A-Klasse hydrostössel ? (MIT VIDEO)

Diskutiere A-Klasse hydrostössel ? (MIT VIDEO) im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Erstmal ein Hallo an alle, ein super Forum habt ihr da. Also zum Problem mir ist aufgefallen das es leicht klackert (Drehzahlabhängig). Dieses...

  1. #1 heinz52, 03.02.2013
    heinz52

    heinz52 Elchfan

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-Klasse (168) BJ 2003 (Benzin)
    Erstmal ein Hallo an alle, ein super Forum habt ihr da.
    Also zum Problem mir ist aufgefallen das es leicht klackert (Drehzahlabhängig).
    Dieses klackern ist aber nur in denn unteren Drehzahlbereich zu hören.
    Kann ja auch ggf. normal sein, was sagt ihr ? Habe leider keine andere A-Klasse zum Vergleich.


    WARTUNG:

    Bis 80T immer bei MB (ÖL 5W30)
    Ab 80T immer in der freien (ÖL Wechsel ab 80T jede 15 bis 20 T) (ÖL 10W40)

    Das Fahrzeug hat jetzt 140 T

    Habe mal ein Video gemacht.


    http://www.youtube.com/watch?v=Yg-3CiDRiyQ
     
  2. Anzeige

  3. #2 W168 SC, 03.02.2013
    W168 SC

    W168 SC Elchfan

    Dabei seit:
    05.06.2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Butzbach
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Hallo Heinz,

    Seit wann ist das klackern denn zu hören? Seit dem letzten Ölwechsel? oder steht einer an?

    Also ich hatte vor meiner letzten Inspektion 10W40 drin. Hab dann umgeölt auf 5W40, da ich im Winter beim starten des Motors ein starkes klackern hatte. Jetzt ist das Klackern nur wenn er etwas länger stand (1-2).

    Was ist es für ein Motor? 1,6er,1,4er?


    MfG Philipp
     
  4. #3 Mr. Bean, 03.02.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Das Tick, Tick, Tick hört sich nach Hydrostößel an.

    Wie alt ist das Öl? Viel Kurzstrecke?

    Bei viel Kurzstrecke verdünnt sich das Öl mit Benzin. Ist der Grund, warum der Motor kein Öl verbraucht. Irgendwann können die Hydros den Druck nicht mehr halten, weil das Öl zu dünn ist. Ich würde da mal das Öl erneuern.

    Siehe auch:

    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=15676&pageNo=2 -> Hydrostößel

    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=15676&pageNo=3 -> So klackern Hydrostößel
     
  5. #4 heinz52, 03.02.2013
    heinz52

    heinz52 Elchfan

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-Klasse (168) BJ 2003 (Benzin)
    Hey,

    Ölwechsel ist eine Woche her, mit SHELL HELIX HX6 (10W40) mit Filter, hatte es nur bemerkt bzw. Kamm mir komisch vor weil ich hatte nach dem Wechsel das Radio aus.

    Naja 20 km jeden Tag eine (einfache Entfernung) Landstraße.

    Der ÖLVERBRAUCH ist sehr niedrig bei 15 T musste ist nicht einmal nachfühlen.

    1,6 Motor
     
  6. #5 Merdian, 15.03.2013
    Merdian

    Merdian Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A140 (W168)
    Hallo,

    habe selbes Problem. Klackern im Motorraum. Freie Werkstatt meinte Hydrostößel und eine Reparatur würde um die 600€ kosten, was ich mir nicht leisten kann.
    Wäre der Versuch eines Ölwechsels sinnvoll?

    Gruß & Danke
    David

    P.S.: W168, 1.4, Benzin, BJ 1999, 118t Km, Ölwechsel vor 6 Monaten (vor 6t Km), nur Kurzstrecke
     
  7. #6 crogermane, 15.03.2013
    crogermane

    crogermane Elchfan

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Zagreb/Kroatien
    Marke/Modell:
    160
    Versuch es mal mit ,,dickerem,, Oel! In den meisten Faellen hilfreich!
     
  8. #7 Schrott-Gott, 15.03.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
  9. Falk

    Falk Guest

    klingt genauso wie unser a140. würde das altersbedingt noch normal einstufen.
     
  10. #9 Merdian, 16.03.2013
    Merdian

    Merdian Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A140 (W168)
    Vielen Dank Schrott-Gott!

    Also habe mich jetzt etwas durchgelesen und bin auf folgendes Ergebniss gekommen:
    Ein Ölwechsel wäre sehr sinnvoll! Am besten auf "dickeres" Öl wie 10W40 umsteigen. Gut ist MoS² im Motoröl obwohl sich die Meinungen ziemlich stark spalten. Einige meinen es würde sogar mehr schaden! 8|
    Am besten also: http://www.liqui-moly.de/liquimoly/...9DBC12578D4004F3DE5/$file/TI MoS2 Motoröl.pdf ?

    Der Post von "W168 SC" verwirrt mich. Er meinte ein Wechsel von 10W40 auf 5W40 wäre besser.
    In diesem Thred: (http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=491114#post491114) schreibt flix007 jedoch, dass ein Wechsel von 5W40 auf 10W40 besser wäre...
    Ich lese auch das es besser ist im Winter dünneres Öl zu benutzen, da es sich beim Kaltstart schneller verteilt. Schonwieder verschiedene Meinungen :-/

    Schrott-Gott begründet aber das dickeres Öl solange es kalt ist, einen höheren Druck aufbaut als ein dünnes Öl. Man muss dann eben bewusst damit umgehen, d.h. nicht direkt hochdrehen etc. Habe ich das so richtig verstanden?

    Und zu Schlammspülungen gibt es wider unendlich viele Meinungen... Ich muss jetzt erstmal raus mein Kopf raucht ;)
     
  11. #10 Mr. Bean, 16.03.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wer einen kalten Motor hochjagt, ist selber schuld. Ob mit "dickem" oder "dünnem" Öl.

    Je kälter das Öl, desto zähflüssiger wird es und desto langsamer dreht der Anlasser den Motor durch. Also dreht der Anlasser ein 0W schneller als einen mit 10W oder 15W!


    Kipp doch mal ein 15W rein und schau nach , ob es besser wird ...

    http://www.adac.de/_mmm/pdf/27084_27902.pdf

    MB 229.1, MB 229.3 oder MB 229.5

    Jetzt wird es ja wieder wärmer ...
     
  12. #11 Schrott-Gott, 16.03.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Ja, das (Tribologie etc.) ist ein sehr kontrovers diskutiertes und auch schwieriges Thema - aber nach meiner Meinung hast Du alles richtig wieder gegeben.

    Weder ein zu "dickes" noch ein zu "dünnes" Öl sind für einen neuen oder stark eingelaufenen Motor gut.
    Bei einem "neuen" Motor mit Spielen und Toleranzen innerhalb der Vorgaben ist ein "Leichtlauföl" (0W-XX), solange es vom Hersteller zugelassen ist, unbedenklich.
    Je mehr Laufstunden=Kilometer ein Motor gelaufen ist, desto mehr kann es nötig werden, ein "dickeres" Öl zu verwenden, um den notwendigen Öldruck bei allen Betriebszuständen aufrecht zu halten.
    Dies betrifft insbesondere den Kaltstart. Erfahrungsgemäß treten hier besonders Probleme mit den Hydros auf. Dies liegt jetzt nicht (nur) an einem falschen=unangepassten Öl als direkte Ursache, sondern eher an "fehlenden" wärmebedingten Ausdehnungen, die sich nach der Erwärmung des Motors und seiner Komponenten auf Betriebstemperatur einstellen.
    Bei Betriebstemperatur kann also alles "im Grünen Bereich" sein.
    Insbesondere wird das Öl bei Betriebstemperatur auch dünnflüssiger, trotzdem gibt es (meist, noch) kein Klappern!
    Eben weil sich durch die Wärmeausdehnung ausreichend "gesunde" Verhältnisse einstellen.
    Jedoch darf das Öl auch im warmen (ebenso wie im kalten) Betrieb nicht zu dünn werden, weil durch größere Spaltmaße und Spiele eines gelaufenen Motors dem sehr dünnen Öl kein ausreichender Widerstand beim Durchfluß entgegengesetzt wird, um ausreichend Druck auf zu bauen.
    Daher der Tipp ein dickeres Öl zu verwenden, dicker immer in Relation zum vorher verwendeten Öl.
    War vorher ein 0W-40 drin, kann schon ein 5W-40 spürbare Verbesserung bringen. Eher jedoch ein 10W-40 oder gar 15W-40.
    Auch kann sogar ein "vorsintflutliches" 20W-50 notwendig werden.
    (In extremen Fällen, meist nicht in D, wird auch gern erfolgreich ein Einbereichsöl SAE 40 oder SAE 50 verwendet, wie es auch heute noch für viele Nutzfahrzeugmotoren erfolgreich eingesetzt wird. Bsp.:Shell Rimula R3 SAE 50 ).
    Natürlich wollen Autohersteller aus naheliegenden Gründen diese Fahrzeuge lieber in der Schrottpresse sehen als auf der Straße.
    Jedes zerlegte/verschrottete Auto mehr, zielt in Richtung eines Neuwagenverkaufs, manchmal halt über mehrere Stationen, wenn der "Schrotter" nicht einen Neuen kauft, dann wohl einen Gebrauchten, und dessen Verkäufer dann evtl. einen Neuen ... ,u.s.f. ?
    Dass dies ökologisch schwachsinnig ist, interessiert nicht. Solange das Bruttosozialprodukt als Kennzahl für die Gesundheit einer Wirtschaft angesehen wird (Umwelt, Gesundheit, Resourcenschonung, etc. sind oft nur werbewirksame Potemkinsche Dörfer!), geht es nur um Verkaufszahlen!
    Welche tatsächlichen umweltschädlichen Auswirkungen ein Neuwagen hat, wurde bereits ausreichend untersucht.
    Sonst ist die Umverteilung in Gefahr und der eine oder andere Manager müßte auf einige von seinen Millionen verzichten.
    Aber bevor das passiert, werden lieber ganze Betriebe an die Wand gefahren, der Manager bleibt ungeschoren, bekommt trotzdem seine Millionen und die Allgemeinheit, sprich die kleinen Bürger, zahlen die Zeche.
    Beispiele dafür gibt es ohne Zahl.
    Also von Autoherstellern werden solche Öl-Tipps, ebenso wie die Verwendung von MoS², logischerweise nicht unterstützt.
    -
    Zurück:
    Aus meiner Erfahrung kann diese Vorgehensweise ein Auto verwendbar halten über noch viele (auch Hunderttausende) Kilometer!!
    Dickeres Öl mit MoS²-Zusatz und ruhiges Warmfahren ohne Kavalier-Kalt-Starts.
    Die meisten Motoren gehen wohl nicht durch falsches Öl kaputt, sondern durch Esel=IaS (Idioten am Steuer)
    Reinsitzen - Starten - Vollgas bis Drehzahlbegrenzer.
    -
    Guck mal hier:
    http://lubematch.shell.de/recommend...e=5543&site=58&region=307&language=8&brand=79
    Vor allem ganz unten!
    "Alternative Empfehlungen: -25°C bis >30°C, 0W-30; -25°C bis >30°C, 5W-30; -25°C bis >30°C, 5W-40; -25°C bis >30°C, 5W-50; -20°C bis >30°C, 10W-30; -20°C bis >30°C, 10W-40; -20°C bis >30°C, 10W-50; -15°C bis >50°C, 15W-40; -15°C bis >50°C, 15W-50"
     
    Merdian gefällt das.
  13. #12 Merdian, 17.03.2013
    Merdian

    Merdian Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A140 (W168)
    :thumbup:

    So wie sich das anhört, könnte man meinen, einige Hersteller treiben sich inkognito in Foren rum um Additive -aus Profitsucht- zu verspotten :-X

    Mein Fazit: Dünnes oder dickes Öl, man muss behutsam mit seinem Auto umgehen!

    Ich werde wie folgt vorgehen:
    -Ein 15W40 Öl von Megol besorgen (im Prinzip dasselbe wie Liqui Moly und hat außerdem MB-Freigabe 229.1)
    -Öl und Filter wechseln
    -LM MoS² Additive dazu (trotz der unterschiedlichen Meinungen)
    -Dann bleibt nurnoch hoffen :P

    Wo kaufst du dein Öl Schrott-Gott?

    Gruß & Danke an alle
    David
     
  14. #13 Schrott-Gott, 17.03.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Genau!

    Megol habe ich im meguin shop bestellt. 6,50 Versand kommt halt noch dazu, wenn Du kleinere Mengen nimmst.< 60 Euro.
    Bekannte oder Verwandte fragen=Sammelbestellung, Geld vorher holen!! (Äh, ach das brauch ich jetzt doch nicht mehr ...)

    Allgemeine Erklärungen:
    http://home.datacomm.ch/mad-/motoroel.htm

    Sonst gehe ich auch einfach zum Marktkauf, Kaufland oder in einen Baumarkt und gucke dort auf die Etiketten. (Ich kaufe kein Öl im METRO!)
    Erkennt man an der API- oder ACEA-Spezifikation: z.B.: API-SE, SF, SG, SH, SJ, SK, SL, SM
    Nach meiner Meinung geeignet ist alles >= API-SG
    Das megol Motorenoel HD-C3 15W-40 hat API-SL !!!

    Siehe:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schmieröl
    Die ACEA-Klassifikation ist unübersichtlicher und für mich alten Sack ungewohnt, ich richte mich nach API.
    http://www.motoroel-billiger.de/Wissensdatenbank/Spezifikationen/ACEA-Spezifikation
    -
    Additiv:
    Ich habe bisher immer nur das MoS² verwendet:
    http://www.liqui-moly.de/liquimoly/...ndocument&land=DE&voilalang=d&voiladb=web.nsf Mit Ceramic-Additiven habe ich keine guten Erfahrungen, jedoch mit MoS² schon seit über 30 Jahren.

    Die Inhaltsstoffe des Hydro-Zusatzes sind eher verschiedene Erscheinungsformen von "Steinöl"=Petroleum, welches sehr gute Schmier- und Reinigungswirkung hat, aber halt in dieser Form wohl ca. um den Faktor 1000 überteuert ist.
    http://www.chemical-check.de/clientversion/pdf1/566/incid/DE/1009_17192.pdf
    -
    -
    Nachdem ich die Beschreibung und Wirkung gelesen habe, könntest Du erst das Hydro-Stößel-Additiv zugeben und damit fahren und nach einigen km (1000?) das Oil Additiv (mit MoS²) zugeben. Besonders, wenn das Hydo-Stößel-Additiv nichts oder wenig bringt.
    Alles natürlich nur sinnvoll mit neuem Öl.

    Gut Klack!
     
    Merdian gefällt das.
  15. #14 Merdian, 17.03.2013
    Merdian

    Merdian Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A140 (W168)
  16. #15 Schrott-Gott, 17.03.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Sieht gut aus und ist billiger.
    Viel Erfolg!
    -

    Gern geschehen. Freut mich, wenn ich helfen kann. :] *wink2*
     
  17. #16 Harry525i, 18.03.2013
    Harry525i

    Harry525i Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    6
    Marke/Modell:
    A 170 CDI,Schalter,Bj 2000 ,Laufleistung 189 TKM , Ausführung Classic,
    also Ich kann nur sagen habe meine BMWs (4 & 6 Zyl.)und andere Fahrzeuge (Ford ,Alfa,VW Audi,Opel usw.) immer mit 10W40 immer gefahren,und bin damit sehr gut gefahren(Egal ob Winter oder Sommer). Von den ganzem 5W , 0w Multiölen halte Ich nicht viel,sind zu Teuer und machen auch nicht mehr,und das 10W40 erfüllt auch alles was ein Öl muß,Schmieren und noch Kostengünstig. Meine Meinung ,muss jeder selber wissen was er bei sich rein kippt :D

    Selbst in meinen Quads ist das 10W40 drinn,obwohl Hersteller ein anderes vorgibt, meine 2 laufen noch und das von einem Kollegen hat sich der Zylinder verabschiedet , trotz Heyteköl B-)
     
  18. #17 Merdian, 22.03.2013
    Merdian

    Merdian Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A140 (W168)
    Hallo,

    habe heute das Öl bei nem guten Freund, der eine Werkstatt hat, gewechselt. Zuerst hat es natürlich schön weiter geklackert, aber nachdem ich c.a. 50km auf der Autobahn gefahren bin, war es endlich weg!!! 8o 8o 8o
    Ich hoffe es bleibt auch dabei.
    Kann jedem empfehlen, bevor er die Hydrostößel wechselt erst mal auf ein dickeres Öl zu wechseln und das Hydrostößeladditiv von LM einzukippen. Habe dadurch ungefähr 560€ gespart!

