W168 A140 Automatik starke Kriechwirkung bei Kaltstart?

Diskutiere A140 Automatik starke Kriechwirkung bei Kaltstart? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo! Seit Juni 2009 fährt meine Frau einen 2001er A140 Benziner Automatik mit rund 60t km. Ist schon ein MoPf-Modell mit 1,6 l Motor. Wir...

  1. #1 bingoman, 15.11.2009
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Hallo!

    Seit Juni 2009 fährt meine Frau einen 2001er A140 Benziner Automatik mit rund 60t km. Ist schon ein MoPf-Modell mit 1,6 l Motor. Wir fuhren vorher nie Automatik, aber das mit der konstruktionsbedingten Kriechwirkung ist mir schon klar!

    Aber wie stark darf das Kriechen eigentlich sein? Jetzt bei winterlichen Temperaturen kommt mir der Vorwärtsdrang im Standgas nach einem Kaltstart gewaltig vor. Wenn ich von der Bremse gehe, rollt das Auto mit geschätzt 7-8 km/h davon, ohne daß ich Gas gebe. Ist das normal????

    Wenn das Auto erstmal warmgefahren ist, ist die Kriechwirkung normal (für mein Empfinden). Das Schaltvorgänge während der Fahrt sind aber immer sauber, ob Kalt- oder Warmzustand. Fehlermeldungen gibts keine.

    Ach ja, wenn man im Kaltzustand aus der Fahrt heraus anhalten muß, dann geht ein deutlich spürbarer Rumms vom Getriebe durchs Fahrzeug. So als ob jemand von hinten leicht aufgefahren wäre. Kommt wahrscheinlich, wenn die erste Fahrstufe reingeht. Wenn man ganz sanft bis zum Stillstand bremst, dann spürt man keinen Rumms.

    Ist das alles normal? Ist das Getriebeöl zu dickflüssig?

    MfG
    bingoman
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 backfisch, 15.11.2009
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    ??

    Wenn Du einen A140 hast dann ist es auch ein Motor mit 1,4l egal ob Mopf oder nicht .

    Das kriechen wird mehr je kälter es wird klar wird das Getriebeöl dicker ...
    aber das mit dem "rumms" könnte ein Problem sein/werden
    das Du besser in einer kompetenten Werkstatt prüfen lassen solltest .


    gruss Meinhard
     
  4. #3 Elchfan577, 15.11.2009
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Das ist nicht ganz richtig. Der A140 mit Automatikgetriebe hat einen gedrosselten 1,6 l Motor. Die technischen Daten des W168.
     
  5. #4 sunrise, 16.11.2009
    sunrise

    sunrise Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Marke/Modell:
    A140 Autom.Bauj.1999
    wenn der deutsche A140 Automatik ein gedrosselter 1600ccm ist, kann man dann diese drosselung eigentlich irgendwie rückgängig machen ?
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nur zu einem nicht vertretbaren Aufwand.

    Jep. Kommt aus der erhöhten Leerlaufdrehzahl nach dem Start (dient dazu den Kat so schnell wie möglich auf Temperatur zu bringen).
    Und erhöhte Leerlaufdrehzahl bedingt mehr Vortrieb (aber das sollte dir ja klar sein, da du die "Kriechfunktion" konstruktionsbedingt ja verstanden hast).

    Ein Getriebeölwechsel könnte Besserung bringen.

    gruss
     
  7. #6 bingoman, 16.11.2009
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Okay, ein Getriebeölwechsel "könnte" Besserung bringen - oder auch nicht!
    Deshalb interessiert mich die Erfahrung von euch, vor allem die der Automatikfahrer!

    Das mit mit Rumms ist vielleicht ein bisschen blöd erklärt. Ich versuche es nochmal besser rüberzubringen: Das ist sozuzusagen ein Ruck durchs Auto, wenn man im nicht warmgefahrenen Zustand etwa vor einer Ampel relativ schnell abbremst bis zum Stillstand. Verglichen mit einem Schaltgetriebe ist das so, als wenn man im Leerlauf bremsend auf eine Ampel zurollt und noch kurz vor dem Stillstand mal eben schnell den ersten Gang einkuppelt und wieder auskuppelt.

    Wenn ich, wie schon gesagt, sanft bremse, dann ist dieser Ruck kaum spürbar. Und wenn das Getriebe warm gefahren, dann merkt man praktisch nichts mehr.

    MfG
    bingoman
     
  8. #7 mmw2000, 18.11.2009
    mmw2000

    mmw2000 Elchfan

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170 CDI BJ2002
    Hallo Bingoman,

    habe einen A170C CDI BJ2002 mit 78TSD km.
    Bei mir steht das Auto hangabwärts in der Einfahrt, d.h ich muss bergauf und rückwärts auf die Strasse fahren.
    Bei Temperaturen unter 0°C habe ich das Problem, dass die Automatik in R den Motor abwürgt. Das ist erst seit kurzem so, vorher gabs nie so ein Problem. Den Rumms vom Getriebe kenne ich, wie von Dir beschrieben. Weiterhin schaltet der Automat in letzter Zeit ruppiger als früher.

    Ich denke darüber nach das Getriebeöl wechseln zu lassen, weiss aber auch nicht ob es was bringt.

    Gruß
    Markus
     
  9. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Diesen Ruck kenne ich auch von unseren A140 Automatik und ist "alterungsbedingt" wohl "normal".Ich würde euch beiden wenn ihr unzufrieden seit eine Getriebeölspülung empfehlen. Habs vor 2 Monaten machen lassen und seitdem fährt meiner wieder spürbar sanfter und dreht auch im Kalten nicht mehr ganz so hoch. Mein MoPf ist Bj. 2001 und hatte 70Tkm und man merkt schon, was das neue Öl ausmacht. Die 295€ sind es absolut Wert, auch was die Haltbarkeit des Getriebes angeht.
    Das Öl dient ja nicht nur üblicherweise wie bei Motor und Schaltgetriebe zur Schmierung sondern bei Automatik auch zur Kraft- und Wärmeübertragung. Daraus folgend eine deutlich stärkere Belastung und Verschleiss vom Öl.
     
  10. hanna

    hanna Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    6
    Guten Abend,

    das" Rumms" kann auch verstärkt auftreten wenn Sie die Klimaanlage eingeschaltet haben.

    mfg. hanna
     
  11. #10 bingoman, 30.06.2010
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Update:
    Demnächst werde ich bei meiner örtlichen NL eine TE-Getriebeölspülung machen lassen. Grund ist, daß diese eingangs beschriebene Kriechwirkung bei kaltem Getriebe scheinbar immer stärker geworden ist, auch wenn die Leerlaufdrehzahl nach kurzer Zeit auf normales Level runtergegangen ist. Es braucht schon einen relativ kräftigen Druck aufs Bremspedal, um den Wagen im Standgas am Fleck zu halten. Ach ja, da ist auch noch dieser Ruck kurz vor dem Anhalten an einer Ampel, wenn die 1. Fahrstufe reingeht. Im Warmzustand treten diese Probleme praktisch nicht auf.

    Also einzige Chance ist eine Getriebeölspülung. Werde demnächst vom Ergebnis berichten!

    Gruß
    bingoman
     
  12. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    194
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
  13. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 bingoman, 01.07.2010
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Einen defekten Wandler kann ich lt. MB-Werkstatt auschliessen. Außerdem hatte ich nie das problem, daß das Getriebe den Motor abwürgt, nichtmal bei -15°C im Winter!
     
  15. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    194
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Hi,
    sollte auch mehr ein Hinweis für mmw2000 sein. Störungen beim Schalten auftreten, gleich bei welcher Temperatur sind m.E. eher der EHS oder und dem Öl zuzuordnen.
    Gruß
    Rei97
     
Thema:

A140 Automatik starke Kriechwirkung bei Kaltstart?

Die Seite wird geladen...

A140 Automatik starke Kriechwirkung bei Kaltstart? - Ähnliche Themen

  1. A168 Automatik Getriebe 1 Gang

    A168 Automatik Getriebe 1 Gang: Hallo liebe @ user..... Ich fahre einen a160 , bj ende 98 mit einer Laufleistung von gerademal 85tkm ,, folgendes Problem hat mein Auto........
  2. Tip: Automatik-Getriebe Reiniger nutzen

    Tip: Automatik-Getriebe Reiniger nutzen: Hier sollte eigentlich der Link stehen; ich erhielt aber eine Meldung, daß ich erst 10 Beiträge brauche um dies zu ermöglichen - merkwürdige Sache...
  3. Problem nach Anlaser-Wechsel A140

    Problem nach Anlaser-Wechsel A140: Hallo, bin hier im Auftrag der Autofummler. ES handelt sich um einen A140 BJ1998, ohne Klima. Gestern haben beide in stundenlanger Kleinarbeit den...
  4. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...
  5. W168 Bj2003 A140

    W168 Bj2003 A140: Hallo Elchfans, zuallerst muss ich sagen, dass ich neu hier bin und allen Elchen ein gutes neues Jahr wünsche. Habe zu meinem Problem keine...