W169 A150 oder A160 cdi "spritziger" ...?

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von Betzebu, 05.02.2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Betzebu, 05.02.2010
    Betzebu

    Betzebu Elchfan

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lambsheim/Pfalz
    Stehe vor dem Kauf eines Gebrauchten.

    Da ich AB Vielfahrer bin (40000 km pro Jahr), stehe ich vor der Frage:

    A160 cdi oder den A150 (ggf. mit LPG Einbau)

    Was meint Ihr: wer ist spritziger, mal abgesehen vom besseren Drehmoment des Diesels ?

    thx im voraus ... :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Babyelch, 05.02.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Habe in einer Autobild gelesen, dass die neuen A Klassen (also A 150) kein Autogas vertragen. Von daher würde ich an deiner Stelle lieber einen Diesel nehmen, vorallem bei der Stecke, die du fährst.
     
  4. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Das der w 169 wegen den ventilen nicht autogasfähig ist wurde auch hier im forum schon berichtet..wenn die spritzigkeit wichtig ist und du ein vielfahrer bist bei 40 000km ohne zweifel warum dann nicht den 180 cdi? Ansonsten mal probefahren...
     
  5. #4 Babyelch, 05.02.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Betzebu ist neu hier im Forum, deshalb habe ich es nochmal geschrieben!
     
  6. semmel

    semmel Elchfan

    Dabei seit:
    19.09.2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bäckermeister^^Betriebswirt HwK
    Ort:
    nahe Regensburg
    Marke/Modell:
    w169 A180cdi Mopf
    wenn der 180ger mal warm is, und ich "gemäßigt" dahinfahre brauch ich etwas über 5 Liter...ich glaube nicht das der 160cdi weniger braucht, gerade auf deinen Langstrecken....ich geh mal von Langstrecken aus bei 40000km BAB
     
  7. #6 General, 05.02.2010
    General

    General Guest

    Naja der 160er cdi ist nen Sparwunder, war hier auch schon häufiger Thema, allerdings sollte man keine hohen Leistungen erwarten und vor allem kein Schnellfahrer sein ;)

    Was die Gasumrüstung angeht, geht das schon, siehe B-Klasse die gibt es als NGT!
    Allerdings sind Aufwand und Kosten eben etwas höher.

    Also Möglichkeiten:
    - A160 cdi (zum sparen)
    - A180/200 cdi (zum sparen und fahren)
    - B170 NGT (als Testobjekt) ;)
     
  8. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Haloolo ihr Spritsparer,

    also unserer ist auch bei sehr gemäßigter Fahrweise kaum unter 6l zu kriegen
    ( jeweils etwa 1/3 Bahn, Land. Stadt).
    Der Monatsverbrauch im kalten Januar lag über 800km sogar bei 7,1l, eindeutig zu viel!

    RENE
     
  9. semmel

    semmel Elchfan

    Dabei seit:
    19.09.2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bäckermeister^^Betriebswirt HwK
    Ort:
    nahe Regensburg
    Marke/Modell:
    w169 A180cdi Mopf
    ja dann machst du was falsch ;). ne spaß, keine ahnung. momentan hab ich auch nen "hohen" verbrauch, ebenfalls 1/3 bab,ls,stadt. allerdings fahr ich quasi nie mehr als 25km am Stück, eher weniger.

    Bei größeren Ausfahrten, also ich sag mal ab 40 km wird er aber auch im Winter sparsam mit 5,2-5,4 Litern bewegt.

    Ps: nein, ich fahre nicht 80 auf der landstraße...und auch nicht 120 auf der bahn ^^
     
  10. #9 syncmaster, 05.02.2010
    syncmaster

    syncmaster Elchfan

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    6
    Marke/Modell:
    keiner mehr
    Kann auch den A200CDI wirklich empfehlen, immer Leistung wenn man sie braucht, und Sparsam kann man ihn auch fahren. Bin heute erst wieder meine 150km gefahren mit einem Verbrauch von 5,0litern/100km, im Sommer isses auch mal weniger. Gefahren wird dann allerdings nur gut 100km/h.

    Wenn man die CDIs nicht so tritt verbrauchen die schon wenig, im Maximum hab ich auf der gleichen Strecke schon 8,4liter/100km verbraucht, dann allerdings meistens 210-220.

    Bin auch mal einen B180CDI und einen A170 gefahren, der 180er war nicht ganz so sparsam wie mein 200er, was wohl auch am Gewicht lag, der 170er mit Autotronic war dagegen ein richtiger Säufer. Der war ohne Probleme über 10 Liter zu bekommen.

    Grüße
     
  11. didi28

    didi28 Elchfan

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Marke/Modell:
    A170 (W169) Mopf
    So sehr ich den Elch mag, aber für 40.000 AB-km im Jahr gibt es in meinen Augen geeignetere Fahrzeuge.
     
