W168 A140 (1999) startet nicht mehr

Diskutiere A140 (1999) startet nicht mehr im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Guten Morgen miteinander, ich heiße Uwe und bin im Großraum Stuttgart ansässig. Ich habe da ein Problem mit dem A140 meines Schwiegervaters. Da...

  1. peanut

    peanut Elchfan

    Dabei seit:
    30.09.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Guten Morgen miteinander,

    ich heiße Uwe und bin im Großraum Stuttgart ansässig. Ich habe da ein Problem mit dem A140 meines Schwiegervaters. Da der Schwabe erst mal selber schraubt bevor er in die Werkstatt geht habe ich mich der Herausforderung gestellt und hier im Forum bereits einige nützliche Hinweise gefunden, leider bisher erfolglos.

    Nun zum Problem:
    Letzten Samstag war mein Schwiegervater mit dem Wagen unterwegs, alles war normal. Er hat ihn zuhause abgestellt und wollte ca. 1,5 Std später wieder weg.
    Zündschlüssel gedreht, Anlasser orgelt, Wagen startet nicht.
    Aus Zeitgründen konnte ich nur kurz einen Blick auf die Sicherungen werfen, bzw. das Benzinpumpenrelais tauschen.
    Am Montag nachmittag wollte ich der Sache weiter auf den Grund gehen und hatte dann folgendes Verhalten:
    - Zündung an - Kühlerlüfter läuft los (kann möglicherweise mit der Klimaanlage zusammenhängen)
    - Starten - nichts passiert (Anlasser macht keinen Mucks)

    Wollte dann mal auslesen, was eben OBD2-mäßig mit VCDS möglich ist, bekomme aber nur die Fehlermeldung, daß das Steuergerät nicht kompatibel ist.

    Nachddem ich mich bereits übers Wochenende hier im Forum "herumgetrieben" hatte, habe ich als erstes die direkte Verbindung zum Anlasser hergestellt (Stecker bei Batterie) - Anlasser funktioniert.

    Da ich berufstätig bin konnte ich die Tage nur sporadisch weitersuchen und habe bisher folgendes gemacht:
    - alle Sicherungen geprüft
    - Masse von der Batterie direkt an den Motor
    Keine Besserung, nächster Kandidat: Kontaktplatte Zündschloß - kann die sich so plötzlich verabschieden?

    - Zündschloß Stecker abgezogen und direkt 13, 15 und 50 gebrückt (Zündschlüssel auf Pos 2, wegen WFS), klacken, summen, etc. .... sonst nichts
    - Kabel Kontakt 50 (vio) vom Zündschloß bis Motorsteuergerät geprüft - i.O.
    - Kabel Motorsteuergerät zu Relais 3 (br/rt) geprüft - i.O.
    - Spannung an Start-Stopp Selais (Spule) geprüft: Kontakt 85 hat Spannung, keine Steuerimpuls/Masse vom Steuergerät beim Startvorgang, keine Spanung am Schalteingang - kommt von Sicherung 8.
    - Sicherung 8 geprüft - keine Spannung auf Zuleitung - rs/ge verschwindet im Nirvana der Mittelkonsole

    Kein ErfolgFrust, Abbruch der Fehlersuche (auch wegen Regen).
    Heute früh nochmal im Forum gesucht und bin auf die Schaltpläne gestossen - Hochachtung und Kompliment, ist sehr umfangreich.
    Da habe ich gesehen, daß das Kabel, daß die Sicherung 8 versorgt von der Klemme 15R am Zündschloß kommt - somit war meine "Brückenaktion" wohl sinnlos - muß das ganze nochmals komplett brücken und probieren. Somit wäre die Kontaktplatte als Übeltäter wieder im Spiel.

    Werde weiter über Sieg oder Frust berichten, vielleicht habt ihr ja noch den einen oder anderen hilfreichen Hinweis?

