W169 A150 kalt auf 3 Töpfen

Diskutiere A150 kalt auf 3 Töpfen im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Salut zusammen :) Mein A150 BJ 2005 fährt im kalten Zustand nur auf 3 Zylindern (so er anspringt) und heftigstem Benzingeruch. Sprit kommt also,...

  1. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Salut zusammen :)

    Mein A150 BJ 2005 fährt im kalten Zustand nur auf 3 Zylindern (so er anspringt)
    und heftigstem Benzingeruch. Sprit kommt also, nur fehlts offenbar an der Zündung.
    (So wars zumindest früher mal, als man noch selbst diagnostizieren konnte *g*.)

    Nach erster Fehldiagnose (Zündspule, ergebnisloser Austausch - muss ich die eigentlich zahlen?) lautet die Diagnose (Vermutung?) nun: 1 Einspritzventil defekt.
    Empfohlen: Austausch aller 4 Ventile.
    Kann man das auch selbst machen?
    Gibts da ne Anleitung dazu?
    Die Ventile selbst kosten ja nicht die Welt.


    Nebeninformation: wir haben auf Gas umgebaut, im Gasbetrieb läuft er einwandfrei.
    Kann es sein, dass im Gasbetrieb (Injektion über Zuluft) die dann ungenutzten Einspitzventile irgendwie.. verkokeln?


    Die Lamellendachfrage stell ich dann mal nebenan
    Danke schon mal für Eure Ideen
    lg
    sopho
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: A150 kalt auf 3 Töpfen. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 A200 Coupé, 04.03.2010
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Hmmm ich hatte auch mal eine Gasumrüstung vor, bis ich mich ausgiebig eingelesen und informiert hatte. Dabei kam heraus, dass die Baureieh W169 wegen zu weicher Ventisitze nicht gasfest sei. Könnte also schon daran liegen.

    Viel Erfolg
     
  4. #3 superboni, 04.03.2010
    superboni

    superboni Elchfan

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Rheingau
    Marke/Modell:
    W169 - A200 Elegance
  5. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Zunächst mal vielen Dank für eure Gedanken

    also.. bevor das in die falsche Richtung abdriftet:
    ich bin jetzt Laie,
    aber mir schien,
    als meinte der Monteur das Ding, womit der Sprit eingespritzt wird ..ist das dann die Einspritzdüse?

    und bei der Gasdiskussion gehts doch imho um die Auslassventile?

    Nein, reingucken können sie nicht -
    der Monteur meinte nur, es sei ein bekannter Fehler, dass bei der Benzineinspritzdüse irgend ein Ring reisst und der Sprit damit nicht mehr vernebelt ...wenn ich das korrekt mitbekommen habe.

    Nach einer gewissen Zeit läuft er einwandfrei, egal ob mit Gas oder Benzin,
    Wenn was an den Ventieln nicht stimmen würde, sollte man das doch dann bemerken, oder?

    p.s.:
    Diksussion Gas nebst Warnung, habe allerdings auch schon Gegendarstellungen gehört -> http://www.motor-talk.de/forum/w169-gas-umbau-erfahrungen-t2540458.html
     
  6. #5 Landgraf, 04.03.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)

    Hallo,

    bei einem Auto was unter 10 Liter Benzin verbraucht lohnt es sich IMHO nicht über Gas nachzudenken... ;)

    Soweit ich das mitbekommen habe geht es nur um den A150 - denn dieser hat keine natriumgefüllten Auslassventile und diese können somit bei Gasbetrieb verglühen.

    Die Ventilsitze müssen alle "gepanzert" sein, denn sonst wäre kein Betrieb mit bleifreiem Kraftstoff möglich.
    Bei Mercedes sind seit den 1970er Jahren alle Ventilesitze "gepanzert" und daher für bleifreien Kraftstoff geeignet.

    Sternengruß.
     
  7. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    nun.. wir haben in den letzten 2 Jahren ca. 2500 Euro gespart.
    Wenn der Motor nicht tot ist, hat sichs rentiert ;)

    hmm.. uns wurde zugesichert, dass mit dem Lubradingszeug auch für den A150 keine Gefahr besteht...


    Eieiei..

    aber sagt mal.. passt das denn alles zur Beobachtung, dass er KALT auf drei Zylindern läuft und nach Sprit stinkt, später aber alles rund läuft?
     
