a140 automatik

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von s.w., 16.12.2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. s.w.

    s.w. Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    AB
    Marke/Modell:
    ex. A160 10/97
    hallo


    mein vater ist dabei einen a140 mit automatik (BJ 98) zu kaufen.

    meine frage: gibt es probleme mit dem automatikgetriebe ?

    wie ist die kombination a140 <> automatik ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael F., 16.12.2004
    Michael F.

    Michael F. Elchfan

    Dabei seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    SLK 55 AMG
    Scherzkeks *keks*

    Das Forum ist voll mit negativen Berichten über die Elchautomatik.
    Nach 2-4 Jahren hin und oft keine Kulanz!

    Habe selbst die Automatik, aber noch nicht mal 1 Jahr und gerade 10.000 km auf der Uhr.
    Auch die Berichte hier im Forum (Such-Funktion nutzen!) haben mich dazu bewegt, den Autom.-Elch nach 2-3 Jahren wieder abzustossen.
     
  4. #3 sternfreund, 16.12.2004
    sternfreund

    sternfreund Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Elegance
    Obwohl ich Automatik-Fan bin, wäre ich bei der Elch-Automatik sehr vorsichtig. Habe nun meinen zweiten A160 mit Automatik, und bei beiden die gleichen Probleme. Es kommt ständig zu diversen Rucken, beim zweiten wurde das Getriebe sogar schon nach 5000 km getauscht, und nun zickt er schon wieder um, so richtig Spaß macht das leider nicht...
     
  5. elch

    elch Elchfan

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 `99 Automatik
    Meiner hat 135oookm auf dem Buckel und die Automatik hatte noch keine Defekte.

    Allerdings fahre ihr sehr softig. Wenn ich mal kurz voll aufs Gas gehen will um einen flotten Überholvorgangg zu starten schaltet sie extrem hoch und hart. Kann sein dass das etwas mir der angeblichen Adaption der Fahrgewohnheiten zu tun hat.
     
  6. #5 aflagme, 16.12.2004
    aflagme

    aflagme Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    keinen Elch mehr
    Hi,

    ich kann nur dringend vom Kauf einer gebrauchten A- Klasse mit Automatik abraten. Habe nur schlechte Erfahrungen gemacht.
    Siehe hier und hier. Außerdem ist die Kombination von 82 PS und Automatik meiner Meinung nach eher was für ruhig veranlagte Verkehrsteilnehmer, die weder auf Beschleunigung noch Höchstgeschwindigkeit wert legen.

    Gruß
     
  7. Benno

    Benno Elchfan

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Eisenach
    Marke/Modell:
    A 140
    Hi, Meiner ist mit einer Halb Automatik versehen, Schalten: Ja Kuppeln: Nein.
    Ich bin Eigentlihc sehr zu frieden und die 82 Ps gehen da nicht Verloren, das Einzigste Problem ist das schon oft Festgestellte, Hackeln beim einlegen des Ersten Ganges, aber das hat ja nun fast Jeder Zweiter schon bemerkt,!
     
  8. Head

    Head Elchfan

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Koblenz
    Marke/Modell:
    A160 Mixed
    Beim AKS gibt es leider auch viele Fehlerquellen , Steuergerät etc.
     
  9. #8 Webking, 16.12.2004
    Webking

    Webking Guest

    *kratz* *kratz* *kratz*

    A160 mit AKS: 82.000 km - keine Probleme mit dem AKS, 1 x Getriebetausch
    A170 CDI mit Automatik: 16.800 km - keine Probleme (bis jetzt)
     
  10. wmh

    wmh Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    B180CDI, A140
    Hallo,
    habe bisher zwei A140 mit Automatik gefahren.

    1) A140 Automatik 99 bis 02, 36.000 km , neues Getriebe nach 1000 km, da heftiges Rucken beim Anhalten, danach 35.000 km ohne Probleme

    2) A140 MOPF mit Automatik seit 02, bisher 26.000 km ohne Probleme.

    Entgegen vieler Aussagen bin ich mit dem Getriebe sehr zufrieden, Schaltvorgänge finden ruckfrei und optimal statt. Der A140 MOPF ist jedoch der idealere Automatikpartner. Hier wird der 1.6 Liter Motor mit 82 PS und etwas höheren Drehmoment verbaut. Das Auto fährt sich somit harmonischer, Beschleunigung reicht für flottes Fahren, mit der Tippschaltung hat man beim Überholen auf der Landstraße sofort den richtigen Gang und ist auf den Kick-Down nicht angewiesen.
    Auf der Autobahn ist man mit 140 gut unterwegs (bei 165-170 ist definitiv Schluss). Wers schneller liebt oder auch auf der Landstraße sportlicher unterwegs sein will, sollte die Finger vom A140 lassen.

    Viele Grüße, Heiner
     
  11. #10 Michael F., 17.12.2004
    Michael F.

