W168 180 cdi mit Autotronic = behindert

Diskutiere 180 cdi mit Autotronic = behindert im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo Leute, hatte das Glück einen 180 cdi mit Autotronic fahren zu dürfen. Im normalen Fahrbetribe ist das auto unschlagbar, würde es sofort...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Micha1976, 04.07.2005
    Micha1976

    Micha1976 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Herrenberg
    Marke/Modell:
    170 cdi BJ 2000
    Hallo Leute,
    hatte das Glück einen 180 cdi mit Autotronic fahren zu dürfen.
    Im normalen Fahrbetribe ist das auto unschlagbar, würde es sofort
    gegen meinen 170 cdi eintauschen.
    Leiser, ja wirklich viel leiser, komfortabler, schneller, nix klappert (noch nicht),
    das Getriebe lässt sich super fahren.
    Jetzt zum Problem.
    Wollte einen LKW überholen, drückte voll aufs Gas und....es geht nix.
    Bei Vollgas geht die Drehzahl bis an den Begrenzer. Was soll denn das ??
    Das ist ja lebensgefährlich !
    Da hat der Diesel kaum noch Drehmoment, kommt kaum vorwärts.
    Habs dann ein paar mal ausgetestet. Mit 3/4 Gas kommt man viel besser voran
    als mit Vollgas.
    Denn da bleibt die Drehzahl zwischen 2600 und 3000 U/min, also, genug Drehmoment
    vorhanden.
    Naja, was soll man erwarten, das gleiche war schon bei den normalen Automatik-
    getrieben so.
    Gruss
    Micha
     
  2. Anzeige

  3. kenny

    kenny Elchfan

    Dabei seit:
    13.12.2002
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Sprockhövel
    Ausstattung:
    Avantgarde, ILS, Comand, Komforttelefonie
    Marke/Modell:
    S205 C 250 T 4M BT
    bei stufenloser Automatik ist halt schlecht mit Zurückschalten ;)
     
  4. #3 Emelfeat, 04.07.2005
    Emelfeat

    Emelfeat Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrer Blut- und Organtransport DRK
    Ort:
    Mainz
    Marke/Modell:
    A 160 CDI AMG
    Naja, aber da muss es ja wohl auch sowas wie Kick-down geben, man kann doch wenn man viel Leistung benötigt nicht immer schauen, dass man nur 3/4 Gas gibt, damit man voran kommt... *kratz*
     
  5. dyn

    dyn Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    maximale beschleunigung erzielt man mit maximaler leistungsabgabe....
     
  6. #5 Emelfeat, 04.07.2005
    Emelfeat

    Emelfeat Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrer Blut- und Organtransport DRK
    Ort:
    Mainz
    Marke/Modell:
    A 160 CDI AMG
    Komisch, ich dachte ich hätte im Leerlauf max. Leistung... *LOL*

    Nee im Ernst, es kann doch nicht sein, dass bei der Autotronik die Drehzahl in den Begrenzer läuft, wenn man vollgas gibt. Da müsste doch dann geregelt werden, dass sich die Drehzahl konstant bei dem Wert aufhält, wo der Motor das beste Verhältnis Drehmoment/Leistung hat. Oder sehe ich da was falsch? *kratz*
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    423
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wenn man Kickdown macht sollte der Motor natürlich an das Leistungsmaximum herangehen, denn da gibt es die max. Beschleunigung (und danach verlangt der Fahrer wenn er voll durchtritt). Dieses Leistungsmaximum liegt nun mal nicht bei 2500-3000 1/min, sondern bei über 4000 1/min, sprich kurz unter dem Begrenzer (in den er natürlich nicht reinlaufen sollte). Wenn man dreiviertel Drehzahl will, dann soll man dreiviertel Gas geben. Ist doch eigentlich ganz einfach, alles andere ist wohl ein klassischer Bedienungsfehler.

    gruss
     
  8. #7 Emelfeat, 04.07.2005
    Emelfeat

    Emelfeat Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrer Blut- und Organtransport DRK
    Ort:
    Mainz
    Marke/Modell:
    A 160 CDI AMG
    Kann ich nicht so ganz nachvollziehen... Als Leistung die zum Fahren benötigt wird sollte doch nicht nur die Leistung (PS) gesehen werden, sondern zusätzlich noch das Drehmoment. Was bringt es einem, maximale Leistung rauszuholen aber gleichzeitig im Drehmomentkeller zu landen? *kratz*

