160CDI oder 170CDI

Diskutiere 160CDI oder 170CDI im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Halloechen! Ich moechte gerne einen gebrauchten A kaufen. Zur Auswahl stehen ein 160CDI (44kW) mit 37tkm und ein 170CDI mit 63tkm zum gleichen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tcolm

    tcolm Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg Österreich
    Marke/Modell:
    Spar 160 CDI
    Halloechen!

    Ich moechte gerne einen gebrauchten A kaufen. Zur Auswahl stehen ein 160CDI (44kW) mit 37tkm und ein 170CDI mit 63tkm zum gleichen Preis / gleiches Bj (2000, vor MOPF). Tendenziell gefaellt mir der Kleinere besser (Steuern, Versicherung). Aber wie siehts mit den Fahrleistungen aus? Was schaffen denn die beiden? Also eine angenehme Reisegeschwindigkeit sind fuer mich 150. Schafft das auch der Kleine ohne unnoetig hoch zu drehen oder laut zu werden? Wie hoch drehen denn 160/170 bei den Geschwindigkeiten?

    Worauf sollte man unbedingt achten?

    Vielen Dank in Voraus!

    Colm
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 160CDI oder 170CDI. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ulrikus99, 21.08.2003
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    Ich würde auf jeden Fall den 170 CDI nehmen. *thumbup*
    Die gewünschte Reisegeschwindigkeit erreichst du mit dem kleineren nie und nimmer.
    Steuern sind bei beiden gleich und in der Versicherung unterscheiden sich beide, wenn überhaupt, nur geringfügig.
    Spritverbrauch ist auch in etwa gleich, vor allem da du beim 160 CDI immer die "volle" Leistung abrufen musst, um einigermaßen von der Stelle zu kommen.
     
  4. #3 Peter Hartmann, 21.08.2003
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    60
    Marke/Modell:
    Mercedes GLK 350 CDI
    Der "alte" 160er CDI ist wahrlich keine Rennmaschine, dafür aber in Sachen Verbrauch und Wirtschaftlichkeit top. Vor einiger Zeit habe ich einen solchen gefahren. Völlig ausreichend in der Stadt, um mitzuschwimmen, aber nicht wirklich flott. Auf der Autobahn schaffte er mit ein bisschen Anlauf laut Tacho 165km/h. Der A170 ist eindeutig schneller, souveräner und durch sein breiteres Drehzahlband des max. Drehmoments (160Nm von 1500- 2400 zu 180Nm von 1600- 3200 rpm) besser für die Autobahn geeignet. Wenn Du also öfter mal was schwereres transportieren willst und/oder oft auf die Autobahn musst, so empfehle ich Dir eindeutig den A170. Für Leute, die viel Stadtverkehr fahren und so günstig wie möglich von A nach B kommen wollen, ist hingegen der A160 CDI die bessere Alternative. Auch, wenn er im Wertverlust gegenüber dem A170 den Kürzeren zieht. Die Kilometer, die Du angegeben hast, sind im Übrigen unkritisch. Meinen ersten Elch (170 CDI) habe ich mit 130000km abgegeben, nur beim letzten TÜV wurde leichter Ölverlust am Turbo festgestellt. Ansonsten problemlos. Von daher kannst Du auch in dieser Hinsicht beruhigt zum 170er Elch greifen :)
     
  5. #4 Dieselwiesel, 21.08.2003
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A150
    Hallo Colm,

    fahre selber einen 160 CDI Vor-Mopf die Drehzahl im fünften Gang ist deutlich niedriger als beim 170 CDI da er eine anderes Getriebe hat bzw. andere Achsübersetzung.

    Der 170 CDI welchen ich vor Kauf auch zur Probe gefahren bin ist auf der Autobahn etwas agiler spez. im 5. Gang da der anderes übersetz ist und der Motor deutlich höher dreht.

    Im normalen Stadverkehr sind beide recht dicht zusammen.

    Nachteil des 160 CDI Vor-Mopf sind die 155er Reifen die recht teuer sind da sie nur für den Spar-Elch gängig sind.

    Unser 160 CDI läuft laut Tacho 165-170 und wenns mal bergabgeht auch 180.

    Würde den 160CDI nehmen und den Preis runterhandeln oder einen Satz neuer Reifen oder ähnliches raushandeln.

    Gruss Christian
     
  6. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Hi,

    als ich vorn einem halben Jahr meinen Elch gekauft habe, hatte ich mir auch einige ziemlich guenstige 160CDI angesehen. Als ich dann mal die Versicherungsbeiträge berechnet habe, ist mir aufgefallen, dass diese beim 160CDI viel hoeher waren. Warum, kann ich allerdings auch nicht sagen. Hat mich damals auch gewundert ???
    Also, im Unterhalt ist der 160CDI teurer.
    Ansonsten ist der 170CDI gut motorisiert und mit Sicherheit auch im Wiederverkauf gefragter. Deswegen empfehle ich Dir den 170CDI.
    Berechne einfach mal die Versicherungsbeiträge (inkl. Vollkasko...) - ich denke mal, dass der 160CDi immer noch teuerer ist...

    cu
     
  7. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Hi,

    es ist immer noch so!
    Beispiel: Habe die Daten bei cosmos-direkt eingegeben. Habe mal Schadensfreiheitsklassen 1/2 angenommen, in Haftpflicht, als auch in VK. Keine Garage, 15Tkm/Jahr:

    160CDI: 612,54 € + 580,79 € (VK) = 1193,33 €
    170CDI: 481,17 € + 496,79 € (VK) = 977,96 €

    In diesem Fall (hängt noch von Fahreralter und Ort ab) sparst Du beim 170CDI also 215 € im ersten Jahr usw.

    Wenn Du bei SFK 30% bist, ist es natürlich nicht so entscheidend....

    cu
     
  8. #7 Mr. Bonk, 21.08.2003
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Hatte mal einen 170CDI VorMOPF als Leihwagen. Wenn ich mich recht erinnere, brachte der es auf 90PS. Die Fahrleistungen waren für 90 PS sehr gut! Hatte den Wagen aber auch nur einen halben Tag!

    Zum 160 CDI kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen, aber man liest in diesem Forum immer wieder, daß der 160 CDI nur unwesentlich weniger Sprit verbraucht, wie der A-170 CDI.

    Insbesondere der VorMOPF 160er ist mit 60 PS wirklich ein wenig untermotorisiert (für die heutige Zeit)! Und damit meine ich nicht zum Rasen, sondern auch (schon) in alltäglichen Situationen, wie z.B. dem Auffahren (z.B. aus dem Stand) auf eine stark befahrene Straße. Da muß man schon alles aus dem "Motörchen" rauskitzeln, um nicht andere Verkehrsteilnehmer zum Abbremsen zu zwingen oder gar zu gefährden.

    Und jemand in diesem Forum, der auch mal einen A-160 CDI als Leihwagen hatte, schrieb recht passend: "...der Überholvorgang bedarf generalstabsmäßiger Planung...".

    Daher mein Tip: nimm den 170 CDI *thumbup*
     
  9. #8 Cyberwarrior, 21.08.2003
    Cyberwarrior

    Cyberwarrior Guest

    Nimm den 170 CDI!
    Wir hatten selber einen 160 CDI und ich muss ganz klar sagen das er ne Luftpumpe ist. 60 PS sind für die Autobahn einfach zu wenig.
    Ausserdem lässt sich der 170 CDI durch das höhere Drehzahlniveau viel schaltfauler fahren.
    Das Problem mit den Reifen wurde ja schon genannt. Die sehen wie Fahrradschläuche aus und fahren sich auch so -> Bodenhaftung gleich null!
    Dazu sind sie noch teuer weil es sie nur von einem Hersteller gibt und man sie für kein anderes Auto benutzen kann.
    Andere Reifen lassen sich auch nur sehr sehr schwer eintragen.
     
  10. helge

    helge Elchfan

    Dabei seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Marke/Modell:
    BMW 120 dA
    also ich hab nen 2003er 160 cdi mit 75 ps und finde die motorisierung in der tat ausreichend, der 170er ist aber naturgemäß agiler, hat ja auch 20 ps mehr. den 160er mit 60 ps kenne ich nicht, aber der wird wohl in der tat etwas phlegmatischer zur tat schreiten. bin neulich 600 km autobahn gefahren und wenn es ging immer auf bodenblech und der wagen hat genau gerechnet 4,6 l/100 km verbraucht. reisegeschwindigkeit 150 ist mit dem 75 ps 160 cdi kein problem - hab ihn laut tacho fast auf 180 (177,5)gehabt ;)
     
  11. diesel

    diesel Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam Mittelmark
    Marke/Modell:
    A160 CDI, W414CDI
    Hallo tcolm,
    fahre selber einen 160CDI Bauj.11/98 mit 60PS und bin mit ihm täglich unterwegs, Verbrauch ca. 4,5l war auch schon mit der ganzen Familie auf der A-Bahn unterwegs, Geschwindigkeit ca. 140km/h um locker im Verkehr mitzuschwimmen, Drehzahl bei ca. 2800U/min also wenn Du easy fährst ist es schon o.k., aber aus meinen jetzigen Erfahrungen würde ich den 170er nehmen, weil wie schon erwähnt er doch ein ganzes Stück agiler ist.wegen der Reifen beim 160er braucht man sich keine Platte machen, ist eine Kostenfrage, Orginal DC, 5 Stern 16" mit 205/50 Reifen mit Eintragung und Schadstoffemissionsschlüsseländerung kostet bei meiner Vertetung ca.1.100€.
    Kommt wirklich auf den eigenen Geschmack an.
    Für die Zukunft gute Fahrt
    wünscht Diesel
     
  12. tcolm

    tcolm Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg Österreich
    Marke/Modell:
    Spar 160 CDI
    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Ich habe, nachdem ich mir immer noch sicher war, das getan, wozu DC mir geraten hat: eine Probefahrt. Und ich war begeistert! Der 160CDI scheint mir wirklich ausreichend: bei 130km/h etwa 2500 rpm, bei 3000 rpm ca. 155. Beim 44kW-Testwagen war erst bei 170 Schluss. Sicherlich wird er ueber 140 etwas träge, aber das macht mir nicht wirklich viel aus, zumal das eh schon über der bei uns erlaubten Höchstgeschwindigkeit liegt. Ich bin auch hohe Leistungen nicht wirklich gewöhnt, mein letzter Wagen war ein VW California Coach (102PS auf 2.5 to).

    Im vergleich zum Audi A2, den ich auch die letzten Tage getestet habe, schneidet der 160CDI subjektiv viel besser ab: der A2 ist grässlich laut, bietet subjektiv weniger Platz und raucht (zumindest beim Testwagen, vielleicht Luftfilter) beim Beschleunigen wie die Hölle. Ausserdem have ich von den VW-Audi TDIs mit ihren Zahnriemenproblemen ziemlich die Nase voll.

    Ich freue mich schon auf den kleinen Elch, mal sehen, was Mercedes kann.

    Nochmal vielen Dank, tcolm
     
  13. helge

    helge Elchfan

    Dabei seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Marke/Modell:
    BMW 120 dA
    es ist ja beileibe geschmackssache, aber meines erachtens sieht der audi a2 auch aus wie knüppel ins gesicht, das design finde ich echt nur noch brutal :)
     
  14. Lutzi

    Lutzi Elchfan

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    System Programmierer
    Ort:
    Stuttgarter
    Marke/Modell:
    A160CDI+ Arroganz
    Habe selbst einen A160 CDI vor kurzem gebraucht gekauft, recht günstig. Das Auto ist an sich super, hab' es auch früher schon mal gefahren. Die Leistung (bei mir 60PS) ist absolut ausreichend, da genügend Drehmoment vorhanden. Selbst Autobahn finde ich ok, wenn man nicht total schwer beladen ist. Mit 140 kmh kann man selbst den Berg noch besser hochziehen wie manch andere.
    Was mich voll abnervt ist die Sache mit den Reifen. Da denkste, da sparste was, weil die schmaler sind, derweil sind breitere Reifen billiger! Und die kann man nicht aufziehen, da sie nicht eingetragen sind. :-/ Je mehr Reifenhändler man fragt, desto idiotischere Auskünfte kriegt man, weil sie das Modell nicht richtig kennen. Die schmalen Reifen erzeugen schon ein bißchen ein schwammiges Fahrgefühl. Also werde ich versuchen, andere Felgen eintragen zu lassen.
    Ansonsten würde ich dem 170er den Vorzug geben, habe ich persönlich nicht gemacht, da es doch erhebliche Preis- und Laufleistungsunterschiede gab.
     
  15. #14 Dieselwiesel, 26.08.2003
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A150
    Hallo Lutzi,

    Reifen bekommst du am einfachsten dirket bei DC.
    Die Reifenhändler winken gleich ab weil es eben keine Massenware ist.