    Michael F. Elchfan

    Dabei seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    SLK 55 AMG
    Wie heftig war denn das Rucken? Meiner ruckt beim Anhalten jedes mal, da die Automatik spürbar in den ersten Gang zurückschaltet (kurz vor dem tatsächlichen Stehenbleiben).
    Ha ich nun auch ne defekte Automatik und kann mich auf Garantiearbeiten freuen? Sollte die Automatik wirklich butterweich beim Anhalten sein? Ist es normal, dass die Elch-Automatik einen ziemlichen Vorwärtsdrang hat und der Elch beim Loslassen der Fußbremse, sogar an schwächeren Steigungen, losmarschiert?

    Schreibt doch mal Eure Erfahrungen zu diesem Thema (damit ich weiß, ob ich vielleicht doch mal in die NL sollte *heul*)
     
  12. #11 sternfreund, 17.12.2004
    sternfreund

    sternfreund Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Elegance
    Also das Rucken beim Anhalten sollte sich in Grenzen halten. Bei meinem ruckt es nur manchmal richtig heftig, dann fühlt es sich an, als ob der Wagen einen Satz nach vorn macht.

    Mit meiner letzten A-Klasse war ich deswegen auch in der Werkstatt, damals wurde das Steuergerät gewechselt, aber so richtig Erfolg hat das nicht gebracht.

    Losmarschieren tut meiner aber nicht. Er rollt ganz normal an, wie jede Automatik. Ich kenn das noch aus Zeiten des W123 oder W115, wenn da die Leerlaufdrehzahl zu hoch war, dann schoßen die auch los, wenn man die Bremse löste, das sollte aber nicht sein.
     
  13. wmh

    wmh Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    B180CDI, A140
    Hallo Michael, es ist zwar schon ein paar Jahre her. Es war wie bei Dir beschrieben, die Automatik schaltete recht spürbar und hart zurück (1.Gang?) und es kam zu einem argen Ruck beim Anhalten (Elchis Bocksprung). Das Problem, dieses Verhalten trat nicht regelmäßig auf. Also zu MB, neue Einfahrsoftware eingespielt, irgenein Steuerteil gewechselt, aber das Anhaltrucken trat weiter auf, leider nie im Beisein eines Werkstattmeisters. Als es wieder Auftrat sofort in die Werkstatt, Probefahrt und siehe da der Beweis war erbracht. Daraufhin wurde das Getriebe getauscht (lt. Werkstatt Materialfehler) und seitdem sind wir hochzufrieden. Es gibt immermal Anhaltesituationen, dasmerke ich das Runterschalten, dieses Verhalten finde ich auch bei meinem W210. Vom Schaltkomfort kann ich keine Unterschiede mehr feststellen.

    Beim Loslassen der Fußbremse fährt der Elch auch an leichten Steigungen (ohne Tritt aufs Gaspedal) an, in der Ebene kommt er bestimmt auf 5-10 km/h (übrigens auch der W210). Persönlich empfinde ich dies sehr komfortabel, insbesondere in Stausituationen oder im Stadtverkehr. Nach fast 300.000 km Automatikfahren kann ich auch keinen überdurchschnittlichen Bremsverschleiß feststellen.

    Viele Grüße, Heiner
     
  14. #13 hermione, 17.12.2004
    hermione

    hermione Elchfan

    Dabei seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 170 Autotronic
    Mein Elch BJ 8/99 A160 hat keine Probleme, sanft geschaltet, alles in Butter. *daumen* Mit 102 PS ließ er sich flott fahren. *daumen*Als 140er ist er wahrscheinlich bisschen schach auf der Brust. *heul* Nur für ganz gelassene Fahrer, denk ich mal. Für Automatik sollte man nie den schwächsten Motor wählen.
     
  15. #14 elchfamily, 17.12.2004
    elchfamily

    elchfamily Elchfan

    Dabei seit:
    02.10.2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenfelde (b. Berlin)
    Marke/Modell:
    A140 + A150 Classic
    Hallo allerseits,

    Habe meinen A140-Automatik-Elchi (Bj. 03/01) als Zweitwagen zu laufen und muß sagen, dass er sich äußerst komfortabel fährt, was die Automatik angeht. Verglichen mit meinem alten Pre-Mopf C180 (W202) sind die Schaltvorgänge fließender und ein Rucken ist kaum bis gar nicht zu spüren. Der C180 hatte aber auch noch das alte 4-Gang-Automatikgetriebe.
    Wahrscheinlich kommt es wirklich auf die individuelle Fahrweise an. Je sportlicher man mit Elchis Automaten umgeht, umsomehr "Bocksprünge" macht er. Das oben beschriebene Rucken vor dem Anhalten kann ich auch bestätigen, jedoch nur bei sportlicher Fahrweise wie gesagt.
    Ab und zu hatte ich den Eindruck, dass Elchi bei längerem Stehen an einer Ampel z.B. von selbst in den Leerlauf schaltet, ohne dass ich aber den Wählhebel auf N gestellt oder auch nur berührt hätte. Beim Gasgeben dann gibt es einen spürbaren Ruck und er fährt mit minimaler Verzögerung weiter, so als ob er wieder schnell auf D umgeschaltet hätte. Beim O405 (Stadtbus) habe ich so ein Verhalten der Automatik aber auch schon des öfteren erlebt. Nicht lachen jetzt: Ich weiß, seltsamer Vergleich, aber vielleicht von Mercedes konstruktionsbedingt gewollt. *kratz*
    Ansonsten kann ich nicht über die Automatik meckern, im Gegenteil, würde sie immer wieder bevorzugen. Habe noch bis März '05 einen Ford Focus *angst* mit Automatik, kann daher ganz gut vergleichen, denke ich mal.
     
