W169 A200 Turbo nur mit Super/Gas fahren, Garantie???

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von chrichra, 11.05.2010.

  1. #1 chrichra, 11.05.2010
    chrichra

    chrichra Guest

    Hey



    denke drüber nach mir, nen A200 Turbo zuzulegen! macht Mercedes Probleme, wenn ich statt mit Superpus nur mit Super fahre??

    Also im Garantiefall?? falls mal was dran sein solte!!? oder ist das kein Problem??
    wie siehts aus Mit der Umrüstung auf Gas?? könnte es da Probleme mit der Garanie geben??


    Gruß Christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 A200 Coupé, 11.05.2010
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Kurz gesagt JA!
     
  4. #3 Mr. Bean, 11.05.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Da du in den Motor eingreifst, hast du die A-Karte bei einem Defekt. Der Umrüster muß zwar Garantie geben, wird alber natürlich wie immer alles versuchen, das auf den Wagen abzuwälzen. Er und die Gasanlage ist natürlich niemals Schuld. Mercedes wird alle Schuld auf den Einbauer abwälzen. Mercedes ist nicht schuld. Also Ping -> Pong -> Ping -> Pong ...

    Und du stehst dazwischen ;)
     
  5. #4 Landgraf, 11.05.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    der M266.980 (so nennt sich der Motor im A200 turbo) ist für den Betrieb mit bleifreien Kraftstoffen mit min. 98 Oktan ausgelegt = Super Plus Kraftstoff.
    In AUSNAHMEFÄLLEN kann er auch mit EuroSuper 95 betrieben werden - aber dann darf er nicht "voll" gefahren werden.

    Das ist eben der Knackpunkt beim A200 turbo... hatte damals auch einen in der engeren Wahl, aber die ständige Betankung mit SuperPlus, etwaige höhere Kosten bei der Versicherung und Wartung haben mich davon abgebracht... ausserdem war mein A200 besser ausgestattet ;)

    Sternengruß.


    P.S.: durch Nachrüstung einer Gasanlage erlischt die Garantie Seitens Mercedes-Benz. (um es einfach zu formulieren)
     
  6. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Also wennd Gas sein soll und mit Mercedesgarantie dann gibts nur den B170 NGT in dieser Klasse..ist aber glaub Erdgas..bei den W169 sind die Ventile zu weich und so nicht Autogasfähig müssten wohl auch umbgebaut werden..was sich dann wohl kaum rechnet..Garantie gibts dann von Mercedes auch nicht.
     
  7. #6 Mr. Bonk, 11.05.2010
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Zuerst einmal 3 Punkte allgemein:

    Punkt 1:

    Wie Landgraf richtig schrieb, sollte man beim Turbo Super Plus tanken. Also ROZ98. Man muß NICHT sündhaft teuren Champagnersprit a la V-Power tanken (ROZ 100). Super dagegen macht beim Turbo auch deshalb schon keinen Sinn, da der Verbrauch leicht ansteigen wird und damit der äusserst geringe Einspareffekt beim Preis schnell dahin ist.

    Habe heute gerade getankt: Super+ (ROZ 98) 1,47 Euro und Super 1,41 Euro... also 6 Cent pro Liter MAL max. 50 Liter pro Tankfüllung (fahre nie mit dem letzten Tropfen an die Tanke), macht dann satte 3,00 Euro Mehrpreis pro Tankfüllung. Mag jeder selbst entscheiden, ob 3,- Euro untragbare Mehrkosten sind. Höchstens für Vielfahrer und die sollten sich sowieso weder für A200T noch für einen A200 interessieren. :-X

    Punkt 2:

    Das sich dieses Gerücht mit den angeblich so hohen Versicherungskosten des A200T so hartnäckig hält! *kloppe*

    Bei meinem Kauf (2009): Haftpflicht und Vollkasko bei A200 und A200T absolut gleiche Typklassen, Teilkasko glaub ich beim Turbo 2 Klassen höher. Machte dann bei mir ca. xx,- Euro Mehrpreis in der Teilkasko für den Turbo, falls ich einen damals 8 Monte alten Turbo Haftpflicht + Teilkasko versichert hätte.

    Was ich natürlich nicht gemacht habe. Und bei Haftpflicht + Vollkasko lagen A200 und A200T im Preis ABSOLUT GLEICH. Und das ist übrigens auch heute noch so. Gerade eben im Typklassenverzeichnis der Autoversicherer nachgeschaut.

    Es kann natürlich sein, daß ein A200 Fahrer für Vollkaskoversicherung 300 Euro bezahlt und ein anderer Fahrer für den Turbo 2000 Euro. Das liegt dann aber alleinig an den Personen und ihren Merkmalen (Schadenfreiheitsklasse, Fahrleistung pro Jahr, weitere (junge) Fahrer in der Familie, ...) und nicht am Auto.

    Punkt 3:

    Wo der A200T bei der Wartung bedeutend teurer sein soll, zeige man mir bitte konkret an Beispielen auf. Und jetzt bitte nicht: der Turbo kann kaputt gehen. Ja... ein Comand kann auch kaputt gehen. Gott sei Dank habe ich kein Comand. ;D Was mir einfällt: Zündkerzen sind für den Turbo wohl etwas teurer, dafür ist das Wechselintervall beim Turbo aber auch deutlich länger. Ansonsten...?!? *kratz*


    Zum Thema @ chrichra:

    Bist Du Vielfahrer oder warum sind Dir 3,- Euro Aufpreis für Super+ pro Tankfüllung zuviel? *kratz* ;)

    Falls ja (Vielfahrer), dann sind A200 und A200T eh die falschen Autos. Schau Dir lieber einen A200 CDI oder den B170 NGT an. Da wirst Du auf Dauer sicherlich glücklicher mit... und verlierst wie beim Einsatz von Super (A200T) oder Gas auch die Garantie von Mercedes nicht.

    Falls nein (kein Vielfahrer), macht Super oder Gas beim A200T erst recht keinen Sinn. Ersteres durch den Mehrverbrauch und Zweiteres durch die Anschaffungskosten. Investiere lieber die 3 Euro pro Tankfüllung für Super+ und verzichte dafür zur Not beim Kauf auf Designositze oder aufs Comand oder auf anderen "Posing-Schnickschnack". ;D Allein dadurch sparst Du die 3,- Euro Mehrpreis pro Tankfüllung für Jahre wieder ein. Auch das macht auf die Dauer glücklicher. Und die Mercedes-Garantie behälst Du so auch. ;)
     
  8. #7 Mr. Bonk, 15.05.2010
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    *kratz* *kratz* *kratz* *kratz* Würde mich jetzt wirklich interessieren... also konkrete Beispiele. Oder war das doch nur ein Schuß ins Blaue?! ;)
     
  9. #8 Landgraf, 15.05.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    das war mit Sicherheit kein Schuss ins Blaue!

    Ich habe mich tatsächlich damals stark mit dem Turbo beschäftigt - da ich aber ein sparsameres Auto haben wollte als ich es zuvor hatte, kam der Turbo für mich nicht in Frage... ich würde mindestens 10-11 Liter bei meinem Fahrprofil verbrauchen und da hätte ich auch gleich bei meinem Wagen mit 13 Litern bleiben können.. *keks*

    Der Turbo hat ein erhöhtes Wartungsaufkommen bzw. verursacht in der Wartung höhere Kosten. Die Zündkerzen kann man hier nennen, dass dort auf jeden Fall doppelt so hohe Kosten auftreten wie bei den anderen Benziner-Elchen.
    Im Übrigen ist hier die Laufleistungsmöglichkeit mit den Kerzen vollkommen gleichgültig. Die 50.000-70.000Km gegeüber 90.000-110.000Km sind mehr theoretischer Natur - denn Assyst schreibt diese automatisch nach 4 Jahren vor, auch wenn Du erst 30.000Km gelaufen hast! ;)
    Mach dich drauf gefasst, bei der übernächsten Inspektion kommen sie bei dir raus!

    Darüber hinaus hat der Turbo eine ganz andere Triebwerksauslegung, mehr Sensoren und mehr Klimbim dass sich verabschieden kann.

    Wusstest Du z.B. das der Turbo im Falle einer Überhitzung automatisch der Heizung bedienen kann und diese einschaltet um der thermischen Situation Herr zu werden?
    Oder dass der Turbo zwei spezielle Druckgeber vor dem Stellglied Drosselklappe und nach dem Luftfilter aufweist?
    Er ist eben ein ganz anderes Auto... hat deutlich mehr Technik und ist auch relativ anders aufgebaut. Er hat ja auch kein Resonanzschaltsaugrohr und eine komplett andere Auspuffanlage.

    Schlecht machen möchte ich den Turbo in keinem Falle - aber er stellt schon etwas anders dar als die M266.920/940/960.

    Sternengruß.
     
  10. #9 General, 15.05.2010
    General

    General Guest

    Drücken wir es anders aus:
    --> Ein Turbo mit 193PS in nem Elch ist einfach etwas Besonderes und bedarf auch besonderer Hilfsmittel, dazu gehört selbstverständlich auch ein "Express-Zuschlag" egal ob bei Sprit oder Wartung :-X
     
  11. #10 Mr. Bonk, 17.05.2010
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Genau! Das hast Du geschrieben und dazu wollte ich die einzelnen Punkte gerne aufgezählt bekommen. Im Detail. ;)

    Ist das genauso sicher, wie die angeblich teurere Versicherung beim Turbo (was ja eindeutig als ein Schuß ins Blaue widerlegt wurde)? Dann nenn doch bitte mal die Preise der beiden Zündkerzen. Mußt Du ja genau wissen, da Du oben von doppelt so hohen Kosten schreibst. *thumbup*

    Möglich, das ist aber nicht Wartung, sondern Defekt. Du schriebst oben Wartung. Kaputt gehen kann alles, was man hat. Auch Dein Comand, Deine Designositze, Deine Xenonscheinwerfer, ...

    Aber all das ist eben nicht Wartung, sondern Reparatur von Defekten. Da Defekte aber nicht zwangsläufig auftreten müssen, ist es müßig, daß ins Feld zu führen. Es kann einen A200 geben, der das 10-fache an Reparaturkosten wie ein A200T generiert. Das hat dann eher was mit dem Umgang mit dem Fahrzeug, der Laufleistung und vor allem mit Glück zu tun.

    Müssen die regelmäßig gewechselt werden? Falls ja in welchem Intervall -> dann wäre das Wartung... ansonsten Defekt, der zwar auftreten kann, aber nicht muß.


    Sorry, aber ich denke mal, da Du keinen einzigen Wartungspunkt genannt hast, einigen wir uns mal auf den Angstmacher: der A200T kann deutlich höhere Reparaturkosten verursachen...

    ...nur liegt bei Reparaturkosten die Betonung halt auf "kann", nicht (wie bei Wartungskosten) auf "wird".


    Eben nicht! Oder halt nicht zwangsläufig bei jedem. Klar kann man einen Turbo auch mit 14 Litern bewegen... und dann wahrscheinlich auch öfter Verschleißreparaturen haben, aber es geht halt auch anders.

    Zur Wartung: Landgraf hat bisher keinen einzigen Wartungspunkt genannt, der immens höhere Kosten beim Turbo verursacht. Das war alles nur "kann kaputtgehen, kostet dann..." Ja... kaputtgehen kann alles. Auch beim A200 kann sicherlich vieles kaputtgehen, was mercedestypisch dann auch viel kostet.

    Zum Spritverbrauch: vergleiche ich bei mir A200T zu A190, liege ich auf den selben Strecken und bei gleicher Fahrweise momentan ca. 0,35 Liter über dem Verbrauch des A190 (der ja ungefähr die Leistung des A200 hat).

    Leistungsmäßig wirkt der A200T selbst bei normalem Beschleunigen deutlich agiler als der A190. Liegt vor allem auch daran, daß ich den A200T nicht erst auf 4500 U/min hochtreten muß, bevor, falls mal gewünscht, "was kommt" (Stichwort: max. Drehmoment).

    Vergleiche ich meinen Verbrauch mit dem von Landgraf, liege ich ca. 0.7 Liter drüber... allerdings hat Landgraf auch Tankeinträge mit Fahrten lt. BC um die 80-100km/h. Meine liegen bei um die 40km/h. D.h. ich habe momentan deutlich mehr Stadtverkehr als Landgraf. Kein Wunder also. Und ich bezweifle mal, daß man mit einem A200 auf meinen Strecken und bei meiner Fahrweise 8 oder gar 7 Liter Vebrauch hätte. Dafür ähneln sich A190 und A200 zu stark (insbesondere Verbrauch Stadtverkehr).


    Tut mir leid... ich sehe die immens höheren Kosten, die beim Turbo ZWANGSWEISE auf einen zukommen, IMMER noch nicht. :-/ *kratz*
     
  12. #11 General, 17.05.2010
    General

    General Guest

    @Bonk
    Niemand hat von "immens" gesprochen und mit Express-Zuschlag meinte ich eben SuperPlus und das tankst du definitiv ;D
    Ansonsten stimmt das schon, man kann nen 6 Zylinder ja auch mit nem Verbrauch eines 4 Zylinder fahren, wenn man beide aber gleich agil fährt erhält man bei einem einen höheren Verbrauch (wenn gleich auch mehr Leistung bei rauskommt).

    Und noch was, nen Turbo oder Kompressor kann man nur durch hohe Drehzahlen kompensieren. *aetsch*
     
  13. #12 Landgraf, 17.05.2010
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    noch einmal VORNEWEG - ich will/wollte nicht den Turbo schlecht reden oder jemandem madig machen...
    Mich hat seinerzeit das Vorurteil (!) einer evtl. höheren Versicherung genauso gestört wie eben die Tatsache dass man SuperPlus tanken muss (!).

    Klar kann mein Comand kaputtgehen, auch die Xenonsteuergeräte.. alles. Das ist Motorisierungsunabhängig.

    Bisher sehe ich bei den höheren Wartungskosten eben die Zündkerzen - mehr habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, gebe ich zu ;)
    Aber da geht es nicht nur um den ET-Preis sondern auch und gerade um den Aufwand... waren das nicht ca. 7 AW gegenüber 16 AW beim Turbo? Immerhin müssen dort einige Wärmebleche demontiert werden.
    Die Zündkerzen weisen zwar unterschiedliche Teilenummern auf (zwischen 266.960 und 266.980LA), aber liegen mit 10,92 EURO netto gleich auf.

    Dennoch hat der Turbo einige Spezialteile die nur er besitzt und nicht auch die anderen Elch-Benziner... das macht alles eben etwas teurer. Das fängt mit der besonderes Auspuffanlage (mit Spezialkat) an und hört mit teilweise anderen Motorelektronik-Komponenten auf.

    Ich denke mal dass unsere Verbrauchszahlen schon vergleichbar sind, denn es zählt eben was hinten rauskommt. Wenn Du auf meine Reiserechnerzahlen anspielst, wenn da ein 80-100er Schnitt angegeben ist, dann sind das meist reine BAB Strecken und da fahre ich gerne 160-190 Km/h mit meinem Elch und da braucht der 200er um 9,5-10L und der Turbo mit Sicherheit MEHR!

    Natürlich kann ich meinen 200er auch mit ner 7 vor dem Komma fahren - aber das ist nicht gerade sehr realistisch und nennt sich dann mit Sicherheit auch nicht Stadtverkehr. Wenn man von Stadtverkehr spricht, dann kommt man auch mit Mühe nicht wirklich über 35 Km/h Durchschnitt im Reiserechner und der Verbrauch bewegt sich locker bei 9Litern + X... ;)

    Sternengruß.
     
  14. #13 feelfree, 17.05.2010
    feelfree

    feelfree Elchfan

    Dabei seit:
    23.12.2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    3
    Marke/Modell:
    A170 Polar Star
    Warum sollte der Turbo da mehr brauchen? Sehe ich absolut keinen Grund dazu.
    Mit meinem A170 brauche ich so locker 11l, aber das ist bei diesem Tempo ja dann auch Vollgas.
     
  15. #14 kaiserlein, 19.05.2010
    kaiserlein

    kaiserlein Elchfan

    Dabei seit:
    07.01.2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Gau-Algesheim
    Marke/Modell:
    C250 CGI BE T-Modell
    Naja - fast. Es sind sogar 18 AW... Habe ich bei meinem Turbo gerade hinter mir. Macht 96,48€ Lohnkosten und 43,68€ Materialkosten, jeweils zzgl. MwSt., macht 166,79€., beim A200 dementsprechend 93,63€.

    Das Beispiel zeigt, glaube ich, dass es zwar, wie Landgraf schreibt, etwas teurer ist, den Turbo zu fahren, aber andererseits hält sich für mein Empfinden der "Express-Zuschlag" in überschaubaren Grenzen. Wenn man dann den ebenfalls vorhandenen Spaß-Faktor mitrechnet... ;) ;D
     
  16. #15 Toni2010, 27.05.2010
    Toni2010

    Toni2010 Elchfan

    Dabei seit:
    27.05.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    200 Turbo
    Also bei mir am Tankdeckel steht Min 93 Oktan und laut Mb-Wien kannst du den Turbo ohne es Angst zu haben mit 95 Oktan Fahren

    Ich Fahre persönlich aber mit 98 Oktan Benzin da es in Österreich der Liter Superplus heut bei 1,25 Euro liegt und vor paar Tagen lag bei 1,10 Euro

    toni




    [​IMG]
     
  17. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    zum Thema Autogas:

    suche doch mal im Forum nach den Stichworten Gasumbau -
    es scheint durchaus "normal" zu sein,
    dass sich durch die erhöhten Temperaturen im gasbetrieb
    Ventile verziehen.. und dann die Sitze und Führungen ausschlagen.

    Wir sind hier nun schon derzeit 2 Autogaser mit dem identischen Problem nach 50.000 km - Motorüberholung Zylinder 3. Ich habe meinen bei der Gelegenheit gasfest umbauen lassen.

    Wenn ich den erhöhten Wartungsaufwand mit einrechne:
    ich würds nicht mehr machen.
    Lieber nen sparsamen Diesel - kommt unterm Strich auch nicht teurer
    und ist weniger anfällig.
    Muss ja nicht unbedingt ein A-Klasse-Diesel sein,
    vor dem mich der letzte ADACler gewarnt hat.

    Lieber ne stabile Maschine.. ein Rumäne, Italiener, Koreaner oder so... *LOL*
     
  18. #17 General, 28.05.2010
    General

    General Guest

    Dann hatte der ADACler aber pauschal keine Ahnung *keks*
     
  19. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    mag sein - ich kann das nicht entscheiden
    ich gehe halt mal davon aus, er wusste, was er so alles aufpflückt am Strassenrand - und das war definitiv seine Aussage
    (die 168er Diesel fand er ok, die 169 dann nicht mehr - aus gegebenem Anlass hatte ich ne längere Diskussion mit ihm)

    Aber gut -
    es war ja nur ein ADAC-Sammler
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 General, 28.05.2010
    General

    General Guest

    Sollte man mal über den Haufen werfen, vielleicht sollte der gute noch mal zur Schulung vielleicht findet er einfach doof das er am W168 noch schrauben konnte und am W169 nicht mehr....
    Also die Motoren sind allgemein hier unauffällig, einzig die Generatorausrichtung ist ein allgemeines "Problem" was allerdings nicht zum ADAC führt :-X

    Nun gut ist hier nicht Thema....
     
  22. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    hmm.. geht mir ganz ähnlich ;D
     
Thema: A200 Turbo nur mit Super/Gas fahren, Garantie???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a200 turbo gasfest

Die Seite wird geladen...

A200 Turbo nur mit Super/Gas fahren, Garantie??? - Ähnliche Themen

  1. MB100 Garantie bei Thermostat defekt

    MB100 Garantie bei Thermostat defekt: Hallo zusammen, bei meiner B Klasse leuchtet seit Mittwoch abend die Motorleuchte. Daher bin ich Donnerstag umgehend zur MB Werkstatt. Nach...
  2. W168 170 CDI bei Gas geben Geräusche

    W168 170 CDI bei Gas geben Geräusche: Hallo Elch Fans, ich fahre seit kurzem eine Mercedes A-Klasse, W168 170 CDI 2004 Bei meinem tauchen Motorengeräusche auf wenn ich Gas gebe, von...
  3. Lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn

    Lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn: Hallochen allerseits! Ich habe aktuell folgende neue Problemstellung. Seit August habe ich ein lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn. Unmittelbare...
  4. W168 A170 CDI upgrade Turbo Kit

    A170 CDI upgrade Turbo Kit: Verkaufe hier die Bauteile meines Umbaues an meinem Elch Ich hatte damals 110kW bei 270Nm auf dem Prüfstand. Ich finde gerade nur das Bild nicht...
  5. W169 Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006

    Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006: Guten Tag, ich könnte für 4.500 Euro einen A200 Turbo (Baujahr 2006) mit 125.000km und Automatikgetriebe kaufen. Das Scheckheft ist gepflegt bis...