A 200 Cdi Fahrbericht nach 130.000 Kilometer

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von thommyk31, 24.05.2012.

  1. #1 thommyk31, 24.05.2012
    thommyk31

    thommyk31 Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    siegburg
    Hallo zusammen. da mein Elch nun die fünf Jahre vollendet hat und acuh schon 130.000 Kilometer auf der Uhr sind habe ich mich entschlossen einen Kurzen und hoffentlich kurzweiligen Erfahrungsbericht zu schreiben.

    A 200 CDI habe ich als Neuwagen erworben in 04/2007. Listenpreis war 32.000 ich habe 27.500 Euro bei Mercedes bezahlt. Nennenswerte Zusatzausstattung ist: Xenon (möchte kein Auto mehr ohne), Sitzheizung (gerade meine Frau liebt sie), Audio 20cd (gut) und der streetpilot II+ (nachträglich eingebaut, bin sehr zufrieden) Farbe Graumetallic.

    Würde heute um die 10.000 für das Auto kriegen. Pro Jahr also 3.500 Wertverlust. Finde ich OK

    Motor: Hervorragende Maschine. es macht Spass das Auto mit diesem diesel zu fahren. Da ich recht flott unterwegs bin sind die 140 PS gold wert. Nach 130.000 Kilometren keine Anzeichen von Müdigkeit. Turbo ist nicht lauter, Verbrauch wie am Anfang. Versuche allerdings immer die ersten 5 Kilometer den Motor zu schonen.

    Sonstige Elektronik/ Mechanik/Reperaturen: musste die Glühkerzen (bei 110.000) und die Lambdasonde (bei 70.000) wechseln. Ärgerlich aber eher normal, dass in 5 Jahre etwas kaputt geht. Ansonsten nur Verschleissteile. Standlicht wechseln ist immer aufwändig, bei Wagen mit Xenon. Habe es letztens bei Mercedes Polen für 30 Euro erledigen lassen.

    Was mich wirklich stört ist die hakelige handschaltung. Der zweite Gang geht sehr kratzig rein. Falls einer weiss wie man dem abhelfen kann bitte melden. Letztes mal beim Tüv habe ich mir den Wagen von unten angeschaut. Wagen im Topzustand, keine Anzeichen von Rost.

    Werkstatt: Ok, bauartbedingt nicht wirklich güntig bei Mercedes. War mir aber vor dem kauf schon klar. Nächste Inspektion mache ich wieder bei Mercedes, nicht wegen Kulanz, die kriege ich bei dem Alter und Laufleistung nicht mehr. Fühle mich subjektiv gut bei Mercedes aufgehoben und wenn man Öl selber kauft + Wischwasser selber auffüllt geht es auch von den Kosten.

    Hatte das Glück, dass ich Glühkerzen bei Mercedes Polen gewechselt habe (war beruflich dort) für ca. 350 Euro. (die haben mir bei der Gelegenheit auch die Dichtung Antriebswelle erneuert für kleines geld, schönes Gefühl wenn Mercedesmechaniker mal nicht direkt tauschen sondern auch mal was reparieren :) )

    Verbrauch: Bordkomputer ist bei mir sehr genau. Über Jahre bei 6,4 Liter. Finde ich ok bei der Leistung. Fahre nicht besonders sparsam, sehr viel Autobahn und Landstrasse. (Verbrauch Stadtverkehr ca 7,5, Tempo 100 Ca. 5 ,bei Tempo 120 knapp unter 6, 150, ca. 7, 160 ca 8, danach wird es teuer)

    Platz/Komfort: Für eine kleine Familie mit einem kleinen Kind völlig ausreichend. Wenn es bei einem Kind bleibt brauche ich kein grösseres Auto. Klar ich musste einen Kinderwagen kaufen der gut in den kofferraum passt und keinen von der Stange aber es ist wirklich genügend Platz da für uns drei. Sitzposition gerade für mich der in jungen Jahren schon mal Rückenprobleme hatte ein Traum. Unsere kleine liebt den Elch da Sie viel mehr sieht als in anderen Autos.

