Allgemeines A170 Diesel mit roter Plakette

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von DOTZ, 07.06.2011.

  1. DOTZ

    DOTZ Elchfan

    Dabei seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum ,
    ich bin seit eben angemeldet :-).

    Ich hoffe hier neben Tipps auch etwas Hilfe zu finden .... selbst fahre ich einen CLK
    bis vor 2 Monaten hatte ich noch einen E 300D mit Euro2 .

    Meine Frage, kennt jemand einen A170 Diesel mit roter Plakette?

    Grüße :-)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 monster, 07.06.2011
    monster

    monster Elchfan

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    42
    Marke/Modell:
    ungewaschen
    Ich :)

    2002 und 2006 waren die Schweizer Autobahnvignetten rot. *LOL*

    Aber daneben klebt eine gelbe Feinstaubplakette.

    Wüßte nicht, daß einem A170 in techn. gutem Zustand nur eine rote zugebilligt werden würde.

    Gruß,
    monster
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Falls die Feinstaubplakette gemeint ist, so haben alle W168 CDI´s die gelbe Plakette.
    Nachrüstfilter sind möglich, dann wird sie grün.
    Rot gibt es am W168 nicht.

    gruss
     
  5. DOTZ

    DOTZ Elchfan

    Dabei seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Genau darum geht es ... Laut KBA Unterlagen gabs wohl welche mit Rot,

    gesehen hab ich selbst noch keinen.... was eben wichtig für mich ist , ist die Euro 2 Einstufung.


    Es gibt zum Besispiel auch einen W202 C200CDI mit roter Plakette - normalerweise haben die CDI ja gelb ( D3 oder Euro3)
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Benenne die KBA Unterlagen doch mal konkreter!

    Und warum ist Euro 2 für doch wichtig?

    gruss
     
  7. DOTZ

    DOTZ Elchfan

    Dabei seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Schlüsselnummern 0710 361001 zB.

    Der hat die Rote Plakette

    Mich interessiert die Technik, welcher der Unterschied zum D3 ist.
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das wäre die gelbe Plakette ????
    An sich würde ich weiter behaupten, dass es nur die gelbe Plakette bei den W168 CDI´s gab.
    Die ersten waren, meine ich Euro2 und D3.
    Bei einem Re-Import könnte ich mir jetzt vorstellen, dass dieser nur Euro2 hat und kein D3 und deshalb auf Basis des Euro2 beurteilt wird und nicht auf D3.

    gruss
     
  9. DOTZ

    DOTZ Elchfan

    Dabei seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    :-) Also wenn Euro 2 dann immer Rot ...

    D3 ist Gelb. Euro 3 ist Gelb.

    Es gibt unter der Schlüsselnummer 0710 361
    Gelbe und Rote > also D3 ( evtl auch Euro3 ) und Euro 2.

    0710 361 mit dem Zusatz 001 bis 01E dürfte Rot sein ...also Euro 2.

    oder ich sitze einem Fehler auf.

    Grüße :-)
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Meines Wissens nach gab anfangs beim W168 CDI die Kombination Euro2 und gleichzeitig D3.
    Diese Fahrzeuge haben die gelbe Plakette.

    Recht bald kam dann Euro 3 für die CDI´s. Ich denke mal das war am Anfang nur eine Genehmigungsfrage.

    Mir sind daher keine Fahrzeuge bekannt mit roter Plakette.

    Ich könnte mir wie gesagt nur vorstellen, dass ein Re-Import nur nach Euro 2 eingestuft ist und deshalb eine andere Schlüsselnummer bekommt.

    gruss
     
  11. #10 Wuppertaler, 07.06.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Viel zu grob!
    DOTZ hat in so weit recht, dass es Schlüsselnummern gibt, die nur die rote Plakette bekommen.
    Und die haben als TSN auch die 361, jedoch kommt es da noch auf die VVS an, die hier gar keine Beachtung findet.

    Die Frage ist aber in wie weit überhaupt Fahrzeuge mit VVSn verkauft wurden, die die rote Plakette bekommen.

    gruss
     
  13. #12 Wuppertaler, 08.06.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    *kratz*Woran manche " Experten " verzweifeln .......................

    Bei der Plakettenfarbe ist die Euro und/oder Deutsche Zuordnung nicht ausschlaggebend, es zählt allein die vom Fahrzeughersteller eingetragene Emissionsschlüsselnummer.

    Weiters z.B. hier :
    http://www.tuev-nord.de/de/Zuordnung_der_Plakettenfarben_2909.htm

    Also vergess mal alles was die " GROBEN " Euro und D Stufen betrifft, den diese Zuordnungen beruhen auch nur auf der jeweiligen " FEINSTUFIGEN " Emissionsschlüsselnummer.

    Gruss Uli

    Edit : und dann gibt es noch das Thema " UMSCHLÜSSELN " ;)
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    An sich richtig, aber eben nicht nur Teile der Schlüsselnummer, wie die von dir geposteten Quellen enthalten, sondern die ganze (ist sechs und nicht zweistellig).

    Und dann war die Frage auch nicht, wie man herausfindet, was für eine Plakette man bekommt.
    Es gibt für den A170 CDI eben Schlüsselnummern (von über 100 Stück), bei denen nur die rote Plakette zugeteilt wird (die Schlüsselnummern beginnen übrigens alle mit 361).

    Die Frage war, wann und unter welchen Umständen dies der Fall war.
    Lag es an technischen Änderungen oder nur an adminstrativen Änderungen. Zu letzteren könnte beispielsweise zählen, ob ein Fahrzeug nur mit Euro2 (z.B. in Frankreich zugelassen) oder mit Euro2+D3 zugelassen worden ist (in D zugelassen).

    Sprich unter welchen Umständen kann man umschlüsseln?


    Davon abgesehen habe ich versucht ein wenig mehr über DOTZ Motive herauszufinden. Manchmal kann man auch ein Problem von einer anderen Seite angehen ... naja will er aber wohl nicht und wird deshalb wohl auch keine Antwort bekommen (keiner hier wird wissen, wie sich genau diese über 100 Schlüsselnummern im Detail unterscheiden).

    gruss
     
  15. #14 Wuppertaler, 08.06.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Moin Jupp,

    *keks*auch wenn Du es nicht verstehen / bzw. glauben willst => für die Zuordnung der Plaketten gelten NUR die 2 letzten Zahlen der Schlüsselnummer als Emissionsschlüssel. Davor kann stehen was will, es interessiert keine Sxx.

    Bei o.g. Link - http://de.wikipedia.org/wiki/Abgasnorm - kannst Du u.a. die Emissionsgrenzwerte der einzelnen Normen ( E+D ) nachlesen. Wenn Du den kompletten Wiki-Beitrag gelesen hast dann solltest Du ein brauchbares Grundwissen über dieses Thema besitzen.

    Wobei :
    Die E-Norm Nummer gilt für komplett Europa.
    Die D-Norm Nummer gilt " NUR " in Deutschland.
    Also ein Fahrzeug aus dem europäischen Ausland mit z.B. E3 hat auch in Deutschland E3. Die Deutschen Einordnungsklassen (Dx ) interessieren den Rest der Welt überhaupt nicht. ( *heul*Es lebe Europa )

    Die einzige Quelle zur Umschlüsselung in eine andere Schadstoffklasse bleibt der Fahrzeughersteller. Er kann Anhand seiner Prüfdaten aus dem jeweils vorgeschriebenen Prüfzyklus eine schriftliche Freigabe ( Unbedenklichkeitsbescheinigung ) zur Umschlüsselung von z.b. E2 nach E3 erteilen.

    Gruss Uli

    EDIT 1 : UMSCHLÜSSELN und AUFSCHLÜSSELN sind 2 total verschiedene Sachen.
    Umschlüsseln erfolgt z.B. :
    Ein Fahrzeughersteller fährt den vorgeschrieben Prüfzyklus und stellt dabei die zur Erteilung einer KBA-Nr nötigen Emissionswerte ( z.B. für E2 ) fest.
    Einige Zeit später gibt es dann die E3 Norm. Jetzt vergleicht der Fahrzeughersteller die NEUEN Emissionsgrenzwerte mit den Ergebniss seiner ursprünglichen Prüfung die zur Erteilung von wie in meinem Beispiel E2 notwendig waren. Wenn er hier bei feststellt das die " alten " Werte unterhalb den neuen Emissionsgrenzwerte liegen kann er für bereits zugelassene Fahrzeuge eine NACHTRÄGLICHE Umschlüsselung der Schadstoffklasse bescheinigen ( Freigeben ) bzw. für Neuwagen die Schlüsselnummer ändern.
    *kratz* Ich hoffe das ich das jetzt einigermassen verständlich rübergebracht habe ?