    Danke!
    Gruß
    Uwe
     
    Christian Martens gefällt das.
  2. Anzeige

    schau mal hier: A140 (1999) startet nicht mehr. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf_71287, 30.09.2021
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    1.405
    Beruf:
    Elektrotechniker | Em-Rentner Bj.67
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 ~250tkm| Sommer: 02er Smart 450 Cabrio ~300tkm
    Hi Uwe,
    guck mal ob ein Zündfunke da ist. Kann sein, daß du in die falsche Richtung gegangen bist bei deiner Fehlersuche ;-)
     
  4. #3 Ralf_71287, 30.09.2021
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    1.405
    Beruf:
    Elektrotechniker | Em-Rentner Bj.67
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 ~250tkm| Sommer: 02er Smart 450 Cabrio ~300tkm
    Also erst orgelt der Anlasser und 2 Tage später nicht mehr? Das ist komisch.
     
  5. peanut

    peanut Elchfan

    Dabei seit:
    30.09.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Hallo miteinander,

    vielen Dank für die Antworten / Kommentare.
    Habe gestern, dank der Schaltpläne, mal intensiv alles abgesucht und ein Problem gefunden, nämlich das warum der Wagen nach 2 Tagen plötzlich gar nichts mehr macht. Irgend so ein Vollpfosten hat die Sicherungen geprüft und dann die, für die Motosteuerung, in den Slot daneben (nicht benutzt) gesteckt (kann mir gut vorstellen, daß der mal wieder ohne Brille und auf die Schnelle.....). Wenn ich den erwische gibts eine aufs ... *aufsmaul* (habe seit gestern ein blaues Auge).
    Hab' mich geärgert ohne Ende X(*scheisse*!!!!!!!!!!!!
    Schwiegerpapa war glücklich, daß sich wieder etwas gerührt hat.
    So, genug geheult, die Fehlersuche konnte weitergehen:
    - Lauschen ob die Benzinpumpe tut - nichts, Totenstille
    - Relais gezogen und überbrückt - immer noch nichts
    - Ventil am Drucktestpunkt gedrückt - trocken wie die Sahara
    - ultimativer Test: Bremsenreiniger, ääääh sorry, Startpilot in die Luftansaugung - Elch röhrt

    Dann schnell wieder alles zusammengebaut und Feierabend gemacht.

    Morgen geht's weiter mit Aufbocken, Unterboden freimachen und mal die Kabel, Spritversorgung etc, prüfen.
    Hoffentlich muß der Tank nicht raus...

    Werde berichten wie's weiter ging.

    Wünsche allen schon mal vorab ein schönes Wochenende!!
    Gruß
    Uwe
     
    Ralf_71287 und Heisenberg gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 01.10.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.740
    Zustimmungen:
    17.664
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    :D die Hoffnung stirbt als Letztes ....
    Da die Pumpe leider schon öfter ein Thema war, Denke ich es wird ein Langes Wochenende :rolleyes:
     
    Ralf_71287 gefällt das.
  7. #6 Ralf_71287, 01.10.2021
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    1.405
    Beruf:
    Elektrotechniker | Em-Rentner Bj.67
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 ~250tkm| Sommer: 02er Smart 450 Cabrio ~300tkm
    Naja, kann sein, daß durch diese lange Orgelei die Batterie nun leer ist.

    Was du noch prüfen kannst ist der Benzindruck. Da ist am Anfang des Einspritzrails ein Schrader Ventil (sieht so aus wie ein Reifenventil. Wenn du vor dem Motor stehst links unter dem Luftfiltergehäuse.). Da kannst du den Benzindruck bei laufenden Motor testen. Sollte so zwischen 3 und 4 bar sein. Gut, ist zwar gerade nicht möglich. Vllt. kriegst du es hin direkt 12 Volt auf die Pumpe zu bekommen über das Pumpenrelais. Dazu mußt du nur die Arbeitskontakte der Relaisanschlüsse auf der Sicherungsplatine mit einer Kabelbrücke überbrücken.

    Edit: Ihr wart schneller.
     
  8. #7 Heisenberg, 01.10.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.740
    Zustimmungen:
    17.664
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Ich denke das der TE schon gemacht ...
    ;-)
    auch hier schrieb er ja ...
    Also bisher alles richtig gemacht.
     
    LopatarA190 gefällt das.
  9. #8 Ralf_71287, 01.10.2021
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    1.405
    Beruf:
    Elektrotechniker | Em-Rentner Bj.67
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 ~250tkm| Sommer: 02er Smart 450 Cabrio ~300tkm
    Ich denke Uwe ist auch ein Schrauber mit langjähriger Erfahrung. Das kriegt er hin.

    Wahrscheinlich ist die Benzinpumpe kaputt gegangen. Eine unschöne Arbeit, die zu wechseln.

    Ich empfehle eine von Magneti Marelli. Italienischer OEM Zulieferer. Die habe ich auch schon 3 Jahre verbaut und funktioniert gut.
     

    Anhänge:

    LopatarA190 und Heisenberg gefällt das.
  10. peanut

    peanut Elchfan

    Dabei seit:
    30.09.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Hallo miteinander,

    so, ein kleines Update.
    Samstag, im Frühtau zu Berge (naja, eher eher gegen 9.30 Uhr) frohen Mutes an den Elch und schon mal die erste Ernüchterung.
    Habe leider nur eine Einsäulen Hebebühne zur Verfügung und somit war das Entfernen der Unterbodenverkleidung die erste Herausforderung. Mit viel Gefummel und teils brachialer Gewalt das Ding abgebaut.
    Zweite Ernüchterung und verlust jeglicher Hoffnung (sämtliche Gebete haben nichts genutzt): Der Verbindungsstecker zur Pumpe ist wie neu, die direkte Stromzufuhr zur Pumpe hat erwiesen, daß da nix mehr geht.
    Also Tank leermachen - vielen Dank lieber Schwiegerpapa, daß Du den Tank immer schön voll hast. (also ich meine den Benzintank ;))
    30 l rausgelassen, mehr Kanister hatte ich nicht und dann mal brav alles abgebaut und abgeklemmt um den Tank herauszuwuchten. So, da liegt er nur. Erst mal den ganzen Dreck entfernt, damit nichts davon reinfallen kann.

    Pumpe ausgebaut, sieht doch noch ganz passabel aus, kein Dreck im Tank - auch gut.
    Ganz flux zu Stahlgruber, der macht nämlich um 12 Uhr zu, und eine neue Benzinpumpe geholt (war auf Lager). Der freundliche Mitarbeiter hat mich noch darauf hingewiesen die Pumpe wegen den Anschlüßen genau zu vergleichen (trotz Suche mit Fahrgestellnummer), da es hier offenbar verschiedene gibt.
    So zurück am Objekt die Pumpen verglichen, sieht alles gut aus bis auf die Höhe, daber dafür sind ja wohl die Federn da.
    Pumpe rein, Tank reingewuchtet, prov. befestigt, Leitungen angeschlossen und Test.
    Zündschlüssel gedreht - Elch röhrt. *biggrin*
    Alles wieder zusammengebaut und Probefahrt, sieht gut aus.
    Mittlerweile war es 14 Uhr und super Wetter, also Elch stehen lassen, Cabrio raus, wer weiß, vielleicht ist ja das letzte Mal dieses Jahr.
    Gegen später dann den Elch zu Schwiegerpapa gebracht, naja zumindest versucht. Wagen läuft ganz normal, dann mal ein wenig härter aufs Gas und nach ca. 10 km und dann mit Vollgas eine Steigung hoch, das Ding fängt an zu stottern, nimmt kein Gas mehr an, läuft nur noch im Standgas.*heul* Also anhalten kurz mal rum die Kiste, in den Motoraum geschaut (nicht, daß ich bei der Suchaktion letzte Woche was vegessen habe) und weitergefahren / gestottert. Zwischendurch nach Ampelstopps und bei wenig Gas hatte ich den Eindruck er läuft "normal".

    Meine erste Vermutung ist, daß beim Einbau (durch Genottel und Geschiebe) etwas Rost / Dreck vom Stabi in den Einfüllstutzen gefallen ist und die Ansaugung der Pumpe telweise blockiert, so daß nicht ausreichend Sprit nachfließen kann.
    Werde heute nochmals eine Probefahrt machen und versuchen das Verhalten genauer zu beobachten, bzw. den Fehler vielleicht noch etwas einzugrenzen.
    Gehe aber davon aus, daß der Tank nochmal raus muß - naja, immerhin weiß ich jetzt wie's geht.

    Werde weiter berichten.
    Gruß
    Uwe
     
    LopatarA190, monster und Heisenberg gefällt das.
  11. #10 Heisenberg, 04.10.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.740
    Zustimmungen:
    17.664
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    aller guten Dinge sind drei :D Habe ich selber schon öfters Schmerzhaft erfahren müssen.
    Der Spruch ist also nicht unbegründet entstanden.
     
    LopatarA190 gefällt das.
  12. #11 Ralf_71287, 04.10.2021
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    1.405
    Beruf:
    Elektrotechniker | Em-Rentner Bj.67
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 ~250tkm| Sommer: 02er Smart 450 Cabrio ~300tkm
    Darf ich fragen was die gekostet hat und welcher Hersteller? Warste bei Stahlgruber in Stuttgart/Weilimdorf?

    Stottern: Kann auch noch Luft im System sein. Drück mal ganz kurz auf das Schrader Ventil an der Einspritzrail bei laufendem Motor. Da muß ein ziemlich starker, dünner Strahl Benzin rausspritzen.

    Die hast du dann natürlich gleich in deinem Autotank "entsorgt"? :D
     
    LopatarA190 und Heisenberg gefällt das.
  13. #12 Neoback, 01.06.2022
    Neoback

    Neoback Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2020
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Anlagenmechaniker, Techniker/Student Maschinenbau
    Ort:
    59425 Unna
    Ausstattung:
    W168, A190, Bj. 1999, Automatik, Elegance, Benzin,APS 30 BE4705
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A190
    Hi Forengemeinde,

    meine A-Klasse startet nicht mehr und ich höre auch nicht mehr, wie die Pumpe den Druck am Anfang aufbaut.Sonst machte es immer 1-3sec ein "Pump"Geräusch und dann startete der Motor hervorragend. Ich gehe davon aus, das die Pumpe den Geist nach 183000Km aufgegeben hat.

    Wo sitzt die Pumpe, da ich den Wagen auf keine Bühne bekomme. Kann man die eventuell so wechseln, dass man die Unterbodenverkleidung runterklappt um die Pumpe zu tauschen ? Sitzt die Pumpe oberhalb auf dem Tankbehälter ?

    Vielen Dank für eure Antworten im Voraus !
    Gruß
    Der Neo
     
  14. MBA170

    MBA170 Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    497
    Ort:
    Kreis Altenkirchen
    Marke/Modell:
    Mercedes-Benz A170 Coupé (M266.940) (C169) BJ 2005 VorMoPf Mercedes-Benz A170 CDi Lang (OM 668 DE 17 LA) (V168) BJ 2004 MoPf
  15. #14 Ralf_71287, 01.06.2022
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    1.405
    Beruf:
    Elektrotechniker | Em-Rentner Bj.67
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 ~250tkm| Sommer: 02er Smart 450 Cabrio ~300tkm
    Hallo,

    du kannst dir auch deine eigene Serviceklappe ins Blech flexen. Ist evtl. einfacher wenn man keine Hebebühne hat.
    Als Maschinenbauer kannst du sicherlich gut flexen oder knibbeln.
     

    Anhänge:

    Heisenberg gefällt das.
  16. #15 Neoback, 01.06.2022
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2022
    Neoback

    Neoback Elchfan

    Dabei seit:
    16.05.2020
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Anlagenmechaniker, Techniker/Student Maschinenbau
    Ort:
    59425 Unna
    Ausstattung:
    W168, A190, Bj. 1999, Automatik, Elegance, Benzin,APS 30 BE4705
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A190
    Flexen kann ich wohl sehr gut, aber ich ändere damit die Steifigkeit des Bleches und würde die Korrosion an der Stelle begünstigen. Das mit dem Relais würde ich gerne probieren wollen, das ist ein guter Tipp. Danke dafür !

    Gruß
    Neo

    P.S. Danke für den Link
     
    Heisenberg gefällt das.
  17. #16 Hans14468, 01.06.2022
    Hans14468

    Hans14468 Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Kraftfahrzeugschlosser Instandsetzung
    Ort:
    Bei S
    Ausstattung:
    1,6 l Benziner, Schaltgetriebe, Ladeboden
    Marke/Modell:
    Vaneo W414 (12/2005)
    Mit Flexen an DER Stelle wäre ich SEHR zurückhaltend !

    Da kommen die Benzinleitungen aus Plaste, die evtl. nicht unbedingt ganz dicht sind !
    k-DSCF2578.JPG k-DSCF2578.JPG k-DSC03953.JPG k-DSC03954.JPG k-DSC03955.JPG k-DSC03956.JPG k-DSC03957.JPG
    Nimm lieber ne Knabber oder Blechschere !
     
    Heisenberg gefällt das.
  18. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Ralf_71287, 01.06.2022
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    1.405
    Beruf:
    Elektrotechniker | Em-Rentner Bj.67
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 ~250tkm| Sommer: 02er Smart 450 Cabrio ~300tkm
    Hier noch 2 Bilder:
     

    Anhänge:

    Hans14468 und Heisenberg gefällt das.
  20. #18 Christian Martens, 02.06.2022
    Christian Martens

    Christian Martens Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    711
    Ort:
    26954 Nordenham
    Ausstattung:
    Avantgarde, handgerissen, Regensensor, Powärmer
    Marke/Modell:
    A160 Lang MoPf 06/2001
    Ergänzung: man darf den Bodenbelag ausbauen, bevor man die Öffnung in den Boden einbringt :D

    bis denn,
    Christian
     
    Hans14468 gefällt das.
Thema:

A140 (1999) startet nicht mehr

Die Seite wird geladen...

A140 (1999) startet nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. W168 Verkaufe schweren Herzens meinen A140...

    Verkaufe schweren Herzens meinen A140...: ....Liebe Elchfans, ich verkaufe schweren Herzens meinen A140, der - für sein Alter - im guten Zustand ist! Besonderheit: Wir beiden (also der...
  2. W168 Baujahr 1999, Benziner, A140 ?, Fehler -60

    Baujahr 1999, Benziner, A140 ?, Fehler -60: Gaten Tag, unsere A-Klasse Bj 1999, Benziner, A140 ? zeigte gestern mehrere Fehler beim Fahren an, nun hat sich im Tachodisplay eine " -60" und...
  3. W168 Mercedes A-Klasse w168 Bj. 1999 (A140)

    Mercedes A-Klasse w168 Bj. 1999 (A140): Hallo Liebe Leut, habe ein Problem mit meinem Elch
  4. HILFE: A140 (Baujahr 1999), 170TKM mit neuem TÜV für 1000€ - JA oder NEIN? ;)

    HILFE: A140 (Baujahr 1999), 170TKM mit neuem TÜV für 1000€ - JA oder NEIN? ;): Schönen guten Morgen! Nach vielen Gesprächen mit Bekannten, nach Durchstöbern verschiedener Foren und nach langem Rumhirnen frage ich nun zu...
  5. W168 A140 Bj. 1999 Automatik "der F-Fehler"...

    A140 Bj. 1999 Automatik "der F-Fehler"...: Hallo Elchfans! Mein bisher treuer Elch hat jetzt bei 74tkm entschieden nur noch im Notlaufprogramm zu fahren. Beim Anfahren hatte ich seit ca 6...