W168 A170 CDI - Bajonettverschluss Ansaugrohr

Diskutiere A170 CDI - Bajonettverschluss Ansaugrohr im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo Foristen, hat jemand von Euch einen praktikablen und einigermassen haltbaren Ersatz für den unteren Bajonettverschluss des...

  1. #1 Gast14383, 13.04.2019
    Gast14383

    Gast14383 Guest

    Hallo Foristen,

    hat jemand von Euch einen praktikablen und einigermassen haltbaren Ersatz für den unteren Bajonettverschluss des Kunststoff-Ansaugrohres (Verbindung Luftfilter --> Turbolader) gefunden? Also für jenes Teil, welches den kurzen Gummischlauch, der von besagtem Rohr zum Turbolader führt, an dem Ansaugrohr festhält und einfach per Verdrehung des Bajonetts gelöst/befestigt werden kann?

    Mir schein, dies ist eine echte Schwachstelle, die Nasen des Verdrehrings brechen im Betrieb ab, und dann ist die Verbindung keine solche mehr. Ist bei meinem A170 bereits das dritte mal und bei zwei Vaneos auch schon aufgetreten. Soweit ich im EPC sehen kann, gibt es das Teil nur komplett, also mit dem gesamten Kunststoffrohr, welches auch den Luftmassenmesser enthält.

    Über Vorschläge freut sich

    tabarca
     
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 13.04.2019
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    14.906
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Auch hier .... Selbstverschweissendes Band!
    DSC06987.JPG

    Z.b.
    DSC03415.JPG

    Klappt aber auch bei allen anderen "Plastik Bajonett Verschlüssen die weggebrochen sind"
     
  4. #3 Gast14383, 14.04.2019
    Gast14383

    Gast14383 Guest

    Hmm, das Band bekommt man aber wahrscheinlich nur dann wirklich gut drumgewickelt, wenn der Motor so wie auf Deinem Bild zugänglich ist. Im Motorraum wird man das wohl nur schwierig gleichzeitig dehnen und ordentlich wickeln können.

    Ich hab vor ein paar Jahren einen beginnenden Riss im 25cm darüber liegenden, dünnen Kühlwasserschläuchlein (zum Öldampfanwärmer führend) mit solchem Band umwickelt, ich meine sogar, es war auch das von Dir abgebildete 3M/Scotch 13, und als ich nun im Zuge der laufenden Reparatur an besagter Stelle anfasste, durfte ich feststellen, daß sich das Band in eine klebrige, kaugummiähnliche Masse verwandelt hat - das hat wohl den Öldämpfen drumrum nicht standgehalten. Aber gut, selbstverschweissendes Band gibt es ja in diversen Materialien, muss mal schauen was noch rumliegt.

    Ob man wohl, wenn man den Bajonettring aus stabilem Material (Blech, Druckguss, etc) nachbaut, davon ein paar hundert an den Mann bringen könnte? :-)
     
    Heisenberg gefällt das.
  5. #4 Heisenberg, 14.04.2019
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    14.906
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Teste es in einer klein Serie!
    Ich Kauf auf jeden Fall einen. 8o
     
  6. Hero91

    Hero91 Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Student
    Marke/Modell:
    W169 A160 CDI 3türer
    Ich dachte eher an ein 3d-Druckteil aus öl-resistentem Kunststoff. Die Form der originalen Schelle ist Jedenfalls sch....lecht geeignet für einen 3D Druck. Bin da auf jeden Fall auch dran. Die Dinger scheinen ja reihenweise zu brechen:S
     
    Heisenberg gefällt das.
  7. #6 Gast14383, 15.04.2019
    Gast14383

    Gast14383 Guest

    Ich muss mich berichtigen; das Drankommen ist auch bei eingebautem Motor kein Problem, man kann das Rohr ja zum umwickeln mit Band einfach ausbauen. Das fiel mir heute irgendwann wie Schuppen von den Augen, und so hab ich es dann auch mal provisorisch gemacht (das wird eine Ewigkeit lang halten).

    @Hero91: Wenn man es erneut aus Kunststoff fertigt, wird es wohl wieder brechen. Ausser man nimmt einen ziemlich mit Fasern gefüllten Kunststoff, den wird man aber wohl nicht 3D-drucken können.

    Aber ich habe da eine Idee, mal sehen, ob ich Zeit finde, die zu verwirklichen.
     
    Heisenberg gefällt das.
  8. Hero91

    Hero91 Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Student
    Marke/Modell:
    W169 A160 CDI 3türer
    Das wird die Zeit zeigen, meine wird aber etwas "volumininöser" alleine schon damit es auch auf dem billigsten Chinadrucker reproduzierbar wird. Davon abgesehen, wenn sie wieder "nur" 150.000 km hält, finde ich es OK:D Dann druck ich mir eine neue ;-)

    Meine erster Arbeitsstand kommt nach her, zeig uns dann auch mal wo du dran bist, wenn du was hast^^
     
    Heisenberg gefällt das.
  9. Hero91

    Hero91 Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Student
    Marke/Modell:
    W169 A160 CDI 3türer
    Das wäre mein P1: sollte sich auch auf günstigen 3D Druckern realisieren lassen.
    Als Material schwebt mir PA12 oder ABS vor. "Schön" wirds bestimmt nicht, aber halten.
    Wer mag kann die Buchsen an den Einschnürungen abtrennen inkl. der Stege am Fuß. Die Sollen nur dem Warping etwas entgegen wirken. Wer nicht will kann auch eine 120mm M6 durchschieben - geht auch - ich würde aber zu ersterem raten:D

    [​IMG]


    Jetzt muss ich nur noch mal die genauen Maße der Innenseite der Schelle nehmen, ein brauchbares Programm finden um das in eine 3D Körper zu übertragen (Meine Inventor Lizenz ist ausgelaufen und FreeCAD ist ... nicht so schön zu bedienen) und dann mal jemanden anbetteln das er es mir druckt:rolleyes:
     

    Anhänge:

    Heisenberg gefällt das.
  10. #9 Gast14383, 16.04.2019
    Gast14383

    Gast14383 Guest

    Du bist lustig, so was dauert bei mir Jahre, habe immer -zig Baustellen gleichzeitig am laufen. Und das in allen möglichen Gewerken.

    Das ist eine meiner Baustellen, ich versuch schon eine Weile, dieses teilweise etwas "gewöhnungsbedürftige" Programm so einzusetzen, daß ich auch verstehe, was ich da mache. Es scheint, als würden bei FreeCad -zig Wege zu immer anderen Zielen führen.

    Das ist ja der einfache Weg... der reizt mich aber normalerweise nicht ;-) Viel besser ist, das Rad täglich neu zu erfinden. Sprich: selbst einen 3D-Drucker zu entwickeln. Natürlich besser, größer und günstiger als alles, was auf dem Markt zu haben ist :-)

    Dein Ansatz mit der 2-teiligen Schelle gefällt mir; meine Überlegung ging in die Richtung "Bajonett selbst bauen" aus 2 Blechringen (einer davon ausgeklinkt für das Bajonett, der andere als Anschlag für den turboseitigen Gummischlauch) und einer Zwischenlage, um die entsprechende Distanz zu gewinnen. Muss nur erst noch eine Drehbank bauen, dann gehts los.
     
    Rudi_56... und Heisenberg gefällt das.
  11. Hero91

    Hero91 Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Student
    Marke/Modell:
    W169 A160 CDI 3türer
    Ich werde mir definitiv noch mal eine Inventor Lizenz holen. Schade das ich auf arbeit nur AutoCad habe, sonst wäre mein Prototyp wohl schon in der Produktion.

    Wie dem auch sei, ich sehe das so: Momentan will ich das Teil soweit entwickeln, das ich es zu einem halbwegs vernünftigen Preis bauen lassen kann und dann eine 0-Serie von sagen wir 20 Stück guten Gewissens an Freiwillige verteilen kann.
    Wenn nach sagen wir 1 Jahr nichts vorgefallen ist und Feedback in die Konstruktion geflossen ist denke ich über eine größere Serie nach die man auch privat-privat verkaufen könnte, also quasi so non-profit;-)
     
    monster und Heisenberg gefällt das.
  12. #11 bruce1885, 16.11.2019
    bruce1885

    bruce1885 Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    moin, gibt es das als Ersatzteil eventuell eine Nummer dazu? danke
     
  13. #12 Champ2000, 19.06.2021
    Champ2000

    Champ2000 Elchfan

    Dabei seit:
    19.06.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo , ich weiß der Thread ist schon älter aber ich habe genau das gleiche Problem. Habe Mercedes W168 Bauj 2001.
    Weiß Jemand wie genau das Rohr heißt wo der Bajonettverschluss dran ist oder hat eine Ersatzteilnummer.
    Ich meine die Verbindung vom Turbo zum Luftfilter.
    Vielen Dank für eure Hilfe.

    MFG Champ
     
  14. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Heisenberg, 20.06.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    14.906
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
     

    Anhänge:

  16. #14 Champ2000, 20.06.2021
    Champ2000

    Champ2000 Elchfan

    Dabei seit:
    19.06.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Dank dir vielmals , hast mir sehr geholfen.

    MFG Champ
     
    Heisenberg gefällt das.
Thema: A170 CDI - Bajonettverschluss Ansaugrohr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes ansaugrohr turbo vaneo

    ,
  2. w169 ölleitung turbolader

Die Seite wird geladen...

A170 CDI - Bajonettverschluss Ansaugrohr - Ähnliche Themen

  1. W168 Bedienungsanleitung Handbuch zum A170 CDI W168 Classic

    Bedienungsanleitung Handbuch zum A170 CDI W168 Classic: Moin Freunde der Benzen, hat vielleicht jemand eine BA zum W168 , gerne in pdf Dank und Gruß Sven
  2. W168 Injektoren ausbauen A170 CDI

    Injektoren ausbauen A170 CDI: Hallo, erstaml.... ich bin hier rel. neu und unerfahren. Ich fahre derzeit einen A170 CDI von 03.2000 mit knapp 150.000 Km. Seit kurzem höre ich...
  3. W168 Mercedes A170 CDI L zu verkaufen TÜV neu!

    Mercedes A170 CDI L zu verkaufen TÜV neu!: Ich möchte hier meinen W168 A 170 CDI L zum Verkauf anbieten Die A- Klasse wurde immer vorbildlich gewartet und gepflegt, Motor und Automatik...
  4. W168 Defekt: Automatik-Getriebe(steuerung)? - 2001er A170 CDI - Was nun?

    Defekt: Automatik-Getriebe(steuerung)? - 2001er A170 CDI - Was nun?: Hallo, werte Forum-Mitglieder! Wir bitten um Eure Hilfe/einen Tipp bzgl. eines Problems mit unserer 2001er Automatik A-Klasse A170 CDI (83.000km)...
  5. W168 A170 CDI Kühlwasser und Öllampe leuchten

    W168 A170 CDI Kühlwasser und Öllampe leuchten: Hallo ihr lieben, Vor einem Monat ca. Fing es an das mein Radio im Auto einfach nicht mehr ging. Okay, nicht so tragisch. Paar Tage später fing...