170 CDI Diesel Einspritzpumpe leckt

Diskutiere 170 CDI Diesel Einspritzpumpe leckt im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Leute! Mein Wagen ist zwar ein Vaneo 1.7 cdi, aber ich setz das mal ins 168er-Forum, einfach weil ich annehme, daß da mehr Nutzer...

  1. #1 tabarca, 28.01.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    Hallo Leute!
    Mein Wagen ist zwar ein Vaneo 1.7 cdi, aber ich setz das mal ins 168er-Forum, einfach weil ich annehme, daß da mehr Nutzer reinschauen als ins Vaneo-Forum. Und der Motor mit Anbauteilen ist im großen und ganzen ja der selbe.

    Also: Seit ein paar Tagen leckt es irgendwo an der Hochdruckpumpe der CR-Einspritzung raus. Die Kraftstoffzufuhr- und Rücklaufleitung an der Oberseite kann ich nach visueller Inspektion als Verursacher so gut wie ausschliessen, bis zur "Hälfte der Pumpe runter" sieht es trocken aus. Dafür findet sich stets am Bogen der Hochdruckleitung (4cm unter der Pumpe), die zur rail geht, ein hängender Tropfen. Diese werden bei der Fahrt wohl weggeweht und verteilen sich stellenweise am Unterboden.

    Nach Reinigung der Pumpenumgebung und der Leitung mit Bremsenreiniger sieht man nach 20km Fahrt wieder das gleiche Bild. Doch ob es nun an einem der beiden "unteren" Gehäusedeckel der Pumpe oder aber an der HD-Leitung bzw. deren Anschlussnippel an der Pumpe leckt, kann ich mangels guter Zugänglichkeit nicht sehen.

    Meine Frage an Euch: Kam es schon mal bei jemandem vor, daß die HD-Leitung bzw. deren Verschraubung mit der Pumpe, leckgeschlagen ist? Ich könnte mir vorstellen, daß da zwar bei einem massiven Leck der Wagen nicht mehr läuft (unzureichender Raildruck), aber ein winzigkleiner Schaden genügend Diesel durchlässt, um den hängenden Tropfen zu bewirken, ohne sich aber auf die Motorlaufqualität auszuwirken.

    Oder ist das "ganz klar" eine der Dichtungen, welche das HD-Pumpengehäuse abdichten?

    Für Eure zahlreichenden und zielführenden Antworten dankt im Voraus

    Tomás
     
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 28.01.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    5.726
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Falsch.

    Der erste Verdächtige ist diese Verschraubung!
    DSC03224.JPG
     
  4. #3 cmoffroad, 28.01.2019
    cmoffroad

    cmoffroad Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Sparrieshoop
    Ausstattung:
    A170 CDI W168 Avantgarde Automatik
    Marke/Modell:
    A170CDI, Mondeo 3, Golf 2, Suzuki Vitara Offroad Only
    Hi,

    ich würd mal die Ansaugbrücke abnehmen und den Motor laufen lassen, wenn die Verschraubung dicht ist.

    Die Rücklaufleitung direkt an den Injektoren wird gern porös und dann tropft es aus dem kleinen Schlauchwinkel hinter der HD-Pumpe. Konnte ich auch erst lokalisieren als der Verlust extrem wurde

    Grüße
     
  5. #4 tabarca, 28.01.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    @Heisenberg: Danke! Auf Deinem Foto ist genau die HD-Leitung zu sehen, an der der Tropfen hängt. Nachfrage: Welche Verschraubung meinst Du: Die der Leitung bzw. deren Anschlussnippel an der Pumpe, oder den Deckel der Pumpe in der linken Bildhälfte?

    @cmoffroad: Meinst Du das im Nichts endende schwarze Schlauchwinkelstück mit ca. 10mm Aussendurchmesser? Da hab ich zuerst mal drangefummelt, der ist trocken.

    Danke erstmals und Grüße,

    tabarca
     
  6. #5 Heisenberg, 28.01.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    5.726
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Die Überwurfmutter .....
    Ja!

    Die werden nicht Undicht ..... :D

    Mehr Infos bekommst du nur wenn dein Profil ausgefüllt ist :pinch:
     
  7. #6 tabarca, 28.01.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    So, nun ist mein Profil aber mehr als komplett! :-)

    Danke Dir nochmals, Heisenberg. Neue Leitung ist bestellt. Und wenn´s dann die doch nicht war, sondern der Deckel, dann leer´ ich mein Profil wieder :-P
     
  8. #7 Heisenberg, 29.01.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    5.726
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Ein nachziehen der Verschraubung hätte erst mal gereicht! Die neue Leitung wirst du nicht Brauchen.
     