  16. #15 sternfreund, 17.12.2004
    sternfreund

    sternfreund Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Elegance
    Das mit dem Schalten in den Leerlauf kann ich auch bestätigen, macht meiner auch, aber nur in der Warmlaufphase.

    Dass mein Elch bei schonender Fahrweise angenehmer schaltet, kann ich aber nicht sagen, eher im Gegenteil. Wenn ich verhaltener fahre, dann habe ich das Gefühl, dass er damit nicht zurecht kommt. Manchmal dreht der Motor sogar leicht hoch beim Schalten, alles recht komisch.
     
  17. #16 Michael F., 17.12.2004
    Michael F.

    Michael F. Elchfan

    Dabei seit:
    14.01.2004
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    SLK 55 AMG
    Stimmt! Manchmal ist gerade in der Kaltstartphase beim Ampelstopp der "Druck"weg und er scheint auf N zu gehen.

    Das mit dem "Losmarschieren" (schnelle Schrittgeschwindigkeit) scheint also normal zu sein; auch das Zurückschalten in den Ersten mit dem "Bocksprung". Letzterer ist wirklich manchmal heftiger und manchmal kaum merkbar; kommt ganz auf die Fahr/Bremsweise an. Um den Bocksprung auszuschalten, schalte ich manchmal beim Ausrollen unter 30 km/h bereits auf N und erst beim Losfahren wieder auf D; so gibts auch nicht den leisesten Ruckler.
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 sternfreund, 17.12.2004
    sternfreund

    sternfreund Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Elegance
    >schalte ich manchmal beim Ausrollen unter 30 km/h bereits auf N

    das sollte man aber nicht machen, oder? Ich weiß jetzt nicht, wie das bei der Elch-Automatik ist, aber bei den 'normalen' Automaten soll das das langfristig zu Schäden am Getriebe führen.
     
  20. elch

    elch Elchfan

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 `99 Automatik
    Den Bocksprung macht meiner auch in der Warmlaufphase. Nach längerem Stehen schaltet er auch in den Leerlauf mit demselben Effekt eines händischen Schaltens auf N. Um ein anschließendes Anfahrruckeln zu vermeiden gehe ich ganz leicht von der Bremse, dann schaltet er wieder in der 1. Gang bevor man Gas gibt.

    Auch sollte man beim Einlegen in den Rückwärtsgang warten bis er "eingerastet" ist, sonst lässts Schläge beim Gasgeben - um beim Zurückschalten in den Vorwärtsgang ebenso,

    In der Warmlaufphase dreht er manchmal die Gänge zu hoch, das kann mit Katalysatoranwärmen nichts mehr zu tun haben. Da muss ich dann sogar das Gaspedal beim Gangwechesel lupfen damit er nicht bis 5000 oder so dreht.

    Und sowie ich von meiner gemächlichen Fahrweise auf sportlich wechsle macht es keinen Spass - wenn ich viel auf der Landstraße unterwegs wäre weiß ich nicht ob ich damit so glücklich wie in der Stadt wäre.

    Achsodele: ich hab'n Vormobbf '99 ;D
     
Thema:

a140 automatik

Die Seite wird geladen...

a140 automatik - Ähnliche Themen

  1. A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten

    A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten: Hallo liebe Elchfans, ich fahre seid Montag einen A140. Der Vorbesitzer meinte es müsste der Stoßdämpfer hinten rechts gewechselt werden da...
  2. Was taugt die Automatik beim W169 ?

    Was taugt die Automatik beim W169 ?: Hallo Ich überlege einen gebrauchten W169 zu kaufen, mit Automatik. Aktuell habe ich einen A180CDI im Augemit 60TKM. Beim W168 ist das ja ein sehr...
  3. Mein A140 (W168) Automatik hüpft im Bremsvorgang in den ersten Gang

    Mein A140 (W168) Automatik hüpft im Bremsvorgang in den ersten Gang: Guten Morgen miteinander. Nach mehrerern Tagen recherchieren bin ich leider nicht auf das Phänomen gestoßen was meine A-Klasse so anstellt. Zu...
  4. A140 W168 heizt und kühlt nicht mehr

    A140 W168 heizt und kühlt nicht mehr: Hallo zusammen, nachdem ich das Problem der verdreckten Drosselklappe endlich beseitigen konnte und der Kleine nicht mehr während des Leeerlaufs...
  5. Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140

    Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140: Guten Tag, nachdem ich meine hintere Tür durch Unachtsamkeit verbeult habe suche ich ein gutes Gebrauchtteil. Jetzt zur Frage. sind die Türen bei...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.