W169 A180 CDI - Motor dreht, zündet aber nicht (zuvor Glühkerzenwechsel)

Diskutiere A180 CDI - Motor dreht, zündet aber nicht (zuvor Glühkerzenwechsel) im W169 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich A-Klasse W169 (2004-2012); Moin Liebe Elchfans, ich bin ein bisschen ratlos und hoffe auf eure Hilfe. Letztes Jahr haben wir uns eine A-Klasse geholt und beim Kauf war...

  1. #1 MärcoMuchla, 13.04.2021
    MärcoMuchla

    MärcoMuchla Elchfan

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    W169, A 180 CDI, Classic, EZ 02/2005
    Moin Liebe Elchfans,

    ich bin ein bisschen ratlos und hoffe auf eure Hilfe. Letztes Jahr haben wir uns eine A-Klasse geholt und beim Kauf war schon klar, dass die Kerzen gemacht werden müssen: die Kontrollleuchte brannte lange nach und er sprang ziemlich holprig, aber dennoch immer zuverlässig an.

    Nachdem ich dann rausgefunden habe, dass der Kerzenwechsel nicht mal eben zu erledigen ist, sondern eher eine Wochenendaufgabe für einen Hobbyschrauber wie mich würde, habe ich es lange vor mir hergeschoben, bis ich dann vor kurzem Zeit und Muße dafür aufbringen und mich ans Werk machen konnte.

    Als ich mich dann so zu den Kerzen vorgearbeitet habe und die Abgasrückführung runter hatte, sah ich etwas schimmern, was wie eine Glühkerze aussah, blank auf dem Motor liegen. Mein Verdacht bestätigte sich schnell und ich fand auch noch eine zweite Kerze und schnell wurde klar, dass das ein größeres Projekt würde. Von den 4 eingebauten Kerzen waren nur noch 2 mit Stecker versehen, zwei weitere "gesteckte" lagen so auf dem Zylinderkopf. Ein Fall von "da hat jemand die Kerzen abgedreht, sich gedacht "oh fuck! weg mit der Karre!", zwei Dummys in den Motorraum gelegt damit keine Fehlermeldung ausgegeben wird, alles wieder zusammengebaut und gehofft, dass es niemals auf ihn zurückfällt!" An dieser Stelle wünsche ich ihm, dass ihm bis an sein Lebensende beim Händewaschen die Ärmel runterrutschen!

    An der Stelle wäre es schwer gewesen irgendwem irgendetwas nachzuweisen. Und da ich mit dem Wissen auch nur noch zum Betrüger oder "an Bastler"-Verkäufer hätte werden können, dachte ich mir "Sei's drum, durchziehen!". Also in diesem unglaublich großzügig konstruierten Motorraum die Kerzen ausgebohrt, neue Gewinde in den Zylinderkopf geschnitten, Reparaturgewinde und neue Kerzen eingesetzt. Wer dazu Details erfahren möchte, kann sich gerne bei mir melden. Unterm Strich nervig, aber keineswegs unmöglich.

    Gut, soviel zu dem Vorgeplänkel, nur das die Vorgeschichte bekannt ist.

    Nachdem ich alles wieder zusammegebaut hatte, habe ich natürlich voller Vorfreude versucht zu starten. Ich hatte mich darauf eingestellt, dass der gute ersteinmal etwas orgeln wird - wer weiss, wann die beiden Pötte das letzte mal mitgespielt haben, so wie die Kerzen aussahen (zumindest mal die eine) - aber leider passierte nicht viel außer vielleicht einem Husten. Dann habe ich kurz gewartet, nochmal kurz die schlimmsten Szenarien ausgemalt, was los sein könnte. Danach habe ich ihn ein wenig weiterorgeln lassen und er zündete tatsächlich, zwar nur kurz, aber er war da.

