A 170 CDI verbraucht zu viel???

Diskutiere A 170 CDI verbraucht zu viel??? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo liebe Elch community, ich bin seit september stolzer besitzer eines a 170cdi halbautomatik. 90 ps. habe letztens für 25 euro gute 18 liter...

  1. #1 deniza170cdi, 22.11.2012
    deniza170cdi

    deniza170cdi Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A 170 CDI Halbautomatik
    Hallo liebe Elch community,

    ich bin seit september stolzer besitzer eines a 170cdi halbautomatik. 90 ps.
    habe letztens für 25 euro gute 18 liter reinbekommen. diesel war mal im angebot 1,38 :D
    toll dacht ich mir. die tanknadel kam knapp unter die 1/2. ich dacht ich könnte jetzt bestimmt mal 300-400km fahren.

    ich fahre meist city. aber ich musste auch in der zeit mal nach bonn fahren. zum bundesministerium für justiz. das waren 40km BAB hin und nochmal 40km zurück.
    so......gestern komm ick nach huus und siehe da. reserveleuchte ist schon an. nach etwas mehr als 200 km.
    da stimmt doch etwas nicht, oder doch?????


    hoffe ihr könnte mir weiterhelfen. bin auch kein heizer, sondern ein cruiser und schalte immer gemütlich bei 2-25000 U/min. ich trete ihn auch nie. vor allem nicht im winter.
    frisches öl hat er auch noch, eine woche nachdem ich ihn gekauft habe bekommen............85 euro teures 0w40 vollsynthetisch von LM


    mfg deniz
    ich danke euch im vorraus. für alle tips und ratschläge
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Die Tankanzeige darf man nicht zu wörtlich nehmen. Ist mehr ein Schätzeisen. Insbesondere der von dir beschriebene Bereich leert sich meist vergleichsweise flott.

    Aber von knapp unter halb bis Reserve an, ist das eben auch "nur ein gutes Viertel. Rechne ich das hoch, dann landen wir bei rund 800km pro Tankfüllung. Ist an sich doch in Ordnung.

    Mach einfach mal die nächsten Tankfüllungen eine Aufnahme der Verbräuche. Wenn du dann bei hauptsächlich Stadtfahrten und den kommenden Temperaturen irgendwo zwischen 6 und 7 Litern/100km landest ist alles gut.

    gruss
     
  4. #3 deniza170cdi, 22.11.2012
    deniza170cdi

    deniza170cdi Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A 170 CDI Halbautomatik
    danke. werde ich machen.
    wie groß ist der reservetank ?
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    6 Liter und nicht mehr!
    Sprich 100km können funktionieren, müssen aber nicht. Mehr als 50km würde ich nicht mehr fahren, ab dem Zeitpunkt, wo das Licht das erste mal angegangen ist. Ich habe das oft genug seinerzeit ausprobiert und es ist auch mehrmals "schief" gegangen (nach den ersten mal hatte ich Diesel im Kofferaum liegen für den Fall der Fälle ;)).
    Da ist es auch so, dass man fast 50km ohne große Änderung fahren kann und "plötzlich" steht der Zeiger auf nahezu null ;).

    gruss
     
  6. #5 deniza170cdi, 23.11.2012
    deniza170cdi

    deniza170cdi Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A 170 CDI Halbautomatik
    hallo jupp,

    du hast recht, was die tankanzeige anbelangt. von knapp unter 1/2 bis etwas unter 1/4 geht das fix. und dann dauerts bis die tankanzeige sich wieder bewegt.
    gestern habe ich folgendes bemerkt: wie gesagt, letztens hatte ich 18 liter getankt und vorher war auch noch etwas drinne. bin gefahren.....komme heim reserveleuchte an. gestern bin ich wieder auf achse gewesen.....da dachte ich-> die tankanzeige wird jetzt nicht so schnell auf null gehen. aber sie ging sehr schnell auf die null zu. ich glaub selbst 50km mit reserve wären nicht drin. musste schnell wieder tanken.

    dat ist doch nicht normal für ein 1.7 liter diesel aus dem jahre 2001. hab mir extra nen sparsamen diesel geholt, damit ich wie gesagt "sparen" kann, aber.......Pustekuchen.
    frisches öl ist drin, luftfilter sieht auch ganz schön rein aus. kannst du mir noch ein paar tipps geben? ach....ab und zu kommt es mir so vor als wenn der innenraum nach abgas müffelt und auch wenn ich draussen neben dem wagen bei laufendem motor stehe riech ich immer abgas, diesel und so'n zeuch. hab da etwas von defekten injektoren gelesen. aber bei meinem gibt es kein pff pff pff.


    danke im vorraus.
    echt super forum :)
    ich helfe wo ich helfen kann :)
     
  7. #6 flockmann, 23.11.2012
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    609
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Wenn der Dichtring eines Injektors undicht ist muss man nicht zwangsläufig dieses Geräusch hören. Je länger der Dichtring undicht ist, umso weniger hört man generell was von der Undichtigkeit da sich um den Injektor dann Ölkohle ablagert und das Geräusch "dämmt". Solltest Du allerdings Abgasgeruch wahrnehmen dann ist die Wahrscheinlichkeit doch sehr hoch dass es hier zu einem Leck gekommen ist. Das könnte auch den Verbrauch ein wenig in die Höhe treiben. Eine Sichtprüfung der Injektoren würde Dich weiter bringen. Saugrohr runter und die Wärmeleitbleche vom Lader abmontieren. Dann kann man das ganze Ausmass erkennen.
    Grüsse vom F.
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wie hoch ist denn ganz konkret der Verbrauch?
    Mit 18 Litern getankt kann man wenig anfangen. Wenn du anschließend von Hamburg nach München gefahren bist, dann wäre das ein exellenter Wert ;).
    Schreib mal auch etwas mehr zu dem Fahrprofil. Nur Kurzstrecke oder auch längeres dabei?
    Das Fahrzeug hat einen kraftstoffbetriebenen Zuheizer (ist im Prinzip ein Standheizungsmodul). Dieses läuft immer unter 7°C Außentemperatur mit an, bis das Kühlwasser warm ist. Sitzt ziehmlich genau unter dem Fahrersitz. Das macht genau solche Gerüche, insbesondere wenn es sich abschaltet (was es genau tut, wenn du nach einer Kurzstrecke aussteigst).
    Auf der Kurzstrecke ist das auch wirklich sinnvoll diesen nicht laufen zu lassen (ist der Schalter unterhalb der Fensterheber ... rot leuchten = aus!). Im Winter treibt dieser den Verbrauch, sofern man viel Kurzstrecke fährt, auch ganz gut nach oben.
    Schalte diesen einfach mal testhalber ab und schaue ob die Geruchsbelästigung dann immer noch da ist.

    gruss
     
  9. #8 flockmann, 23.11.2012
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    609
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Das kann es natürlich auch sein......daran habe ich als Fremdzünderfahrer gar nicht gedacht. Könnte wirklich sein dass es der Zuheizer ist.
    Grüsse vom F.
     
  10. #9 deniza170cdi, 25.11.2012
    deniza170cdi

    deniza170cdi Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A 170 CDI Halbautomatik
    jungs ihr seid echt klasse. ja der zuheizer läuft wie ein düsenantrieb :D
    dachte das bringt mir nur vorteile im winter. weil die wärme ja im motor bleibt. und man direkt mit warmem motor losfahren kann.

    ja, ich fahre viel kurzstrecke. also stadtverkehr. aber da kommen auch gute stücke wo ich mal bisschen was drücken kann.
    wer von euch kommt aus kölle? ich fahre sehr oft über die zoobücke. da muss man konstant 80 fahren und danach kommt immer ein stück autobahn wo man auch etwas treten kann. da fahre ich auch nicht schneller als 100 oder 120.
    ok ab und zu drück ich ihn auch mal. immer untertourig ist auch nicht gesund.

    zu meinem fahrprofil: mein elch hat ne halbautomatik, den schalte ich immer sehr sanft. schalte immer bei 2- 25000U/min. vmax testen,. so etwas probier ich sehr sehr selten mal auf der autobahn. aber mir reichts wenn ich im stadtverkehr und auf der autobahn mitschwimmen kann. pflege ihn so weit es geht. bei kalten temps warte ich immer bis der motor halbwegs warm ist. (mit vollsynthetisch geht das echt flott. hätte niemals daran gelglaubt).


    mfg deniz
     
  11. #10 flockmann, 25.11.2012
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    609
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    ....ich hoffe sehr dass es sich hierbei um einen Schreibfehler handelt.... ;-)

    Grüsse vom F.
     
  12. #11 deniza170cdi, 27.11.2012
    deniza170cdi

    deniza170cdi Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A 170 CDI Halbautomatik
    Jap war ein Fehler :) Sorry
    So ich fahre die Tage immer mit ausgeschaltenem zuheizer.
    Mal gucken ob das hilft.
    Ich werde berichten
     
  13. #12 deniza170cdi, 28.11.2012
    deniza170cdi

    deniza170cdi Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A 170 CDI Halbautomatik
    hallo jungens,

    sollte ich eigentlich auch am fahrverhalten etwas bemerken? seit ich den zuheizer abgeschaltet habe, fährt er sich viel gemütlicher und sanfter. und es kommt mir tatsächlich so rüber, als wäre der verbrauch wieder im normbereich.

    aber das mit dem geruch ist immer noch so. aber ist das generell beim diesel so ? (ist mein erster diesel). wenn ich neben dem wagen stehe dann riecht es schon nach diesel und abgas. aber kann auch daher kommen dass mein auspuff ziemlich feddich ist.
    der muss auf jedenfall erneuert werden.



    mfg deniz
     
  14. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    hi

    also ich komme aus Bonn. fahre jeden Tag mim 170 cdi die A565 25 km hin und zurück und liege bei Ca 5.3L das ist in Ordnung. wenn ich die A1 oder die A61 runter Rolle bis Koblenz liegt der Lech bei 4,8 solange der rechte Fuß nicht klemmt :) ich hab den MoPf von 2001 als handschalter und schalte meistens Richtung 3000-3500 wenn er wärmer ist. im unteren Bereich zieht der ja garnicht
     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ein Stück weit ja. Aber ob das bei dir normal ist, können wir von hier aus auch nicht sagen.

    Der Verbrauch auf der Autobahn hängt in aller erster Linie von der gefahrenen Geschwindigkeit ab. Erfahrungsgemäß kann er dementsprechend beim A170 CDI zwischen 3,5l/100km (max. Tempo 100km/h) und knapp 10l/100km (Vollgas, keine Geschwindigkeitsbeschränkung) liegen.

    gruss
     
  16. #15 deniza170cdi, 29.11.2012
    deniza170cdi

    deniza170cdi Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A 170 CDI Halbautomatik
    ich muss es einfach mal testen. meine a klasse steht seit tagen vor der türe, da ich ne woche frei hab und ihn kaum brauche. aber ich werde in den nächsten tagen mal den verbrauch notieren und hier posten.

    3,5 liter. dat ist ein traumwert, oder??? :)

    kann es vllt auch an der bereifung liegen? meiner hat noch stahlfelgen drupp. 15 zöller mit 195er wenn ich mich nicht irre.
     
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Durchaus, aber machbar. Ab auf die Bahn und niemals die Geschwindigkeitsanzeige größer 100km/h werden lassen.

    Nein, was soll an den Reifen falsch sein?

    gruss
     
  18. #17 w168012002, 29.11.2012
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002

    das bringt doch alles nichts.... einfach mal über einen längeren Zeitraum, das Tanken dokumentieren (und ruhig immer volltanken nicht "nur 20 €") und den Verbrauch berechnen.

    Fahre auch einen 170 CDI L (langer Radstand) und Automatikgetriebe:

    ø-Verbrauch ca. 6,3 l/100 km *thumbup* (Berechnungsgrundlage über 360.000 km !!!) minimal 4,7 / maximal über 10

    (Anmerkung: der Minimalwert ist nur ein rechnerischer Wert wegen "Tankentlüftungsprolbem"; der Maximalwert ist auch nachvollziehbar ... )



    edit: habe gerade mal bei Spritmonitor nachgeschaut..... passt *thumbup*
     
  19. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Das sind ehrliche Verbrauchsmeldungen.

    Aber ACHTUNG; es gibt bei Spritmontor auch Leute, die ihren Verbrauch auf 120 000 hochrechnen, obwohl ihr Auto erst 80 000 gelaufen hat (gilt für jede Marke).

    Gruß

    RENE
     
  22. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Mach mal ein Beispiel (habe ich noch nicht gesehen).
    Davon abgesehen, was soll das bringen? Der Verbrauch wird sich kaum mehr ändern, wenn man schon 80tkm hinter sich hat.

    gruss
     
    elchiee gefällt das.
Thema: A 170 CDI verbraucht zu viel???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes a klasse 170 cdi krankheiten

    ,
  2. a 170 cdi verbrauch zu hoch

    ,
  3. mein a klasee verbraucht viel

    ,
  4. A 170 CDI abgase zu hoch
Die Seite wird geladen...

A 170 CDI verbraucht zu viel??? - Ähnliche Themen

  1. Vaneo 170 CDI Motorwechsel, Frage zur Kompatiblität der Elektronik

    Vaneo 170 CDI Motorwechsel, Frage zur Kompatiblität der Elektronik: Moin, ich bin gerade dabei einen anderen Motor in meinen Vaneo zu häkeln, der neue Motor hat komplett alle Elektronikkomponenten dran mit...
  2. MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen

    MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen: Also habe von meinem Vater einen A180 CDI Baujahr 2005 bekommen mit 208000 km. Was mir aufgefallen ist, jedes mal wenn ich kein Gas gebe oder an...
  3. Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI

    Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI: Erstal schönen Sonntag an alle! Mein 200CDI mit 134PS (Vorserie) hat nach über 12 Jahre und 140tkm einige Probleme, die ich jetzt im Februar...
  4. A170 cdi Injektorendichtungen auswechseln

    A170 cdi Injektorendichtungen auswechseln: Grüße an alle! wer kann mir schrittweise beschreiben, wie ich an die Injektor (Einspritzdüse) komme? Habe angefangen, Ansaugeinheit abzubauen und...
  5. Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?

    Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?: Hallo! Unser Elch hat seit gestern Nachmittag startprobleme. Die Frage ist, wie geht man systematisch an das Thema ran um die Fehlerquelle zu...