A140 Anlasser Fehlersuche

Diskutiere A140 Anlasser Fehlersuche im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Meine A 140 W168, KW 60 , Handschaltung Bj. 2000 , 103 Tkm startet manchmal nicht. Manchmal bedeutet, dass wenn man es Tage später wieder...

  1. pk1234

    pk1234 Elchfan

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Meine A 140 W168, KW 60 , Handschaltung Bj. 2000 , 103 Tkm startet manchmal nicht.
    Manchmal bedeutet, dass wenn man es Tage später wieder versucht, der Wagen dann mit Glück normal startet. Er hat auch über einen Zeitraum von ein paar Wochen wieder normal funktioniert, bis plötzlich wieder der Fehler da war. Also ein sporadisch auftretender Fehler.

    Wenn das Problem auftritt: Wenn ich dann starte, klackt das Anlasser-Relais unter dem Beifahrer-Fussraum, aber weiter passiert nichts.
    Das Relais habe ich bereits getauscht, auch geprüft, es ist einwandfrei.
    Wenn man den Wagen anschiebt, springt er sofort an, läuft einwandfrei, ohne Fehlermeldung von Kontrolllampen.

    Ich würde gern den Fehler weiter eingrenzen. Ich denke, das Zündschloss sollte ausscheiden, sonst würde das Relais nicht klacken.
    Gerne würde ich den Anlasser selbst einmal mit Strom versorgen, um alle weiteren Einflüsse auszuschließen. Leider habe ich keinen Stromlaufpläne, Schaltplan. Hat jemand einen Tipp, ob/wie man sinnvoll Spannung anlegen kann? Welche Tests sind sonst sinnvoll?
    Ich will verhindern, den Anlasser zu tauschen um festzustellen, es war doch etwas anderes.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 miata2412, 05.12.2013
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Erstmal solltest verstehen wie ein Anlassen funktioniert:
    Erst erhält der Magnet welcher am Anlasser sitzt Strom. Dieser schiebt das Ritzel auf der Anlasserwelle in die Kurbelwellenscheibe, sodass der Anlasser sozusagen einkuppelt. Erst und nur wenn GANZ eingekuppelt ist, schaltet dieser Magnetschalter dann den Anlasserstrom an und der Anlasser dreht.
    Heißt, wenn das Ritzel nicht ganz einkuppelt oder klemmt, dreht der Anlasser nicht. Meißt hilft hier kurzfristig ein Schlag mit einem Hammer auf den Magneten, der das Ritzel etwas löst. Langfristig hilft oft ein zerlegen, reinigen und schmieren des Anlassers, besser gesagt des Ritzels und Magneten.
    Selten, aber auch möglich, dass die Anlasserkohlen runter sind. Dann müsste man aber ein deutliches Klacken des Ritzels im Motorraum hören.
     
  4. #3 flockmann, 05.12.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    613
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Wenn (und ich meine das so wie ich es schreibe), wenn Dein Elch ein externes Relais für den Starter hat (was ich bei dem Baujahr bezweifle) dann sitzt das Realis auch nicht in der Batteriekiste (Beifahrerfussraum) sondern im Steuergerätekasten im Motorraum. Ich gehe davon aus dass Du ein anderes Relais gehört und getauscht hast. Hast Du schon mal das Lila Kabel im Batteriefach gemessen wenn der Starter nicht funktioniert?
    Grüsse vom F.
     
  5. pk1234

    pk1234 Elchfan

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Besten Dank für die zwei Antworten. Das Problem scheint gelöst.

    Jetzt möchte ich kurz noch der Gemeinschaft meine Erfahrungen mitteilen: Der Fehler liegt offenbar in einem oxidiertem Steckverbinder, und zwar dem Steckverbinder hinter der Batterie.

    Die Situation ist wie folgt:
    Hinter der Batterie kommt eine violett/weisse Leitung (2,5 mm^2) an und führt zu einem Steckverbinder (Buchse). Neben dieser violett/weisse Leitung (2,5 mm^2) gibt es noch zwei weitere dünnere Leitungen an dem Steckverbinder, auf die hier nicht näher eingegangen wird. Die violett/weisse Leitung (2,5 mm^2) kommt vom Anlasser-Relais. Es folgt dann der entsprechende Gegensteckverbinder (Stecker also). Die weiterführende Leitung der violett/weissen Leitung hat jetzt die Farbe violett. Diese violette Leitung geht zum Anlasser.

    Den Steckverbinder habe ich abgezogen. An die violette Leitung (2,5 mm^2) habe ich 12V angelegt (an den Stecker also). Siehe da: Der Anlasser startete. Ich stellte an diesem Steckverbinder Oxid fest. Ich habe das Metall so gut es geht gereinigt, die Plastikbuchse vorsichtig mit einer Zange gedrückt, und dann mit ein wenig Fett den Steckverbinder wieder zusammengesteckt. Der Wagen startet jetzt seit übe 3 Wochen einwandfrei.

    Noch zur Info: Ja, mein A140 hat tatsächlich ein externes Anlasser-Relais. Ich habe es geortet ausgebaut und getestet. Es sitzt (wie unten bereits beschrieben) im Steuergerätekasten im Motorraum.
     
    Fairy84 und Schrott-Gott gefällt das.
  6. #5 Mr. Bean, 28.12.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  7. #6 CarstenE, 02.01.2014
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Ich weiss nicht wie weit dieses Thema ist

    Aber freunde dich mal damit an das der Anlasser getauscht werden muss

    Ich habe es hinter mir. Anlasser raus und mit Entsetzen feststellen müssen das er ausgebaut sogar funktioniert. Dann das Ding eingebaut und bei der weiteren Fehlersuch nen Wolf gesucht (Bei mir ist das Relais übrigens im Sika bei der Batterie)- und nichts gefunden. Drei Wochen später blieb der Karren dann ganz liegen

    Habe einen neuen Anlasser eingebaut und seit dem läuft das Wägelchen wieder zickenfrei

    Grüsse
    Carsten
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: A140 Anlasser Fehlersuche
Die Seite wird geladen...

A140 Anlasser Fehlersuche - Ähnliche Themen

  1. Schaltgetriebe A140 macht geräusche Fa. K+W

    Schaltgetriebe A140 macht geräusche Fa. K+W: Hallo, wir haben einen A 140 gekauft der mahlende Geräusche beim Rollen macht. Radlager schließe ich fast aus, da sich das mahlende Rollgeräusche...
  2. Leitung zum Anlasser / vom MSG II durchmessen??

    Leitung zum Anlasser / vom MSG II durchmessen??: Hallo Leute! Mein 160er, BJ 02 hat ja offensichtlich einen dieser tollen demelec (oder wie die heißen) Anlasser. Der Anlasser macht ja seit ein...
  3. Startprobleme / Anlasser / Motorsteuerung

    Startprobleme / Anlasser / Motorsteuerung: Hallo! Anfang des Jahres wurde bei meiner A-Klasse (02er 160ger) der Anlasser gewechselt, weil er nicht mehr richtig ausrückte. Ich hatte mir...
  4. A140 wirklich so schlecht?

    A140 wirklich so schlecht?: Hallo, bin neu und möchte mir in nächster Zeit einen A140 kaufen, ist er wirklich so schlecht das ich besser die Finger davon lasse?Grüße Peter
  5. Verkaufe Anlasser

    Verkaufe Anlasser: Hallo, ich verkaufe meinen neuen Anlasser 2 Jahre Garantie mit Rechnung. Der Händler hat ihn falsch bestellt und will ihn nicht zurück nehmen,...