    Während ich der Batterie ein Päuschen am Ladegerät gönnte, habe ich noch einmal die Kerzen am Stecker der Glühzeitendstufe durchgecheckt - nicht, dass die gar nicht i.O. sind oder die Kabel/Stecker einen weghaben. Da kam ich auf die Idee, dass es vielleicht auch die Glühzeitendstufe sein könnte, da ich in diversen Foren gelesen habe, dass das zwar äußerst selten der Fall ist aber durchaus zu einem ähnlichen Fehlerbild führen kann (also, dass er nicht richtig will, dass die Kontrollleuchte so lange nachglüht, etc). Dazu habe ich mal den Fehlerspeicher ausgelesen und folgende Fehlermeldung gefunden "P0670 - Glow Plug Module Control Circuit/Open", was natürlich den Verdacht bestärkte, dass es auch das Steuergerät sein könnte und habe pro forma eins bestellt.

    Nachdem sich die Batterie 3-4 Stündchen erholen durfte, dachte ich mir, ich probiers einfach nochmal und siehe da, nach einigem Gewürge lief er ganz kurz. Deutlich länger als zuvor aber ging auch dann wieder aus. Da habe ich es natürlich weiter versucht, aber seitdem kam nix mehr. Der Motor drehte einwandfrei, aber zündete nicht. Das habe ich bis zur fast völligen Erschöpfung der Batterie probiert, dann hatte ich erstmal de Schnauze voll.

    Um irgendeinen völlig banalen Fehler auszuschließen habe ich erstmal alle möglichen Sicherungen gecheckt, nicht, dass da irgendwas anderes ausgestiegen ist und hier wieder mal nur Murphy am Werk ist.

    Jetzt ist mittlerweile das Steuergerät eingetroffen und ich habe mich nochmal drangesetzt. Glühzeitendstufe eingebaut und... Nix.. Motor dreht wunderbar, zündet aber nicht.

    Dann dachte ich mir, dass ich den Fehlerspeicher vllt nochmal auslese. Da ist mir dann leider erst aufgefallen, dass ich diesen P0670 vllt ersteinmal hätte löschen sollen... habe ich dann getan und, siehe da, der Fehler bleibt weg.
    Allerdings findet das Fehlerausleseteil das AGR nicht. Was mich jetzt wieder weg von dem Verdacht der defekten Elektrik hin zu einer völlig neuen Überlegung bringt: Kann das vielleicht ein Symptom einer nicht funktionierenden Abgasrückführung sein? Ich möchte nicht wissen, was sich durch den Aus- und Wiedereinbau für Brocken gelöst haben und wo die jetzt feststecken, auch wenn ich die Bauteile etwas gereinigt habe. Vielleicht auch gerade deswegen...?

    Ich bin echt dankbar für jede Anregung, Anmerkung oder Idee um die Bude wieder ans laufen zu bringen.

    Bis dahin: Durchhalten!

    Marco
     
    monster und Seelenfischer gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 ea-yxz, 14.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2021
    ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1.887
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Hi, ergänze mal dein Profil vollständig, besonders ob dein Elch einen DPF hat oder nicht, denn so weit ich weiss wurden verschiedene AGR beim Elch CDI verbaut.
    upload_2021-4-14_13-40-23.png upload_2021-4-14_13-41-34.png upload_2021-4-14_13-42-23.png

    Gerät und Software sollten definitiv benannt werden, damit hier unterstützt werden kann.
    Screenshot ist immer hilfreich.

    Wenn das AGR defekt sein sollte, dann läuft der zwar wie ein Sack Nüsse, rußt und kokt, aber er startet trotzdem.

    Was sagt das Gerät denn genau? Vielleicht wurde es ja auch rausprogrammiert?

    Einfach mal einen Staubsauger da rein halten und evtl. Brocken raussaugen.
    upload_2021-4-14_14-2-24.png

    Du schreibst er dreht aber startet nicht, was macht er "klack klack" oder röchelt versucht zu starten, qualmt weiß rußt schwarz usw.
    Du bist sicher, dass alles richtig verbaut und angeschlossen wurde, nix irgendwo drin liegt, dann gib ihm einen kleinen Stoß Bremsenreiniger, vielleicht braucht er nur etwas getunte Ansaugluft.

    Grüße
     
    Obi, Seelenfischer und Heisenberg gefällt das.
  4. #3 Heisenberg, 14.04.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    9.704
    Zustimmungen:
    13.669
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT
    Also, ein Diesel braucht zum Einwandfreien betrieb eigentlich nur Funktionierende Einspritzdüsen und genügend Druck auf der Leitung.
    Dabei ist es egal ob er Vorglüht oder eben nicht.
    Wenn er einmal angelaufen ist und Läuft brauch er noch Platz für die Abgase ....
    Ist schonmal ein ganz wichtiger Hinweis!

    Selbst wenn der Turbo oder das AGR im Sack ist (Nicht verstopft) läuft der Diesel, wenn auch nur wie ein sack Nüsse, aber er läuft.
     
    Obi, monster, Seelenfischer und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #4 MärcoMuchla, 14.04.2021
    MärcoMuchla

    MärcoMuchla Elchfan

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    W169, A 180 CDI, Classic, EZ 02/2005
    Vielen Dank für die Rückmeldungen.

    Also zu der Partikelfilterfrage: Ja, es ist einer verbaut.

    Zu den AGRs: ich bin mir nicht ganz sicher, aber aus meiner Erinnerung heraus müsste das mittlere verbaut sein, das kann ich am Wochenende nochmal nachschauen, da reiß ich nochmal alles auseinander.

    Zum Fehlerausleseteil: Das ist so ne 30€ Kiste "AutoLink AL319"

    photo_2021-04-14_15-31-52.jpg photo_2021-04-14_15-32-01.jpg

    Den ganzen Bums nochmal auseinanderzureißen und ordentlich zu reinigen, steht fürs Wochenende an.

    Er ist ordentlich am orgeln, er versucht zu starten. Qualmen oder rußen tut er entsprechend nicht.

    Da er schon kurzzeitig lief und keine Fehlermeldung (mehr) ausgibt, schließe ich erstmal aus, dass etwas falsch angeschlossen oder vergessen wurde.

    Das ist ein sehr guter Hinweis, da hast du natürlich Recht!

    Ja, vom Notlauf bei einem Fehler mit dem AGR habe ich gelesen...

    Ich werde den guten am Wochenende noch einmal unter die Lupe nehmen und berichten. Bis hierher bin ich euch auf jeden Fall schonmal dankbar für eure Beiträge!

    Grüße
     
    Obi, Schrott-Gott, Seelenfischer und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 14.04.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    9.704
    Zustimmungen:
    13.669
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT
    Kauf dir mal sowas: (klick) Damit kommst du weiter in Diagnosefällen wie deiner ;-)
     
    Obi, Seelenfischer und ea-yxz gefällt das.
  7. #6 Seelenfischer, 14.04.2021
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    1.421
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Wenn du sowieso nochmal alles auseinander nimmst, dann würde ich als erstes prüfen, ob die Kerzen alle Glühen. Also Kerzen alle rausschrauben, Stecker wieder drauf und vorglühen. Dann kannst du schon mal ein Fehlerbild ausschließen oder eben nicht;-).

    Sollten die Kerzen alle glühen und der Motor nicht starten, obwohl Batterie und Anlasser ihre Aufgabe ordnungsgemäß erledigen, dann würde ich mal sehr stark auf die Kraftstoffzufuhr tippen (Injektoren, Hochdruckpumpe, etc.). Ist schon so, wie HEISENBERG sagt, ein DIESEL läuft eigentlich immer, wenn er zündet und Luft + Sprit bekommt.
     
    Obi, Heisenberg und ea-yxz gefällt das.
  8. #7 monster, 15.04.2021
    monster

    monster Elchfan

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    210
    Marke/Modell:
    ungewaschen
    benötigt man dann noch zusätzlich SW?
    Wenn ja, welche?
    Danke im Voraus *thumbup*
     
    Obi und Seelenfischer gefällt das.
  9. #8 Heisenberg, 15.04.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    9.704
    Zustimmungen:
    13.669
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT
    Delphi oder WoW
     
    Obi, Seelenfischer, Schrott-Gott und 2 anderen gefällt das.
  10. #9 MärcoMuchla, 17.04.2021
    MärcoMuchla

    MärcoMuchla Elchfan

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    W169, A 180 CDI, Classic, EZ 02/2005
    Moin Leute,

    heute hab ich die Bude nochmal auseinandergepflückt und das Fazit des Tages ist eher so geht so.

    Ich habe die Abgasrückführung zerlegt und gereinigt. Das war zwar ordentlich verschmoddert, aber mechanisch war alles ok (AGR-Ventil, Stellklappe). Also es war jetzt nicht so, dass irgendwo ein Brocken drin steckte oder irgendwas klemmte oder dergleichen.

    Hab den Rüssel mal da rein gehalten, aber auch da hatte ich nicht das Gefühl, dass da besonders viele oder große Brocken drin waren.

    Zu dem Ventil kann ich nun sagen, dass es sich um das rechte von den 3 abgebildeten handelt, das mit den beiden Schnorcheln.

    Gute Idee, hab ich gemacht - da glüht gar nichts! Kerzen nochmal gemessen (zw. 0,6 und 0,8 Ohm), Leitungen zur Glühzeitendstufe nochmal durchgepiepst, alle da... Das wirft jetzt die Frage auf, ob die alten Kerzen überhaupt jemals geglüht haben, seitdem der Elch in unserem Besitz ist...? Könnte eventuell auch erklären, warum die Pfeiffe, die die beiden Kerzen mal so blank auf den Motor gelegt hat, sich keine Sorgen darüber gemacht hat, das irgendwas abfackelt...

    Allerdings sehen die Kerzen so aus:
    photo_2021-04-17_20-33-10.jpg
    Scheinen also schon irgendwie mal geglüht zu haben...

    Könnte ich es hier eventuell mit zwei Problemen zu tun haben:
    1) Kerzen glühen nicht (richtig) vor.
    2) Wenn die Karre es schafft schafft anzuspringen (wie sie es ja letztens kurz getan hat - geht ja auch ohne glühen) verreckt sie wieder aufgrund von Fehler 2 - nix zum Verdichten oder kein Platz für Abgase...?

    Ich würde mich freuen, wenn es weitere Ideen gibt.

    Danke schonmal!

    Grüße Marco
     
    Schrott-Gott, ea-yxz und Seelenfischer gefällt das.
  11. #10 Seelenfischer, 17.04.2021
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    1.421
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Glückwunsch Marco, dann hast Du ja schon mal ein Problem gefunden.

    Was Nummer 2 angeht, so würde ich immer noch auf die Kraftstoffzufuhr tippen. Hochdruckpumpe oder Injektoren sind hier die "üblichen Verdächtigen".

    Wenn Du die Glühkerzen draußen hast, könntest Du ja die Injektoren auch noch rausschrauben, Stecker wieder drauf und ein paar Mal orgeln. Dann siehst du, ob überhaupt Diesel eingespritzt wird.

    Du kannst das natürlich auch professioneller mit einer Rücklaufmessung machen, dafür braust du aber etwas in der Art:

    https://www.vidaxl.de/e/8718475826804/einspritzdusen-prufgerat-fur-dieselmotoren

    Es könnte sich auch lohnen, mal die Kraftstoff-Fördereinheit im Tank zu prüfen, evlt. kommt ja gar kein Diesel vorne an....;-)
     
    ea-yxz gefällt das.
  12. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1.887
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Das geht einfacher, einfach den Schlauch zum Dieselfilter entfernen und die Zündung gaaaaaaanz kurz auf 1 drehen. Schlauch in Einer halten.
     
    Heisenberg, Obi und Seelenfischer gefällt das.
  13. #12 MärcoMuchla, 17.04.2021
    MärcoMuchla

    MärcoMuchla Elchfan

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    W169, A 180 CDI, Classic, EZ 02/2005
    Probleme finden ist immer recht einfach... bessere wäre es, der Ursache auf die Schliche zu kommen.

    Ich schau mal, was der morgige Tag bringt. Ich werde berichten.

    Danke und Grüße
     
    Obi, Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
  14. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1.887
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Hoffe die Injektoren sind nicht fest gebacken.

    Heisenberg müsste wissen ob ein Relais im Sam auch zuständig ist für das Vorglühen.
    Das sollte dann auch vorher geprüft werden bevor, das Ding komplett auseinander schraubt.
     
    Obi, Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
  15. #14 Heisenberg, 18.04.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    9.704
    Zustimmungen:
    13.669
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT
    Nein, die Glühzeitendstufe arbeitet eigenständig, und ist direkt Abgesichert.

    2021-04-18 08_41_10-Greenshot.png

    Da es aber keine Seltenheit ist, das diese gerne mal den Geist aufgeben, würde ich im falle "Ja" nur mit einer neuen von BERU versuchen und nicht für 20€ irgendeine Gebrauchte kaufen.
    Aber evtl. ist auch einfach wieder nur eine Masse abgegammelt.
     

    Anhänge:

    ea-yxz, Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
  16. #15 joachim 64, 18.04.2021
    joachim 64

    joachim 64 Elchfan

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Bayern
    Ausstattung:
    DPF , Audio 20, Sichtpaket, Sitzpaket, 6Gang manuell
    Marke/Modell:
    180 CDI EZ 12/2007
    Hallo ,
    ich habe bei mir auch Glühkerze und den Temperatursensor gewechselt, da schon alles auf war ein neues AGR verbaut
    -das alte war gar nicht so verschmutzt- alles wieder zusammengebaut gestartet kurz gelaufen und aus. Mit Icar soft ausgelesen
    AGR offener Stromkreis, altes AGR gereinigt eingebaut und läuft, dachte auch zuerst liegt am Kraftstoff war aber nicht so.
    Vielleicht hilft das weiter. Ich würde nicht auf die Glühkerzen tippen ein CDI springt bei moderaten Temperaturen auch ohne
    vorglühen an.
    Schönen Sonntag
     
    Reneel, ea-yxz, Schrott-Gott und einer weiteren Person gefällt das.
  17. #16 joachim 64, 18.04.2021
    joachim 64

    joachim 64 Elchfan

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Bayern
    Ausstattung:
    DPF , Audio 20, Sichtpaket, Sitzpaket, 6Gang manuell
    Marke/Modell:
    180 CDI EZ 12/2007
    Bei mir ist das wassergekühlte AGR - Bild oben ganz rechts verbaut- das neue Teil war anscheinend defekt
     
    ea-yxz, Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
  18. #17 MärcoMuchla, 18.04.2021
    MärcoMuchla

    MärcoMuchla Elchfan

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    W169, A 180 CDI, Classic, EZ 02/2005
    Moin Leute,

    ich hab mich heute mal zu den Injektoren vorgekämpft. Die gute Nachricht: da kommt schonmal überall Diesel an. Die schlechte Nachricht, ich kann die Injektoren nicht komplett rausnehmen, weil der Vorkatalysator im Weg ist, den bekomm ich leider nicht raus, weil ich da mit meinem Werkzeug nicht ran komm von unten. Da fehlt mir ne 4-Kant Verlängerung für die Ratsche. Kann ich auf nen Sonntag nix dran ändern.

    photo_2021-04-18_18-44-52.jpg

    Stichwort "Vorkatalysator" bringt mich auch dazu, dass ich meine Aussage zum DPF revidieren muss, denn das ist ja ein entweder oder.
    Als die Frage die Tage aufkam, hatte ich nur fix drunter geschaut und das hier für den Partikelfilter gehalten.
    Inkedexploauspuff_LI.jpg
    Also Kommando zurück: Es ist kein DPF verbaut.

    Zurück zu den Injektoren, die ich ja auch (erstmal) nicht ganz rausbekomme. Da Sprit an den Düsen ankommt, frage ich mich, wie wahrscheinlich es ist, dass nun alle 4 verstopft sind. Lief ja vor dem Glühkerzenwechselprojekt.

    Hatte ja ne neue besorgt, allerdings nicht von Beru sondern Hitachi... Werd ich nochmal durchtauschen und hoffen, dass das in Kombination mit der Reinigungsaktion etwas bringt...

    Ich halte euch auf dem Laufenden...

    Grüße
     
    Seelenfischer gefällt das.
  19. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1.887
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Falls du planst die Injektoren auszubauen, dann besorge dir zur Sicherheit sowas.
    Injektor 2 war bei mir festgebacken, wenn der Kat raus ist, hast zu wenig Platz um den Injektor zu ziehen, um da mit normalem Zugwerkzeug zu arbeiten müsste noch der Kühler usw. raus.



    WD40 usw. helfen da nicht, ausprobiert
    Normfest Crack Inject hat funktioniert

    Spart Zeit und viel Flucherei

    Grüße & Daumen gedrückt
     
    Seelenfischer gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Seelenfischer, 18.04.2021
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    1.421
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Baujahr bzw. EZ? Ab Sommer 2005 sollte er einen haben, davor war das optional:

    15 Mercedes-Modelle mit optionalem Partikelfilter (bis Sommer 2005)

    Modell Modellvariante Leistung Preis inkl. 16% MwSt.
    A 160 CDI 3-türig 60 kW / 82 PS 19.372 Euro + DPF 545,20 Euro
    5-türig 20.242 Euro + DPF 545,20 Euro
    A 180 CDI 3-türig 80 kW / 109 PS 20.938 Euro + DPF 545,20 Euro
    5-türig 21.808 Euro + DPF 545,20 Euro
    A 200 CDI 3-türig 103 kW / 140 PS 24.708 Euro + DPF 545,20 Euro
    5-türig 25.578 Euro + DPF 545,20 Euro
    B 180 CDI Compact Sports Tourer 80 kW / 109 PS 24.766 Euro + DPF 545,20 Euro
    B 200 CDI Compact Sports Tourer 103 kW / 140 PS 27.956 Euro + DPF 545,20 Euro
    S 320 CDI Limousine 150 kW / 204 PS 62.582 Euro + DPF 696 Euro
    Viano CDI 2.0 Kompakt 80 kW / 109 PS 32.584,40 Euro + DPF 808,52 Euro
    Lang 33.315,20 Euro + DPF 808,52 Euro
    Extralang 34.034,40 Euro + DPF 808,52 Euro
    Viano CDI 2.2 Kompakt 110 kW / 150 PS 34.069,20 Euro + DPF 808,52 Euro
    Lang 34.800,00 Euro + DPF 808,52 Euro
    Extralang 35.519,20 Euro + DPF 808,52 Euro

    Quelle: https://www.autosieger.de/20-merced...r-ab-2006-auch-bei-smart-cdi-article5546.html
     
    ea-yxz gefällt das.
  22. #20 MärcoMuchla, 18.04.2021
    MärcoMuchla

    MärcoMuchla Elchfan

    Dabei seit:
    07.04.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    W169, A 180 CDI, Classic, EZ 02/2005
    Februar 2005
     
    Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
Thema:

A180 CDI - Motor dreht, zündet aber nicht (zuvor Glühkerzenwechsel)

Die Seite wird geladen...

A180 CDI - Motor dreht, zündet aber nicht (zuvor Glühkerzenwechsel) - Ähnliche Themen

  1. W169 A180 CDI Anleitung Keilriemen wechseln

    A180 CDI Anleitung Keilriemen wechseln: Hallo, gibt es eine Anleitung zum wechseln des Keilriemens? Würde mir sehr helfen! Danke! :-) Grüße Ullrich
  2. W169 Schwankender Verbrauch Leistung A180 CDI

    Schwankender Verbrauch Leistung A180 CDI: Mal ne Frage an die Community: Ich habe seit einem Jahr das Problem, dass der Spritverbracuh stark schwank. Einmal bracuht der Wagen um die 8,5...
  3. W169 W169 A180 CDI Automatik / Zündschloss kleine Verzögerung ?

    W169 A180 CDI Automatik / Zündschloss kleine Verzögerung ?: Hallo zusammen , Ich habe in letzter Zeit eine kleine Verzögerung im Zündschloss , also wenn ich den Wagen aus mache und gleich wieder starte...
  4. W169 7 Gtronik Getriebeölwechsel. A180 CDI .

    7 Gtronik Getriebeölwechsel. A180 CDI .: Hallo Zusammen , wer kann mir helfen ? Ich möchte mein Steuergerät ausbauen zwecks Reperatur . Was ich gerne wissen möchte ist wieviel...
  5. W169 Motor blubbert im kalten Zustand & Ablassgeräusch wie ein Schubumluftventil A180 CDI

    Motor blubbert im kalten Zustand & Ablassgeräusch wie ein Schubumluftventil A180 CDI: Hi, habe ein kleines Problem mit meinem A180 CDI. Im kalten Zustand "blubbert" der Motor sehr. Sowohl von außen als auch von innen deutlich...