    Sommerreifen: Michelin ??Energy und Goodyear GT-2
    Winterreifen: Conti TS 760

    Gruss Christian
     
  16. diesel

    diesel Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam Mittelmark
    Marke/Modell:
    A160 CDI, W414CDI
    Hallo Lutzi,
    wenn Geld nicht so die grosse Rolle spielt, bekommst Du bei DC wie schon gesagt: 5 Stern,16'' mit 205/50 mit Eintrag für ca.1100€, bei meiner DC-Vertretung wird auch gleich der Eitrag in die Papiere gemacht.
    Frage bei einer DC-Vertretung Deines Vertrauens einmal nach, wenn die Fragezeichen im Gesicht haben, dann sollen die doch bitte im Werkstattinfosystem nachschauen, da steht sogar die genaue Umschlüsselung der Schadstoffemissionsklasse drin.
    Gruß Diesel
     
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    417
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    @ tcolm
    Also irgendwie haben dir alle zum 170er geraten und du entscheidest dich trotzdem für den 160er. :-/
    Da kann es mit der Unsicherheit schon vorher nicht allzuweit her gewesen sein, oder? :]

    gruß
     
  18. tcolm

    tcolm Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg Österreich
    Marke/Modell:
    Spar 160 CDI
    ... ich war mir duchaus nicht sicher. Ich hätte auch sicher den 170ger genommen, wenn mich DC nicht angerfuen (!!!) und zu einer Probefahrt eingeladen (!!!) hätte (die wussten, dass ich einen 160CDI oder 170CDI suchte).

    Ich habe wenig Erfahrung mit "normalen" Wagen (2CV6-> VW California T3-> VW California T4) und da war es mir absolut unklar, ob die 60PS reichen wuerden. Letzendlich ist es ja eine subjektive Entscheidung, und ich war groessere Wagen (bis auf den 2CV hehehe) mit geringer Leistung/Gewicht gewöhnt.

    Ich müsste mal nachrechnen, aber ich denke der 44kW Elch entspricht beim Leistungsgewicht ziemlich genau dem 75kW T4 TDI von VW.

    Ueberrascht war ich jedoch vom sehr "T4"-ähnlichen Fahrgefühl, dem für das kleine Auto grossen Innenraum und dem leisen Diesel. Ich freue mich schon sehr auf meinen Elch.

    Aber eine zweite, wichtige Frage ist in der Diskussion etwas untergegangen. Was sind denn wichtige Kriterien, die man beim Kauf eines gebrauchten A achten soll? Gibt es irgendwelche "must"-Dinge, die unbedingt kontrolliert gehörten un getauscht werden sollten? Wo setzt denn der Rost zuerst an? Kann ein 3-jähriger Elch schon rosten (Soll ja beim Vito ganz schlimm gewesen sein, jaja, Äpfel und Birnen)?

    Vielen Dank für Eure Kommentare und Hilfe, Tcolm
     
  19. #18 Mr. Bonk, 27.08.2003
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Zuerst muß man sagen, daß wenn die Dich sogar anrufen und zu einer Probefahrt einladen, dann hast Du einiges an Verhandlungsspielraum (die wollen das Teil wahrscheinlich unbedingt loswerden).

    Daher wichtigster Tip: unbedingt zur Dekra fahren und ein Gutachten erstellen lassen (Unfallwagen oder andere Mängel). Lieber 50,- Euro investiert, als hinterher auf 10.000 Euro sitzen zu bleiben.

    Falls Du das nicht machen möchtest, solltest Du zumindest auf folgende Dinge achten.

    - Ganz wichtig: Stabis neu (die mit "Metallfläche"). Ansonsten mußt Du halt ein wenig gucken (oder einen neutralen Fachmann, wie z.B. Dekra zu Rate ziehen). Rost kann überall sein. Manche haben den sogar an/in den Türschanieren.

    - Innenraum sauber, gepflegt und komplett. Mir ist damals erst im letzten Moment aufgefallen, daß hinten eine Kopfstütze fehlt. Die hätten mir den Wagen glatt so verkauft!

    - Eventuell darauf bestehen, daß Brandflecken oder starke Kratzer entfernt werden. Bei mir war die Rücklehne eines der Rücksitze stark zerkratzt. Hab auf Auswechslung bestanden.

    - Auf jeden Fall TÜV / AU neu (auf Kosten von DC). Das mußt Du aber wahrscheinlich ansprechen. Sonst kommt da nichts.