    Außerdem habe ich gelesen (hoffe, dass ich mich jetzt nicht irre), dass sich beispielsweise beim neuen BMW 745 d die Drehzahl bei vollem Leistungsabruf bei 3000 Rpm einpendelt. Und das ist dort ist ja mit Sicherheit nicht die maximale Leistung erreicht, dafür aber eben das beste Verhältnis aus Leistung+Drehmoment...
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    423
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nicht ganz.
    Die max. Beschleunigung erreicht man bei der max. Leistung, die bei einem optimalen Verhältnis von Drehzahl und Drehmoment liegt. Dies bedeutet, dass das Drehmoment durchaus schon wieder abfallen kann, solange die Drehzahl in einem stärkeren Maße ansteigt. Irgendwann kehrt sich dieses um und das ist dann der Punkt der max. Leistung (=max. Beschleunigung).
    P=M*2*pi*n
    z.B. A160 CDI (alt): 160 Nm bei 2400 1/min:
    P= 160Nm*2*3,14*40 1/s = 40,2 kW

    gruss
     
  10. #9 Micha1976, 04.07.2005
    Micha1976

    Micha1976 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Herrenberg
    Marke/Modell:
    170 cdi BJ 2000
    Wenn ich mit meinem 170cdi auf gute Beschleunigung aus bin,
    dann schalte ich in den Gang, der bei mir der aktuellen Geschwindigkeit
    etwa 2000 U/min bietet.
    Dann beschleunige ich hervorragend.
    Wenn ich aber zurück schalte, so dass die Drehzahl z.b. 3500 U/min liegt,
    dann passiert fast nichts mehr wenn ich aufs Gas trete.
    Bei einem Benziner ist das natürlich anders, wobei die Kompressormotoren
    auch ähnliches Verhalten wie die Diesel zeigen.
    Micha
     
  11. #10 Emelfeat, 04.07.2005
    Emelfeat

    Emelfeat Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrer Blut- und Organtransport DRK
    Ort:
    Mainz
    Marke/Modell:
    A 160 CDI AMG
    Genau Jupp, das ist nachvollziehbar!

    So meinte ich das prinzipiell ja auch!
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    423
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Dafür gibt es nur zwei Erklärungsmöglichkeiten: entweder ist etwas an deinem Auto kaputt oder deine subjektive Beobachtungsgabe ist nicht ganz richtig (ich vermute letzteres).

    gruss
     
  13. #12 Mr. Bean, 04.07.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    905
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    So sieht die Drehmoment bzw. Leistungskurve eines Turbomotors aus:

    [​IMG]
    Mercedes A 160 CDI / 60 PS

    Wie man sieht, ist die Beschleunigung nicht am Leitungsmaximum am höchten. Da ist sie null. Am höchsten ist sie bis ca. 2500U/min. Danach fällt sie ab. Dies gilt alledings nur für den höchsten Gang. In der Praxis hat man ein Getriebe. Das gilt es, optimal auf den Motor abzustimmen.

    Ein Beispiel:

    [​IMG]


    Jetzt kann jeder einmal überlegen, wo er am besten schaltet.
     
  14. dyn

    dyn Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    alles klar mr. bean
    dann sag mir mal warum rennfahrer motoren voll ausdrehen, eine automatik das tut, und bei beschleunigungstests das auch so gehandhabt wird

    sicher um langsamer zu sein... ja nee is klar...

    kinetische energie muss erst hinzugefügt werden, um eine hohe zu haben. leistung ist energie pro zeit. je höher der wert leistung also, umso schneller wird energie addiert. somit hat man eine optimale beschleunigung.
     
  15. #14 Mr. Bean, 04.07.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    905
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Habe ich gesagt, das der Motor nicht ausgedreht werden darf? Nein, habe ich nicht. Die Beschleunigung fällt aber ab 2500U/min etwas ab. Die Leistungs-Kurve ist weniger steil. Und auf dem Leistungsmaximalpunkt ist das Delta eben null. Darüber bremst der Motor sogar wieder.

    Das ist ganz einfach: die haben eine Rennabstimmung. Das Drehmomentmaximum ist fast auf dem Leistungsmaximum.

    Auch hier muß man bei der richtigen Drehzahl schalten, um das Drehmoment des Motors in Abhängigkeit des Getriebes optimal nutzen zu können.
     
  16. dyn

    dyn Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    schön dass du die physikalischen aspekte auch beachtest *aetsch*
     
  17. wmh

    wmh Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    BMW 218i GT
    Diese Aussage stimmt wohl nicht. Als "Neu"-Dieselfahrer habe ich feststellen dürfen, dass zumindest die Beschleunigung im obersten Drehzahlbereich und hoher Geschwindigkeit recht schwach ausfällt. Insgesamt macht Dieselfahren da keinen Spaß, ganz anders der Kompressor. Zumindest der von mir gefahrene 200K hat Kraft bis zum Ende, oberhalb 180 und 4800 rpm legt der noch richtig zu.
    Gruß
     
  18. oflow

    oflow Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter Automobilbranche
    Ort:
    Freistaat Bayern
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L Elegance
    Naja, das Diesel von unten raus ziehen und Benziner im oberen Drehzahlband gut arbeiten ist nichts neues.
    Aber bei einem Diesel hast du bei kurzen Beschleunigungen mehr Spaß.
     
  19. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    423
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Tut mir Leid, seh ich nicht (ist auch nicht so).
    Drehmoment ist nicht gleich Beschleunigung, sondern Leistung = Beschleunigung.
    Das ist Bullshit. Das Leistungstsmaximum ist fast auf dem Drehzahlmaximum (das ist auch der Grund warum mehr Drehzahl keinen Sinn macht).
    An dieser Stelle darf man nicht vergessen, dass Leistungsmaximum und Beschleunigung nicht proportional sind. Also die Leistung kann durchaus noch ansteigen, die Beschleunigung aber schon geringer werden.
    Das kann von Motortyp zu Motortyp etwas unterschiedlich sein. Beim Diesel ist der Leistungsabfall ab einer gewissen Drehzahl (4000-5000 1/min) sehr charakteristisch. Beim Benziner ist dies erst sehr viel später der Fall und da auf einem wesendlich breiterem Spektrum.
    Die Kompressor-motoren liegen irgendwo dazwischen.

    gruss
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr. Bean, 05.07.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    905
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Jo, stimmt, du hast Recht. Die Beschleunigung ist allerdings über die Drehzahl nicht konstant. Das wollte ich eigentlich sagen. Je steiler die Leistungskurve, desto höher die Beschleunigung. Natürlich ist in diesem Bereich, wo die Steilheit am Größten ist, auch das Drehmoment am höchsten. Sieht man ja schön in der Kurve. Wenn das Drehmoment fällt, wird die Leistungskurve flacher. Fällt sie schneller als die Drehzahl ansteigt, ist die Leistungskurve am Ende angelangt.

    Beschleunigt werden kann der Wagen nur so lange, wie das Moment des Motors höher ist als das Gegenmoment durch die Verluste (Reibung Reifen und Luftwiderstand). Wenn die Momente den Gleichstand erreicht haben, ist die Beschleunigung Null und die Geschwindigkeit konstant.

    Oder habe ich schon wieder einen Denkfehler?

    Das Rennmotoren ein sehr weit oben angesiedeltes Drehmoment ausweisen, stimmt aber. Denn sonst würden die Motoren gar nicht die hohen Drehzahlen erreichen. Die Füllung würde ja gegen Null laufen.
     
  22. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    423
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nicht vom Moment solltest du reden, sondern von der Leistung bzw. den Verlusten. Das sind andere physikalische Größen.
    Sie haben mehr ein recht gleichmäßiges Drehmoment bis in sehr hohe Drehzahlen hinein. Die Leistung wird aber mehr aus der Drehzahl gewonnen, als aus dem Drehmoment.

    gruss
     
Thema: 180 cdi mit Autotronic = behindert
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes a 170 cdi Abregelungsdrehzahl

Die Seite wird geladen...

180 cdi mit Autotronic = behindert - Ähnliche Themen

  1. W169 Frage zum Ansaugsystem / LMM A 180 CDI MoPf EURO 5

    Frage zum Ansaugsystem / LMM A 180 CDI MoPf EURO 5: Ich möchte gerne einen Ansaugsystemreiniger verwenden. Der ideale Zugangspunkt beim OM640 wäre das Ansaugrohr vom Turbo hinter dem LMM. Dazu muss...
  2. W169 Ölmenge A 180 CDI mit DPF

    Ölmenge A 180 CDI mit DPF: Als ich meinen Elch Anfang Juni 2020 aus Niedersachsen mit 88.000 Km auf der Uhr überführt habe, kam auf der Autobahn ab und an die Warnmeldung...
  3. W168 A 180 CDI 2006 - Plastikteil mit Scheibenwasserdüsen wo neu kaufen ?

    A 180 CDI 2006 - Plastikteil mit Scheibenwasserdüsen wo neu kaufen ?: Hallo, habe ein Problem: die Scheibenwischer Düsen (vorne) sind komplett verstopft, der Mechaniker sagt kaputt und nun ist ihm auch noch das...
  4. W169 Fragen zu meinem A 180 CDI

    Fragen zu meinem A 180 CDI: Habe gebraucht einen W169 A 180 CDI erworben. Folgende Fragen, bei denen ich um Hilfe bitte: - Kann man empfehlenswerte Features über OBD...
  5. W169 Batterie W169 180 CDI - SA "Batterie mit erhöhter Kapazität"

    Batterie W169 180 CDI - SA "Batterie mit erhöhter Kapazität": Hallo Elchfans kann mir jemand sagen, welche Kapazität die originale Batt eines A180 CDI mit CVT mit SA "Batterie mit erhöhter Kapazität" hatte?...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden