A168 Sturz Vorderachse einstellen - eine Frage hierzu

Diskutiere A168 Sturz Vorderachse einstellen - eine Frage hierzu im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Leute, vor ein paar Wochen habe ich einen der vorderen Stossdämpfer gewechselt, bin danach zu einem Reifendealer gefahren, um den Sturz...

  1. #1 tabarca, 20.08.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    Hallo Leute,
    vor ein paar Wochen habe ich einen der vorderen Stossdämpfer gewechselt, bin danach zu einem Reifendealer gefahren, um den Sturz einzustellen. Der Mann erscheint mir eigentlich recht kompetent, ist vor einem halben Jahrhundert mit 14 Jahren bei Pirelli España in "die Lehre gegangen" und hat dort noch die Spur auf die alte Weise einzustellen gelernt.

    Also, Wagen auf die elektronische Vermessungsbühne, doch im Menü findet sich kein W168, nur der W169. Also hat er irgendein Fahrzeugdatenbuch rausgekramt, ein paar Werte umgerechnet und damit eingestellt. Bzw. Einstellen wollen, denn nach kurzer Begutachtung meinte er, daß man bei diesem Wagen wohl den Sturz aufgrund nicht vorhandener Exzenterschrauben nicht einstellen kann, der gemessene Wert aber auch nicht sooooooooooo weit vom Sollwert entfernt ist. Also nur die Spur korrigiert und fertig. (Leider hatte ich zu diesem Zeitpunkt das WIS noch nicht zum Thema konsultiert und gesehen, daß der Sturz sehr wohl und recht einfach einzustellen ist).

    Beim Losfahren aus der Werkstatt stellte ich fest, daß der Wagen extrem stark nach rechts zieht, also zurück, Problem geklagt, der Chef meinte: Hinterräder von li nach re tauschen und umgekehrt, dann richtet sich das von selbst. Hat leider nichts gebracht, der Wagen zieht nun immer noch nach rechts, man muss mehr oder weniger dauernd nach links lenken, um tatsächlich geradeaus zu fahren. Unschön.

    Also eben den guten Mann angerufen und ihm das Problem geschildert, und auch, daß ich herausgefunden wie (einfach) man den Sturz einstellen kann - ich dachte, er würde antworten: Also komm vorbei und wir machen das. Aber er meinte: Ja, den Sturz kann man wohl einstellen, nur kommt man da mit dem Auto auf der Vermessungsbühne und angebauten Rädern nicht an die Schrauben, also müssen erst die Räder runter, Schrauben lösen, Räder wieder drauf, Auto auf die Bühne, einstellen und fixieren, wieder runter, Räder ab und Schrauben festziehen. Also eine Rieeesenarbeit, welche "natürlich ihren Extrapreis hat. Für Günstig ist das nicht zu machen." Angesichts dieses etwas ungewohnten Verhaltens des sonst recht entgegenkommenden Mannes habe ich das Gespräch erst mal beendet, und frage nun mich, und

    hiermit auch Euch: Kommt man bei montierten Rädern und dem Wagen auf der Vermessungsbühne einigermassen problemlos an die beiden Schrauben des Federbeins dran? Er hat mir nämlich noch angeboten: oder Du kommst, wir stellen den Wagen auf die Bühne und wenn Du meinst, daß Du an die Schrauben drankommst, dann kannst Du das gerne machen.

    Bevor ich da jetzt den Überschlauen mache, frag ich deshalb vorher hier nach.

    Über Eure Antworten freut sich

    tabarca
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    2.349
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,
    dein Mechaniker hat Recht, man kommt sehr schlecht bis gar nicht an die Federbeinschrauben beim W168 wenn er auf den Rädern steht.

    Eine Möglichkeit wäre, die Schrauben vorab bei demontierten Rädern lösen, dann einstellen und so fest es geht wieder anschrauben. Dann nochmal Räder runter und nachziehen. Kann aber schief gehen, wenn sie das ganze zwischenzeitlich wieder verstellt.

    Dein Mech. hat ja schon raus bekommen, das die Differenz zum Sollwert nicht so groß ist. Ich benutze beim Federbeinausbau immer so eine Sturzwaage, damit ich den Sturz später wieder hin bekomme. Diese Art Werkzeug wird per Magnet an die Bremsscheibe " geklebt ".
    Damit kann man den Sturz auch gut kontrollieren, wenn das Rad abgebaut ist. Man braucht ja nur die Schrauben lösen und den Sturz leicht in die richtige Richtung verstellen. Das läßt sich gut an der Waage ablesen. Dann noch mal zur Kontrolle auf den Achsmessstand und gut ist.