  8. heppo

    heppo Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Marke/Modell:
    A160 11/99
    Moin,

    dieser Benzingeruch: Es riecht im Motorraum oder auch im Innenraum wegen der Lüftung im kalten Zustand also nach Kraftstoff... *kratz*
    Wurde die Kraftstoffleitung überprüft? Ich vermute, gerade weil ein Zylinder nicht mitläuft, ein kleines Leck am Einspritzventil (Dichtring weg, Haarriss oder das Ventil selbst).
    Wenn ein Zylinder nicht mitläuft müsste doch etwas im Fehlerspeicher stehen..... *kratz* dann kann man den Fehler eingrenzen.

    Mit der Gasanlage hat das sicher nichts zu tun, und ob der Motor dafür ausgelegt ist, ist ne andere Sache.

    Hat denn der Meister nicht mal das Spritzbild der Düsen überprüft?
    Würde dort erstmal ansetzen.


    Edit: Die Einspritzventile können so leicht nicht verkoken, da sie nicht im Brennraum sitzen sondern vor den Einspritzventilen im Saugrohr. Das wäre nur bei Direkteinspritzern ein Thema, insbesondere bei Dieseln wegen dem höheren Kohlenstoffanteil.


    Grüße!
     
  9. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Benzingeruch aus dem Auspuff -
    es geht also unverbranntes Benzin raus.

    Ich hab hier ein Fehlerprotokoll, aus dem hervorgeht,
    dass der Fehlerzähler des Zylinders 3 auf 160 steht, der der anderen auf null.
    das war wohl während eines Probelaufs in der Werkstatt.

    Nein, von Spritzbild hat der Freundliche nichts gesagt..
    ich habe eh immer mehr den Eindruck, zu mehr als Diagnosezeilen aus dem Computer lesen reicht es heutzutage nicht mehr :(

    ah, ok - Danke.
    hatte da ne falsche Vorstellung.

    also sowas -> http://www.zeepoort.nl/jetronic/bosch-k-jetronics_bestanden/bild23.jpg

    mist - nun weiß ich nicht mehr, ob der Freundliche wirklich Ventil oder .. Injektor meinte.
    Anhaltspunkt: Teilekosten 30 Euro, Tausch 2 Stunden je 100€
     
  10. heppo

    heppo Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Marke/Modell:
    A160 11/99
    Dann stell das Protokoll doch einfach mal mit rein :) oder schicks per PN.

    Das es unverbrannter Kraftstoff ist, hast du leider nicht erwähnt :-/


    Ja, so funktioniert das auch, wie auf dem Bild im Link. Die Düse sitzt aber vor dem Einlassventil und nicht im Brennraum. Selbst bei innerer Abgasrückführung, die über die Ventile gesteuert wird, ist es eher unwahrscheinlich.

    Zum Fehler selbst: Entweder fällt die Zündung aus (Zündspule ist ja schon neu, Kerzen ok?) oder die Einspritzdüse spritzt nicht mehr kegelförmig sondern "pieselt" da grobe Tropfen rein, die dann nicht oder nur unvollständig verbrennen.
     
  11. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    ich glaube, so hat er sich ausgedrückt...

    Nur: wieso tropfts dann nicht mehr, wenn der Motor warm ist?
    Scanner hab ich keinen, sorry.
    Aber ich tippe mal die Zeile ab:

    Steuergerät SIM266

    Nr Name sollwert istwert einheit
    302 Motordrehzahl 761
    303 motorlast 25.00
    1798 Fehlerzähler des zylinder 1 <=10 0
    1799 ...... 3 " 165
    1800 ......... 4 " 0
    1801 ................... 2 " 0


    mehr hab ich nicht

    Kerzen neu, Zündspule wurde getauscht ohne Befund
     
  12. heppo

    heppo Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Marke/Modell:
    A160 11/99
    Dann würde ich das Einspritzventil vom 3. Zylinder prüfen (lassen).
    Bei so vielen Aussetzern schaltet das Steuergerät das Einspritzventil nach einer bestimmten Anzahl ab.

    Die Zündspule war nicht der Fehler und die Werkstatt haftet i.A. für falsche Diagnosen.