    EDIT 2 : Die komplette Schlüsselnummer aufschlüsseln kann tatsächlich nur der jeweilige Fahrzeughersteller, evtl. noch das KBA.
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Moin Wuppertaler,

    *keks*
    ok hab jetzt eine Menge gegooglt und denke ich bin der Ausgangsfrage ein gutes Stück weit näher gekommen (sollte auch DOTZ interressieren).

    Du hast sicher nicht unrecht mit den Emissionsschlüsselnummern (was der von mir vorher erwähnten VVS entspricht).
    Die geben Aufschluss darüber was für eine Plakette verteilt wird.

    Nun aber zur Ausgangsfrage:
    Es gab durchaus A170 CDI´s mit Schlüsselnummern, die die rote Plakette hergeben (die 0426) und welche die die gelbe Plakette hergeben (die 0430).
    Kann man gut beim Tüv nachschaun:
    http://www.tuev-nord.feinstaubplakette.de/
    Einfach 0710 für Mercedes eingeben und 361 für den A170 CDI.
    Dann kann man beim Emi.Code die beiden Varianten erkennen.

    Wo ist jetzt der Unterschied zwischen den Varianten:
    0426 sind Fahrzeuge, die nur nach Euro 2 eingestuft sind
    0430 sind Fahrzeuge, die nach Euro 2 und D3 eingestuft sind
    http://www.code-knacker.de/schadstoffgruppen.htm

    In D wurden die A170 CDI´s von Anfang an mit Euro 2 und D3 zugelassen, im Ausland wohl nur (so vermute ich) mit Euro 2 (gab ja dort keine D3 Norm).

    Sprich mein Anfangsverdacht passt wohl, dass die unterschiedliche Plakettefarbe lediglich an der Einstufung der Normen liegt, wonach sich die Emissionsschlüsselnummer richtet.
    Technisch werden die Fahrzeuge identisch sein.

    Beim W202, den DOTZ weiter oben erwähnt hat, ist es übrigens ganz genauso.

    gruss
     
  17. #16 Wuppertaler, 08.06.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    *kratz*Nicht ganz Richtig , bzw. das kann man falsch verstehen :
    Die Emissionsschlüsselnummer ist ausschlaggebend für die zugeteilte Plakettenfarbe, sonst NICHTS. Welche Norm dahinter steckt ( E3 / E4 oder D3 / D4 ) kann Dir dabei total egal sein.

    Gruss Uli

    PS bei der Emissionsschlüsselnummer gelten TROTZDEM nur die 2 letzten Zahlen. *thumbup*


    Edit :
    E2 gab es VOR Einführung von D3.
    0426 war vor Datum der Festlegung von D3 Norm also bekam der Wagen E2 und D2
    0430 war nach Datum der Festlegung von D3 Norm bekam also E2 und D3
    Mit einer Unbedenklichkeitsbescheinigung von Mercedes konnte man bis zu einem vor langer Zeit abgelaufenen Stichtag 0426 in D3 umschlüsseln lassen.
    Siehe mein obiges Beispiel alte / neue Norm...........
     
  18. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Damit hast du an sich ja recht, aber nun lies dir einfach mal den Anfang des Threads durch.

    Es will niemand wissen, wo man es ablesen kann, was ein konkretes Fahrzeug für eine Plakette bekommt (darüber hast nur du allein geredet).

    Die Frage war, wie die Emmissionsschlüsselnummern zu stande kommen und warum es A170 CDI´s mit Emmisionsschlüsselnummern gibt, die die rote Plakette hergeben und andere Fahrzeuge des selben Baujahrs die gelbe Plakette bekommen.
    (ich vermute, dass die Frage dahin geht, wie man von der roten zur gelben Plakette kommt ... dafür muss man die Unterschiede kennen, jedoch kann es einem dabei total egal sein, was für eine Emissionsschlüsselnummer bei einem momentan drauf steht)

    Und bei der Vergabe der Emissionsschlüsselnummern gab es Kriterien und die sind in dem Fall offensichtlich die Abgasnormen.
    In so fern ist das für die Fragestellung (sicherlich nicht für dein selbst aufgemachtes Thema "wie bekomme ich heraus, was für eine Plakette mein Auto bekommt") genau die passende Antwort und zur Lösung der Frage genau das Gegenteil von "egal".