    Pflege: Ich mache nichts besonderes. einmal im Jahr Leder mit spezieller Paste behandeln, sonst normale Wagenwäsche in Waschanlage. Lack sieht noch sehr gut aus.Im Innenraum auch. Insoweit mit kleinem Aufwand kann man den Wagen im vernünftigem Zustand halten.

    Fazit. Guter Wagen der die besten Jahre noch vor sich hat. Falls nicht noch ein zweites Kind kommt will ich ihn noch ein paar Jährchen fahren. Subjektiv macht er nochmal ohne Probleme die gleiche Strecke.

    Schade dass er keinen Nachfolger hat. B-Klasse finde ich preislich und vom Aussehen nicht mehr attraktiv. Nun ja es wird schwierig einen Nachfolger zu finden.
     
    kenny, JSN, AstattC und einer weiteren Person gefällt das.
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Landgraf, 25.05.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Sehr schöner Bericht, Danke.

    Aber deinen letzten Satz verstehe ich nicht so ganz. Bis 03/2013 bekommt man JEDERZEIT einen Jahreswagen W169... also kannst Du dieses Jahr noch problemlos zuschlagen... :)

    Sternengruß.
     
  4. Base

    Base Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    162
    Beruf:
    Azubi FISI
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    Classic - Brabus
    Marke/Modell:
    W169 A170
    Ein Nachfolger vom W169 ist nicht ein W169. Es gibt keinen... der W176 ist ein anderes Konzept.

    Greetz
    Base
     
  5. #4 Landgraf, 25.05.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Wenn man mit einem preMOPF 169 so zufrieden war/ist, dann ist ein Nachfolger für dieses Fahrzeug doch ein MOPF 169.

    Aber das scheint hier eine Endlosdiskussion zu sein... ;)
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja, da wäre fraglich, ob du bei einem Nachfolger glücklich geworden wärst. Wirklich billiger als die B-Klasse wäre ja nicht zu erwarten gewesen und das ein Nachfolger nicht das aktuelle Mecedesdesign trägt wäre ebenfalls unwahrscheinlich.

    gruss
     
  7. Thomas

    Thomas Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    28
    Ausstattung:
    Sportpaket, Automatik, PTS, Standheizung, Licht & Sichtpaket, Audio 20
    Marke/Modell:
    W245 B200 CDI
    Hallo,

    ein schöner Bericht! Und endlich mal Jemand der die Qualtitäten zu schätzen weiß und nicht nur negativ schreibt. Den 200 CDI habe ich ja auch und kann Deine Begeisterung zu diesem Motor voll teilen. Wobei er denke ich in der A-Klasse bestimmt sogar noch ein wenig besser geht als in meinem B dank weniger Gewicht.
    Allerdings dürfte er bei 130.000 km für einen Diesel erst mal eingefahren sein...

    Gruß Thomas
     
  8. #7 AstattC, 25.05.2012
    AstattC

    AstattC Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    ehem. W 169, A 180 CDI Autotronic. Jetzt Golf VII GTD/DSG
    Auch von mir ein Danke für den Bericht. Ich lese sowas immer gerne.

    Ich freue mich schon auf die Berichte nach 260.000 und 390.000 km.. ;) .

    Gruß
    Eric
     
  9. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Das sind mal ehrliche Verbrauchsangaben!

    Soviel verbraucht aber auch unsrer mit 82 PS:

    -2011 6,1 l
    -Tempo 100 5 l
    -Tempo 120 6 l
    -schneller wurde noch nicht und wird nie probiert!

    Grüß

    RENE
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Warum sollte er auch weniger verbrauchen? Hat den gleichen Hubraum und wenn die gleiche Leistung abgerufen wird, dann verbraucht er auch genauso viel ;).

    gruss
     
  11. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Na ja, weil uns die DIN Verbrauchswerte einen geringeren Verbrauch "vorgaukeln".

    RENE
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja wobei man da auch etwas genauer hinschaun muss.
    Vor BE Zeiten waren das nach Papier 0,2-0,4L/100km. Eben weil vor allem die Reifen etwas schmaler waren und das Fahrzeug auch ein paar Kilo weniger hatte (weniger serienmäßige Ausstattung). Mag ja sein, dass der A160 CDI minimal weniger verbraucht, aber wer will das rausmessen?

    gruss
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 thommyk31, 30.05.2012
    thommyk31

    thommyk31 Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    siegburg
    Das kenne ich von meinem Bruder. er hat einen a 180 CDI der mehr verbraucht als meiner. Die wenigen PS scheinen nicht weniger Verbrauch zu ergeben. Wahrscheinlich hängt es damit zusammen, dass bei normaler Reisegeschwindigkeit (140 Kmh) mein Elch noch hohe Reservenj hat, eure aber schon höhere drehzahlen haben. (Die experten mögen mich berichtigen wenn ich falsch liege)

    @ Landgraf: ich will meinen Elch noch mindestens zwei jahre fahren (wenn nicht vorher Familiennachwuchs kommt). Den grössten Wertverlust habe ich ja hinter mir. Deswegen wird es dann keinen Jahreswagen mahr geben. Allerdings muss ich sagen habe ich am Wochenende eine neue B-Klasse gesehen. (zu meiner schande muss ich gestehen ich habe die Neueinführung verpasst) Die neue B-Klasse sieht gut aus. Vielleicht schlage ich da zu.



    Insgesamt schade finde ich, dass in dem Doppelboden nie ein Alternativantrieb drin war. Das war je bei Einführung der ersten A.Klasse die kommunizierte Weiterentwicklung. Ohne diese ist diese art von Auto wirtschaftlich schwieriger zu betreiben als ein konventionell gebautes Auto. (Golf)
     
  15. Booma

    Booma Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kfm. d. Grundstücks- & Wohnungswirtschaft
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200


    Genau das finde ich auch bedauernswert. Der W169 mit ein paar Verbesserungen im Detail und dem Antriebskonzept vom Prius... er wäre perfekt! Da kein Platzverlust.
     
Thema: A 200 Cdi Fahrbericht nach 130.000 Kilometer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. test mercedes a 200 cdi w169

    ,
  2. a200 w169 cdi test

    ,
  3. a200cdi

    ,
  4. W169 A200 CDI test,
  5. a200 cdi verbrauch,
  6. w 169 a200
Die Seite wird geladen...

A 200 Cdi Fahrbericht nach 130.000 Kilometer - Ähnliche Themen

  1. W168 A 190 Avantgarde MOPF | polarsilber 761

    A 190 Avantgarde MOPF | polarsilber 761: Verkaufe meinen gut gepflegten Elch A190 Avantgarde, 92 kW, EZ 5/2001 (MOPF), 134 TKm Laufleistung, 5-Gang, polarsilber, HU/AU 5|2018, drei...
  2. W169 Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005

    Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005: Hallo zusammen, bin auf der Suche nach dem obigen Teil. Wer ein Rollo anzubieten bitte melden mit Preisvorstellung: gerdnawrath@googlemail.com
  3. HILFE!!! A 160 springt sporadisch nicht an!!!

    HILFE!!! A 160 springt sporadisch nicht an!!!: Hallo, ich weiss nicht mehr weiter und brauche dringend Euren Rat und Eure Erfahrung!!!;-( Ich fahre seit Jahren einen A 160 lang Bj. 2003 mit...
  4. A170 CDI rappelt bei Linkskurve

    A170 CDI rappelt bei Linkskurve: Werde morgen früh mal eine Probefahrt machen. Meine Frau fährt den Wagen...........evtl. sind nur die Radschrauben nicht fest..........
  5. Leistungsverlust w 169 180 cdi

    Leistungsverlust w 169 180 cdi: Beim Vollgas über 3000 Um pro minute Leistungsverlust