W168 A-Klasse behalten.. ja oder nein???

Diskutiere A-Klasse behalten.. ja oder nein??? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, seit September 2009 ist meine Frau eine Besitzerin der A-Klasse. Sie hat sich tierisch gefreut als wir diese gekauft haben. Aber seit dem...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zelech

    Zelech Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    seit September 2009 ist meine Frau eine Besitzerin der A-Klasse.
    Sie hat sich tierisch gefreut als wir diese gekauft haben.
    Aber seit dem haben wir ständig Ärger…
    Es fing mit der Batterie an, dann die Servopumpe und jetzt ist die Steuerkette!
    Anfang der Woche ist die Steuerkette umgesprungen. Der Freundliche ist gerade dabei das Problem zu beheben. Bin schon auf die Rechnung gespannt!
    Nun bin ich stark am überlegen, ob ich die A-Klasse ganz schnell wieder verkaufe!
    Was meint Ihr? Wie ist Eure Meinung?
    Wenn die Steuerkette gerade neu gemacht wird, die Servopumpe ist ebenfalls neu… Sollten wir jetzt diese A-Klasse weiterfahren, oder ist das ein Risiko? Habe gehört, dass die Steuerkette bei der A-Klasse-Krankheit ist… Wir haben auch gemerkt , dass jetzt im Winter die Gänge sehr schwer gingen… habe schon Panik, dass noch das Getriebe kaputt geht…
    Ich weiß echt nicht, was ich machen soll…
    Es handelt sich um eine
    A-140 Avantgarde
    Baujahr 1999
    KM-Stand 98.000 KM
    W-168
    Bitte schreibt mir Eure Erfahrung. Für jede Meinung bin ich sehr dankbar!

    Schönen Gruß
    AZelech
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also ich würde das Risiko für eine Reparatur nicht höher als bei einem anderen 11 Jahre alten Auto einschätzen. Was aber bei der A-Klasse immer der Fall ist, dass viele Reparaturen sehr teuer werden, da sie aufgrund der kompakten Bauweise sehr aufwändig sind.

    Von daher kann man billiger Auto fahren ...

    Beim A140 Jein, bei allen anderen ein klares Nein.
    Beim A140 ist es übrigens weniger die Kette, sondern mehr die beschichteten Zahnräder, wo es abplatzt und sich daraus das Spiel ergibt.

    Glaub ich eher nicht. Ursache ist eher altes Getriebeöl und eine Schwergängigkeit im Schaltbock oder dem Schaltgestänge.

    gruss
     
  4. #3 Babyelch, 27.02.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Hallo Zelelch,

    das hört sich ja garnicht gut an. Hatte bis Ende Januar genau das selbe Model auch in Avantgarde und Bj. 1999. Hatte ihn seit Jan. 09 und es gab auch nur ärger.

    Das Domlager, der Kurbelwellengeber, die Benzinpumpe, die Hinterachsenschwinglager und die Keilriemenspannrolle waren defekt.

    Ich dachte auch jedes Mal, wenn gerade wieder etwas neu repariert wurde, dass es dann erstmal in Ordnung ist. Doch leider sind diese Reperaturen alle innerhalb von einem 3/4 Jahr passiert.

    Zu guter letzt bin ich dann auch noch liegen geblieben und er sprang nicht mehr an. Habe ihn dann im Jan. 10 verkauft und fahre jetzt einen A 170 W169 und bin sehr zufrieden.

    Meiner Meinung nach sind die 10 Jahre alten A 140 sehr anfällig und fangen mit dem Alter an, ihre Schwierigkeiten zu bereiten. Ich möchte dir jetzt nicht sagen, dass du ihn verkaufen sollst, aber ich würde mal einfach nachfragen, was der noch an Geld bringt.
     
  5. McDell

    McDell Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Projektleiter Gussasphalttechnik Benninghoven
    Ort:
    Altrich
    Marke/Modell:
    A210 Evolution
    Hi
    habe auch einen A140 gehabt selber Bj. und letztes Jahr verkauft, aber nur weil er mir zu wenig Leistung hatte.

    Bei meinem A140 gab es keine Probleme..Von daher kann ich da ganz ehrlich nur eins SAGEN:
    Es ist ein altes Auto und Metal bzw Bauteile verschleißen mit der Zeit nun mal.

    Gruß

    Dell
     
  6. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Mit der A-Klasse muss man halt pfleglich umgehen, im Blick haben, was so typischerweise kaputt gehen kann, und vorausschauend Prophylaxe betreiben. Dann kann auch ein über 10 Jahre alter Elch noch sorgenfrei (weiter)gefahren werden.

    Man hat es hier nicht mit der Qualität der alten Benze zu tun, die auch bei schlechter Pflege jahrelang gutmütig ihren Dienst getan haben.

    Gegen Elche mit ständigen Zipperlein kann man sich nur wappnen, indem man vor dem Kauf ausgiebig recherchiert und genau prüft, wie die Vorbesitzer mit dem Wagen umgegangen sind (z.B. Reparatur-Historie geben lassen).

    taurus
     
  7. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Naja Batterie geht wirklich mal bei jedem auto kaputt..genauso könnte man sagen..und die reifen müssen neu gemacht werden und scheibenwischer,,tank ist auch leer*grins* ab einer bestimmten laufleistung und alters gibt es halt immer mal reperaturen..daführ hat man dann nicht den wertverlust..rechne mal dabei das ein neuwagen ca 3000 euro minimum die nähsten 4 jahre verliert..pro jahr!!!davon kannst du bei deinem auto schon mächtig viel reparieren lassen...da die batterie neu ist ..servopumpe neu..wirst du da wohl die nähste zeit ruhe haben..und der wertverlust von einem 11 jahre alten auto ist nichtmal 10 prozent von einen neu oder jahreswagen..das nicht vergessen...und mercedes fahren war schon immer etwas teurer :-)
     
  8. #7 Mr. Bean, 27.02.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    852
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wer ein 11 Jahre altes Auto kauft sollte sich im klaren sein, das das kein Neuwagen ist.

    Reparaturen müssen eingeplant werden.

    Dadurch das beim Elch der Motor so eingebaut ist, das man für vieles den Motor absenken muss, sind Reparaturen bei 11 Jahren immer (fast) gleich einem Totalschaden gleichzusetzen :-/
     
  9. #8 BlackElk, 27.02.2010
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance

    ... nachdem du jetzt so ziemlich alles hast reparieren lassen?

    das investierte Geld bekommst du bei einem Verkauf garantiert nicht wieder heraus .... also benutze den Elch
     
  10. Zelech

    Zelech Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte mich bei Euch für die Nachrichten bedanken.
    Meine Entscheidung ist, dass wir den Elch erstmal weiterfahren und hoffen,
    dass keine großen Reparaturen mehr anstehen.

    Also, nochmal danke und bis demnächst....

    AZelech
     
  11. #10 Babyelch, 03.03.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Euch und dem Elch alles Gute und toi toi toi! *taetschel*
     
  12. #11 günna72, 04.03.2010
    günna72

    günna72 Elchfan

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Bj 2003
    Genau das ist es. Ein 11 Jahre alten Wagen egal welcher Marke muss man mißtrauen und eingibig das Checkheft studieren.Aber hauptsache Benz ;-)
    Dann kommen solche Threads das Elche Problemautos sind. Jedes Auto hat Macken
    wenn es nicht gepflegt wird. Nur verzichten die meisten auf teuere Inspektionen und ordentliche Reperaturen und wundern sich dann über den Zustand des Fahrzeugs oder verticken diese dann.Wahrscheinlich hast Du so einen.
    Deßhalb rate ich beim Autokauf immer auf nen Check beim Profi. Kostet nen bischen aber lohnt sich...
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also ich kann das nicht wirklich nachvollziehen mit dem, dass die Pflege was bringen soll. Klar ein Ölwechsel muss regelmäßig gemacht werden, aber was wird denn sonst bei einer teuren Inspektion gemacht, was Schäden verhindert?
    Grade die teuren Sachen an Motor und Getriebe sind vollkommen unberührt davon. Auch so typische Dinge wie ausgeschlagene Lager von Aggregaten (Wasserpumpe, Generator) oder sonstige Probleme am Riementrieb ... alles vollkommen egal ob Inspektion gemacht oder nicht.

    Richtig ist einen Gebrauchten ordentlich durchzuchecken. Nicht selten hat sich der Vorbesitzer vom guten Stück getrennt, weil das Auto schon so einige Mängel hatte, die man nicht unbedingt auf den ersten Blick sieht.
    Allgemein bei Gebrauchten: Die Guten gehen unter der Hand weg und die Schlechten verhökert man an Fremde ;).

    gruss
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Elfe12e, 05.03.2010
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    54
    Ironiemodus?
    Mal ernsthaft, für Leute wie mich die mit ihrem Auto ausschließlich fahren wollen, sind die Inspektionen unersetzlich. Ein Beispiel: Kontrolle der Bremsen und Bremsflüssigkeit. Was wird dabei verhindert? Ein weiterfahren mit verschlissenen Belägen, angerosteten Bremsleitungen und verbrauchter Bremsflüssigkeit. Unfälle wegen nicht erkanntem Verschleiß der Bremsanlage lassen sich damit zuverlässig verhindern.
    Bei Bedarf führe ich noch mehr Beispiele auf.
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wenn ich ein gebrauchtes Auto vor mir habe, dann muss ich natürlich auf den Zustand schauen. Und das ist eine Momentaufnahme. In dem Moment muss der Zustand gut sein, dabei ist es vollkommen irrelevant ob die Bremsschläuche in der Vergangenheit immer viel zu früh ausgetauscht wurden oder schon dreimal geplatzt sind. Gleiches gilt für Bremsbeläge.
    Inspektionen kümmern sich praktisch nur um einige Verschleißteile und das ist genau das was ich mir beim Kauf auch ansehen sollte. Selbst mit Inspektionen können diese Verschleißteile alle ausgelutscht sein.
    Und bei allem anderen wo ich nicht reinschauen kann, kann auch kein anderer reinschauen. Das wird auch in keiner Inspektion gemacht.

    Anstatt dafür viel Geld auszugeben, dass über Jahre Inspektionen gemacht wurden (also ein vollständiges Scheckheft existiert), sollte ich meine Energie viel mehr in da rein stecken, den jetzigen Zustand zu beurteilen.
    Die kostenintensiven Dinge werde ich eh nicht erfassen können, genauso wenig wie das eine Inspektion kann. Ob die Kiste morgen einen Getriebeschaden bekommt ... das weiss ich nicht, nicht der Verkäufer und auch nicht Mercedes.

    gruss
     
Thema:

A-Klasse behalten.. ja oder nein???

Die Seite wird geladen...

A-Klasse behalten.. ja oder nein??? - Ähnliche Themen

  1. Anhängerkupplung A 210

    Anhängerkupplung A 210: Guten Morgen Leute, hat schon mal jemand die Erfahrung gemacht und bei einem A 210 eine Anhängerkupplung nachgerüstet? Ich habe dieses nach...
  2. extrem hoher Spritverbrauch bei meiner A-Klasse

    extrem hoher Spritverbrauch bei meiner A-Klasse: Hallo, ich habe seid einigen Monaten eine A-Klasse 160 Bj. 1998 halbautomatik. Ich habe jetzt über zwei drei Monate lang den Spritverbrauch...
  3. Unterschied A-Klasse W169 zur B-Klasse T245?

    Unterschied A-Klasse W169 zur B-Klasse T245?: Hallo Ich bin beide gefahren und konnte zumindest bei den kurzen Probefahrten keinen Unterschied feststellen, vom Fahrverhalten her! Ist die...
  4. Problem mit A 160

    Problem mit A 160: Hallo, vielleicht weis hier jemand Rat. Meine A Klasse hat stets morgens beim ersten starten Probleme, er springt zwar an aber ich habe Mühe ihn...
  5. Verkauf A-Klasse 160 W168

    Verkauf A-Klasse 160 W168: Hallo Elchfans, ich biete meine A-Klasse A160 W168 Langversion zum Verkauf an. Hat Unfallschaden mit Gutachten hinten rechts. Leider...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.