    Und nicht vergessen, wenn die Spur oder der Sturz verändert wird ändern sich auch die restlichen Einstellungen wieder.

    Klaus

    DSCI0058.JPG
     
    Rudi_56..., Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  4. KDOW

    KDOW Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    186
    Marke/Modell:
    A 170 CDI / W 168 / 66 kW / Kdow / 185/55-R15 / Glutrot / 1998
    Hallo,

    hier im Forum habe ich für die Vorderachse gefunden:

    Sturz W168 : -1,17°+-0,33° , Delta rechts-links 0,33°

    So eine analoge Sturzwaage kostet in der Bucht 12,- EUR.

    Die werde ich mir als nächstes kaufen.
    Ich muß ja bei unserem eingedellten A170 vorne links den Sturz (zumindest provisorisch) einstellen.

    Man gut das wir zwei W168-Wagenheber besitzen.
    Da kann ich ja das Auto mit einer konventionellen Wasserwaage horizontieren.
    Dann beide Vorderräder ab, und messen.

    Die Werte für den Sturz ändern sich nicht, egal, ob Räder angeschraubt sind, oder nicht ?

    ...
     
    Heisenberg gefällt das.
  5. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    690
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Wie an og. Werten zu sehen ist, ist das Delta re/li am wichtigsten, denn da hab ich die Toleranz halbiert.
    Das lässt sich auch bei demontierten Rädern prüfen. Demnach sich an der unverbastelten Seite richten, reicht.
    Die Sturzänderung und die Vorspuränderung über dem Federweg ist erheblich , deshalb die Vorgehensweise.
    Bei MB wird der Sturz und die Vorspur mit dem Schnellspannhalter durch die 5 Löcher in der Felge auf die Bremsscheibe gemessen.
    Das Thema Ablaufen bzw Ziehen hat mehrere Facetten.
    Der Sturz hat hierbei kaum Einfluss, aber der Nachlauf sehr wohl. Der lässt sich am Flanschgelenk einstellen.
    Auch hier sind die Deltatoleranzen halbiert.
    Natürlich ist Ablaufen auch eine Folge der Straßenneigung , die hierzulande fast immer nach rechts neigt.
    Sehr häufig spielt der Reifen mit rein.
    Es gibt den Konus und den Plysteer.
    Konus ist schnell ermittelbar, indem man die Vorderräder und danach die Hinterräder re/li (nicht über Kreuz) tauscht.
    Dies geht auch bei laufrichtungsgebundenen Reifen, um zu testen, ob ein Reifeneinfluss vorliegt.
    Bei unidirektionalen Reifen muss man, wenn man da einen Richtungswechsel hat, die Reifen entlüften, zusammendrücken und mit viel Flutschi nochmal in den Wulstsitz blasen.Man nennt das Wulstsitzoptimierung.
    Anders ist der Plysteer. Hierbei nutzt Richtungsumkehr nichts, weil der im Reifenunterbau festgelegte durch Lage der Gürtel. immer einen Zug nach links erzeugt. Gut für Linkslenker blöd für Rechtslenker.
    Billigreifen sind bekannt für häufige Ausrutscher beim Ablaufen.
    Auch interessant ist die Lage des Lenkrades, was maximal 1,5° schief stehen darf.
    Oft wird nur einem Rad die Gesamtvorspur eingestellt und dann sogar das Lenkrad verdreht montiert, um den Fehler zu kaschieren.
    Zuletzt noch die Hinterachse. Da ist zwar bei den Längslenkern nichts einstellbar, aber wenn die Lager der Längslenker he sind eiert der Karren höchst undefiniert.
    Beim W169 ist die Arclagerung der Hinterachse oft das Problem.
    Regards
    Rei97
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 21.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.475
    Zustimmungen:
    7.177
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Ein Rangierwagenheber unter dem Motorträger reicht auch (hat sogar einen Ansatzpunkt Werkseitig)
    Aber kauf dir eine wie die von @doko (mit 2 Libellen)

    Ich werde mir mal sowas zusätzlich zulegen :D
    inclinometer_project_large.gif
    Gibt es auch mit drei/vierseitiger Magnet Bestückung und jeder menge Schnickschnack.

    Und Klappert wie bescheuert mit ganz leisen Tönen so das du Fehler erst gar nicht ausmachen kannst!
    Du nimmst alles am Heck auseinander, Schraubst jedes Klapper möglich Kunststoffteil fest und nach Stunden langer Arbeit klappert es immer noch und bringt dich an den Rand der Verzweifelung.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  7. #6 tabarca, 21.08.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    Hallo und besten Dank für Eure ausführlichen Antworten!

    Von einer "Sturzwaage" hatte ich in der Tat bis gerade eben noch nie gehört, und das bei meiner Vorliebe für Werkzeug (vor allem für solches, welches man so gut wie nie benötigt, aber dafür ungeheuer kompliziert zu bedienen ist); sehr interessantes (und einfaches) tool - möglicherweise kann ich das ersatzweise mit einer Totalstation mit DGPS nachbilden :-)

    @rei97: Das mit dem Schnellspannhalter hatte ich im WIS gelesen, dachte aber, daß dieser lediglich dafür gemacht ist, dem Stern-Kunden etwas mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, sieht aber so aus, als würde dieser die Arbeit tatsächlich erleichtern. Auch Deine Informationen zum "Konus und Plysteer" sind sehr interessant, wieder was dazugelernt, Danke!

    Tatsächlich könnte das nach-rechts-ziehen auch mit den Reifen zu tun haben, denn 5 Minuten vor dem "Einstellen" der Spur habe ich einen "neuen" (gebrauchten, aber mit ordentlich Profil dem Linken ebenbürtigen Markenreifen) vorne rechts montieren lassen, also könnte auch das die Ursache darstellen. Ich werde wirklich mal die Räder li/re tauschen und schauen, ob das Problem mitwandert.

    Eins noch: Mag sein, daß der ein oder andere Schwierigkeiten hat, Deinen Satz
    korrekt zu interpretieren; für mich als Urschwabe im Exil ist ein "hees Lager" eine mehr als korrekte Angabe für einen Fehlerzustand :-)
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  8. #7 tabarca, 21.08.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    Diesen (also den Ansatzpunkt) habe ich neulich gesucht, mir ist bekannt, daß das Plastikteil abfallen kann, was wohl auch der Fall war; trotzdem hatte ich nicht die Traute, einfach mittig unter dem Motorträger anzusetzen; auch nicht mit dämpfender Zwischenlage. Oder muss man sich da keine Sorgen um einen verbogenen Motorträger machen und kann munter drauflosheben?

    Sollte eigentlich mit meinem Leica Disto auch machbar sein, der misst auch auf´s zehntel Grad. Muss ich glatt mal probieren.

    Das bringt mich jetzt grad noch auf was: Hab neulich die beiden vorderen Koppelstangen erneuert, da das typische Klappern beim Befahren schlechter Wege zunehmend gestört hat; ich war praktisch sicher, daß diese Koppelstangen die Ursache sind, obschon ich nach dem Ausbau kein Spiel bemerken - leider waren die aber _nicht_ die Ursache, es klappert weiter. Irgendein Tipp auf die zweitwahrscheinlichste Ursache?
     
  9. #8 Heisenberg, 21.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.475
    Zustimmungen:
    7.177
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Mache ich immer! Aber ich habe noch mein Plastikteil im Träger.
    DSC07719.JPG

    :D Wo hast du den denn gefunden *thumbup*

    Die Lager der Hinteren Längsträger, sowie die Schwingungsdämpfer der Brücke.
    14757301ad.jpg
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  10. #9 tabarca, 22.08.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    Das Plastikteil habe ich eben versucht im EPC zu finden, war aber nicht erfolgreich. Wahrscheinlich hat MB das mal wieder in einer vollkommen willkürlich gewählten Untergruppe versteckt. Müsste dieses Teil in einem mehr oder weniger rechteckigen Aufnahmeloch im unteren Motorträger sitzen? Müsste, um da drunterzuschauen, extra zur Grube fahren, also hab ich ein paar meiner Fotos gesichtet und könnte erahnen, daß das die Stelle für das Plastikteil sein müsste.



    Ist schon mein zweiter, hatte zuerst den D5, das erste Modell mit eingebauter Kamera, und seit ein paar Jahren nun den D510, ein feines Gerät. Wer bei hellem Sonnenlicht im Aussenbereich den Laserpunkt sucht, lernt die Kamerafunktion schnell zu schätzen.

    Uff! Da lass ich es lieber noch bissle klappern, hab keine Lust auf einen "rear-axle-job". Irgendwann im Oktober hol´ ich den Ersatzelch ab, dann wird der Aktuelle entweder für günstig veräussert oder geht in den Ersatzteilpool über; da muss ich jetzt nicht noch die HA überholen. Trotzdem Danke für den Hinweis!
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  11. #10 Heisenberg, 22.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.475
    Zustimmungen:
    7.177
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    A0029976186
    mercedes-c-class-w203-jacking-pad-a0029976186.jpg
    Laut seiner Technischen Daten/Funktion und mit ein paar Selbstgebauten Adapter könnte man damit sogar versuchen die Spur einzustellen :D
    So Hobbymäßig ....
    So schwer ist das gar nicht, @doko hat ein paar sehr gute Tutorials hier im Forum dazu gemacht.
     
    doko und Schrott-Gott gefällt das.
  12. #11 tabarca, 22.08.2019
    tabarca

    tabarca Elchfan

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    177
    Ort:
    Südeuropa
    Ausstattung:
    alles ausser Leder und Tempomat
    Marke/Modell:
    u. a. A170 CDI Automatik 2001 + Vaneo 1.7 CDI AKS 2001
    Ich danke Dir! So ein Teil fand sich irgendwann mal halbzebröselt in der Unterbodenabdeckung, weiß aber nicht mehr, ob das beim Elch oder einem der Vaneos war.


