Dabei rechne ich natürlich meine Arbeitszeit nicht. Habe ich aber weder Zeit noch die entsprechenden Fähigkeiten ist ein altes Auto aus Wirtschaftlicher Sicht kaum zu "halten"!
    Da müsste man dann allenfalls die Wartung auf "Null" setzen und hoffen dass das möglichst lange gut geht.

    Unterm Strich ist es wohl so das man einen W168 günstig bewegen kann ohne ihn dabei "Runter zu Reiten".

    Tschüss
     
Thema:

10 Jahre W168 - ein paar Zahlen

Die Seite wird geladen...

10 Jahre W168 - ein paar Zahlen - Ähnliche Themen

  1. W168 Suche W168 in oasengrün

    Suche W168 in oasengrün: Hallo, ich habe ich letzte Zeit wieder nur still mitgelesen, aber jetzt ist es so weit. Nach dem ich in 1998 eine A-Klasse in oasengrün gefahren...
  2. W168 W168 Anhängerkupplung abnehmbar

    W168 Anhängerkupplung abnehmbar: Suche eine Orig. abnehmbare Anhängerkupplung W168 mit allen was dazugehört. unfallfrei!! raum: BB - S - LEO -PF abholung und...
  3. P0170 W168 hoppelt nur noch

    P0170 W168 hoppelt nur noch: Hallo Leute! Nachdem mein A140 im Winter ein paar Wochen stand, läuft er nur noch wie ein Sack Flöhe. Nach dem Start geht er sofort wieder aus....
  4. Motor Ausbau w168 Bj. 1998

    Motor Ausbau w168 Bj. 1998: hallo, Ich habe zwei mal die A-klasse vor meiner Tür stehen Bj. 1998 also beide identisch der eine hat einen Karosserie Schaden der nicht zu...
  5. W168 geht nicht mit der FFB auf

    W168 geht nicht mit der FFB auf: Moin moin, Hab mal ne (evtl. dumme) Frage. hab gestern mein auto mit der fernbedienung abgeschlossen, und wollte heute morgen den benz aufmachen...