  12. #11 General, 05.02.2010
    General

    General Guest

    Vorsicht, es gibt einige Leute die das mit nem Smart ForTwo cdi runterreißen und sich an der Tanke freuen ;D
     
  13. semmel

    semmel Elchfan

    Dabei seit:
    19.09.2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bäckermeister^^Betriebswirt HwK
    Ort:
    nahe Regensburg
    Marke/Modell:
    w169 A180cdi Mopf
    in dem Preissegment bzw. in der Klasse seh ich zz. ned viele alternativen...was fahrkomfort angeht

    ne c-klasse wär natürlich gemütlicher ^^
     
  14. #13 General, 06.02.2010
    General

    General Guest

    Habe gerade die AutoMotorSport hier liegen, da ist ein Artikel über die Sprotsparparade drin, naja der A160 ist auch dabei.... :-X

    Titel ist schon geil:
    Der B 180 NGT ist auch dabei!
    Dieser wird als temperamentvoll und kultiviert angegeben, zudem der sparsamste in der Runde! *thumbup*

    Der kleine CDI ist eben eim Kompromiss, laut Testurteil können das andere aber genausogut wenn nicht sogar besser wie der Audi A3 1.6 TDIe!
    Allerdings geil:
    Die Besten im Test:
    - Volvo C30 1.6 D Drive
    - VW Golf 1.6 TDI Blue Motion

    Dann folgen:
    - Toyota Prius
    - Mercedes B 180 NGT
    - Audi A3 1.6 TDIe und Mercedes A 160 CDI
     
  15. semmel

    semmel Elchfan

    Dabei seit:
    19.09.2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bäckermeister^^Betriebswirt HwK
    Ort:
    nahe Regensburg
    Marke/Modell:
    w169 A180cdi Mopf
    Zitat:
    Das Start-Stopp-System, könnte man auch als Komfort-Extra verstehen: Beim Anfahren stirbt der 1.6-Liter extrem leicht ab, dank Start-Stopp startet er gleich wieder, falls es der linke Fuß rechtzeitig auf die Kupplung geschafft hat


    Die haben ja Humor :), also nen Diesel hab ich noch nie zum absaufen gekriegt...
     
  16. #15 Ralf2204, 07.02.2010
    Ralf2204

    Ralf2204 Elchfan

    Dabei seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW / Hückelhoven
    Marke/Modell:
    180 CDI Coupe (169)
    Hallo,
    bin bei längeren Strecken auf Landstraßen schon mit 5,4 Liter zurchtgekommen beim A 180 CDI (W169), war aber jetzt 600 KM auf der Autobahn unterwegs und meist mit etwa 160 KM/h unterwegs. Da war der Verbrauch bei 7,5 Liter. Also wenn es zügiger wird braucht er deutlich mehr als die C-Klasse.
    Und bei 40.000 KM würde ich ein wenig drauf legen und ne C-Klasse, classic nehmen, denn die ist bei langen Strecken schon deutlich enstspannender. da kannst Du ja dann auch gut den Schalter nehmen mit Tempomat.
    Gruß
    Ralf
     
  17. #16 Balu160676, 08.02.2010
    Balu160676

    Balu160676 Guest

    Hallo Betzebu,

    ich kann Dir aus eigener Erfahrung vom A160 CDI nur abraten, gerade bei häufigen Autobahnfahrten.

    Wichtigster Grund dafür ist das der 160er nur 5-Gang hat, und die größeren Diesel haben 6-Gang. Der 6. Gang fehlt mir auf der Autobahn immer wieder, da er ab 130 richtig säuft.

    Zweitens Argument ist die gleiche Steuer, da alle Diesel 2,0l haben. Ich habe genau aus dem Grund des Sparens damals den 160er gekauft, würde das aber nie wieder tun, da nen 180er nicht mehr verbraucht.

    Mein Durchschnitt liegt bei knapp 7,0l :-((

    Wer nen günstigen Dieselelch sucht, sollte den 180er nehmen, wer es sportlicher mag den 200er.

    Ansonsten sind wir mit dem Elch mehr als zufrieden. Wir haben ihn als Zweitwagen gekauft und fahren nun fast nur noch damit obwohl wir 2 Kinder haben.

    Gruss

    Balu
     
  18. #17 General, 08.02.2010
    General

    General Guest

    Das ist bei allen Dieseln aber gleich, egal ob 6 Gänge oder nicht.
    Der 6. Gang reduziert die Drehzahl um 400rpm?!
    Das so gut wie nix, wünsche mir den für de Bahn wesentlich länger übersetzt, ist aber nicht, daher fällt der nicht groß ins Gewicht.
    Ich kenne aber ehrlich gesagt kein Auto in der Golf/Elchklasse das nicht ab 130 den Hahn auf macht?! *kratz*
     
  19. #18 Balu160676, 08.02.2010
    Balu160676

    Balu160676 Guest

    @ General:

    Ok, interessant, war mir so nicht klar, denn ich habe ich selbst nie bewusst getestet.

    Trotzdem gibt es für mich keinen 160er mehr, da gleiche Steuern und fast identischer Verbrauch.

    Unser nächster soll ein 200er CDI werden.

    Gruss Balu
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Landgraf, 08.02.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    nur mal so als Rückmeldung aus dem Benziner Lager!

    Ich kann den Hang zu Minimalmotorisierungen auch nicht so ganz nachvollziehen.
    Als wir vor 2 Jahren erstmals richtig Kontakt mit dem Elch hatten, wurde gleich ein A150 gekauft... das machte auch ein wenig Spass aber man hatte STÄNDIG das Gefühl (und es war eine Tatsache) nur in der 2. oder gar 3. Reihe mitspielen zu können.
    Bei jedem Überholmanöver musste man nachrechnen und schauen ob es denn passen könnte.
    Alles in allem nicht wirklich der Hit *rolleyes*

    Aber das Gesamtkonzept hat uns überzeugt.

    Statt des A150 rollt nun ein B200 in der Firma und ich habe seit fast 2 Jahren einen A200 - jeweils alles Handschalter - mit der Autotronic wird er doch etwas träger und man müsste gegebenenfalls öfters den Kickdown benutzen.

    Jedenfalls kann man mit dem 2,0 Liter Benziner immer und überall mitspielen - sei es in der Stadt, Landstraße oder auf der Autobahn.

    Im Endeffekt nimmt sich der A200 ca. 05,- max. 1 Liter mehr auf 100Km als der A150, ist dafür aber auch doppelt so spritzig und schnell.
    Und im Gesamtmöglichen liegt der A200 bei 7,5-10 Liter Verbrauch, ganz nach Gasfuss und Strecke.

    Damit möchte ich nur sagen: kauft mindestens die mittleren Motorisierungen, die werden i.d.R. nur minimal oder gar nichts mehr verbrauchen aber das Fahren erst fahrenswert machen. Und wenn ein vollwertiges Auto haben möchte, dann greift zu A200 oder A200 CDI. Der A200 Turbo läuft hier eher als Sportvariante etwas aussen vor - denn der braucht auch eher mal nen Expresszuschlag im Verbrauch und hat ein bisschen höhere Wartungssätze.

    Sternengruß.
     
  22. #20 General, 08.02.2010
    General

    General Guest

    Um aber beim Diesel zu bleiben,
    habe ja vorher den A180cdi gefahren und muss sagen der war schon immer recht OK auch der Vervrauch ging in Ordnung.
    Beim A200cdi hatte ich mit nem etwas höheren Verbrauch gerechnet, wurde aber enttäuscht, denn unterm Strich wird wohl nachher identisches rauskommen:
    http://www.spritmonitor.de/de/user/towa.html

    Wobei man festhalten muss das zwischen meinem Empfinden "sportlich" und "sparsam" vielleicht ~0,5-1 Liter Dieselmehrverbrauch liegen.
    Auf der Bahn verhält sich das anders, beim 200er cdi darf man immer mal auf seine Geschwindigkeit schauen, denn man ist doch sehr fix von den angedachten 130 bei 160-180 :-X
    Im Grunde ist der Verbrauch auch hier mit dem Streckenprofil OK, natürlich gibt es Autos die das besser können, allerdings ist die Autotronic für mich gestorben, überzeugt hat mich die nur in Verbindung mit einem B200 Turbo.
    Gefahren schon im A170 Benziner, sehr träge und bei kleinen Beschleunigungsvorgängen im hohen Drehzahlbereich zu finden, im A180 cdi Mopf der Verbrauch und das Schaltverhalten zu hoch und vollkommen falsch.

    @Landgraf
    Die kleinen Varianten sind auch nicht an Überholvorgänge angelegt, es gibt leute die im Verkehr mitschwimmen ;)
    Und beim A160 cdi weiß ich das Jessica und Kenny mit dem Verbrauch eigentlich immer sehr zufrieden waren auch auf längeren Strecken *kratz*
     
Thema:

A150 oder A160 cdi "spritziger" ...?

Die Seite wird geladen...

A150 oder A160 cdi "spritziger" ...? - Ähnliche Themen

  1. A170 CDI rappelt bei Linkskurve

    A170 CDI rappelt bei Linkskurve: Werde morgen früh mal eine Probefahrt machen. Meine Frau fährt den Wagen...........evtl. sind nur die Radschrauben nicht fest..........
  2. Leistungsverlust w 169 180 cdi

    Leistungsverlust w 169 180 cdi: Beim Vollgas über 3000 Um pro minute Leistungsverlust
  3. Fehlercode P0234 W169 A180 CDI

    Fehlercode P0234 W169 A180 CDI: Hallo habe Fehlercode P0234 seit längerem in der Benz Werkstatt sagte man mir ich solle das AGR Tausche gewechselt,ich solle das Abgasdruckventil...
  4. Neuer 170er CDI und Heizung total kalt

    Neuer 170er CDI und Heizung total kalt: Hallo werte Gemeinde, ich habe mir gerade als Notnagel für die Arbeit (Porsche-Saison ist zu Ende & mein 7'er hat leider gestern die Diagnose...
  5. w168 A160 oberen Gänge springen raus

    w168 A160 oberen Gänge springen raus: [ATTACH] [ATTACH] Ich weiss, dieses Thema ist bereits älter und Problem bekannt! Ich will auch lediglich über die einfache Handhabung des Wechsels...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.