    gruss
     
  19. #18 Wuppertaler, 08.06.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Nachmals :
    Emmissionsschlüsselnummer wird bei Feststellung der Emissionsgrenzwerte vergeben. Diese Emissionsgrenzwerte ändern sich mit jeder neuen E/D Norm.
    Da KEIN Fahrzeughersteller vor Festlegung einer neuen E/D Norm die dann gültigen Emissionsgrenzwerte kennt kann er - Nur der Fahrzeughersteller - für Neufahrzeuge einen anderen Emmissionsschlüsselnummer verwenden, bzw. für bereits produzierte " ältere " Fahrzeuge die der neuen Norm entsprechen eine Umschlüsselungsbescheinigung zur Vorlage beim Straßenverkehrsamt / der Zulassungstelle erteilen.

    Wenn man jetzt Mercedes anschreibt und um eine entsprechende Bescheinigung zur Umschlüsselung bittet dann kommt eine Antwort so was wie " leider haben Sie den Stichtag zur Umschlüsselung verpasst " die schreiben es nur freundlicher ......

    Gruss Uli

    PS Lesen und verstehen sind 2 total verschiedene Sachen .......

    EDIT 1:
    Damit Du nicht googlen musst siehe :
    http://www.duernagel.com/steuerklasse.htm
    Geht zwar um Porsche gilt aber auch für Mercedes & Co.
    oder glaubst Du das auch nicht ?

    Edit 2 : ;)so nebenbei, die urspüngliche Frage des Threadstarters lautet :
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das habe ich doch alles gar nicht bestritten.

    Ich dachte die E/D Norm wäre vollkommen egal?
    Hast du zumindest eben noch gesagt!

    Das war die Eingangsfrage und wo bist du auf diese jetzt eingegangen?
    Hast ihm nur erzählt, wie man erkennt, dass man einen A170 Diesel mit roter Plakette vor sich hat.

    Das war dann übrigens eine der präzisierenden Fragen, die er im Anschluss gestellt hat.
    Bekommt man das anhand der 2 letzten Zahlen der Emissionsschlüsselnummer heraus?

    Das einzige sinnvolle, was du bislang zum Thema beigetragen hast ist, dass die Frist zur Umschlüsselung abgelaufen ist.

    gruss
     
  22. #20 Wuppertaler, 08.06.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    *kratz*Wer lesen kann, ist klar im Vorteil und wenn man das gelesene auch noch versteht dann ist man *dipl*

    Die Norm ist auch egal, nicht aber die darin geregelten Emissionsgrenzwerte.
    Und falls Du es bist jetzt noch nicht gemerkt haben solltest => für die Plakettenzuordnung gelten nur die Emissionsgrenzwerte der EU-Richtlinien und nicht die Deutschen. ;)

    Wenn man Begriffe durcheinander schmeißt oder nicht zuordnen kann dann sollte man :-X
     
Thema:

A170 Diesel mit roter Plakette

Die Seite wird geladen...

A170 Diesel mit roter Plakette - Ähnliche Themen

  1. A170 CDI rappelt bei Linkskurve

    A170 CDI rappelt bei Linkskurve: Werde morgen früh mal eine Probefahrt machen. Meine Frau fährt den Wagen...........evtl. sind nur die Radschrauben nicht fest..........
  2. Notlauf A170

    Notlauf A170: Guten Morgen, Gemeinde Fahre seit kurzem eine A Klasse 170 Automatik, 132000 km Wenn ich Im kalten Zustand los fahre,fährt er die ersten ca.4-5...
  3. W168 A170 CDI upgrade Turbo Kit

    A170 CDI upgrade Turbo Kit: Verkaufe hier die Bauteile meines Umbaues an meinem Elch Ich hatte damals 110kW bei 270Nm auf dem Prüfstand. Ich finde gerade nur das Bild nicht...
  4. A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung

    A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung: Guten Morgen, ich bin seit gut 3 Jahren begreisterter Elch-Fahrer. Zuerst hatte ich nen A 140 (Bj. 1999), den ich dann vor einem Jahr gegen einen...
  5. W168 A170 CDI (offenbar Bj 2001)

    A170 CDI (offenbar Bj 2001): Moin, moin Elchtreiber! Bei der Vebeg kommt ein Elch ohne Schlüssel und Papiere unter den Hammer. Es handelt sich imho um einen 2001er A 170 CDI...