W169 A200 oder A200turbo?

Diskutiere A200 oder A200turbo? im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo Elchis, ich war im Sommer letzten Jahres schon mal mit meinem A190 (lang) hier auf dem Board. Habe das Autochen dann im Herbst verkauft und...

  1. #1 Leberkäsbaron, 16.04.2010
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    Hallo Elchis,

    ich war im Sommer letzten Jahres schon mal mit meinem A190 (lang) hier auf dem Board. Habe das Autochen dann im Herbst verkauft und mir einen BMW X5 4,4i V8 zugelegt ... geiles Fzg. aber nach meinem Umzug nach Berlin wirklich völlig deplatziert. Also heisst es wieder "back to the Roots", nachdem der V8 verkauft wurde ;D

    Ich schwanke noch zwischen einem A200 und dem A200 turbo .. wobei ich auch eher zur Automatikversion tendiere, könnte aber auch mit dem 6-Gang Getriebe leben. SIW hat der turbo von Haus aus ein Sportfahrwerk - was ich bei den schlechten Berliner Strassen eher nicht möchte. Auf der anderen Seite ist ein bissl Power ja nix Schlechtes.

    Ist die Automatikversion für beide Varianten zu empfehlen? Es handelt sich ja um ein CVT Getriebe und da bin ich - zumindest gefühlsmässig - nicht so 100% von überzeugt. Wäre für ein paar Erfahrungsberichte sehr dankbar.

    Ach ja ... mein "neuer Alter" sollte nicht älter als 1 - 2 Jahre sein, also das aktuelle Modell.

    Danke für alle Tips und Beiträge.

    Grüsse Fredl
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Landgraf, 16.04.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    willkommen zurück bei den Elchen... ;)

    Ich habe mich vor 2 Jahren für den A200 entschieden!
    Den Turbo hätte ich zwar sogar etwas günstiger und in meiner Wunschfarbe weiss bekommen können aber das er SuperPlus benötigt und in der Versicherung etwas teurer sein würde (die Wartung ist ebenfalls in manchen Punkten aufwendiger!) hat mich dann davon abgehalten.

    Empfehlen würde ich dir immer nur einen Jahreswagen von Mercedes. Da kann man mit etwas Suche und einem fähigen Verkäufer echt ein tolles Auto ergattern.

    Die Autotronic mag ich nicht - deshalb Handschaltung.

    Das Sportfahrtwerk hat mein Elch auch und da ich in Köln lebe fahre ich auch zu 70% Stadtverkehr mit dem Auto. Er ist schon recht hart, aber liegt dafür auch auf der Landstrasse oder der BAB wie ein Brett :D

    Mein Durchschnittsverbrauch mit schnellen Autobahnetappen und viel Stadtverkehr liegt bei genau 9 Litern auf 100 Km (auf 20.000Km beobachtet). Der Turbo würde auf alle Fälle einen Liter drüber liegen und dann eben noch SuperPlus benötigen...

    Sternengruß + viel Erfolg bei der Suche.
     
  4. #3 A200 Coupé, 16.04.2010
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Servus

    im Grunde ist Landgraf nicht wirklich etwas hinzuzufügen. Nur in Kurzform meine Erfahrung mitm 200er.

    Würde ihn wieder nehmen. Fahre in mittlerweile fast 3 Jahre. Ein einfacher(also keine Direkteinspritzung etc) Motor aber deswegen meiner Überzeugung nach auch haltbarer unkomplizierter Motor. Ein wenig unruhig im Leerlauf aber sonst wirklich angenehm zu fahren. Ab 180 natürlich ein wenig brummig aber bei welchem kleineren Auto ist dem nicht so.

    Mein Verbrauch liegt zwischen 5,6 Litern und 6,4 Litern. Ich fahre fast ausschliesslich BAB und da sparsam. Gibst du ihm die Sporen wird er Richtung 11 Liter gehen. Im Mittelwert lag ich noch nie über 9 Litern allerdings kommt Stadt und Land bei mir eher selten vor.

    Das einzige Manko ist der fehlende 6te Gang. Für mich als Autobahnfahrer wäre das lohnenswert um die Drehzahl zu senken und den Verbrauch. Wenn du viel in der Stadt unterwegs bist wirst du das nicht vermissen.

    Wenn du einen Benziner suchst würde ich nur zu diesem Raten da er in der Regel nicht teurer verkauft wird als die kleineren (mehr gefragten) Versionen. naturgemäß besser ausgestattet solltest du da schon was finden.

    Habe damals auch die Wahl gehabt einen Turbo zum gleichen Preis zu nehmen aber Argumente die Landgraf auch auffgeführt hat haben mich auch davon Abstand nehmen lassen. Für die Stadt wirst du diesen auch nicht brauchen.

    Von der Autotronic rate ich eher ab. Das zum einen aus subjektivem Gefühl, weil mir das Fahrbild nicht gefällt. Finde konventionelle Automaten viel besser. Zum anderen weil einfach teuere Bauteile, Reparaturen, Wartungskosten etc.

    Natürlich für eine Stadt wie Berlin sicherlich eine Überlegung wert. Aber ob diese Dir liegt findest du nur mit Probefahrt raus.

    Ich würde persönlich nur nen VorMopf kaufen weil ich den MoPf einfach nicht schön finde. Aber das ist eine Frage des Geschmacks.

    Wüsnche viel Spass und Erfolg beim Suchen und Finden.

    Solltest du noch Fragen haben dann her damit.

    Grüße
     
  5. XXXX

    XXXX Elchfan

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    B 180 NGT
    Wenn(!) die Autotronic so funktioniert wie beim guten alten DAF muß ich meinen Vorrednern widersprechen! Ich hab mit dem DAF meiner Schwester mit 70 PS locker GTIs berghoch versägt weil der Motor immer schön mit optimalem Drehmoment gelaufen ist und ich nicht schalten musste. Feinmotorik war allerdings eher hinderlich bei der Karre... Die MB Version werde ich erst testen, daher das grosse wenn am Anfang!
     
  6. #5 Leberkäsbaron, 16.04.2010
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    Erstmal danke für alle Antworten. Werde die Automatik einfach mal fahren und dann entscheiden. Im Prinzip würde mir der 2 Ltr. Sauger auch reichen ... mich stört beim Turbo die Zwangskombination mit dem Sportfahrwerk. Bin halt schon ein alter Sack ;D Hätte den hier im Auge:

    http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=lrzxhrgomqic

    Der kommt zwar nicht aus Berlin, passt aber streckenmässig ganz gut in meine Reiseplanung nächste Woche. Werde nach der Probefahrt berichten.

    Grüsse Fredl
     
  7. #6 wifes-elch, 16.04.2010
    wifes-elch

    wifes-elch Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Marke/Modell:
    A200-W169
    Der ist für die km-Leistung zu teuer bzw. zu mager ausgestattet. Da gibts gerade aktuell bei mobile deutlich bessere Angebote.

    Unser A200 hat jetzt 68000km drauf. Davon sind wir 53000 gefahren und ich würde den so mit Autronik immer wieder kaufen. Ist für mich die beste Automatik, die ich kenne. Meine E-Klasse mit Wandlerautomatik ist dagegen grottenschlecht.

    Verbrauchsmäßig liegen wir im Gemsichtbetrieb Stadt/Land/Autobahn bei 7-8 Liter und bei gemütlichem Landstraßen-Cruisen bei 6,6 l/100km. Meiner Meinung nach ist das für die Leistung und den Komfort nicht zu toppen. Unser Firmen-Golf mit 6-Gang-Wandlerautomatik und 150PS-Benziner (FSI, gleicher Hubraum wie unser Elch) liegt da 1-2 Liter drüber.
     
  8. #7 General, 17.04.2010
    General

    General Guest

    Habe auch schon beide Autos gefahren, der Turbo ist einfach der "spritzigere" und schönere gerade mit Autotronic (ich finde ist der einzigste Motor wo mir die stufenlose Automatik gefällt).
    Allerdings zahlt man mit dem Turbo auch den "Express-Zuschlag", Super Plus (wobei man ihn wohl auch mit Super fahren kann?) und Versicherung....

    In der Stadt brauchst du definitiv kein Turbo, da ist eigentlich schon der 200er überdimensioniert *ulk*

    Aber fahr defintiv mal ne Autotronic probe, ist nicht jedermans Sache!
     
  9. ropo

    ropo Elchfan

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    A200 W169
    Hallo,
    ich kann Dir den A200 sehr empfehlen da der Motor ausreichend Drehmoment hat.
    Leider finde ich den Verbrauch für Heutige verhältnisse etwas zu hoch.
    Ich fahre ihn mit dem 7 Stufen Autotronic Getriebe und will nie mehr etwas anderes.
    In dieser Kombination bist du in der Stadt an jeder Ampel vorne.
    Du kannst die Stufen am Wahlhebel auch manuell schalten um selber die Drehzahl zu bestimmen.
    Der Wecksel zwichen den Stufen ist super schnell und fast nicht zu spühren.

    Der Turbo ist wie schon gesagt leider in der unterhaltung zu Teuer.
    Ich rate Dir auf jeden fall beide mal zu fahren bevor du kaufst.
    Achte auf das Baujahr,bei den ersten gab es Div. Probleme die im Forum zu finden sind.
    Gruß
    ropo
     
  10. Booma

    Booma Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kfm. d. Grundstücks- & Wohnungswirtschaft
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200
    @wifes-elch

    was ist den an der Ausstattung zu mager?
     
  11. #10 A200 Coupé, 17.04.2010
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Da du sagst du seist ein "alter Sack". Ich habe das Sportpaket mit dem entsprechenden Fahrwerk drin und rolle auf 18 Zoll. Ich bin noch vergleichsweise jung an Jahren wobei ich nicht weiß mit wieviel Jahren du schon ein "alter Sack" bist.

    Aber ich möchte bei mir hinten selbst keine längere Strecke fahren. Weil die gerade nachm Winter doch sehr häufig vorkommenden Schäden und allgemein die schlechteren Straßen doch zugenommen haben. Dauernd ausweichen ist nicht drin und auf der Rückbank kommen Unebenheiten und Löcher schon echt hart durch.

    Er federt sehr hölzern und trocken wies in einschlägigen Autoblättern immer heisst.

    Vorne(habe Sportsitze) ist es jedoch nur bei wirklich schlimmen Unebenheiten so das du den "Schlag" als nervig empfindest. Zumindest bei mir so. Allerdings ist der Unterschied zum Komfortfahrwerk schon wirklich deutlich.

    Ich habe beide Fahrwerke schon öfters gefahren und über ein jahr zum Vergleich gehabt. Mein Resumee für mich ist, dass ich mich wieder fürs Sportfahrwerk entscheiden würde. auf der Autobahn sind lange Kurven mit 200+ machbar ohne Angst zu haben. Die Seitenneigung angenehm reduziert was auch meinen Mitfahrern positiv auffiel. Auf Landstraße ist richtiges Spass haben möglich. Sicherlich tragen die 18 Zöller auch dazu bei.

    Beim Komfortfahrwekr stellte sich bei mir bei höherer Autobahngeschwindigkeit viel eher oder besser gesagt überhaupt ein leichtes Gefühl der Unsicherheit ein. Man spürte eher das der Wagen anfängt zu schieben und sich neigt. In schnell gefahreren Kurven taucht das Komforfahrwerk mehr ein. Logischerweise weil es auch besser federt aber dieses eintauchen verstärkt das Gefühl sich am Grenzberecih zu bewegen obwohl noch viel Luft ist.

    Da du in Gedanken mit einem Turbo spielst wirst du auch ab und zu schnell fahren wollen. Sonst hättest du auch kein V8 Monster gehabt. Ob man das in Berlin braucht ist total nebensächlich sondern eine Frage des eigenen Gusto und Geldbeutels.

    Ich würde Dir aus meiner eigenen Unvernunft heraus sagen. Suche einen Turbo mit Sportsitzen denn diese haben sensationellen Seitenhalt. Sitze auf diesen jetzt seit 50.000 km klasse und auf schnellen Fahrten sind da Welten zwischen den normalen und den Sportsitzen. Und wenn du nicht umbedingt empfindliche Dauerrückbankfahrer hast dann nehm das Sportfahrwerk.

    Man soll Autos noch geniessen solange das noch geht. Da muss man sich auch was gönnen. Also einen Turbo mit Sportpaket und Sportsitzen. Damit solltest du glücklich werden. Ob autotronic oder Schalter ist dann dein Ding.

    Also viel Spass
     
  12. #11 Landgraf, 17.04.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo allerseits,

    eigentlich hat es A200C auf den Punkt gebracht! *thumbup*

    Ich kann nur noch anmerken dass das Sportfahrwerk sicher hart ist, aber jede Strecke die man schneller fahren kann und will entschädigt einen für das teilweise Geholper in der Stadt!
    Habe selbst "nur" die 17 Zoll Reifen auf dem Elch - aber ich empfinde den Zugewinn an mehr aktiver Sicherheit als stärker im Vergleich zu etwaigen Komforteinbussen.
    Das Sportfahrwerk erhöht die Sicherheitsreserven ENORM!

    Bzgl. der Sportsitze kann ich noch sagen dass für mich als Fahrer der beste Kompromiss der Multikontursitz ist. Damit kann man den Sitz noch enger machen als es der Sportsitz ohnehin schon ist. Dadurch erhöht sich auch die Abstützung bei Kurvenfahrt. Weiter kann man aber noch andere Zonen der Rückenlehne unterschiedlich stark aufpusten und so bequemer auf langen Strecken sitzen.

    Fahre einfach einen A200 probe und wenn dir das von der Beschleunigung her nicht ausreicht dann nimm den Turbo - der reicht definitiv.
    Auf der Autobahn tun die beiden sich nicht viel - wie ich finde - da beide spielend die 200 Km/h erreichen und übertreffen.
    Schneller fahren ist ohnehin nicht sehr sinnvoll, da ab 160 Km/h schon ein stärkerer Lärm im Elch entsteht - wie eben in jedem Kombiwagen.

    Sternengruß.
     
  13. #12 Leberkäsbaron, 17.04.2010
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    Liebe Elchtreiber,

    vielen Dank für die wirklich hilfreichen Antworten. Was den alten Sack betrifft ... ich sage nur Ü50 ;D
    Meine sportliche Fahrweise ist definitiv vorbei ... bin etliche Jahre aktiv Nordschleife gefahren und weiss also um die Vorteile geringer Wankwinkel. In der Berliner Realität ist sowas absolut zweitrangig, zumal ich mit dem Elch nicht mehr auf die Nordschleife fahren werde - ein kleiner Aufkleber muss reichen :)

    Ich weiss nicht, wer von euch die Berliner Strassen wirklich kennt aber Querbeschleunigung und Wankwinkel sind echt das Letzte, was mich hier interessiert. Bin aus Bayern hierhergezogen und habe noch nie so schlechte Strassen und soviele Baustellen gesehen wie hier :o Hier kommt es wirklich auf eine brauchbare Feder/Dämpfer-Abstimmung an, die einem nicht die Plomben und Brücken aus dem Esszimmer haut. Vor diesem Hintergrund dürfte ein A200 mehr als ausreichend sein und wenn die Automatik brauchbar ist, wird so ein Auto genommen. Ich finde übrigens, dass das Fahrzeug im oben gepostete Link eine wirklich gute Ausstattung hat. Der Preis hat nur Symbolcharakter ... da wird schon noch was gehen ;D

    Ich gehe davon aus, das ich am Montag dem Händler einen Besuch abstatten werde .. schaun 'mer mal ...


    Grüsse Fredl
     
  14. #13 General, 17.04.2010
    General

    General Guest

  15. Booma

    Booma Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kfm. d. Grundstücks- & Wohnungswirtschaft
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200
    @Leberkäsbaron

    ich fühle mit dir... mein Fahrprofil ist 100% Berliner Stadtverkehr :-/ und was die Straßen hier angeht, kann das nur als absolute Schweinerei betitelt werden *mecker*

    Ich fahre jetzt 17er ohne Sportfahrwerk und muss sagen, dass es für mich die oberste Grenze darstellt... schon jetzt gibt es Strecken wo es einem fast bis in den Begrenzer schlägt... So schön Sportfahrwerke und große Felgen sind, ich kenne die ganzen Fahrwerksschäden und Felgenschläge von Freuden hier aus Berlin... es ist eigentlich nur traurig.

    Gruß Booma
     
  16. Yeti

    Yeti Elchfan

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A200 turbo
    Hallo Leberkäsbaron,

    ich (Auch über 50 ;)) hatte die gleiche Entscheidung zu treffen, habe mich dann nach einer Probefahrt für den Turbo entschieden. Verbrauch ca. 8,5 l/100km aber auch schon einmal 16,5 l bei einer Stunde Vollgas (235 km/h) fahren.

    Da der Motor über ein ausreichend hohes Drehmoment auch im unteren Drehzahlbereich verfügt, kann ich bei 2000 Umdrehungen mit exakt 110 km über die Autobahn gleiten. Das entspräche ja bei voller Drehzahl (6000 ) einer Geschwindigkeit von 330 km was der Wagen natürlich auch nicht annähernd fahren kann und soll.

    Durch dieses niedrigtourige Fahren ist er aber leise und spritsparend ist es auch. Und wenn dann der Wagen mit Tempomat läuft, verbraucht er nochmal etwas weniger. Und man kann aus jeder Situation heraus Gas geben und hat immer eine ausreichende Beschleunigung. Und wenn das nicht reicht gibt es ja immer noch den "Kick down". Ich fahre übrigens meistens in der C Einstellung des Getriebes.

    Meiner hat übrigens kein Sportfahrwerk und auch eine Automatik.

    Also mal Probefahrt machen damit du nicht das für dich falsche Fahrzeug kaufst. (Beide sind Spitze ;))

    Grüße aus Bremen
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Leberkäsbaron, 19.04.2010
    Leberkäsbaron

    Leberkäsbaron Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    xx
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200 Automatik
    Hallo,

    so ... nun bin ich wieder ein Elchtreiber ;)
    Habe heute das oben im Link angegebene Fahrzeug probegefahren und für gut befunden ;D
    Der Kleine steht wirklich wie neu da und ein Satz neuer Winterräder kam auch noch dazu. Bin dann mit roten Überführungskennzeichen von Göttingen nach Berlin gefahren und nun parkt er unterm Carport. Die Fahrt selber war schon recht aufschlussreich .. keine Klappergeräusche, kein Schiefziehen und ein Verbrauch von 8 Ltr/100 km auf eine Gesamtstrecke von 370 km. Tempo war meist zwischen 140 und 160 km/h. Natürlich hat der Motor mit der Automatik im höheren Geschwindigkeitsbereich nicht mehr so einen Bums aber Autobahnfahrten werden in Zukunft eh' die Ausnahme sein. Windgeräusche und Akustik waren völlig OK. Das Teil hat sogar das grosse Command-System mit Spracherkennung drin .. habe die plappernde Dame schon kräftig beschimpft ... sie sagt dann nur: Wie bitte? ;D

    Danke nochmal für alle Tips und Infos ... und wenn ich hier wieder poste, hoffentlich nicht wegen Problemen :)


    Grüsse Fredl
     
  19. #17 A200 Coupé, 19.04.2010
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Na dann viel Spass mit dem neuen Auto und allzeit Gute Fahrt ohne Kaltverformung.

    Pass auf in Berlin dass sie Dir das NTG 2.5 nicht rausrupfen.
     
Thema:

A200 oder A200turbo?

Die Seite wird geladen...

A200 oder A200turbo? - Ähnliche Themen

  1. Bujii mercedes a200 cdi /2005

    Bujii mercedes a200 cdi /2005: Buna ziua..ma crasnii AJUTA si le mina ca cineva imi spuna undec
  2. A200 Bj06 Welchen Anlasser?

    A200 Bj06 Welchen Anlasser?: Für meinen A200 Bj2006 muss ich den Anlasser tauschen. Nun möchte ich im Internet einen vernünftigen Anlasser besorgen und stelle fest, dass es 1....
  3. 2009er A170 vs 2009er A200

    2009er A170 vs 2009er A200: Hallo Ich möchte mir eine A Klasse kaufen und schwanke zwischen diesen Angeboten: A170: 2 Türen, 56.000km, 116PS Benziner 9000€ A200: 4 Türen,...
  4. A200 W169 gelbe Motorleuchte?

    A200 W169 gelbe Motorleuchte?: Guten Abend, nachdem ich hier nichts explizit zum A200 Benziner und der gelben Motorleuchte gefunden habe, einige kurze Fragen an die...
  5. W169 Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006

    Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006: Guten Tag, ich könnte für 4.500 Euro einen A200 Turbo (Baujahr 2006) mit 125.000km und Automatikgetriebe kaufen. Das Scheckheft ist gepflegt bis...