Abbau der Unterbodenverkleidung

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von confusius, 26.01.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 confusius, 26.01.2007
    confusius

    confusius Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 L
    Hallo,

    um mal einen prüfenden Blick auf den Unterboden zu werfen, möchte ich in einer freien Werkstatt die Unterbodenverkleidung abbauen lassen.

    Ist das aufwendig? Können das ATU & co. ?? Lohnt sich das überhaupt in Bezug auf Rostkontrolle? Es ist vor dem Kauf gerade ein Assy B gemacht worden. Sagen die Mechaniker was, bei Befall??? Er ist 5 Jahre alt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Sind nur ein paar Schrauben, kann man selbst nachschauen. Bei Rost Kulanz möglich
     
  4. #3 xThw880x, 26.01.2007
    xThw880x

    xThw880x Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Diplom-Ökonom
    Ort:
    Halle/Saale
    Marke/Modell:
    Mazda 6 2.0 Sport
    Hallo

    ich denke nicht, dass bei einem Assyst die Verkleidungsteile des Unterbodens abgebaut werden um nach Rost zu schauen.

    Um den Unterboden frei zu legen und mögliche Rostnester zu finden, müssen die Unterbodenverkleidung von vorn bis hinten ab und die Schwellerverkleidungen.

    Ein halbwegs talentierter Schrauber in einer freien Werkstatt sollte alle Schrauben und Klipse finden um die Verkleidungen abzubauen. Es sind zum großen Teil 6-Kantschrauben mit 8er Kopf wenige mit 10er kopf und eventuell Innentorxschrauben.
    Einige Schruaben sind unter Plastikkappen versteckt.

    Hilfreich kann hierzu die DIY-Sektion auf der Hauptseite sein.

    http://www.elchfans.de/diy/w168/batterie.php?st=3&um=1
    http://www.elchfans.de/diy/w168/kotfluegel.php?st=3&um=1
    AMG Schweller Montage + Kleinzeugs???
    Wie geht der Schweller ab???
    Original-Seitenschweller
     
  5. #4 Mr. Bonk, 26.01.2007
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Also ich weiß es aus dem Kopf nicht mehr genau (und das Wartungsheft liegt draussen im Auto in der *kalten* Garage)...

    ...aber es gibt doch auch eine regelmäßige Rostkontrolle im Rahmen des Assyst. Kann mich jetzt aber nicht mehr an die Details erinnern.

    Im Wartungsheft (zumindest in meinem) gibt es aber auch Seiten für "Rostkontrolle", die abgestempelt werden sollen, nachdem eine Kontrolle durchgeführt wurde.

    *kratz*


    Aber Kipper wird das ja bestimmt besser wissen. ;) *thumbup*
     
  6. #5 nachtflug, 28.01.2007
    nachtflug

    nachtflug Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    2
     
  7. #6 xThw880x, 28.01.2007
    xThw880x

    xThw880x Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Diplom-Ökonom
    Ort:
    Halle/Saale
    Marke/Modell:
    Mazda 6 2.0 Sport
    Wie wahr, wie wahr...
    Allein das ist es wert mal wieder einen Assyst bei Mercedes machen zu lassen*ulk*
     
  8. #7 Tsunami, 28.01.2007
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    Die Demontage ist halb so wild.
    Wie gesagt 8er und 10er Schlüssel.
    Hab einmal normale Schrauben, dann so Kunststoffmuttern, und Clipse mit nem Dorn der sie ausdehnt.
    Das wäre es soweit.
    Kann man ansich gut selber machen, nur auf ner Nühne kannst dich frei bewegen.
    Beim Tausch des Lima Freilauf hab ich bei mir allerdings nichts entdecken können, mal sehen was ich finde wenn das AMG Packet drankommt.
     
  9. eggett

    eggett Elchfan

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 Lang
    ich hab mir Heute bei den Chaoten von ATU nen neuen Scheibenwischer für hinten geholt, dabei für tutti den Wagen mal eben hochheben lassen.

    Von der Demontage der Verkleidung hat der noch nie was gehört, habe man noch nie gemacht *kratz*

    Was man so an Blechstellen, Falzen etc. sehen konnte (reinleuchten etc.) war absolut rostfrei, keine Schrauben oder sonstwas untendrunter angegammelt, keine Salzspuren etc.

    Querträger, Motor etc. auch komplett sauber. In sofern: *thumbup*

    Keine Sorgen zu befürchten ... :)

    In der Mitte der Verkleidung ist eine Plastikplatte im Format 30x50 oder so. Was ist das denn? Mit 2 Schrauben und eingehakt (denke ich) befestigt.

    Ist das die Motor-Wartungsklappe?
     
  10. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Das könnte die mittlere Abdeckung sein, wenn man die abnimmt, kommt man z.B. an den Keilriemen ran.
     
  11. eggett

    eggett Elchfan

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 Lang
    denke ich mir auch, die sitzt genau in der Mitte der Längs- wie Querachse des Autos.
     
  12. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Dann meinst du etwas anderes. Der Elch hat keinen Mittelmotor...

    Die Abdeckung, hinter der sich der Keilriemen versteckt, ist neben dem Radkasten des rechten Vorderrades. Dort aussen am Motor befindet sich der Keilriemen nämlich. Es sei denn beim A140 ist das anders als beim A160 ...
     
  13. eggett

    eggett Elchfan

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 Lang
    wie gesagt, in etwa mittig des Autos, eher im vorderen Drittel.

    Deutlich sichtbar mit 2 Schrauben besfestigt. Wenn es denn eine Klappe ist, kann natürlich auch ein Teilstück sein, ich denke aber nicht.
     
  14. #13 Tsunami, 29.01.2007
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    war da nicht was das nicht alle Elche je nach Motor abgedeckt sind?
     
  15. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Ich stand heute nachmittag unter meinem A160 (Hebebühne, Tausch Benzinfilter). Eine wie von egget für den A140 beschriebene Abdeckung mittig unter dem Motor gibt es bei mir nicht. Und ich meine damit nicht, dass ich die verloren habe ;D
     
  16. juny79

    juny79 Elchfan

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schauwerbegestalterin
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis (HD)
    Marke/Modell:
    Cocktail-Elch
    mit mir sind sie auch unter den gerade hochgebockten Elch gelaufen:

    "Sehen sie, kein Rost, toll" :o
     
  17. eggett

    eggett Elchfan

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 Lang
    Dieser Teil der Unterbodenverkleidung, die sogar ca. 80x60 cm groß ist, verdeckt den Tank, mind. beim 140er.

    Befindet sich genau in der Mitte des Autos.
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Das hört sich nun aber auch ganz anders an als Motor-Wartungsklappe mit 2 Schrauben im vorderen Drittel...
     
  20. eggett

    eggett Elchfan

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 Lang
    Die endet auch im vorderen Drittel. Nur durch die zerklüftete Form sieht man erst bei genauerem Hinsehen und Mechanikererklärung, dass es eben ein größere Platte und keine Überlappung ist. Ich hatte ja auch gefragt, ob das vielleicht eine Wartungsklappe ist.

    Es war wirklich nur ein Teilstück ...

    Es sind hinten wie vorne 2 Schrauben.

    Mea Culpa ...
     
Thema: Abbau der Unterbodenverkleidung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Bilder von unterboden Abdeckung w168

    ,
  2. w168 schweller abbauen

    ,
  3. unterbodenverkleidung abbauen ford focus turnier

    ,
  4. A klasse unterboden Verkleidung abnehm,
  5. unterbodenverkleidung a-klasse abbauen
Die Seite wird geladen...

Abbau der Unterbodenverkleidung - Ähnliche Themen

  1. Deckel Mittelarmlehne abbauen

    Deckel Mittelarmlehne abbauen: Hallo Elchfans, Kann mir jemand eine Anleitung zukommen lassen, wie ich den Deckel der originalen Mittelarmlehne abbaue? Ich möchte das Teil mit...
  2. Abbau Schwellerverkleidung bei A 170

    Abbau Schwellerverkleidung bei A 170: So - ich mal wieder :-) Wegen der Entfernung von ein paar Rostflecken wollte ich die seitlichen Plastik-Schwellerverkleidungen bei meinem A 170,...
  3. W168 Unterbodenverkleidung Schlechtwegefahrwerk NEU!

    Unterbodenverkleidung Schlechtwegefahrwerk NEU!: Habe hier aus Elchtagen noch die für meinen W168 angeschaffte, aber nie verbaute Unterbodenverkleidung für´s Schlechtwegepaket liegen. Massive...
  4. designo Schaltknauf abbauen

    designo Schaltknauf abbauen: Hallo Leute, möchte mein Gangwählmodul abbauen bin eigentlich schon soweit aber der Schaltknauf steht mir noch im weg da er sich werder drehen...
  5. Anleitung für das abbauen von den Seitenschwellern (da Rost an hinteren Kotflügeln)

    Anleitung für das abbauen von den Seitenschwellern (da Rost an hinteren Kotflügeln): Hallo zusammen! Erstmal möchte ich mich für das tolle Forum bedanken. Ich habe die letzten zwei Wochen fast jeden Abend hier verbracht um meinen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.