  9. #8 tabarca, 29.01.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    Das hab ich als erstes versucht, wegen des etwas engen Raums zwar nur halbherzig, aber die Überwurfmutter saß bombenfest. Wär´ jetzt natürlich blöd, wenn es tatsächlich nur an der Verschraubung liegen würde.
     
  10. #9 Heisenberg, 29.01.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    5.726
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Dafür braucht man so was:
    BGS-Doppelringschlüssel-für-Diesel-Einspritzleitung-Offener-Ringschlüssel-SW.jpg
     
    Andiamo gefällt das.
  11. #10 tabarca, 30.01.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    Japp, das wäre ein brauchbares Werkzeug. Ich hab das leider nicht, deshalb nehm´ ich die Finger, nach langen Jahren der Citroen-Schrauberei sind die so vielfältig nutzbar wie eine Knipex-Cobra ;-)
    Also: Ich hab heute zum Eingrenzen der Problematik die Überwurfmutter der Leitung mal gelöst (die war wirklich _fest_) und hab sie dann erneut angezogen. Morgen schau ich mal, ob wieder ein Tropfen zu sehen ist. Vielleicht liegt´s ja auch an der Prostata (lach, lach).

    Nachdem ich mein Profil so brav ausgefüllt habe, erlaube ich mir die Frage: Weshalb bist Du Dir so sicher, daß die Dichtungen der Pumpendeckel nicht undicht werden? Weil es bei Dir noch nicht aufgetreten ist, oder weil es bei den aberMilliarden produzierter 668.* noch nie vorgekommen ist? Ich meine, nach der Reinigung der Pumpe mit entfettendem Reiniger und 25km Fahrt einen feuchten Hauch am Pumpengehäuse um den oberen Deckel herum sehen zu können. Wobei das aber auch nachträglich noch aus dem Dichtungsmaterial ausdünstende Reste sein könnten.

    Nebenbei: Der Hersteller eines meiner anderen Fahrzeuge schreibt einen Wechsel der Einspritzleitungen (Pumpe-Düse) alle 150tkm vor. Gründe werden nicht genannt, es ist aber wohl so, daß die andauernden Druckstösse das Material ermüden können. Somit wäre es wohl nicht gänzlich auszuschliessen, daß auch mal eine Mercedes-Hochdruckleitung Schaden nehmen könnte.
     
  12. #11 Heisenberg, 30.01.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    5.726
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Möglich ist Grundsätzlich alles.
    Aber diese Pumpe ist nicht nur bei Mercedes Verbaut! Sondern auch bei
    anderen Herstellern die mit Common-Rail-Einspritzung arbeiten.

    In meinem ganzen Diesel Leben habe ich bestimmt schon 3 CDI Pumpen zerlegt weil sie nicht mehr genügend Druck aufbauten, und die Deckeldichtungen waren dabei immer noch dicht.
    hdp-168.jpg hdp-168-1.jpg

    Das die Verschraubung unten aber Undicht gewesen ist, hatte ich schon öfter.
    Nicht beim Mercedes! Aber ein Münchener Hersteller ist dafür bekannt.
    By the Way, PDE Systeme haben keine Einspritzleitung, sie haben nur einen Niederdruck Vor & Rücklauf.
    Nur PLD Systeme haben ein Kurze Einspritzleitung, ist aber überwiegend im NFZ & Marine Bereich zu Finden ;-)


    Nachtrag:
    Wie schon Oben geschrieben, Möglich ist alles.
    Aber die Pumpe auszubauen und zu Überholen ist eine andere Sache.
    Traust du dir das Zu?
    Such mal im Forum, irgendwo hatte ich schon mal darüber Berichtet.
     
  13. #12 tabarca, 30.01.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    Ich bin auch nicht wirklich davon überzeugt, daß es eine der Deckeldichtungen sein könnte, aber wie schon geschrieben, sieht es ganz danach aus. Werde heute nach ein paar km Fahrt nochmals genau schauen. So "genau" halt, wie es die etwas bescheidene Einbausituation eben zulässt.

    Asche auf mein Haupt, da hast Du natürlich vollkommen Recht. Ich meinte eine klassische Verteilereinspritzpumpe.

