A 190 Automatik (W168) ANLASSER (?) keine Funktion bei Schlüsselstellung 3, wer weiss Rat?

Diskutiere A 190 Automatik (W168) ANLASSER (?) keine Funktion bei Schlüsselstellung 3, wer weiss Rat? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; 06. Juni 2012 Hallo Elchfahrer, nachdem ich den gestrigen Frusttag erst mal etwas verarbeitet und stundenlang online recherchiert habe, versuche...

  1. #1 iMotion, 06.06.2012
    iMotion

    iMotion Elchfan

    Dabei seit:
    18.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    30
    Marke/Modell:
    '03er A190, Automatik
    06. Juni 2012


    Hallo Elchfahrer, nachdem ich den gestrigen Frusttag erst mal etwas verarbeitet und stundenlang online recherchiert habe, versuche ich hier Hilfe, oder Beistand zu finden. ;) Ich fasse hier in diesem Thread mal alles zusammen was ich zu dem Problem an Erklärungen, Hinweisen, Lösungen finden konnte. Ich hoffe ich kann das Problem selbst lösen und ggf. viel Geld sparen, ich werde 'am Ball' bleiben und den Fortgang hier dokumentieren, damit andere Betroffene vielleicht etwas leichter vorankommen.

    Der Wagen: W168/A 190, Automatik, EZ: Februar 2003, 171.000 KM Laufleistung

    Symptom: Beim Starten des Wagens bleibt der Anlasser ohne Funkion. (Schlüsselstellung 3)

    (Betätigt man das Zündschloss funktioniert Alles wie es soll (Schlüsselstellung 1+2), Radio, Lüftung, Kontrollleuchten, Benzinpumpe, Relais im Batteriefach. Beim Weiterdrehen des Schlüssels (Schlüsselstellung 3), um den Anlasser zu betätigen, passiert nichts. Auch nicht nach einer Wartezeit, auch nicht Stunden später. Abermaliges Abziehen, Einstecken des Zündschlüssels, Auf- und Zusperren, Durch- und Zurückschalten des Wählhebels der Automatik hat nichts verändert.)

    Auffälligkeiten vorher: Batterie einwandfrei, nie Probleme oder das Gefühl sie wäre nicht mehr gut, Anlasser lief immer sauber an, nie ein müdes Orgeln oder verdächtige Geräusche. 2 Tage zuvor an einer Tankstelle, der Wagen wurde nach der Nacht gerade mal 1 Km gefahren, tauchte dieses Phänomen einmal auf, ich schob dann den Wagen zur Seite, stieg aus, verriegelte die Türen, öffnete sie wieder, versuchte zu Starten und das funktionierte wieder einwandfrei. Ich dachte die Elektronik, Wegfahrsperre, was weiss ich, hatte sich 'verschluckt'. Keine Zündschlossauffälligkeiten entdeckt, dass z.B. irgendwelche Verbraucher, Leuchten etc., nicht oder schlecht funktionieren.


    Bisherige Erkenntnisse, nach Recherche online und am Wagen:
    (Bitte um Korrektur, falls ich hier Fehler oder Ungenauigkeiten schreibe.)

    Es gibt offensichtlich 2 unterschiedliche 'Konstruktionen' von Anlassern die verbaut wurden.

    - Die wohl häufigere Variante mit dem Startrelais K3 (im schwarzen Kasten an der Spritzwand im Motorraum, Beifahrerseite)
    Verbaut in Verbindung mit dem Steuergerät MSM1.

    - Eine Variante, verbaut in den Jahren 2002/03 (Nur von Valeo produziert), ohne das Startrelais K3 im schwarzen Kasten,
    das Startsperrrelais ist im Magnetschalter des Anlassers mit verbaut. (Dies ist bei dem A190 der Fall, kein K3 zu finden)
    Verbaut mit dem Steuergerät MSM2.
    [​IMG]

    - Weitere Komponenten bei einer Fehlereingrenzung: Zustand der Batterie, Massebänder/-verbindungen im Batterieschacht und im Motorraum,
    K3 Relais (so vorhanden), Violett/Weisses Kabel am K3 Relais (sollten 12V bei Schlüsselstellung 3 sein), Kontaktplatte am Zündschloss,
    Wäḧlhebelmodul (bei Automatikgetriebe).

    - Reparatur bei defektem Anlasser
    - Von Unten: nur über Absenkung der Antriebseinheit möglich (offizielle/häufigste Variante)
    - Von Oben: Abbau der oberen Motorkomponenten (ca. 6 solche Einträge gefunden)

    Zitate: "eben doch, dauert nur etwas...habe ihn in ca. 5 Stunden draußen gehabt (auf Zeit kam es da nicht an). Luftfilterkasten,
    Kühler ausgleichsbehälter (um die Einspritzanlage an der Stelle ablegen zu können)Die Einspritzanlage bis auf die 2 Druckleitungen
    komplett gelöst und alle Stecker abgezogen. Die Schläuche am Wärmetauscher und dann den vorm Anlasser abgezogen
    der zum Wärmetauscher führt (Das Rohr mit dem Stopfen am Motor hab ich nicht rausbekommen, sonst wär ich super
    an den Anlasser drangekommen) , die kleine Mutter hab ich nur nach abschrauben der 2 Schrauben vom Anlasser und
    anschließenden Verdehen des Anlassers gelöst bekommen, an die dicke Plusklemme kommt man so dran. Kanns nicht weiterempfehlen, war die erste und letzte A Klasse wo ich das hoffentlich gemacht habe.


    Ich habe es probiert: Und es geht!!! A190 W168

    Anlasser gewechselt o h n e den Motor abzusenken.
    Ansaugkrümmer, Thermostat raus, die zwei Schrauben vom Anlasser herausgedreht.
    Anlasser verdreht, Kabel abgeschraubt und schon war er draussen.
    Drin war er aufgrund der Übung noch schneller...
    Hab`s so geschafft (A140 W168) : Ansaugkrümmer raus, Schaltseile ausgehängt, Wasserschlauch gelöst vom

    Plastik-Wasserrohr, vorsichtshalber obere Schraube des Lenkgetriebes entfernt, vorher markieren ! . Von unten
    die Torx des Motorrahmens bis auf 3 Gewindegänge rausgedreht und die seitlichen 16er Schrauben der Silentblöcke raus.
    Die hintere Anlasserschraube mit 2 Verlängerungen mit einem Gelenk in der Mitte (3/8 Zoll) rausgedreht.
    Mutter Kl.30 kein Prob, Kl 50 nach Drehen des Anlassers zugänglich . Trotzdem nix für Anfänger !


    ... DARUM HABE ICH LUFTFILTER UND ANSAUGBRÜCKE ABGENOMMEN UND SCHWUBDIEWUPP NACH 1 STD IST ER
    DRAUSEN HABE AUCH BILDER GEMACHT.NUR LOGISCHES DENKEN DANN GEHT DAS AUCH.NICHT SCHÖN ABER
    BILLIGER GETS NICHT, UND KANN ECHT FAST JEDER DER EINE GARAGE HAT WEGEN REGEN IM RÜCKEN IS HALT
    SONST BLÖD:HOFFE EUCH DAMIT ETWAS HELFEN KÖNNEN GUT SCHRAUBEN MEINE HERREN"

    Bilder: Ausbau von Oben






    Informationen die ich suche:

    -Anlasser mit K3 Relais, ET-Nummer bei Mercedes, ggf. bei anderen Herstellern, Preis
    -Anlasser ohne K3 Relaisschaltung, also jener in den Jahren 2002/03, ET-Nummer bei Mercedes, ggf. Alternative, Bosch, Hella, etc., Preis
    -Kontaktplatte am Zündschloss, ET-Nummer bei Mercedes, Preis

    -Weitere Informationen zur Diagnose, bei der Version ohne K3 Relais, welches Kabel, wo zu finden, steuert den Anlasser damit dieser aktiv wird?
    Möchte damit überprüfen ob die anderen Komponenten (Zündschloss, Verkabelung, Wählhebelmodul) funktionieren.

    -Wie erreiche ich mit einem Montiereisen bei geöffneter Motorhaube den Anlasser (Nicht Lachen, habe schon mit 18 den Motor an
    meinen 220D/8 ausgebaut, aber so eine eng verbaute, schräg konstruierte Kiste schafft wirklich Frust).
    (Möchte dem Anlasser einen gefühlvollen Schlag versetzen um herauszubekommen, ob es dann doch der Magnetschalter/Anlasser ist,
    falls er dann anläuft, könnte man das dann doch als deutlichen Hinweis ansehen)

    -Gibt es hier Elchfahrer die diese Rep 'von Oben' selbst durchgeführt haben?

    -Schaltplan für die Elektrik dieses A190, EZ 2/2003

    -Was muss ich beachten (Elektronik-Resets,etc.), wenn ich die abgeklemmte Batterie wieder anklemme?

    -Empfehlungen (Werkstätte) zur Reparatur im Raum FFM oder WÜ welche kostengünstiger sind als Mercedes.


    Bilder die ich gefunden habe:

    Motor aufgeschnitten:

    [​IMG]

    Motor ausgebaut:


    [​IMG]

    Ein Schaltplan (kann ich nicht zuordnen):

    [​IMG]



    Links zu Anlasser-Threads hier im Elchforum:


    W168 Startproblem A160 Aut. BJ. 9/02

    W168 elch startet nicht mehr, brauch hilfe...


    Auto startet nicht mehr.


    Startschwierigkeiten


    Links zu Anlasser-Threads "Ausserhalb":


    Bei Motor-Talk

    Eine Seite auf Engish





    Vorab schon vielen Dank für jeden Hinweis, Hilfe oder Unterstützung!
     
  2. Anzeige

  3. thei

    thei Guest

    Hi,

    Also ehrlich gesagt, ich würde meinen Anlasser wieder durch Motor - Absenken ausbauen. :D Das ist allerdings jeden selbst überlassen. Bingoman hat seinen Anlasser von oben gewechselt, dann brauchst du aber neue Dichtungen für deine Ansaugbrücke. Hier findest du die Anleitung von Bingoman. Er hat zwar einen A160, aber da wird nicht viel unterschied zum A190 sein.

    Und hier noch eine Anleitung von FunkenMeister zum Kontaktplatte wechseln. (hab ich ebenfalls von unten gemacht, Lenkrad und Verkleidung demontiert).

    Hier deine erfragten Teilenummern, ohne Gewehr, da ich keine FIN von dir habe. Die kannst du mir ja noch per PN zu kommen lassen, dann such ich dir die 100% richtigen Teilenummern raus. ;)

    Die Kontaktplatte im Zündschloss hat die Teilenummer: A1685451004 und kostet etwa 10 - 15€

    Den Anlasser den du brauchst, ist der ohne K3 Relais und für Siemens Steuergerät / MSM 2: A1661510101 Preis kann ich nicht sagen, mein Anlasser war ein Tauschanlasser und hat immer noch ca. 350€ bei Bosch gekostet.

    Mit einem Montiereisen kommst du leider nicht an den Anlasser, allerdings hast du im Batteriekasten eine Steckerverbindung mit der du überprüfen kannst ob was beim Anlasser ankommt. Hier der Link zu meinen damaligen Thread.

    Beim Batterie anklemmen gibt´s nix weiter zu beachten... Evtl. Radio Code eingeben, Uhr einstellen, 4-fach Fensterheber neu Anlernen und nach den ersten Start das Lenkrad einmal voll nach links und rechts drehen um den Lenkwinkelsensor zu initialisieren.
     
    Schrott-Gott und iMotion gefällt das.
  4. #3 Robiwan, 06.06.2012
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Schon mal den Zweitschlüssel versucht? Vielleicht ist's doch nur die Wegfahrsperre.
     
    iMotion gefällt das.
  5. thei

    thei Guest

    Dann würde aber "Start - Error" im Display stehen.
     
    iMotion gefällt das.
  6. #5 atlantic, 06.06.2012
    atlantic

    atlantic Elchfan

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    Vaneo 1,9 ambiente
    ich hab für meinen Anlasser 280 € bei Stahlgruber bezahlt, da ich leider vorher den falschen gekauft hatte :-[

    Ausbau und Einbau erfolgte mit viel Fluchen auch von oben.
    Den Motor haben wie dazu auf der rechten Seite nur gelöst und etwas abgesenkt ( ca 10 cm )
    ´Ne Bühne ist dafür äusserst hilfreich.

    Ich hoffe das ich diesen sch........... bei diesem Auto nie nie wieder machen muss. *thumbdown*

    aber es geht ohne MB die Taler in den Rachen zu werfen
     
    iMotion gefällt das.
  7. syscab

    syscab Elchfan

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Catosx,
    beim Automatikgetriebe kommt zu den von Dir schon gut zusammengefaßten Problemstellen noch eine weitere hinzu:
    In der EHS ist ein Schalter verbaut, der die Stellung des Wahlhebels über CAN an das MSG meldet (Starten nur in Stellung P oder N). Auch hier kann die Freigabe für den Stromfluß zum Magnetschalter durch das MSG verhindert werden. Es wäre sinnvoll, über Diagnosesoftware zu prüfen, ob die Stellung des Wahlhebels beim MSG auch korrekt ankommt.

    Noch etwas zum Schaltplan:
    N3/5 = MSG
    S2 = Kontaktplatte Zündschloß
    G1 = Batterie
    M1 = Anlasser
    K6 = Startrelais
    F1 = Sicherung
    X14/4 = Steckverbinder

    Die Kontaktplatte liefert über Pin 50 Startvorgang an MSG (0,75 vi). MSG steuert über Pin 72 (0,75 br/rt) das Startrelais K6 an, dieses schaltet über Pin 2 (2,5 vi/ws) den Magnetschalter am Anlasser (Pin 50). Soweit die Theorie.

    Grüße
    syscab
    http://elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=User&userID=14306
     
    Schrott-Gott und iMotion gefällt das.
  8. #7 backfisch, 07.06.2012
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    131
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Es soll einen Typ Anlasser geben der ein bekanntes Problem darstellt (Mercedes weiss welche BJ betroffen sind)
    Im Anlasser sitzt ein Temperatursensor ... es fängt mit sporadischen Ausfällen an ... bis dann nix mehr geht

    Abhilfe - neuer Anlasser :wacko:

    Meine A-Klasse soll betroffen sein ... hatte auch schon einige "Fehlstarts" einmal ging 1 Std lang nix ... bis ich mal die Batterie abgeklemmt habe ... in letzter Zeit keine Probleme

    gruss Meinhard
     
    iMotion gefällt das.
  9. #8 Mustafa, 09.06.2012
    Mustafa

    Mustafa Elchfan

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Student
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170 CDI (W168)
    Schau mal hier:

    W168 Starterprobleme Hilfe!


    Und vielleicht als Zusatzinfo: Im Bereich wo die Batterie verbaut ist (Beifahrer Fußraum) ist ein einzelnes lila farbiges Kabel. Gib dem mal Strom (Pluspol von der Batterie) und schau mal ob der Anlasser läuft. Wenn ja, dann ist dein Zündschloss kaputt. Wenn nein, denke ich dass dein Anlasser kaputt ist. Vielleicht ist ja auch nur das Massekabel vom Anlasser oxidiert. Die Anlasse von der A-Klasse sind eigentlich recht langlebig.
     
  10. Arthur

    Arthur Elchfan

    Dabei seit:
    05.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mersedes A160 (W168)
    Hallo liebe Elchfans!

    Ich habe auch seit kurzem Probleme mit dem Starten des Autos.

    Die Daten des Autos:

    Model: A160
    Erstzulassung: 20.09.2001
    Getriebe: Automatik
    Krafstoffart: Benziner
    Km.stand: 145.000

    Das Problem

    Zeitraum: letzte 1-2 Jahre aber selten.
    Der Anlasser startet nicht beim ersten Versuch sondern erst
    beim zweiten.

    Zeitraum: diese Woche
    Muster des Problems: Am Anfang der Fahrt spring der Wagen
    immer wie gewohnt an aber wenn ich den Wagen 20-30min oder länger fahre, ihn dann
    für 5-15min abstelle und ihn wieder fahren möchte startet der Anlasser gar
    nicht bis ich einige Zeit warte.

    Probleme im Detail (diese Woche):

    Tag1: beim ersten Fehlversuch habe ich 1min lang versucht
    den Schlüssel hin und her zu drehen und der Anlasser ging dann an.

    Tag2: musste 5min warten, habe den Wagen kurz im Leerlauf
    hin und her geschoben und dann wieder versucht und der Anlasser ging an.

    Tag3: nach 30min Fahrt und 1std Abkühlung ging der Anlasser wieder
    nicht an. Habe 30min lang alles versucht und es hat nichts geholfen.
    Dann kam ADAC-Dienst und hat folgendes vergeblich versucht:
    - irgendein Relais neben dem Akku überbrückt
    - den Anlasser angekloppt
    - am Akku Spannung gemessen
    Dann nach ca. 1std Wartezeit ging der Anlasser ohne Probleme an.

    Bei allen Fehlversuchen hat sich der Anlasser nie gedreht.

    Nun habe ich heute mit eigener Analyse begonnen:

    Erstmal habe ich heute Abend bei dem Wagen folgende Fehler ausgelesen (OBD):

    Kraftstoff/Zündung (166.960 - MSM - MT/AT - 168.033)
    P0600
    - CAN: Kommunikationsfehler mit ESM (Electronic Selector Module)
    - zeitweilig

    Bremse (ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) - ASR_H - MT/AT)
    C1504
    - System ausgeschaltet, Lenkwinkelsensor nicht initialisiert

    Instrument (Instrument - ICM (Infotainment) - MT/AT)
    903900 - Unknown fault code
    904100 - Unknown fault code

    Getriebe (Getriebe - VGS2FAG (Getriebe) - AT)
    P1868
    - Höhenfaktor des Motorsystems nicht plausibel
    - zeitweilig

    Getriebe (Wählhebel - EWM414 (Wählhebel) - AT)
    P1875
    - CAN: Kommunikation ESP
    - zeitweilig

    Wegfahrsperre (Wegfahrsperre - RFL - MT/AT - Mit Fernbedienungsschlüssel)
    B1000
    - Steuergerät
    - Permanent

    B1101
    - Sichern SN2-Steuerleitung PSE/CL, CF, ATA; Masseschluss

    - Permanent

    B1701
    - Falscher Freigabecode für Motormanagement

    - zeitweilig

    Der letzte Fehler scheint aus meiner Sicht sehr verdächtig zu sein.

    Nach dem Auslesen habe ich fast alle Fehler entfernt, 10km
    gefahren und nochmals ausgelesen:

    Fast alles war nun im grünen Bereich bis auf diesen Fehler
    den ich nicht wegkriege:

    Wegfahrsperre
    (Wegfahrsperre - RFL - MT/AT - Mit Fernbedienungsschlüssel)

    B1000
    - Steuergerät
    - Permanent

    Nun weiß ich erstmal nicht weiter. Am Akku habe ich 12,5V gemessen als der Wagen nicht ansprang und mit dem
    zweiten Schlüssel habe ich auch versucht den Wagen zu starten ohne
    Erfolg.
    Erstmal vermute ich dass irgendetwas mit dem Steuergerät nicht stimmt. Selber kann man da aber wohl nichts machen oder?

    Hat einer evtl. eine Idee bzw. kann mir einer vielleicht einen Link geben wo ich den Schaltplan der Elektronik kriege wo ich das Problem suchen sollte? Vielleicht ist eine Leitung
    oder irgendein Bauteil im Steuergerät defekt? Ich kann auch löten bzw. kenne mich mehr oder weniger mit Elektronik allgemein aus.

    Bin für jede Hilfe dankbar!
     
  11. Arthur

    Arthur Elchfan

    Dabei seit:
    05.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mersedes A160 (W168)
    Kann mir sonst jemand ein Buch für w168 empfehlen in dem auch Schaltpläne vorhanden sind?
    In dem meist zu empfehlndem Buch
    "So wird's gemacht" von Etzold sind m.E. keine Schaltpläne vorhanden.






     
  12. #11 Schrott-Gott, 16.12.2015
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.927
    Zustimmungen:
    2.430
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Du hast seit 14. eine PN von mir.
     
    Arthur gefällt das.
  13. Arthur

    Arthur Elchfan

    Dabei seit:
    05.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mersedes A160 (W168)
    So nun bin ich der Meinung das höchstwahrscheinlich der Anlasser defekt ist weil er Spannung kriegt. Ich habe zwei Lampen und zwar eine vor und eine nach der Steckverbindung X14/4 an den Violett/Weisen Kabel gegen Masse drangeklemmt. Beim Starten leuchten beide und der Anlasser spring nicht an.
    Allerdings kam dieses Problem seit ca. 1.Woche nicht und erst heute wieder nach 30min Fahrt-Pause. Evtl. hat es mit dem Wetter zutun, weil letzte Woche draußen viel Wärmer
    war als jetzt?

    Nun will ich den Anlasser tauschen. Ich möchte kein Originalteil von Mersedes bestellen weil es mir zu teuer ist und ich habe mir folgendes ausgesucht:
    STARTER ANLASSER 1 KW MERCEDES-BENZ
    Was würdet ihr sagen? Sollte ich den kaufen oder doch lieber den viermal teuren vom Bosch?
    Da mein Wagen sowieso nicht mehr viel Wert ist und ich den bald sowieso an den Schrotthändler (oder so) vekaufe ist mir wurscht ob der Wagen 2 oder 10 Jahre mit dem Anlasser noch gebraucht wird.

    Herzlichen Dank im Voraus!
     
  14. #13 schabernackl, 29.12.2015
    schabernackl

    schabernackl Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Ausstattung:
    Auf vielfachen Wunsch geändert: leasingsilber, Vier Räder, 0710/516, ein Hund, ledig, ..., ach ja, der Kaufgrund: Automatisches Getriebe, wegen einer Behinderrung, Anhängerkupplung, ...
    Marke/Modell:
    w168
    Könnte denn der Magnetschalter festsitzen/klemmen oder die Kohlen ausgelutscht sein, die Welle verdreckt sein und klemmen?
    Der Magnetschalter sitzt oben auf dem Starter.
    Manchmal reagiert der, wenn eine/r den Wagen startet und ein zweiter gegen den Starter hämmert.
    Starter ersetzen bzw zu reparieren scheint durch dessen ultragünstige Einbaulage für viel gute Laune und Kurzweil zu sorgen. Als engagierter Schrauber scheinen dir ein paar unterhaltsame Stunden bevor zu stehen. [kotz]
     
  15. Arthur

    Arthur Elchfan

    Dabei seit:
    05.04.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    Mersedes A160 (W168)
    Ja stimmt und wenn man Pech hat klappt der Umbau nicht (wenn z.B. der Steuergerät den neuen Anlasser nicht erkennt?) oder wird nicht viel bringen weil es am ende am defekter Leitung liegt.
    Es gibt hier im Forum eine schöne Anleitung wie man den Anlasser tauscht ohne den Motor zu heben. Bei dieser Anleitung handelt sich aber eher um einen 140er. Meiner ist aber 160er und die Frage ist ob der Motor doch nicht größer ist? Wenn ja dann kommt man logischerweise noch schwieriger an den Anlasser oder?
     
  16. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Elchfan577, 29.12.2015
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Der Anlassertausch funktioniert beim 160er genauso wie beim 140er.
     
  18. #16 Vaneoklasse, 09.01.2016
    Vaneoklasse

    Vaneoklasse Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Renningen
    Ausstattung:
    Trend AHK Beifahrersitz entn. mech-Getr.
    Marke/Modell:
    Vaneo 1.7CDI
    Hallo Experten,

    mein Anlasser reagiert nicht mehr X(

    kann mir jemand die Anlassernummer für diese Fin raussuchen ? WDB 1681311J815678 0

    Vielen Dank !! Grüße Rainer
     
Thema: A 190 Automatik (W168) ANLASSER (?) keine Funktion bei Schlüsselstellung 3, wer weiss Rat?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a klasse starterrelais

    ,
  2. w168 starter auslesem

    ,
  3. Schaltplan A klasse w168 startsperrrelais

    ,
  4. starterfreigabe automatik A140,
  5. w168 k3 relais keine,
  6. B1101 sichern SN2 steuerleitung PSE/CL CF ATA;Masseschluss,
  7. mercedes zündschloss reagiert nicht,
  8. a klasse automatik anlasser kabel ab,
  9. Mercedes A190 Anlaser kein strom,
  10. w168 temperatursensor anlasser,
  11. mercedes violett weiss anlasser,
  12. a klasse automatic wo befindet sich der starter relais,
  13. starter überbrücken w168,
  14. vaneo anlasser überbrücken,
  15. a190 automatik anlasser,
  16. nach warmstart bekommt der anlasser keinen strom a190 bj.2003,
  17. a190 relais automatikgetriebe,
  18. Vaneo Fehler P1650 Anlasserbetätigung Fehlerhaft,
  19. mercedes a klasse Anlasser hat kein Strom,
  20. msm2 tempomat w168,
  21. w168 schaltplan anlasser,
  22. 190 mercedes wo ist anlasser tauschen,
  23. w168 kanelbaum durchgescheuert,
  24. 170 cdi anlasser sperrkontakt,
  25. Einbauzeit Anlasser A190
Die Seite wird geladen...

A 190 Automatik (W168) ANLASSER (?) keine Funktion bei Schlüsselstellung 3, wer weiss Rat? - Ähnliche Themen

  1. a160 petrol w168 possible vacuum leak

    a160 petrol w168 possible vacuum leak: Hello. Sorry I don't know German language. I have a problem with my 1998 w168. Sometimes when I start the car in the morning or if the climate...
  2. W168 Verkauf meiner A-Klasse „Rechtslenker“

    Verkauf meiner A-Klasse „Rechtslenker“: Hallöchen, Ungerne aber nötig muss ich meine A 140/schwar/Benzin abgeben. Ich habe einen Wagen geschenkt bekommen und kann mir zwei Autos...
  3. W168 Rasseln bei gedrückter Kupplung

    W168 Rasseln bei gedrückter Kupplung: Hallo, habe schon einige Threads gelesen mit ähnlichem Thema, denke aber das DIESES :-) Rasseln nicht mit dabei war. Im Prinzip hört man das...
  4. A-klasse klima /lüftungs ventilator

    A-klasse klima /lüftungs ventilator: hallo leute bei A-klasse 169 BauJahr 2008 der lüftungs ventilator stufen 2-4 nach paar sekunden betrieb starke zu nehmende greuche macht...
  5. Anlasser für MSM2

    Anlasser für MSM2: Hallo Gemeinde, nun hat es mich auch erwischt. Mein Elch Bj 2003 1.6 Automatik Spring nicht mehr an bzw. Anlasser dreht nicht mehr. Fehler...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden