W169 A170 Assyst Plus - Erfahrungsbericht

Diskutiere A170 Assyst Plus - Erfahrungsbericht im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Servus beinand! Da ja hier schon vielmals das Thema Assyst behandelt worden ist, möchte ich "kurz" ;D meine Erfahrungen im Forum festhalten....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stegi

    stegi Elchfan

    Dabei seit:
    10.08.2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170 elegance
    Servus beinand!

    Da ja hier schon vielmals das Thema Assyst behandelt worden ist, möchte ich "kurz" ;D meine Erfahrungen im Forum festhalten.
    Erstmal sei noch bemerkt, dass ich einen sehr guten Eindruck von der Werkstatt habe - sehr nette und wie ich meine auch kompetente Leute - aber bildet Euch selbst ein Urteil. Ich fühlte mich jedenfalls gut aufgehoben und auch als nicht "Dreibeiner" (liebe Grüsse an Sternchen69 ;)) respektvoll behandelt. Zudem wurden die veranschlagten Kosten für den Assyst (250,- EUR) ziemlich genau eingehalten.

    Betrifft folgendes Fahrzeug:
    W169 - A170 Benziner - Schaltgetriebe - EZ 11/04 - 19300 km - ehmals Vermietfahrzeug - halbes Jahr gestanden - Anzeige: Assyst B

    Für alle die das gleiche Modell fahren und den 1 Service noch vor sich haben ist der Bericht sicher von Interesse, alle anderen können hier eigentlich das Lesen aufhören..... müsst Ihr aber natürlich nicht..... :)

    Los gehts:
    MI früh - Fahrzeug zum vereinbarten Termin zum Assyst B in der Werkstatt abgeliefert.
    Auftragserteilung für Assyst B und Überprüfung folgender Punkte: 1) Dröhn-/Brummgeräusch bei warmen Motor ab ca. 80 km/h und 2) bei noch kaltem Motor schleifende Bremse
    MI nachmittag - Anruf von der Werkstatt - bei diesen Fahrzeugen müssen lt. Werksvorgabe die Handbremsseile ausgetauscht werden -
    ist am gleichen Tag nicht mehr zu schaffen - ich erhalte ein kostenloses Leihfahrzeug. Meine Beanstandungen konnten bisher nicht lokalisiert werden *kratz*
    DO nachmittag - Anruf von der Werkstatt - es sind nun doch noch diverse Arbeiten nötig u.a. an der Bremsanlage *kratz*
    FR nachmittag - Endlich durfte ich mein Schnuferl - frisch gewaschen! - wieder abholen ;D

    So und hier eine "kleine" ;D Aufstellung was alles gemacht wurde:

    Auf meine Rechnung - Assyst Plus:
    kleiner Wartungsumfang 7 AW
    Bremsflüssigkeit erneuern 5 AW
    Staubfilter erneuern 2 AW
    Motoröl- und Filterwechsel 5 AW
    AW-Anzahl gesamt 19 = 123,50 EUR excl. MWSt.
    benötige Teile: 5 L Mobil Leichtlauföl 38,35 / 1 Filtereinsatz 6,53 / 1xBremsflüssigk. 9,91 / Dichtring 0,46 / 0,2xMontagepaste 2,84 / 0,2xKorrosionsschutz 2,66 / 0,2xSpezial-Reiniger 1,22 / 1xKombifilter 37,40 --- macht gesamt 99,37 excl.MWSt.
    Kosten für Scheibenwaschanlage (ca. 6,- EUR) wurden von der Rechnung genommen (hatte ich gerade erst frisch aufgefüllt)

    .....jetzt wird's erst spannend.... *beppbepp*
    Auf Garantie: (Gottseidank!!!!)

    Befund lt. Auftragsbestätigung:
    G1 Bremssattelträger vorne beide fest!!! (steht auch mit drei Ausrufezeichen auf der Auftragsbestätigung *dipl*) und G3 Schleifen der Feststellbremse
    Werkstattauftrag (ab hier bitte anschnallen *LOL*):
    Seilzug der Feststellbremse prüfen und fetten
    Spritzschutz am Steuergerät Lüftereinheit nachrüsten
    Diagnose-Assistenz-System -DAS- ab- und anschliessen
    Kombiinstrument codieren -DAS- angeschlossen
    Softwarestand des Motorsteuergeräts prüfen -DAS angeschlossen-
    Software Motorsteuergerät aufspielen -DAS angeschlossen-
    Zusatz zu Software aufspielen: Batterieladegerät an- und abschliessen
    Steuergerät codieren -DAS angeschlossen-
    Türschlösser -alle- einfetten
    Türscharniere -alle- einfetten
    Geräusche am Fahrwerk lokalisieren und beseitigen
    Bremsentest auf Prüfstand durchführen zur Befundfestlegung
    Laufräder ab- /anmontieren
    Bremsklötze der Vorder- und Hinterachse aus-/einbauen, n.b. erneuern -Laufräder abmontieren-
    Bremssättel der Vorder- und Hinterachse aus-/einbauen, n.b. erneuern -Bremsklötze ausgebaut-
    Bremsträger aus-/einbauen, n.b. erneuern -Bremssattel ausgebaut-
    Bremsscheiben der Vorder- und Hinterachse aus-/einbauen, n.b. erneuern -Bremsklötze ausgebaut-
    Kraftstoffbehälter entleeren und befüllen -Unfallverhütungsvorschriften beachten-
    Kraftststoffbehälter aus-/einbauen
    Mittelkonsole aus-/einbauen -Fzg mit Mittelarmlehne-
    Vorderen Seilzug der Feststellbremse erneuern
    Bremsbacken der Feststellbremse aus-/einbauen, n.b. erneuern -Bremssattel ausgebaut-
    Hintere Seilzüge -beide- der Feststellbremse erneuern -Bremsbacken ausgebaut-
    Feststellbremse einstellen
    SCN Codierung für Kombiinstrument durchführen
    SCN-Codierung für Motorsteuergerät durchführen
    Kombischalter erneuern -weil Schalter bleibt hängen, wenn man die Heckwaschanlage betätigt-
    Fahrzeugoberwäsche durchführen
    das wars........ *ironie*

    Wie der "Freundliche" mir sagte, wurde die komplette Bremsanlage erneuert. Auf meine wohl "dumme" Frage, wie es sein kann, dass die Bremse nach der kurzen Zeit schon defekt ist, gab's leider eine für mich nicht verständliche Antwort. Klang alles ein bisserl "schwammig" und deshalb auch nicht wiedergebbar.... :-X

    ..... und zum Schluss sei nicht vorenthalten - nächster Assyst genannt C in 14tausend und ein paar zerquetschten Kilometern (liegt wohl am eingefüllten Öl) ;) ;) ;)

    Grüssle
    von der um einige Erfahrung reicheren
    Stegi

    P.S. Hoffentlich hab' ich jetzt nix vergessen......... *beppbepp* *beppbepp*
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pacifica, 24.02.2006
    Pacifica

    Pacifica Elchfan

    Dabei seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A150 Elegance
    :o die liste ist aber ordentlich lang - wobei einige punkte ja schon auf der hier kursierenden liste zum thema qualitätsoffensive aufgeführt sind.
     
  4. #3 dieselfreak, 24.02.2006
    dieselfreak

    dieselfreak Elchfan

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    W169
    Oben genannte Punkte sind alles so genannte "Kundendienstmaßnahmen" und immer Kostenfrei. Diese Maßnahmen werden während der Inspektion meist ohne wissen des Kunden durchgeführt und dienen wie "Pacifica" schon schrieb der Qualitätsoffensive bzw. zur korrektur der Serienfehler. Ist aber ein an sich ganz normaler Vorgang.
     
  5. #4 Karlheinz, 24.02.2006
    Karlheinz

    Karlheinz Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A200CDI W169
    Interessant, Deine Auflistung.

    Ich habe ne ähnlich lange Liste mit meinem A200CDI schon jetzt ausgetauscht bekommen, weil ich gleich 4 mal nach dem Gebrauchtkauf liegenblieb (BJ 01/2005).
    [2mal auf dem Weg nach München]
    [2mal in München]

    Dabei wurde mit hier in München bei Mercedes Henne am Harras sehr freundlich und kompetent geholfen, auch jedesmal mit Leihwagen (Ging alles auf Garantie)

    Und jetzt schau ich mal so eben, welche Werkstätten von MB einen guten Ruf hier in München haben - ansonsten werd ich bei Henne bleiben...

    Grüsse Karlheinz
     
  6. Topse

    Topse Elchfan

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W169 A170 benzin
    Hi Leuts :)

    Habe auch einen A170 benziner (w169) 09/04.
    ca. 35000 km

    Hab den Wagen jetzt ein Jahr.
    Ehemaliges Mietfahrzeug mit ca. 20000 km gekauft.
    Bisherige probleme Motorsteuerungssoftware....(mit update behoben)

    Jetzt ist in ein paar tagen der service C fällig....

    Kann mir jemand sagen was da in der regel alles gemacht wird und was das ca. kostet?

    Bekomme ich einen Ersatzfahrzeug?

    Mit der suchfunktion hab ich nichts gefunden.... ;)

    Gruss

    Topse
     
  7. #6 stealth, 13.07.2006
    stealth

    stealth Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Taxi-Unternehmer
    Ort:
    Heidelberg
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Ich weiss zwar nicht wie es ist wenn man zur Inspektion kommt...aber bei einer Reparaturdauer von über 2 Stunden bekommt man bei der Ndl Heidelberg einen EW.....
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ersatzwagen gibt es nur bei Garantie- oder Kulanzreperaturen, nicht bei Inspektionen. Alles andere wäre guter Service.
    Gegen Bares bekommt man natürlich immer einen Ersatzwagen ;).

    gruss
     
  9. Topse

    Topse Elchfan

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W169 A170 benzin
    Ja das dacht ich mir schon...

    mal schauen wie die sich anstellen....bei anderen Herstellern ist das ja nicht so.
    Es kann ja eigentlich nicht sein, das die Inspektion im vergleich zu anderen Herstellern teurer ist.
    Und ich dann noch für ein Ersatzfahrzeug geld blechen muss *thumbdown*.


    Hat jemand Erfahrungswerte zwecks Assyst C?
    Kosten und was so alles gemacht wird?

    Gruss
    Topse
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Bei anderen Herstellern ist es auch ähnlich teuer und Ersatzwagen gibt es da auch nicht. Wenn es einen Ersatzwagen gibt dann geht das zu lasten des Händlers, der dabei natürlich schon schaut ob es ein Kunde ist bei dem es sich lohnt.

    gruss
     
  11. Topse

    Topse Elchfan

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W169 A170 benzin
    Ab wann lohnt sich der Ersatzwagen?
    Muss ich einen stern für 100000 euro haben? ;)
    Ich hab zwar "nur" einen A-Klasse Jahreswagen, aber in 3 jahren wäre evt. schon eine B oder C -Klasse drin....

    Ich finde halt wenn ich für meine inspektion, sagen wir mal 600 Euro zahle.
    Könnte man da schon einen ersatzwagen rauslassen.
    Zumal es bei einigen anderen Herstellern so ist (Ford, Renault usw.)

    Gruss
     
  12. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    einen ersatzwagen kriegst du normalerweise nicht kostenlos...denn sonst müsste der händler schon eine ganze flotte von wagen bereitstehen haben...das müsste dann wieder durch höhere werkstattkosten finanziert werden..ist auch bei vw nicht anderst..gegen bares gibt es natürlich leihwagen
     
  13. Sandra

    Sandra Elchfan

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Marke/Modell:
    W 169 A 180 Benziner
    Bei meiner NL bekomme ich kostenlos einen Ersatzwagen, muss halt nur den Tank wieder voll machen. Habe z.Zt. auch wieder einen Ersatzwagen einen Vaneo.


    War aber auch schon bei einer anderen NL, da hätte ich den Ersatzwagen bezahlen müssen.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Mr. Bonk, 13.07.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Nur wird, wie Xelos schon schrieb, nicht jeder Assyst-Kunde in diesen Genuß kommen. Soviel Vaneos wurden ja gar nicht gebaut. ;D
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich würde behauten, dass es nicht der Hersteller ist, der das bezahlt, sondern der Händler (also keine Garantie auf die man bestehen kann, sondern einfach Service). Und bei dem kommt es halt immer drauf an wie gut du als Kunde bist. Da kann es schon reichen, dass du den Gebrauchten dort gekauft hast.
    Aber pauschalisieren kann man das nicht.

    gruss
     
Thema:

A170 Assyst Plus - Erfahrungsbericht

Die Seite wird geladen...

A170 Assyst Plus - Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  1. keilriemenwechsel A170 Benziner

    keilriemenwechsel A170 Benziner: Servus Gemeinde, bei meinem 170er ist der Keilriemen fällig. Jetzt hab ich gegenüber von der Arbeit son paar Frickler die das für 200 Euronen...
  2. Automatikgetriebe Erfahrungsbericht

    Automatikgetriebe Erfahrungsbericht: Hallo erst mal , ich bin neu hier und habe gelesen , gehört , dass es immer wieder Probleme mit dem Automatikgetriebe gibt. Hier mein Berich :...
  3. Licht angelassen. A170 CDI startet auch beim anschleppen nicht

    Licht angelassen. A170 CDI startet auch beim anschleppen nicht: Habe heute versucht unseren Benz anzuschleppen. Hat leider nicht funktioniert. Was ist die Ursache?
  4. A170 Classic "etwas" aufmotzen

    A170 Classic "etwas" aufmotzen: Hi, ich habe vor mir eine silberne A-Klasse aus 2004 zu besorgen. Natürlich schon das Facelift. Nur mein Problem ist, dass die Classic-Ausführung...
  5. W168 A170 CDI L

    A170 CDI L: Hallo Elchfans *elch* Verkaufe meinen treuen Wegbegleiter aus der Studienzeit, einen A170 CDI Lang. Das Fahrzeug besitzt eine Metalliclackierung,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.