    Japp, traue ich mir zu :-)
     
    Heisenberg gefällt das.
  14. #13 Heisenberg, 30.01.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    5.726
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Dichtungskit: Bosch F 01M 100 275

    In den Anhängen sollte auch irgendwo eine Beschreibung zur Pumpe sein.
    Ich habe aber noch was anderes, muss ich nur erstmal Raussuchen... :rolleyes:
     

    Anhänge:

  15. #14 tabarca, 31.01.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    @Heisenberg: Danke für die Anhänge, hab´s grad nur mal überflogen, 2kbar Einspritzdruck ist schon eine ordentliche Hausnummer. Sind ein paar mehr als die +/-200bar Hydraulikkram, an denen ich manchmal rumschraube. Aber wahrscheinlich trotzdem kein Hexenwerk. Ein gelernter Elektroniker (auch wenn´s schon -zig Jahre her ist) traut sich eben an alles ran, gell? ;-)

    Hat´s einen Vorteil, das Dichtungskit beim 50km entfernter Bosch-Dieselfritze zu erwerben, oder tut´s das originale Mercedes-Kit (10km Entfernung) ebenso?
     
    Heisenberg gefällt das.
  16. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Heisenberg, 31.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    5.726
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Es sollte nicht Teurer wie 20€ sein!
    Das Dichtungskit F01M100275 - gibt es auch für den Smart CDI, da sind meist noch Simmerringe für die Welle enthalten :rolleyes: und es ist Günstiger :whistling:
    Einfach mal "F01M100275" in die ebay Suche eingeben.

    Nachtrag:
    im Anhang noch eine Besser aufgelöste Explosionszeichnung.
    CP1exploded.jpg
     

    Anhänge:

  18. #16 tabarca, 01.02.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    Nochmals meinen besten Dank für die Information und die Explosionszeichnung.

    Hab heute nach ca. 100km Fahrt erneut in den Motorraum gelinst, und die Sache sieht nach dem vorgestrigen Lösen/Anziehen der Überwurfmutter an der HD-Leitung doch deutlich trockener aus. Es ist kein hängender Tropfen zu sehen; aber die Deckeldichtungen an der Pumpe schwitzen wohl tatsächlich ein bisschen. Denen geb ich aber noch zwei, drei Tage Zeit, um restliche Diesel-/Bremsenreinigerrückstände auszutranspirieren, und wenn dann immer noch was zu sehen ist, dann dichte ich die Pumpe ab.

    Es macht Freude, wenn man auf eine konkrete Frage zielführende Antworten bekommt. Ein Lob an´s Forum und natürlich an Heisenberg.
     
    Belly und Heisenberg gefällt das.
Thema:

170 CDI Diesel Einspritzpumpe leckt

Die Seite wird geladen...

170 CDI Diesel Einspritzpumpe leckt - Ähnliche Themen

  1. Wo befindet sich die Getriebenummer am Automatikgetriebe A160 CDI

    Wo befindet sich die Getriebenummer am Automatikgetriebe A160 CDI: Hallo zusammen, ich suche zwecks Bestellung Ölfilter usw. die Nummer des Automatikgetriebes. Wo befindet sich diese denn am Getriebe? Fahrzeug...
  2. Mercdes A170 CDI BJ 2003 (W168) Motorlager defekt!

    Mercdes A170 CDI BJ 2003 (W168) Motorlager defekt!: Hallo, vor kurzem habe ich mir einen Mercedes A170 CDI, BJ 2003 zugelegt. Ich habe meistens beim Anfahren und anhalten Geräusche im Motorraum...
  3. Motorraumübersicht A 180 CDI W 169 09/04-04/12

    Motorraumübersicht A 180 CDI W 169 09/04-04/12: Hallo zusammen, habe lange nach Ladedrucksensor gesucht und nichts gefunden. Der freundliche Boschdienst... Anbei mal eine Übersicht, falls auch...
  4. A160 cdi startet nach umfangreicher Wartung nicht mehr

    A160 cdi startet nach umfangreicher Wartung nicht mehr: Hallo liebe Elchfreunde, ich nutze die Gelegenheit direkt mal um mich vorzustellen - ich heisse Roman, komme aus Frankfurt und bin seit kurzem...
  5. Öl Lämpchen leuchtet manchmal im KI auf, A 170 CDI W168 Bj. 99

    Öl Lämpchen leuchtet manchmal im KI auf, A 170 CDI W168 Bj. 99: Hallo zusammen, Ich habe mir spontan und ohne viel Vorstellungen einen A170 CDI Bj 99 gekauft, da ich sehr kurzfristig ein Gefährt für die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden