W168 A190 - Motor "ruckeln" - Ursache?

Diskutiere A190 - Motor "ruckeln" - Ursache? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Ich möchte mir gerne einen Wagen zulegen und liebäugel' mit einem A190 Elegance, den ich gestern probegefahren bin. Da der Wagen schon länger in...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kaato

    kaato Elchfan

    Dabei seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte mir gerne einen Wagen zulegen und liebäugel' mit einem A190 Elegance, den ich gestern probegefahren bin. Da der Wagen schon länger in der Kälte stand, musste er über eine Überbrückung gestartet werden.

    Dann ging's los ... Elektrik ist komplett OK, nirgends ein Klappern zu vernehmen, aber ein Problem trat auf, und zwar in jedem Gang: Der Motor war noch in einem unteren bis mittleren Drehzahlbereich - ich schätze mal 3.000 Umdrehungen - da fängt er an zu ruckeln. Schaltet man dann hoch, ruckelte der Motor nicht mehr ... man kann es auch mit stottern umschreiben. Mal Vollgas auf der Autobahn gegeben: Sofort dieses Ruckeln. Der Händler wusste es auch nicht wirklich und meinte, dass es an der fehlenden Spannung der Batterie liegen könnte. Der Wagen hat ein AKS und dem sollte nun die Spannung fehlen ....
    Tatsächlich hatte die Batterie netürlich wenig Saft, was auch am leichten Flackern der Amaturinstrumente abzulesen war. Denke ich zumindest. Der Wagen hat 40.000 Kilometer gemacht, bei MB scheckheft gepflegt und machte sonst eben einen guten Eindruck.

    Habt ihr eine Ahnung, worauf das Ruckeln zurückzuführen ist??


    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Es kann an der Batterie liegen, es kann aber auch andere Ursachen haben.
    Ein solches Auto würde ich nur unter der Bedingung kaufen, dass das Ruckeln vorher behoben wird. Soll der Händler doch die Batterie einfach mal eine Runde über Nacht laden, wobei ich glaube, dass die Batterie eh schon einen weg hat, bei den Symptomen die du schilderst.
    Von daher: Nur kaufen mit neuer Batterie (wobei die auch mit Geld ausgeglichen werden kann) und ohne Ruckeln (selbst überprüfen!).
    Und immer dran denken: Auch andere Händler haben schöne Töchter ähhh Elche ;D.

    gruss
     
  4. #3 Mr. Bean, 19.01.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Überlege es dir gut, ob du einen Wagen mit AKS nimmst. Denke schon jetzt an eventuelle. sehr teuere Kupplungsschäden ;)


    Wenn der Wagen erst einmal läuft, versorgt die Lichtmaschiene den Wagen. Da kann die Batterie noch so leer sein. Das Ruckeln liegt niemals daran. Könnte eher ein Einspritz oder Zündungsproblem sein.
     
  5. #4 BlackElk, 20.01.2006
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Ich kann mich da nur Jupp anschließen:

    NEUE Batterie und

    FUNKTIONSFÄHIGES Auto


    und laß dich auf keine mündlichen Versprechungen ein, im Fall des Falles leiden manche Verkäufer an ausgeprägter Amnesie
     
  6. kaato

    kaato Elchfan

    Dabei seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Tipps!

    Habe über das Auto beim Händler ein Dekra-Siegel anfertigen lassen und der Händler hat die Batterie ausgetauscht. Soll jetzt einwandfrei laufen.

    Das schaue ich mir doch vor Ort mal genauer an....

    Ist das AKS denn so anfällig?
     
  7. #6 Peter Hartmann, 20.01.2006
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hi,

    vor dem Kauf sollte der Fehler auf jeden Fall abgestellt sein! Zur Thematik des AKS: So, wie andere Leute behaupten, dass das System anfällig etc. wäre, so behaupte ich, dass dem nicht so ist bzw. lang nicht in dem Maße geschieht, wie versucht wird es zu behaupten. Gerade bei den Benzinern, die unterum im Regelbereich des AKS sowieso relativ wenig Drehmoment haben, halte ich den Kupplungsverschleiss schlicht und ergreifend für annähernd gleich wie bei einem Schaltwagen. Bei den Dieseln lasse ich mir Kritik noch gefallen, möchte aber anmerken, dass ich bzgl. Kupplung bei zwei Elchen, A170 CDI MoPf und Pre-MoPf, ersterer 86000km, letzterer 130000km, keine (!) Probleme hatte und das AKS jederzeit wieder kaufen würde! Kupplungsschäden können alle Elche haben, egal ob manuell oder AKS. Das AKS im Vergleich zum manuell Gekuppelten getriebeschonender, weil automatisiert und gleichmäßig arbeitet, ist indes bewiesen.

    Viele Grüße
    Peter
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Auf jeden Fall persönlich mit einer weiteren Probefahrt überprüfen!

    gruss
     
  9. #8 Mr. Bean, 20.01.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich fahre ein AKS. Es ist auf der einen Seite entspannter, damit zu fahren, auf der anderen Seite aber auch nicht so flexibel wie mit einer manuellen Kupplung.

    Wenn du anfährst, gibst du Gas und der Wagen rollt an. wenn du zügig losfahren möchtest, gibst du viel Gas un der Motor dreht entsprechend hoch. Das AKS läßt die Kupplung jetzt so lange schleifen, bis dieKurbelwellendrehzahl gleich der Getriebeeingagsdrehzahl ist. Dann schließt es. Die Kupplung schleift also ssehr lange und verschleißt dementsprechend schnell. Bei einem manuellen Getriebe hättest du jetzt schon lange voll eingekuppelt. Dieses Verhalten ist nicht gerade sehr Kupplungsschonend. Ab dem 2ten Gang schließt das AKS die Kupplung zügiger.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Elchi

    Elchi Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland/Bayern
    Marke/Modell:
    A190 Eleg.
    Hallo Kaato,

    glückwunsch zu deiner Kaufentscheidung. Ich fahre nun seit 5 Jahren einen A190 Elegance und bin sehr zufrieden damit. Dein geschildertes Problem
    "ruckeln im Motor" ist bei mir noch nicht aufgetreten.
    In den 5 Jahren traten zwei Fehlfunktionen bei meinem elch auf, linker Fensterheber ging nur noch teilweise nach unten, und hintere Kopfstützen wackelten. Probleme die aber schnell und leicht zu beheben waren.

    Meinen Tipp vor dem Kauf
    Bevor du den Wagen entgültig kaufst, würde ich dir raten bei einer Mercedes Werkstatt einen komplett Check durchführen zu lassen. Das würde zwar dann auf deine Kosten gehen, aber ich denke da man solch einen kostspieligen Kauf nicht alle Tage durchführt hat man hinterher ein besseres Gefühl.


    Ich möchte nichts negatives über Dekra/Tüv ect. sagen, doch von Freunden aus meiner Clique weiss ich, dass es teilweise sehr leicht ist positive Bescheinigungen (Plaketten) zu erhalten.

    Wenn es zum Kauf kommt, wünsche ich viel Spaß bei der Beschleunigung
    und Spaß hier im Forum,

    Gruß
    sterni190
     
  12. #10 Mr. Bean, 21.01.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Vor jedem Elchkauf: Standard Fehler

    Das nichtvohandensein dieser Fehler schriftlich bestätigen lassen!
     
Thema:

A190 - Motor "ruckeln" - Ursache?

Die Seite wird geladen...

A190 - Motor "ruckeln" - Ursache? - Ähnliche Themen

  1. Motor 1.7cdi

    Motor 1.7cdi: Hallo zusammen, bin neu hier im Vaneo -Forum und fahre ein Vaneo Ambiente 1.7cdi mit 5gang Getriebe. Da ich in mehrere Forums nicht mein problem...
  2. Motor 1.7cdi 90grad Schlauch

    Motor 1.7cdi 90grad Schlauch: Hallo zusammen, bin neu hier im Vaneo -Forum und fahre ein Vaneo Ambiente 1.7cdi mit 5gang Getriebe. Da ich in mehrere Forums nicht mein problem...
  3. Preis einen A190 erfolgreich durch den TÜV zu bringen, Lösung hier

    Preis einen A190 erfolgreich durch den TÜV zu bringen, Lösung hier: Für alle, die noch etwas Weihnachtsgeld übrig haben. Ich habe im Dezember 2016 einen zusätzlichen A190 Avantgarde gekauft, weil ich gerade Platz...
  4. Motorlleuchte und ruckeln im untertourigen Bereich

    Motorlleuchte und ruckeln im untertourigen Bereich: Hallo, ich bin neu hier. Meine Name ist Michael, 46 Jahre und komme aus dem Bereich Hildesheim. Ich fahre einen 2002er A190 Avantgarde Schalter,...
  5. Motor vom w168 A-klasse Bj.98 in w168 Bj. 2000 einsetzten

    Motor vom w168 A-klasse Bj.98 in w168 Bj. 2000 einsetzten: Hallo erstmal. Also ich hatte einen Unfall mit meiner a-klasse und man kann sie so nicht mehr retten. Da kam einem Bekannten von mir die Idee...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.