W168 A170CDI Kühlmittelinkontinenz / Wasserverlust

Diskutiere A170CDI Kühlmittelinkontinenz / Wasserverlust im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen! Nachdem ihr mir vor ein Monaten super mit den Einspritzdüsen geholfen habt komm ich hier mit der nächsten Anfrage... Hab mir...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 PlanB-667, 08.01.2009
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Nachdem ihr mir vor ein Monaten super mit den Einspritzdüsen geholfen habt komm ich hier mit der nächsten Anfrage...

    Hab mir hier einige Beitrage zu Kühler-, Zylinderkopf- und Wasserpumpendefekten durchgelesen. Konnte leider keine passende Antwort oder Tips finden....

    Also mein Auto (A170CDI) hat jetzt beschlossen, Kühlwasser bei laufendem Motor abzulassen. Mal mehr mal weniger.
    Die gelbe Lampe nervt mich halt. Hab schon überlegt mal mit einem Hammer ins Display zu schlagen. Dann ist se aus...Vermute aber daß das Wasser dadurch nicht im Auto bleibt.


    Kurz die Situation:
    Auto verliert Kühlwasser.
    Qualmen tuts nicht ausm Auspuffrohr und es ist auch kein Wasser im Öl. Öl im Wasser auch nicht.Blubberblasen steigen bei laufendem Motor auch nicht in den Ausgleichsbehäler.Kühler ist trocken. Die Leitungen, die ich sehen konnte waren auch Trocken...

    So, habe eben den Wagen aufgebockt, den albernen "Diffusor" abgeschraubt und gezündet.Dachte da könnte man was sehen. Hatte aber ganz vergessen daß ich ne A-klasse fahre- also es war nichts zu sehn.Ist ja alles zugebaut.
    Habe mehrmals Gas gegeben und dann kam das Wasser auch schon (mehr Gas=mehr Wasser kommt raus).Konnte allerdings immer noch nicht erkennen von wo genau. Grob gesagt sammelte sich das Wasser aber vorne rechts, direkt unter dem Motorträger und Vakuumpumpe. Dadrüber ist auch der Ausgleichsbehälter.Der ist aber trocken..

    Hat jemand eine Ahnung was sich in der Gegend befindet?
    Geht da irgendeine Wasserleitung zum Turbolader ?? Hatte den Eindruck daß sich unterhalb oder neben dem Lader Wassertropfen bilden. Vielleicht ist es ja auch die Kopfdichtung-dann setzt ich den Wagen vor die Wand. Aber mit Vollgas vor die Wand einer Niederlassung.

    Bevor ich da sinnlos Teile ausbaue wollt ich euch vorher mal fragen.

    Viele Grüße
    Holger
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cryonix, 08.01.2009
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Ich vermute, dass da in der Nähe die Wasserpumpe wohnt - so weit bin ich dort aber auch noch nicht vorgedrungen. Müsste vom Rippenriemen mit angetrieben werden.

    Sei froh, wenn der Brennraum nicht aufgemacht werden muss!

    Cryonix
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wie viel Wasser musst du denn nachfüllen?

    Nicht, dass es am Ende noch die Scheibenwaschanlage ist.

    gruss
     
  5. #4 Forthright, 08.01.2009
    Forthright

    Forthright Guest

    Den Ausgleichsbehälter kannste aushängen (gelbes Hebelchen), dann kannste vielleicht besser was sehen ...

    Da der Ausfluss mit der Drehzahl steigt könnte es die Dichtung der Wasserpumpe oder vielleicht vom Kühlmittelthermostat sein.
    Kopfdichtung ist natürlich auch ne Option, denke aber wegen dem "rinnen" eher weniger *kratz* ... müsste dann schon nen kapitaler Schaden sein.

    Sitzen alle Schläuche sauber, sind schadfrei und sind die Schellen fest ... am besten mit ner gescheiten (spritzwassergeschützten) Werkstattleuchte mal den Motorraum ausleuchten und die Schläuche mit den Fingern abfahren
     
  6. #5 PlanB-667, 08.01.2009
    PlanB-667

    PlanB-667 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Wasserpumpe oder Kopf raus müssten wäre das bestimmt ein wirtschaftlicher Totalschaden.
    Die Scheibenwischanlage wäre mir noch egal. Brauch ich eh nicht. Aber wenn die leer ist geht die Kühlmittelleuchte ja nicht an....