    Wie... "hobbymässig"? Wir sind doch Profis, oder? ;-) Diese Wasserwaagenmethode erscheint mir etwas suspekt, denn dazu dürfte sich das aufgebockte Fahrzeug nicht bewegen, z.B. durch Absacken des (hydr.) Wagenhebers. Besser eventuell wäre, ein am Achsträger angebrachtes seitlich auslegendes Stativ für zwei Distometer, eines misst den Abstand zur oberen Kante der Bremsscheibe, das andere zum unteren Rand. So wäre man unabhängig von Fahrzeugbewegungen.

    Die Komplexität wäre kein Hinderungsgrund, sondern einfach die Tatsachen, daß es sich a) nicht mehr lohnt und b) diverse andere Projekte vieeel wichtiger sind. Soll´s halt weiterklappern, meine Frau hört das eh nicht, die hat normalerweise das Autoradio an :-)
     
    miraculix und Schrott-Gott gefällt das.
  13. #12 Heisenberg, 22.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.475
    Zustimmungen:
    7.177
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Im Aufgebockten Zustand sollte man die Spur nicht Einstellen! :]

    Dein Frau ist mir Sympatisch! Ich Singe zu zeit weil kein Empfang :D
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  14. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    690
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Wer wie ich bereits schrub die Vorspuränderung über den Federweg kennt, geht das schon. Jedenfalls sollte sie dann FF stimmen.
    Weybies müssen nur passen.
    Sie profitiert von Schrauberkünsten und dem Webergrill , Er profitiert von Back und Kochkunst.
    Zudem haben Frauen die kleineren Hände für das Putzen kleiner Ecken. Ich kann das zwar auch, aber mit größeren Radien.
    Regards
    Rei97
     
    Rudi_56... und Schrott-Gott gefällt das.
  16. #14 Heisenberg, 22.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.475
    Zustimmungen:
    7.177
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Die kennt aber nicht jeder! Nicht mal ich :D
    Und beim Ablassen des FZG mit Räder auf den Boden ist die Spreizung der VA ja nicht ganz Unerheblich.
    / - \ --- will keiner wirklich haben .... | - | ist da fast schon Perfekt :pinch:
     
    Rudi_56... und Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

A168 Sturz Vorderachse einstellen - eine Frage hierzu

Die Seite wird geladen...

A168 Sturz Vorderachse einstellen - eine Frage hierzu - Ähnliche Themen

  1. Lamellendach von A168 in A169 ?

    Lamellendach von A168 in A169 ?: Hallo, das Lamellendach vom A169 ist defekt, kennt man ja, ich könnte für wenig Geld ein neues Dach vom A168 bekommen. Weiss jemand, ob das passt...
  2. Frage zum Lenkrad Tausch

    Frage zum Lenkrad Tausch: Hallo und guten Abend in die Runde, ist es möglich, ein abgenutztes Lenkrad (für den A 140 classic W 168 ) einfach austauschen zu lassen? Oder...
  3. Frage zur Lambdasonde

    Frage zur Lambdasonde: hallo Leute, Ich habe jetzt sehr viel über Lambdasonde,LMM,MSG usw gelesen, jedoch bin ich immer weiter verunsichert Bzw hab ich das richtige wohl...
  4. Frage Reparaturkosten Ausfall des 1. Zylinders

    Frage Reparaturkosten Ausfall des 1. Zylinders: Hallo, W169, A170, Bj. 2006, ca. 160tKM Laufleistung beim Beschleunigen sehr starkes Ruckeln und Leistungsabfall (zumindest gefühlt). Diagnose...
  5. Bitte nicht steinigen, aber ich frag ja nur: Hammerschlag-Erfahrungen?

    Bitte nicht steinigen, aber ich frag ja nur: Hammerschlag-Erfahrungen?: Guten Abend, der Dicke von meiner Frau (nicht ich, der W169) hat 4 Avantgarde-Felgen drauf, eine ist weniger schön. Gestern hab ich dann einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden