W169 A200 Benziner: Kaltstartproblem: Weißer Qualm und

Diskutiere A200 Benziner: Kaltstartproblem: Weißer Qualm und im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Ein Hallo an das Elchfans Forum *thumbup* Habe mich hier angemeldet, da unser W169 ein Problemchen hat. Kurzer Steckbief unseres Autos: A200...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zombie

    zombie Guest

    Ein Hallo an das Elchfans Forum *thumbup*

    Habe mich hier angemeldet, da unser W169 ein Problemchen hat.
    Kurzer Steckbief unseres Autos: A200 Benziner, Avantgarde mit Autotronic. Bj 2005 und 10Tkm Laufleistung, also noch recht neuwertig. Erste große Durchsicht mit allen Updates und Änderungen wie Einspritzdüsenwechsel etc. wurde vor einem Jahr gemacht.
    Zum Problem: Wenns draußen kalt wird, gemeint ab ca. 15°C und drunter springt der Motor zwar sofort sauber an aber direkt danach stottert der Motor sobald man das erste mal aufs Gas geht. Je kälter desto auffälliger. Hat man dann mal ordentlich das Gas betätigt läuft er rund und snurrt makellos. Warmlauf keine Auffälligkeiten.
    Gestern fiel mir jedoch auf, dass beim starten weißer Qaulm aus dem Auspuff kommt, kein Kondensat sondern richtiger Qualm :o Der Verschwindet nach 2-3 Gasstößen. Auch finde ich das der Ölverbrauch nicht grade niedrig ist. Man muß aller paar 1000km schon mal nen halben Liter nachfüllen. Kannte das bisher nicht. Unsere anderen Wagen waren da so sparsam, das der Wartungsintervall immer ausgereicht hat.

    Was sagt ihr zu dem Poblem ? Woran könnte es liegen ? Zieht der Motor irgendwo Öl aber warum so auffällig bei Kaltstart ? Nun ist er 3 Jahre alt, ob da bei knapp 10Tkm noch Kulanz greift wenn was Ernstes sein sollte ?

    Grüße, der zombie
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Scanner, 14.09.2008
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    eigentlich sollte da kein motoroel in der menge verbrennen das es auffaellig qualmt - sonst waere auch dein oelverbrauch auffaellig hoeher als das was du hast.

    irgendwo hier wurde bereits diskutiert das beim A 1-2L auf 1000km durchaus normal sind - kommt auch auf fahrweise an.

    das stottern beim anfahren... meinst du jetzt nur akkustisches "nageln" wie ein diesel oder richtig ruckelnd stotternd?
    ersteres ist normal, da ist die abgasrueckfuehrung offen und das hallt so derbe zurueck - sollte sich erledigen wenn du einmal kurz auf volllast gehst.
    das macht die steuerung sobald keine vollstaendige verbrennung vorherrscht (laut meinem freundlichen).

    wenn er ruckelt, meiner macht beides, ruckeln + nageln, dann musst du auch mal kurz volllast geben, um das zu beheben - ob man dem komplett abhilfe leisten kann - mein freundlicher sagt nein.

    aber warte einfach mal 1 2 tage bis funkenmeister reinschaut, der weiss das sicher.

    ob kulanz greifst kommt drauf an ob er regelmaessig gewartet wurde. 10tkm ist ja nicht viel leistung. aber wenn er nie in der wartung war... 1x im jahr oder 15-20tkm in etwa.
    des weiteren kommt es auch drauf an ob eine gebrauchtwagengarantie existiert bzw garantieverlaengerung gekauft wurde.
    zum qualmen: vllt unvollstaendig verbranntes benzin, wuerde zum ruckeln passen.
    selbiges habe ich bei mir bisher nur 2-3x beobachtet und nicht als zusammenhang erkannt.


    um sicher zu gehen musst du auf jeden fall mal beim freundlichen aufschlagen und sicherheitshalber mal untersuchen lassen.
     
  4. #3 Mr. Bean, 14.09.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Weißer Qualm ist eigentlich Wasser und nicht Öl, das in die Zylinder gelangt und dort verdampft. Öl ist weißbläulich. Das richt man dann auch.
     
  5. #4 Forthright, 14.09.2008
    Forthright

    Forthright Guest

    ... was da noch interessant wäre ist, wie bzw. wo wird der Elch überwiegend bewegt? Stadt, Land oder BAB ... sind ja nur etwas mehr als 3.300km pro Jahr und damit sehr wenig.

    Ein Motor, der 1-2l Öl auf 1000km frisst weist auf einen Misstand oder Defekt hin, wie Kopfdichtung, verschlissene Laufbahnen bzw. Kolbenringe oder ähnliches. Kann mir das bei knapp 10tkm eigentlich nicht vorstellen, außer der Elch muß immer ab Start gleich volle Leistung bringen, ohne richtig warmgefahren zu werden *kratz*
     
  6. #5 Scanner, 14.09.2008
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    Forthright: War hier aber mal diskussion, das beim elch 0,7L und mehr standard sind.
    Ich persoenlich merke das bei mir nicht.
    war circa anfang des jahres mal thema im forum.


    Hier hat Mr.Bean sogar Links zu artikeln gepostet, die das bestaetigen.

    da geht auch hervor das in der "einlaufzeit" des motors ein erhoehter verbrauch normal ist.
    da der elch, um den es hier geht, auch nicht viel fuhr, ist dies eventuell noch ein effekt der nicht eingeschliffenen kolbenringe.
     
  7. #6 Forthright, 15.09.2008
    Forthright

    Forthright Guest

    @Scanner: da geb ich dir Recht, in der Einlaufzeit ist es noch ein normales Phänomen, dass das Fahrzeug mehr Betriebsstoffe verbraucht als normal.

    Kann somit natürlich noch daran hängen, hab das so garnicht bedacht *rolleyes*, von daher wäre weiterfahren und beobachten wohl ne Alternative ... und nach einem solchen Kaltstart beim Freundlichen vorbeifahren, dabei durchgängig Motor laufen lassen (zu zweit sein?), vielleicht ist ja ein aktueller Fehler hinterlegt.

    Denn Hochjagen im kalten Zustand ist für einen so "jungen" Motor auf Dauer einfach tödlich :-/
     
  8. #7 A200 Coupé, 15.09.2008
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Grüßt Euch ich mische mich da mal mit ein. Auch bei meinem 200er hatte ich zwei drei mal ( in einem Jahr, nicht reproduzierbar, unregelmäßig, nicht temperaturabhängig) ein weißbläuliche Qualmbildung mit deutlichem Gestank. Dazu sofort nach dem starten sehr starkes Leerlaufruckeln (wie Treibstoffunterversorgung kurz vorm ausgehen). Dabei ging mir einmal der Motor wieder aus.

    Der Fehlerspeicher gab nichts her. MB wusste keinen Rat. Ein Fehler der nicht reproduzierbar ist....ist auch schwer zu reparieren bzw. diagnostiezieren.
     
  9. zombie

    zombie Guest

    Hallo,

    nochmal zur Problembeschreibung, es ist kein nageln was ich meine, sondern der Motor stottert richtig beim ersten anfahren, so als ob er kurz keinen oder zuviel Sprit bekommt. Da ruckelt das ganze Auto. Geht aber dann sofort wieder weg.
    Was den Qualm angeht, wenn es Kühlwasser wäre, so wäre es doch Wasserdampf und der verzieht sich fix oder sehe ich da was falsch ? Ist schon eher weißbläulicher Qualm der auch ne Weile stehen bleibt. Und wenn man nach 2500Km von Ölstab Obermarkierung zu Untermarkierung auffüllen muß finde ich das schon viel. Hatte das auch erst auf den neuen Motor und einfahren geschoben aber seitdem mir der Qualm auffällt ^^ Soviel hat bisher kein Auto zuvor gebraucht.
    Gefahren wird in erster Linie Landstraße und wenn dann gut 50-60 km am Stück und eher defensiv. Kurzstrecken oder Stadtfahrtenproblem somit nicht.
     
  10. #9 Mr. Bean, 15.09.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hört sich ja so an, als ob dein Motor Öl verbrennt. Also das Standardprogramm: Ventilschaftdichtungen und Kolbenringe überprüfen. Zylinderkopfdichtung könnte zu den Ölkanälen einen Riß haben.
     
  11. zombie

    zombie Guest

    Wenn man das Thema Öl mal weglässt, könnte es eine falsche Kaltstarteinstellung oder sowas sein ? Er springt ja sofort sauber an (vom Motorrundlauf her), dass ruckeln kommt erst beim Gas betätigen und ist wie erwähnt dann auch wieder weg wenn man mal angefahren hat.
    Naja zu MB werden wir schon gehen müßen aber ist nicht das erste mal das man dort Kopfschütteln und Schulterzucken erlebt und nix im Fehelrspeicher ist, deshalb hier nochmal zuvor gefragt.
     
  12. #11 insasse, 15.09.2008
    insasse

    insasse Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A200
    Hallo,

    1.000 km nach meinem ersten Assyst (ca. 16.000 km) war der Ölstand plötzlich auf "minimal" und es musste nachgefüllt werden. Vorher hatte er auch schon etwas Öl gebraucht. Da es meiner MB-Werkstatt auch komisch vorkam, habe ich eine Ölmessfahrt gemacht. Das Öl wurde abgelassen und gewogen, nach 1.000 km wieder abgelassen und gewogen. Es haben nur 8g gefehlt. Seitdem (inzwischen ca. 12.000 km) ist sichtbar kein Öl mehr "verschwunden". Als möglich Ursache für den Verlust wurde mir die "Einfahrphase" genannt. Innerhalb der verlustreichen Zeit (1.000 km) bin ich ca. 600 km Autobahn mit hoher Geschwindigkeit gefahren, was bei mir selten vorkommt.
    Wenn ich gleich nach dem Starten losfahre, hopst er bei langsamer Fahrt auch wie ein "Zickenbock". Aber nur bis zur nächsten Ecke. Soll normal sein und liegt wohl an der erhöhten Drehzahl nach dem Kaltstart. Wenn es kühl ist und ich langsam fahren muss, halte ich nach dem Starten eine "Gedenkminute" (20 - 30 sek.) ein. Dann tritt das Problem nicht auf.

    Schönen Tag noch
     
  13. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Ich werfe mal einen Satz Luftmassenmesser in die Runde. Und zwar durch Kondensation feucht gewordene, weil irgend wo was nicht ganz dicht ist oder so.

    Konkret: Elch am Abend bei Mercedes abstellen. Die sollen am nächsten Morgen, wenn's noch kühl ist, die Stardiagnose anschließen, den Elch starten und dann die Werte des LMM beobachten. Auch auf den Messwert des Außenthermometers könnte man mal noch nen Blick werfen, halte ich aber für unwahrscheinlich.

    Viele Grüße, Mirko
     
  14. #13 Wuppertaler, 15.09.2008
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    *kratz* Wat denn nuu ?

    *heul*Weiß - Blau/Weiß - Blau/Schwarz - oder ...........
    Kondenswasser ( Weiß ) hast Du immer bei Kaltstart, egal woher.
    Wichtig ist auch zu Wissen ob & wie die " Wolke " RIECHT



    @Zombie

    Bj 2005 und 10Tkm Laufleistung deutet auf extrem Wenig- / Kurzstreckenfahrer. Das bedeutet hohe Belastung für den Motor.
    Edit : Eigentlich wird Dein Motor bei jedem Start noch Eingefahren ;)

    Kondensat IST richtiger Qualm und zwar Weiß.

    Deine Aussage : " Man muß aller paar 1000km schon mal nen halben Liter nachfüllen. " ist sehr flexibel ......... Was sind denn bei Dir alle paar 1.000km ?

    Gruss Uli
     
  15. zombie

    zombie Guest

    @Wuppertaler:
    Geruchstest: Wenn du mir sagen kannst wie die Qualmarten riechen können :) ? Kann den Geruch schwer beschreiben.

    Habe vorhin nochmal nach1 Tag Ruhe genau gecheckt, der Qualm kommt erst wenn ich aufs Gas trete also im direkten Zusammenhang mit dem stottern des Motors. Beim starten noch nicht, da läuft er auch erstmal rund, kein Qualm. Trete ich dann aufs Gas kommt erwähntes stottern und damit verbunden der Qualm und dann ist wieder alles ok.
    Deshalb tendiere ich erstmal eher nicht auf Kühlwasser oder Öl Geschichte und eher was mit dem Kaltstart *kratz*
    Benzinverbrauch ist bisher gut, so 6.8-7.6L/100 wenn er warm und normal Landstraße gefahren wird.
     
  16. #15 Wuppertaler, 15.09.2008
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Klingt trotzdem eher nach Kondenswasser.........
    Wahrscheinlich steht da schon das Kondenswasser im Kat und kleine Platinfische schwimmen im Nachschalldämpfer ;)

    Dein Motor hat nur Kurzstrecke ( ~ 3.000km pro Jahr ) gefahren und muss sich mal Freihusten.
    Setz Dich ins Auto und fahr mal 500 - 600 km Autobahn an einem Stück
    Seit wann ( KM ) hast Du den Wagen ?

    Gruss Uli

    Edit :
    Mensch Du editierst schneller als ich Schreiben kann .......... ;)
    Grober Geruchstest:
    ~ Nach irgendwie Nichts & Weíß = Wasser
    ~ Beissend mit Weiß / Blau = Benzin
    ~ Leicht stinkend mit Weiß / Grau ~ Schwarz = Öl

    Aber bei Deinem Motor dürtfe alles OK sein. Der ist nur Versieft.... *daumen*
     
  17. zombie

    zombie Guest

    Hmm mit der Kurzstreckentheorie kann ich mich nicht recht anfreunden weil wir zuvor 5 Jahr nen W168 A160 Automatik hatten (Neuwagen) und der ausschliesslich Stadt und Kurzstrecke gefahren ist und da hat nie was gestottert und gequalmt. Der W169 wurde auch als Neuwagen gekauft. Zwar nun weniger bewegt aber wenn länger und übers Land.
     
  18. #17 Wuppertaler, 15.09.2008
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Du willst Dich damit nicht anfreunden ;)

    Doch einmal ist immer das Erstemal.

    Dein Wagen steht nur herum und wird ab & zu auf Kurzstrecke bewegt ( ~ 50km ist eigentlich auch noch Kurzstrecke ) Der Motor und die Auspuffanlage werden bei einer solchen Fahrweise nicht WIRKLICH Heiss ( Betriebstemp. ) Bei jedem Kaltstart wird z.B. zusätzlich der Kaltlauf mit Benzin angereichert und wenn der Computer dann endlich auf " Normalgemisch " umstellt dann wird der Motor wieder abgestellt. Dein Motor ist einfach innerlich Versieft...........

    Was meinst Du warum Motoren von Taxis sooooooooo lange halten ?
    Die werden nie Kalt.

    Trett den mal auf Langstrecke und danach wirst Du Deinen Motor nicht mehr erkennen.
     
  19. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Der Kurztest Stardiagnose kostet bei Mercedes rund 30 Euro. Wird aber nur selten tatsächlich berechnet, besonders dann nicht, wenn man ohnehin Stammkunde ist. Müssen die halt wie gesagt am Morgen machen, damit sie es auch reproduzieren können. Halte ich für recht günstig, um eine Fehlerursache ausschließen zu können.

    Ein feuchter LMM-Sensor kann zu einer falschen Gemischzusammensetzung führen. Sobald die Feuchtigkeit weg ist, funktioniert er wieder normal, und schupps ist auch das Problem weg. Auch ein defektes Außenthermomete kann prinzipiell die Ursache sein, da dessen Messwerte vom Motorsteuergerät u.a. für die Gemischzusammensetzung verwendet werden. Aber das wäre sicher schon aufgrund grob falscher Angaben im KI aufgefallen.

    Ihr könnt's natürlich auch erst mal mit der Freifahr-Methode versuchen, ich persönlich bin aber für die Diagnostik. Wenn die nicht hilft, kann man immer noch weiterbasteln.

    Viele Grüße, Mirko
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Peter54, 15.09.2008
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Das sind die schönsten Fehler, bei den heutigen Motor-Steuerungssystemen.
    Treten nur kurz auf und dann ist alles in Ordnung. *heul*

    Ich bin zwar kein Spezialist, was Mercedes Motoren angeht, aber meiner Meinung nach ist das ein Messfehler im kalten Zustand, von irgend einem Sensor der auch fuer den Kaltlauf zuständig ist.
    Der Sensor arbeitet nicht sauber und bringt dadurch ein falsches Signal, bis er sich "erholt" hat.

    Entweder im kalten Zustand starten mit Motortester bei MB, oder die in Frage kommenden der Reihe nach zum Testen austauschen.
     
  22. zombie

    zombie Guest

    Habe mal weiter probiert. Wenn man den Motor 1 Minute erstmal laufen lässt, dann ist das Problem verschwunden. Also kommt nur wenn man quasi direkt nach dem starten losfährt. Werde das jetzt erstmal so machen, dass wir wenigstens ne halbe oder besser eine Minute den Motor laufen lassen bevor man los fährt. Mal sehen ob das in Zukunft dann erledigt ist.
     
Thema:

A200 Benziner: Kaltstartproblem: Weißer Qualm und

Die Seite wird geladen...

A200 Benziner: Kaltstartproblem: Weißer Qualm und - Ähnliche Themen

  1. Klimaanlage B 200 Benzin

    Klimaanlage B 200 Benzin: Hallo Bei meinem B 200 geht die Klimaanlage seit ca. 2 Jahren nicht, diese Zeit ist das Auto mein Sohn gefahren und es hat in nicht gestört, nun...
  2. Ich habe Benzin im Öl

    Ich habe Benzin im Öl: Hallo Ich habe einen A 160 BJ. 1998. Ich habe diese Tage festgestellt das ich Benzin im Motoröl habe. Kann mir da jemand etwas zu sagen oder mir...
  3. Klimabedienteil - Unterschied zwischen Diesel & Benziner?

    Klimabedienteil - Unterschied zwischen Diesel & Benziner?: Hallo Elchfans, Wegen dem Verdacht auf ein defektes Klimasteuergerät hatte ich mir ein gebrauchtes gekauft. Dabei habe ich festgestellt, dass...
  4. Schaltgetriebe A210 das gleiche wie alle Benziner???

    Schaltgetriebe A210 das gleiche wie alle Benziner???: Hallo Elch Gemeinde, ich habe folgendes Problem: Ich fahre eine W168 A210 L mit Schaltgetriebe, bei dem jetzt nach etwas mehr als 100tkm die...
  5. A200 W169 gelbe Motorleuchte?

    A200 W169 gelbe Motorleuchte?: Guten Abend, nachdem ich hier nichts explizit zum A200 Benziner und der gelben Motorleuchte gefunden habe, einige kurze Fragen an die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.