    Mit dem Wasserverbrauch ist es ganz komisch. Wenn ich morgens zur Arbeit fahre läufts ziemlich raus. (0,5-1 Liter auf 10km) Wenn ich abends zurückfahre 0,5 Liter auf 30km..
    Ich kann mir das nur so erklären: Morgens hol ich das Auto aus der Garage. Da ist es nachts relativ warm drin. Auf der Arbeit steht das Auto dann den ganzen Tag draussen und ist total durchgeforen. Denke daß das Thermostat auf der Rückfahrt (auch bei den deutlich niedrigeren Außentemperaturen als morgens) nicht soweit öffnet und das Wasser im kleinen Kreislauf bleibt. Wenns öffnet gehts in den großen Kreislauf und dann läufts raus. Also wäre nach dieser "Theorie" der Kopf und Wasserpumpe OK (die sind ja im kleinen kreislauf). Hab nur keine Ahnung was da noch alles im großen ist....Vielleicht lieg ich da auch total falsch...

    Denke ich bring die Mühle mal zum Arzt.

    Weiß einer was der Doktor nur für eine Diagnose verlangt?

    Eine grobe Einschätzung würde reichen (das müssten ja bestimmt zwei Diplom Oberärzte mit Laptop untersuchen und auswerten)
    Wenn ich auf die Rechnung mental vorbereitet bin würde ich mich vor dem Besuch abreagieren...

    Gruß
    Holger
     
  7. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Die Diagnose solcher Undichtigkeiten ist eigentlich recht einfach -- wenn man eine Werkstatt ist und das richtige Werkzeug hat. Es wird dann einfach der Wasserkreislauf von extern unter Druck gesetzt, ggf. einmal nach Warmfahren und einmal nach Abkühlen, um das Thermostat nicht ausbauen zu müssen. Naja, und dann sieht man auf der Bühne sehr schnell, wo denn die Suppe raus kommt.

    Viele Grüße, Mirko
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: A170CDI Kühlmittelinkontinenz / Wasserverlust
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kühlwasserverlust A 170 CDI

Die Seite wird geladen...

A170CDI Kühlmittelinkontinenz / Wasserverlust - Ähnliche Themen

  1. Wagen springt an und geht sofort wieder aus w168 A170CDI???

    Wagen springt an und geht sofort wieder aus w168 A170CDI???: Hallo, ich habe da ja irgendeine Unterdruckleitung in Verdacht.... was ich gemacht habe... ich wollte alle Filter wechseln, Ölwechsel/Ölfilter,...
  2. A170CDI wassergekühlte Lima in einem Jahr 3 mal defekt

    A170CDI wassergekühlte Lima in einem Jahr 3 mal defekt: Also: Mir fehlt hier ein Jammerfred. Vor weniger als einem Jahr (3.16) ging die Serienvaleo (wassergekühlt) über den Jordan. Es wurde ein...
  3. W168 Verkaufe A170CDI lang, grüne Plakette, Blechschaden vorne rechts

    Verkaufe A170CDI lang, grüne Plakette, Blechschaden vorne rechts: Blech ist bis auf den Schaden prima in Schuss, den Feinstaubfilter für die Dummweltzone habe ich nachgerüstet, das Getriebe im ersten oder zweiten...
  4. A170CDI mit Fehler P0401, Notlauf und MKL...AGR-Ventil oder doch was anderes? Edit: Problem gelöst

    A170CDI mit Fehler P0401, Notlauf und MKL...AGR-Ventil oder doch was anderes? Edit: Problem gelöst: Moin, ja, eigentlich steht alles schon im Titel :D Heute Morgen ist mein Elch nach ca. 20km Überland und Autobahn (nicht schneller als 120,...
  5. Hallo habe so ein schwimmen/hupfen a170cdi

    Hallo habe so ein schwimmen/hupfen a170cdi: hallo hab seit längeren ein hupfen und schwimmen wie ein schiff wen die strasse unebenheiten und kanaldeckel ist es am schlimsten federn sind ok...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.