    Da gibts jetzt mehrere Möglichkeiten:

    - Widerstand messen und mit den Anderen vergleichen.
    - Düsen rausholen (müsste ja beim Tausch sowieso gemacht werden) und Spritzbild überprüfen.
    Alle Düsen zu tauschen halte ich für unnötig.


    Soll das heißen, der Motor läuft im Benzinbetrieb ohne Aussetzer? Dann wirds kniffelig....
    Im Gasbetrieb werden die Einspritzdüsen jedenfalls nicht mehr angesteuert.
     
  13. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    öhm... ja.

    Wie auch über Gas, klar.
    Wenn ich mal ne zeitlang auf Volllast gehe (über 4000U/min), schalte ich eh auf Benzin..

    Ich mag halt nicht für lauter Fehldiagnosen zahlen - die Zündspulenkontrolle kostet mich schon nen Hunni..

    Da stellt sich dann die Frage, ob ich da selber rankann..
    ich hätte mal zwei Injektoren vertauscht - um dann zu sehen, ob der andere Zylinder aussetzt.
    Aber wenn die Werkstatt für jede Stunde 100€ ansetzt, wird sowas ja irgendwann unbezahlbar...
     
  14. heppo

    heppo Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Marke/Modell:
    A160 11/99
    Ich hab da was überlesen, mist *mecker*

    Möglicherweise läuft der Motor nur deshalb im warmen Zustand, weil der Kraftstoff besser verdunsten kann, auch wenn vielleicht die Düse nicht sauber spritzt. Trotzdem müsste sich das noch in einem etwas holprigen Lauf bemerkbar machen. Das lässt sich durch ne Abgasmessung bestätigen, der HC-Wert müsste ansteigen, CO auch.

    Im kalten Zustand verdunstet der Kraftstoff nicht so gut, hinzu kommt die Gemischanfettung wegen der Kondensationsverluste.

    Ich würde, wenn ichs selber täte, im kalten Zustand die Düsen rausholen und Spritzbild checken. Zumal es eindeutig der 3. Zylinder ist und der *elch* ne Mehrpunkteinspritzung hat. Ein Video davon gibts übrigens hier: http://www.ringelch.de/wbb2/thread.php?threadid=34001&hilight=einspritzventil ist zwar W168 aber gleiches Prinzip.

    Es ist halt ne Kostenfrage wenns die Werkstatt macht.
    Normalerweise darf die Werkstatt noch mal ran und nachbessern, die Zündspule war nicht der Fehler also musst du auch nix bezahlen. Siehe auch den Fred von Mr. Bean "Recht in der Werkstatt": http://www.ringelch.de/wbb2/thread.php?threadid=26727
     
  15. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    ich auch -
    ne Frage: gibts dazu ne Anleitung zum Ausbau?
    Und: wenn ichs draussen habe, kann ich ja auch gleich die Düsen tauschen, richtig?
    Gibts da irgendwelche Teufel im Detail (die üblichen!), mit denen ich mehr Schaden anrichte als nutze?

    Oder sollte ich das Geld sicherheitshalber in meine Werkstatt investieren?

    edit:
    ok, nu springt er gar nicht mehr an.
    traurig -
    das einzige Auto, das uns seit Jahren treu dient, ist ein BJ1995 Mazda...
    mit allen modernen Autos ab 2000 hatten wir nur Ärger und Werkstattbesuche.

    Man verliert die Lust.... :(
     
  16. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Update:

    nochmals ausführliches Gespräch mit Werkstattmeister gehalten,
    dabei einige der Anregungen hier aus dem Forum (danke!) mit angesprochen;

    Ergebnis: die Einspritzdüsen in diesem Modellzeitraum SIND nur von peinlich begrenzter Haltbarkeit, Mercedes zuckt die Schulter, das Autohaus gibt mir einen Sonderrabatt .. naja- hoch genug sind die Stunden ja angesetzt.

    Weiteres Ergebnis für die Gasinteressenten unter uns:
    trotz Gasbetrieb seit knapp 60.000 km noch einwandfreie Kompression und unauffälliges Hörbild -
    falls dies ein Hinweis auf unbeschädigte Zylinder sein sollte -> voila.
    Allerdings "gase" ich ihn auch nur bis max 4500U/min.

    Ich hab den Wechsel der Einspritzdüsen in Auftrag gegeben und eine Entscheidung getroffen:
    nie mehr Mercedes -
    Firmen, die sich auf ihrem Namen ausruhen und die jegliche Qualität auf Kosten der Erfolgsprämien für den Vorstand gehen lassen, können mir gestohlen bleiben.
     
  17. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Nachsatz:
    nach nochmaligen Durchlesen von
    wird mir klar:
    ich werde wohl in Zukunft laufen müssen ;D
     
  18. #17 Mr. Bean, 05.03.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.796
    Zustimmungen:
    875
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wenn es im Reparaturvertrag richtig vereinbart wurde: Nein. Man muß nun das alte Teil wieder einbauen und die Arbeitzeit mit der neúen Reparatur verrechnen.

    Siehe auch: Recht in der Werkstatt: Garantien/Gewährleistung
     
  19. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    tja...
    was genau hätte ich nochmal dazu sagen müssen?!?
    Ich vermute, die Freundlichen werden dahingehend geschult,
    dass sie bewusst und vorsätzlich eine Antwort des Kunden herauslocken,
    die aus jedem Werkvertrag einen Dienstvertrag macht.

    Offenbar ist es als Kunde sinnvoll, zunächst etwas Jura zu studieren, bevor man "Kunde" wird :(
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    update:
    die Werkstatt bekommt es nicht hin -
    alle 4 Injektoren ausgetauscht (einen allein wollten sie nicht machen), nun säuft er auf allen 4 Zylindern ab.

    vermutung: es liegt an der Gasanlage ....
    ja, natürlich.
     
  22. heppo

    heppo Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Marke/Modell:
    A160 11/99
    hmm
    inwieweit die Steuerung der Gasanlage im Motormanagement rumpfuscht, kann ich nicht sagen.

    Bei vier neuen Einspritzventilen, wieso dass denn? :o

    Aber die Gasanlage ist doch bei kaltem Motor gar nicht aktiv, oder doch? *kratz*

    Wurden die alten Ventile denn mal geprüft ob sie korrekt sprühen?


    Oder der Fehler liegt an anderer Stelle (Anfettung durch Nebenluft, falsche Werte vom Saugrohrdrucksensor, Lambda-Sonden usw.)
    Was sagt den der Fehlerspeicher, außer dass ein Zylinder nicht zündet?

    Ich weiß sonst auch nicht mehr weiter....

    Grüße!
     
Thema: A150 kalt auf 3 Töpfen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 einspritzventil

    ,
  2. W169 motor laut 3 zylinder

    ,
  3. a150 läuft auf drei zylinder

    ,
  4. einspritzventile defekt w169 ,
  5. Auto springt kalt nur auf 3 töpfe an,
  6. a150 einspritzventil,
  7. a150 ausfall zylinder 3 einspritzdüsen,
  8. a150 aussetzer,
  9. A150 Zylinderkopfumrüstung auf gasfeste Ventilsitze - 4 Zylinder
Die Seite wird geladen...

A150 kalt auf 3 Töpfen - Ähnliche Themen

  1. Mein A210 läuft nur auf 3 Zylinder

    Mein A210 läuft nur auf 3 Zylinder: Hallo, mein A210 EVO läuft nur auf 3 Zylinder und MKL leuchtet auf. Beim Auslesen kommen folgende Meldungen: 1. P0302 Zylinder 2 - Fehlzündung...
  2. W169 Continental Sport Contact 3 gebraucht

    Continental Sport Contact 3 gebraucht: Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, bekommt mein Elch neue Schuhe :thumbsup: Da sowohl der TÜV als auch der ADAC Ende letzten Jahres jedoch...
  3. W169 A150 nimmt kein Gas

    W169 A150 nimmt kein Gas: Hallo Leute, Ich hab ein neue Elch in die Familie, eine A150 Avantgarde BJ 2008 (no start/stop) mit nur 185k KM :D Also das Problem ist daß das...
  4. A150 Birnen ohne Spannung

    A150 Birnen ohne Spannung: Hallo Elch Fans, Ich habe ein kleines Problem mit diesem Auto als manche Birnen leuchten nicht. Dritte Bremslicht, Standlicht vorne links und...
  5. A150 Audio 5 zeigt Bitte Warten - Lösung

    A150 Audio 5 zeigt Bitte Warten - Lösung: Hallo zusammen, Ich wollte diese Lösung mit euch teilen als vielleicht man konnte das gleiche Problem treffen. Also, wenn ich die Zündung dann...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden