A-Klasse kaufen oder doch nicht?

Dieses Thema im Forum "Kaufinteresse / Kaufberatung" wurde erstellt von Franken_Bob, 26.06.2013.

  1. #1 Franken_Bob, 26.06.2013
    Franken_Bob

    Franken_Bob Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Derzeit keins...vorher Opel Omega
    Hallo Gemeinde,

    da mir mein Opel Omega zusammen geschossen wurde und ich schon länger mit einer A-Klasse liebäugle, wollte ich mal bei euch Experten nachfragen, ob es sich mit begrenztem Budget (2,5k) lohnt eine MoPf-A-Klasse zu holen, oder doch lieber auf eine andere Marke zu setzten. Wir sind zu dritt, mein Sohn ist 2,5 Jahre alt. Kinderwagen (kein Buggy) muss nicht IMMER mit, aber manchmal sollte er schon noch. Reicht da der Kofferraum der langen Variante? Sind die Probleme mit geplatzten Motoren, gerissenen Steuerketten, defekten LMM + MST, LiMa, Automatikgetriebe und Federung wirklich so präsent wie einem das WWW glauben machen will?

    €dit: Die Kaufberatung hier auf der Seite hab ich mir schon angesehen. Ich würde evtl. auch zum ADAC Gebrauchtwagen-Check...kostet halt 80€. Wenn man sich 5 Autos anguggt, läppert sichs da halt auch schnell

    Grüße aus Nürnberg,
    von mir
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wahlibali, 26.06.2013
    wahlibali

    wahlibali Elchfan

    Dabei seit:
    27.03.2013
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Ort:
    NRW Essen
    Marke/Modell:
    W168 A140 Baujahr 1998 Halbautomatik
    Hallo erstmal :-)

    nunja soll ich dir aufzählen was alles an einem opel omega kaputt gehen kann ? nee also ehrlich wenn du danach gehst was alles kaputt gehen kann darfste dir keinen wagen kaufen

    ich bin denke ich mal in fast gleicher lage wie du habe einen sohn der 3 jahre alt ist einen kinderwagen brauchen wir seit 6 - 7 monaten nicht mehr auch keinen buggy passen tut auf jedenfall ein buggy da ich ne bekannte mit kleinkind zwischendurch mal chauffiert habe

    ich fahre nen a140 vormopf baujahr 1998 gefahren bin ich den wagen jetzt 7 - 8000 km seit dezember 2012 das einzigste was ich bisher gemacht habe sind

    Zündkerzen, Öl Wechsel , Bremsen Vorne der wagen hat jetzt 149.000km auf der uhr und läuft wie nen döppken als "kleinen" familienflitzer kann ich dir nen elch nur empfehlen vorallem im weltbesten elchforum *Schleim* bisste ja schon angemeldet und es gibt denke ich mal fast garnichts was man hier nicht erklärt bekommt. wichtig ist für 2500.- bekommste schon ein paar gepflegte aber da haben wir ja hier die experten die dir , sagen können was du beim kauf beachten musst und was nicht.
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Bei dem Budget habe ich ehrlich gesagt Bedenken, dass du dafür einen halbwegs gescheiten Mopf in Lang bekommst.
    Das ist einfach eine Preisregion, wo man im Anschluss damit rechnen muss, nochmal 1000€ nachzuschießen.

    gruss
     
  5. #4 Mr. Bean, 26.06.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Der Kurze hat den Selben. Der lange ist innen hinter den Fahrersitzen 17cm länger.


    Für euch recht der. Kind in den Kindersitz auf die 1/3 Rückbank uind die 2/3 hochgestellt. Dann sollte der Kinderwagen passen.


    Mein Elch für 3 Personen die in den 14 Tage Urlaub fahren ...

    [​IMG]


    ???


    Bei einem Gebrauchtwagen kommt es immer extrem auf die Behandlung dessen durch die Vorbesitzer an!

    Schau dir bei dem Alter den Rost am Unterboden unter den Verkleidungen und den hinteren Radläufen an. Heckklappe und Kotflügel können nicht rosten. Die sind aus Kunststoff.

    Alles andere kann auch mal ausfallen. Muss aber nicht!

    Das hattest du ja schon gesehen: http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=37186


    Der Wagen schneidet ansonsten recht gut in den Ausfalllisten vom TÜV und ADAC ab.
     
  6. #5 w168012002, 26.06.2013
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    richtig, aber durch vorschieben der Bank um die 17 cm wächst der nutzbare Kofferraum entsprechend ;-)



    beim vorgesehen Budget gibt es nur "Fertig-Fahrzeuge" mit Rest-Tüv *ironie*
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Richtig, und das gilt für den Kurzen, wie für den Langen gleichermaßen ;).

    Der Unterschied ist, dass bei vorgeschobener Rückbank im Kurzen hinten kaum mehr einer sitzen kann. Kind im Kinderwagenalter hingegen sollte drin sein.

    gruss
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Homer_MCSM, 26.06.2013
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Hi,

    geplatzte Motoren wären mir neu?!? Hinsichtlich Steuerkette ist der W168 unauffällig, betroffen sind maximal mal die A140, deren Kette etwas schwächer ausgelegt ist.

    Achte auf Rost, speziell auch unter der Unterbodenverkleidung. Ansonsten findest du in der Kaufberatung auf elchfans.de schon sehr viele Infos zum gewünschten Auto.

    In den langen mopf bekommst du Sachen rein, die sind fast größer als das Auto. Ich hatte schon eine 2-Meter-Standuhr drin, einen 180 kg BBQ-Smoker, jeweils incl. 2 Personen. Alleine hatte ich schon eine komplette Esstischgarnitur (Tisch mit 1,60 m Länge) incl. 6 Stühlen drin. Das Innenraumkonzept ist das genialste, was ich jemals gesehen habe.
     
  10. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Also da ich den W168 seit 1998 habe will ich dir meine Erfahrung schildern, geplatze Motoren gabs hier nie steht aber irgendwo im Internet..hab da auch was von Hitzeproblemen gelesen..denk da hat irgendein Journalist was gehört das es keine Anzeige für die Kühltemperatur gibt und sich das dann zusammen Gedichtet..Steuerkettenprobleme gabs vorallem bei A140..allerdings sind 1,1 Millionen verkauft worden und der Prozentsatz dürfte sehr gering sein..es reissen sicher mehr Zahnriemen einfach mal suchen...ich hab ausser Verschleissteile nur die Hinterachse + Federn sowie Koppelstangen errneuern müssen ist ärgerlich aber ok, ansonsten läuft das Auto ohne Probleme und es ist noch immer Rostfrei ich srell einen Artikel der Autozeitung rein der auch in der Zeitschrieft Focus stand:



    Die Qualität

    Überdurchschnittlich gutweg kommt die A-Klasse bei den Hauptuntersuchungen
    von TÜV, Dekra und GTÜ. Auspuffund Kraftstoffsystem sind seltener defekt als bei
    anderen Modellen. Probleme hat der kleine Benz dagegen oft bei den
    Bremsschläuchen, die gerne mit der Zeit poröswerden. Bei neueren Fahrzeugen
    werden oft die by CouponDropDown" href="http://www.n-tv.de/auto/Wie-gut-ist-der-Baby-Benz-article2715181.html#">Bremsscheiben bemängelt. Bei den erstenModellen klappert das
    Lamellendach und die (japanische) Automatik versagte regelmäßig.Fahrzeuge
    neueren Baujahres ab 2004 sind davon aber nicht mehr betroffen, dafüraber von
    einer teilweise schlechten Lackqualität.

    Fazit

    Die A-Klasse ist außen kleinund innen groß. Genau wie die Preise. Für gute
    Modelle der ersten Generation mussman mindestens 2.000 Euro zahlen, die zweite
    Generation (W169) gibt es kaum unter7.200 Euro. Dafür erhalten Autofahrer aber
    eine schwäbische Trutzburg im Taschenformat,die zumindest für den Stadtverkehr
    ausreichend bequem und vor allem zuverlässigist. Die A-Klasse ist eben doch ein
    Mercedes.
     
Thema:

A-Klasse kaufen oder doch nicht?

Die Seite wird geladen...

A-Klasse kaufen oder doch nicht? - Ähnliche Themen

  1. W168 A 190 Avantgarde MOPF | polarsilber 761

    A 190 Avantgarde MOPF | polarsilber 761: Verkaufe meinen gut gepflegten Elch A190 Avantgarde, 92 kW, EZ 5/2001 (MOPF), 134 TKm Laufleistung, 5-Gang, polarsilber, HU/AU 5|2018, drei...
  2. W169 Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005

    Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005: Hallo zusammen, bin auf der Suche nach dem obigen Teil. Wer ein Rollo anzubieten bitte melden mit Preisvorstellung: gerdnawrath@googlemail.com
  3. HILFE!!! A 160 springt sporadisch nicht an!!!

    HILFE!!! A 160 springt sporadisch nicht an!!!: Hallo, ich weiss nicht mehr weiter und brauche dringend Euren Rat und Eure Erfahrung!!!;-( Ich fahre seit Jahren einen A 160 lang Bj. 2003 mit...
  4. Ich möchte meine A-Klasse Bj 1998 an Liebhaber verkaufen

    Ich möchte meine A-Klasse Bj 1998 an Liebhaber verkaufen: Hallo, Ich bin hier neu und habe nicht alles gelesen i.S. Verkauf.... Ich fahre seit 8 Jahren eine A-Klasse, W168, BJ 1998 und möchte den Wagen...
  5. Mercedes A klasse

    Mercedes A klasse: Hallo Folgendes Problem mit der Lenkung Wenn ich Rückwärts fahre und denn wieder vorwärts fahre ist die lenkung immer schwergängig An was...