    - Ebenfalls Zulassung durch DC machen lassen (auch meist nur durch Hinweis).

    - Falls ein Service überfällig sein sollte (bei 36.000 km aber wahrscheinlich nicht) auch das ruhig mal ansprechen!


    Ansonsten... viel Spaß mit dem Auto! ;D *thumbup*


    Upps - ganz vergessen: einem Bekannten ist es sogar mal gelungen, die Gebrauchtwagengarantie von 1 Jahr (Standard) auf 2 Jahre hochzuhandeln. Das wäre für mich sogar der wichtigste Punkt, den ich in Angriff nehmen würde. ;)
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lutzi

    Lutzi Elchfan

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    System Programmierer
    Ort:
    Stuttgarter
    Marke/Modell:
    A160CDI+ Arroganz
    @Diesel:
    Danke für den Tip. MB Stuttgart (PWI, direkt im Werk!) hat behauptet, da sei gar nichts zu machen. Ich hab jetzt bei einem Reifenhändler vor Ort CMS 'Rhodos' Alufelgen mit 195/60/15 Conti Reifen geordert und der hat behauptet, das ginge. TÜV kommt bei ihm ins Haus und macht die Eintragung. Ich bin gespannt. Ich hab ihn ein paarmal auf das Modell hingewiesen und er hat gesagt, das sei kein Problem. Kosten: ca. EUR 600.- für Reifen/Felgen zzgl. 60 EUR TÜV. Bin gespannt!
     
  22. tcolm

    tcolm Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg Österreich
    Marke/Modell:
    Spar 160 CDI
    ...jetzt ist mir klar, was Ihr mit den Reifen gemeint habt.

    Die erste Probefahrt war ein 160CDI Avantgarde, der hatte 195er (glaub ich gelesen zu haben) auf Alus drauf. Samstags habe ich einen Classic probegefahren, der hatte die 155er Bereifung. Furchtbar, man rutscht mehr als man fährt.

    Ausserdem wurde das Classic-Fzg. ab 100 km/h sehr unruhig, so ein Vibrieren und poltern, alsob eine gröbere Unwucht der Reifen vorliegt, gefühlsmässig aber eher hinten ... was kann den das sein, der Avantgarde mit seinen 195ern war ganz ruhig! Oder liegt das nur an der Bereifung?

    Und: hat DC standardmässig immer pannendreieck/Verbandzeug dabei? Soll ich das vom Händler einfordern, im Wagen war nämlich nichts...

    Vielen Dank, Tcolm
     
Thema: 160CDI oder 170CDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hinterrad bei a160 zu extremer sturz www.elchfans.de

Die Seite wird geladen...

160CDI oder 170CDI - Ähnliche Themen

  1. W168 170CDI mit Vollausstattung zum schlachten

    170CDI mit Vollausstattung zum schlachten: Hallo, Ich schlachte meinen Elch W168 170CDI, AKS mit Vollausstattung! AMG Paket, Designo Leder Ausstattung, Navi, Klima, Standheizung,...
  2. E168 170CDI blinkt fast immer Rechts mit Blinkerhebel Links - Problem Behoben!

    E168 170CDI blinkt fast immer Rechts mit Blinkerhebel Links - Problem Behoben!: Hallo alle, Habe schon hin und her gelesen das es Probleme mit dem Links blinken gebt, weil an Rechts Blinkt. Dies ist ein gefahrliche Fehler und...
  3. W168 170cdi nach längerer Fahrt startet nicht dann Qualm?!

    W168 170cdi nach längerer Fahrt startet nicht dann Qualm?!: Hallo, es sieht glaub ich übel aus. Waren eine längere Zeit auf der Autobahn, dann kurz einkaufen, wollten dann weiter fahren, plötzlich startete...
  4. Empfehlung Werkstatt für Limawechsel beim 170CDI Berlin

    Empfehlung Werkstatt für Limawechsel beim 170CDI Berlin: Hi Gemeinde, Kann mir jmd. eine Werkstatt im Raum Berlin empfehlen, welche zu einem vernünftigen Preis meine Lima wechselt? Oder hat jmd. Lust...
  5. 170CDI Hochdruckpumpe tauschen

    170CDI Hochdruckpumpe tauschen: Hallo Zusammen, ich möchte bei meinem 170CDI die Hochdruckpumpe tauschen und benötige dazu das richtige Drehmoment für die Befestigung an dem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden