Ablehnung Wandlung

Diskutiere Ablehnung Wandlung im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallöle, nur mal kurz eine kleine Geschichte, was man erwarten kann, wenn man versucht bei Mercedes zu wandeln: Voraussetzungen: 13...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. miburk

    miburk Elchfan

    Dabei seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 170 (W169)
    Hallöle,

    nur mal kurz eine kleine Geschichte, was man erwarten kann, wenn man versucht bei Mercedes zu wandeln:
    Voraussetzungen: 13 Werkstattaufenthalte in 11 Monaten, 32 Sachmängel (u.a. Ausfall Servolenkung, Komplettwechsel der Einspritzdüsen, Qualimängel, Wechsel der Federwegsbegrenzer vorn u.a.)

    Nach 10 Wochen Wartezeit nun endlich Antwort der hochgeschätzten Wandlungsabteilung von DC. Tut uns leid, ist Stand der Serie, wir sehen keine rechtliche Grundlage um vom Kauf zurückzutreten.

    Also wenn das der Stand der Serie bei Mercedes ist, dann soll sich jeder selbst eine Meinung über diese Marke bilden, die Annahme Mercedes=automatische Qualität + Langlebigkeit gehört offensichtlich der Vergangenheit an.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robiwan, 20.06.2006
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
  4. #3 DarkBlue, 20.06.2006
    DarkBlue

    DarkBlue Elchfan

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. Fürth (Bayern)
    Marke/Modell:
    A190 L - Avantgarde
    Neben den drei erfolglosen Reparaturversuchen, kann ein Anspruch auf Wandlung auch dann bestehen, wenn der Kunde aufgrund der Häufigkeit von Mängeln das Vertrauen in das Fahrzeug verloren hat. Stand kürzlich anhand eines Beispiels in einer Autozeitung.

    Wo hast Du denn den Wagen gekauft, wie alt und wieviele Kilometer?

    Ich habe die Rückabwicklung (war ein Gebrauchtwagen, daher keine Wandlung) mit dem VW-Händler abgeschlossen, von dem ich die Fehlermöhre gekauft habe. War nach gut einem Jahr und ein paar Anwaltschreiben vom Tisch. Allerdings haben die bei mir an einem Fehler schon fünfmal ihr Glück versucht und dabei den Motor mehrmals komplett zerlegt!
     
  5. #4 Robiwan, 20.06.2006
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Solange es dazu kein Urteil gibt nutzts ihm wenig.
     
  6. #5 DarkBlue, 20.06.2006
    DarkBlue

    DarkBlue Elchfan

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkr. Fürth (Bayern)
    Marke/Modell:
    A190 L - Avantgarde
    Dazu gibt es vermutlich schon ein Urteil, weil das wie gesagt anhand eines Beispieles erwähnt wurde, wo ein Gericht so entschieden hat!
     
  7. #6 Mr. Bean, 20.06.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Weist ein Neuwagen ein ganzes Mängelpaket von nicht nur ganz geringfügigen Mängeln auf ( Zitronenauto), so ist eine Nachbesserung für den Käufer von vornherein unzumutbar.

    Sachverhalt : Der Kläger kaufte bei der Beklagten einen Neuwagen . Er begehrt wegen zahlreicher Mängel die Wandlung des Kaufvertrages. Zwei Wochen nach Fahrzeugübergabe hat der Kläger folgende Mängel gerügt : Scheinwerfer vorne rechts defekt, Wasser in der Heckablage, starke Geräusche in der Vorderachse. Einen Monat später rügt er folgende, weitere Mängel : erneut Geräusche in der Vorderachse, kleine Lackschäden, Kofferraumabdeckung abgerissen, Kratzer an der vorderen Stoßstange ( seit letztem Werkstattaufenthalt)

    Außer diesen Mängeln, die die Beklagte behoben haben will, hat ein Gutachter zwischenzeitlich festgestellt, daß im Bereich der Vorderachse Geräusche festzustellen sind, deren Ursache wahrscheinlich ein Mangel am Differential ist.

    In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beklagten werden die Gewährleistungsrechte auf ein Nachbesserungsrecht beschränkt.



    Entscheidungsgründe : Die Wandlungsvoraussetzungen sind gegeben und die Verkäuferin ist somit zur Rückzahlung des Kaufpreises verpflichtet.

    Dem Wandlungsbegehren steht nicht entgegen, daß in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beklagten eine Beschränkung der Gewährleistungsrechte des Käufers auf ein Nachbesserungsrecht vorgesehen ist. (Anm.: d.h. in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kfz-Handels ist i.d.R. dem Recht auf Wandlung oder Minderung das Recht bzw. der Anspruch auf Nachbesserung vorgeschaltet. Erst wenn die Nachbesserung wiederholt fehlgeschlagen oder unzumutbar ist, lebt das Wandlungs- oder Minderungsrecht wieder auf.)

    Weitere Nachbesserungsversuche sind für den Kläger aber unzumutbar, wenn die Vertrauensgrundlage zum Verkäufer entfallen ist.

    Weist ein Neuwagen ein ganzes Mängelpaket auf ( " Zitronen- bzw. Montagsauto "), so ist eine Nachbesserung von vornherein unzumutbar. Es darf sich allerdings nicht um eine Summe jeweils ganz geringfügiger Mängel handeln.

    Vorliegend läßt schon die Vielzahl der Fehler erkennen, daß es sich bei dem Pkw um ein

    " Zitronenauto " gehandelt hat. Schon deshalb, insbesondere aber auch im Hinblick auf die Schwere der Mängel im Bereich der Vorderachse, ist es dem Kläger nicht zumutbar, sich mit weiteren Nachbesserungsversuchen an die Beklagte wenden zu müssen.



    OLG Köln, 12 U 151 / 91, NJW-RR'92, 1147





    Links:

    http://www.jura.uni-sb.de/sr/iv0501.htm

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wandelung

    http://verkehrsanwaelte.de/pkw-kaufleasing_wandlung_kann_teuer_werden.html

    http://www.saarland.ihk.de/ihk/fairplay/merkblaetter/r3.pdf
     
  8. #7 Domimann, 20.06.2006
    Domimann

    Domimann Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Hunsrück
    Marke/Modell:
    W 168
    Wenn ich das alles hier so lese bekomme ich richtig Schiss! Bis jetzt fährt mein Elch 1a, ausser dass er als 140er bisschen langsam ist aber sonst bin ich sehr zufrieden damit. Bin vorher Toyota gefahren und gewohnt dass absolut nix kaputtgeht. Da ich Student bin hätte ich auch gar nit so groß das Geld um mich mit DC rumzuärgern....naja, abwarten....hoffentlich hält meine Halbautomatik :-/
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Elchvater, 20.06.2006
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    @ miburk

    Dein Wagen ist ein Mercedes, aber sonst haste mit Mercedes nichts zu tun. Nur der Händler, wo du das Auto gekauft hast, ist dein Ansprechpartner.

    Setze deinen Händler ein Frist und wenn der nicht will, dann Rechtsanwalt.
    Hoffe du hast eine Rechtsschutzversicherung. denn bei solchen Streitwerten ist so gut wie immer das Landgericht zuständig, und die sind nicht zimperlich mit Gebühren.



    @ Mr. Beam

    Dein Beitrag *thumbup*



    Dietmar
     
  11. #9 silberelch, 21.06.2006
    silberelch

    silberelch Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W168.031
    Ab einem Streitwert von 5000,01 € ist das Landgericht sachlich zuständig. Die Gerichts- und Anwaltskosten richten sich dabei nach dem Gerichtskostengesetz (GKG), bzw. dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), sind abhängig vom Streitwert und bei jedem Gericht in Deutschland gleich.

    Die Rechtsprechung zum Rücktritt vom Kaufvertrag (früher: Wandlung) ist umfangreich und afaik nicht unbedingt verbraucherunfreundlich. Davon lassen sich die Vertragspartner in aller Regel aber wenig beeindrucken, bearbeiten Rücktrittsbegehren nicht unbedingt immer super schnell und bieten i. d. R. indiskutable Konditionen. Kommt es dann zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung, hat man als Autofahrer mit einer wirklichen Gurke (also nicht nur unerhebliche Mängel) imho ganz gute Chancen auf einen positiven Ausgang. Bis dahin ist es aber ein langer und teurer Weg.
     
Thema:

Ablehnung Wandlung

Die Seite wird geladen...

Ablehnung Wandlung - Ähnliche Themen

  1. W169 wandlung???

    wandlung???: hallo leute habe da mal eine frage. habe mir im dezember 2007 übers firmenaghörigengeschäft in untertürkheim ein fahrzeug gekauft. w169 a160cdi....
  2. W169 Unruhiger Leerlauf / Wandlung KFZ

    Unruhiger Leerlauf / Wandlung KFZ: Ich hab ja nun schon mal zu dem Thema hier geschrieben und die Werkstatt hat auch schon viel versucht. Neue Software, Motor/Getriebeausbau, dieses...
  3. Wandlung

    Wandlung: So jungs und Mädels Habe heute meinen gewandelt....... Und gleichzeitig neuen bestellt wenn er dar ist stelle ich neue Bilder in die...
  4. Wandlung na endlich

    Wandlung na endlich: So nach dem mein Händler selbst beim 12 mal Werkstatt besuch gesagt jetzt ist Schluß wir wandeln wenn sie wollen. Für die mich noch nicht kennen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.