    Ach ja und nochwas: Ich war aus Spaß mal beim Freundlichen und habe gefragt wie viel ein Ölwechsel mit eigenem Öl kostet... 75€ *doll*

    Gruß
    David
     
  19. #18 Mr. Bean, 23.03.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Das ist doch an jeder Tanke mit Werkstatt billiger ... Dann gibt es auch noch Selbsthilfewerkstätten.
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Merdian, 25.03.2013
    Merdian

    Merdian Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A140 (W168)
    Die spinnen doch :D

    Schön wärs :D
     
  22. #20 Schrott-Gott, 25.03.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Hi Merdian, schreib doch bitte in jeden post unten rein, ob er wieder klappert oder etwa gar nicht mehr, bin total gespannt, was sich da ergibt, auf längere Sicht.
    *wink2*
     
Thema: A-Klasse hydrostössel ? (MIT VIDEO)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 hydrostößel wechseln anleitung

    ,
  2. mercedes a140 hydrostößel wechseln

    ,
  3. hydrostößel mercedes a140 wechseln

    ,
  4. hydrostößel a klasse wechseln,
  5. mercedes a klasse hydrostössel wechseln anleitung,
  6. a-klasse w168 hydrostößel,
  7. hydrostößel wechseln anleitung mercedes,
  8. hydrostößel wechseln a-klasse,
  9. mercedes b200 Benziner w245 motoröl ablassen ,
  10. a 140 hydrostössel defekt,
  11. mercedes Benziner Hydrostösel ,
  12. a klasse w169 hydrostößel,
  13. hydrostössel defekt a140 w168,
  14. mercedes w168 hydrostößel wechseln anleitung,
  15. A150 15w40,
  16. hydrostößel tauschen a140,
  17. hydrostößel A Klasse defekt folgen,
  18. hydraulikstößel wechseln vaneo,
  19. hydrostößel klappern a-klasse,
  20. hydrostößel erneuern,
  21. a klasse hydrostößel klappern,
  22. hydrostößel w169,
  23. hydrostössel für mercedes benz b200 w245 benzin,
  24. hydrostößel wechseln a klasse,
  25. mercedes vaneo hydrostössel alle gleiche größe
Die Seite wird geladen...

A-Klasse hydrostössel ? (MIT VIDEO) - Ähnliche Themen

  1. A 150, kann man sowas kaufen?

    A 150, kann man sowas kaufen?: Hallo! Das Thema klingt bestimmt etwas komisch... Wir haben einen W 168, EZ 2002, 82 tsd gelaufen als Zweitwagen. Grundsätzlich sind wir mit ihm...
  2. Passt der Kühlergrill vom W169 (A-Klasse)in den W245(B-Klasse)??

    Passt der Kühlergrill vom W169 (A-Klasse)in den W245(B-Klasse)??: Hallo, ich würde mir gerne einen Sportpaket Grill zulegen und wollte mal fragen ob der Grill von der A-Klasse an die B-Klasse passt???
  3. W169 Winterreifen Continental WinterContact TS860 A-Klasse W169

    Winterreifen Continental WinterContact TS860 A-Klasse W169: Winterkompletträder Continental WinterContact TS 860 mit Radschrauben und Radkappen. 185/65/ R 15 88 T passend für A-Klasse W169 und B-Klasse...
  4. A klasse 210 Evo W168 Startet nicht

    A klasse 210 Evo W168 Startet nicht: Hallo, ich habe seit ca. 3 Wochen das Problem das mein Elch nicht mehr in start Position (3. Zündschlüssel Stellung) Startet. habe dann einiges...
  5. W168 A-140 Benziner Automatik(Kupplung defekt)

    A-140 Benziner Automatik(Kupplung defekt): Hallo, ich biete hier mein Auto als Defekt an. Standort: Mörfelden. Für eine Reparatur der Kupplung lohnt sich für mich wirtschaftlich nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden