W169 AGR-Ventil abschalten???

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von celikyi, 22.01.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 celikyi, 22.01.2009
    celikyi

    celikyi Elchfan

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausverwalter
    Ort:
    Österreich
    Marke/Modell:
    A 180 CDI Avantgarde
    Hallo Elchfreunde!

    Hab mir vor einem Monat einen A 180 CDI Avantgarde ohne DPF gekauft. Bin mit dem Auto sehr zufrieden.

    Jetzt bräuchte ich eure Hilfe:

    Mein Elch wird als Zweit-Auto benutzt (neben einem Renault Espace JK).
    Ich hab schon bei meinem Espace das AGR-Ventil deaktiviert. Bringt im Endeffekt einen Ersparnis von ca. 0,3 l/100 km, der Motor zieht besser und die Fehlermeldungen sind nicht mehr da. Meine Renault Werkstatt macht das inzwischen bei fast jedem Esapce und Laguna.

    Nun hab ich zuerst die Suche Funktion bemüht. Jedoch waren die Ergebnisse nicht besonders berauschend.

    Genugt es, einfach den Unterdruckschlauch abzuziehen?

    Auf jeden Fall möchte ich hier keine Diskussion starten, ob das Deaktivieren vom AGR-Ventil sinnvoll ist oder nicht und ob ich irgendwelche Auflagen verstoße.

    Ich danke im Voraus für jede Hilfe,

    mfG

    Y. Celik
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dobermann03, 22.01.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Sinnvoll ist es wohl kaum weil du wohl wahrscheinlich leider nen Motorfehler im Steuergerät hinterlegt bekommst und dann im Notlauf fährst und auch der Turbo falls vorhanden evtl. nicht mehr funktioniert.
     
  4. #3 Monarch, 22.01.2009
    Monarch

    Monarch Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Informationssicherheit
    Ort:
    Rottweil
    Ausstattung:
    voll (Navi, Solardach, Leder, PCS)
    Marke/Modell:
    Toyota Prius III Executive
    Ist das jetzt ein Witz? Ohne das Ventil werden wohl kaum die nötigen Abgasgrenzwerte erreicht. Kommt man damit überhaupt durch die ASU?

    Das selbe gilt auch für den Espace...

    mfg
    Monarch
     
  5. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    [OT]Nein, man kommt damit nicht durch die AU, weshalb dafür das AGR reaktiviert wird, um es gleich danach wieder abzuschalten[/OT]

    Aber wie er schon sagte, er will hier nicht über Sinn oder Unsinn dieser Maßnahme diskutieren, sondern einfach nur technisch wissen, wie es geht. Beim W168 hätte ich evtl. helfen können, aber wie das beim W169 aussieht, weiß ich nicht.

    Viele Grüße, Mirko
     
  6. #5 General, 22.01.2009
    General

    General Guest

    Das geht bestimmt, aber nicht ohne Meldungen bzw. Fehlfunktionen.
    Hat Renault vielleicht Probleme mit dem AGR?
    Die andere Sache wäre wie sich das eventuell auf die Zulassung auswirkt, ohne ASU darf man das Auto doch gar nicht fahren *kratz*
    Ob die Chence erwischt zu werden einem Minderverbrauch von 0,3 Liter (theorie! da beim A noch nicht probiert) gerecht wird?
     
  7. #6 A200 Coupé, 22.01.2009
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Oh Leute....er hat doch extra darauf hingewiesen das er so ein Geschwätz nicht haben will. Lasst ihn doch abschalten was er will. Ist doch wie mitm Geschmack jedermanns Sache. Irgendwie ist im Winter Threadverspamsaison....
     
  8. #7 celikyi, 22.01.2009
    celikyi

    celikyi Elchfan

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausverwalter
    Ort:
    Österreich
    Marke/Modell:
    A 180 CDI Avantgarde
    Hallo,

    trotz vorheriger Bitte, einfach keine Diskussion zu starten und nur evtl. mit nützlichen Tipps aufzuwarten (geht wohl im Renault-Forum einfacher), haben sich schon wieder einige nicht daran halten können.

    Vielleicht hätte ich auch erwähnen sollen, dass ich aus Österreich bin. Dort wird beim TÜV zwar auch eine Abgasuntersuchung (Trübungszahl, CO2-Wert, etc.) gemacht, jedoch fällt eine Deaktivierung eines AGR-Ventils nicht auf. Wie gesagt, machen es ja auch die Renault Händler. Damit sollte sich die Antworten wie z.b. von "Monarch" ("ist das jetzt ein witz?") bitte erledigt haben.

    Bei den 1,9 und 2,2 Liter DCi Renaultmaschinen haben bzw. hatten viele ein massives Problem mit diesem Ventil. Trotz Rückrufaktionen konnte das Problem nicht ganz abgestellt werden. Jetzt werden reihenweise die AGR-Ventile mittels Steuergerät deaktiviert. Ich habe auch keine Lust irgendwann für dieses Teil € 600,- zu löhnen (siehe Suche). Eventuell werden hier ja einige von Mercedes gesponsert, wer weiß.

    MfG yc
     
  9. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    schaun wo das AGR sitz und dann ne dünne platte dazwischen legen...

    wenn man die Unterdruckleitung abzieht läuft der Elch im Notlauf...
     
  10. #9 General, 22.01.2009
    General

    General Guest

    Gehen wir dennoch noch mal kurz aufs AGR ein, Probleme damit gibt es, auch bei Daimler, aber kostet keine 600€ ;)
    Das du aus Österreich kommst, wäre vielleicht interessant gewesen (steht ja eigentlich auch unterm Avatar) aber dennoch finde ich es sinnvoll, Diskussion hin oder her, darauf hinzuweisen das sowas eigentlich nicht OK ist.

    Wenn es in Österreich nichts ausmacht bitte gerne, musste eh bei Mercedes vorbei und das machen lassen, vorausgesetzt die machen das. ;D

    Renault hat da ja scheinbar einen triftigen Grund zu, bei deinem Elch sehe ich das Problem nicht, daher meine persönliche Meinung: "unnötig"
     
  11. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Naja, eigentlich nur dann wenn man die Schläuche offen lässt. Ich weißt nicht, ob das AGR-Ventil am Ende sitzt oder auch gleichzeitig weiterverteilt, wie gesagt, da bin ich einfach überfragt. Je nach dem, ob da nun eine Leitung hin führt oder eben zwei, müsste man entweder das offene Ende abdichten (Stopfen) oder das AGR-Ventil überbrücken.

    Beides ist so schwer nicht.

    Wenn ich mich recht erinnere, gibt es zumindest beim W168 keine Sensoren, die ein defektes AGR-Ventil erkennen oder zurückmelden würden -- das fällt erst bei der AU auf. Sofern sich das beim W169 nicht geändert hat, würde es also auch dort genügen, das AGR-Ventil zu brücken bzw. totzulegen. Wo auch immer das beim W169 verbaut ist -- beim W168 sitzt es unter dem Wischwasserbehälter.

    Viele Grüße, Mirko
     
  12. #11 cryonix, 22.01.2009
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Ein AGR Ventil zu deaktivieren ist das einfachste von der Welt - eine passende Kugel (z.B. aus altem Kugellager) in den Schlauch vor der Unterdruckdose stecken. . .

    Fällt bei der AU nicht auf, da kein NOx gemessen wird.

    Aber!
    Die Funktionsfähigkeit des AGR muss bei neueren Motorsteuergeräten eigen detektiert und überwacht werden. Geht mit in die OBD ein und soll sogar über die ECU Leuchte angezeigt werden.

    Realisiert wird das einfach: über das Kennlinienfeld ist die Verdrängungsluftmenge (=AGR-Menge) bekannt. Die wird von der Sollluftmenge abgezogen und das Resultat muss der LMM liefern. So nicht -> AGR defekt...
     
  13. Hasma

    Hasma Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Unterfranken
    Marke/Modell:
    A180CDI
    Stimmt, es kostet 680 € , siehe meinen Beitrag hier:
    <Klick>
     
  14. #13 General, 22.01.2009
    General

    General Guest

    680€?
    Also bei mir wurde es schon auf Kulanz getauscht und gesprochen wurde von ca. 200€ *kratz*
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 celikyi, 25.01.2009
    celikyi

    celikyi Elchfan

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausverwalter
    Ort:
    Österreich
    Marke/Modell:
    A 180 CDI Avantgarde
    Hallo Leute,

    also das AGR-Ventil wurde am Freitag deaktiviert.

    Mal schauen wie es sich auswirkt. (Ein Bericht wird noch folgen...)

    Jedenfalls mal eine Entwarnung: Es gibt keine Fehlermeldung vom Steuergerät.

    Jedoch hat mir dir Vertragshändler berichtet, dass es zwei verschiedene Ventile gibt. Eins für Motoren mit DPF und ein anderes für filterlose Motoren.

    MfG

    celikyi
     
  17. #15 General, 25.01.2009
    General

    General Guest

    Richtig und die filterlosen scheinen schon mal problematisch zu sein, da die schon mal verrußen oder so :-X
     
Thema: AGR-Ventil abschalten???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agr ventil stilllegen w169

    ,
  2. renault espace agr ventil deaktivieren

    ,
  3. agr deaktivieren mercedes

    ,
  4. mercedes a 160 cdi agr ventil ausbauen,
  5. w169 lufter geht immer and agr luft zu hoch,
  6. agr ventil mercedes a klasse reinigen,
  7. agr ventil getauscht trotzdem selbe Fehlermeldung opelvectra b,
  8. vaneo agr verschliessen,
  9. w245 180 cdi wo sitzt agr,
  10. agr ventil w169 a160 cdi,
  11. agr abschalten,
  12. mercedes a 160 cdi agr ventil
Die Seite wird geladen...

AGR-Ventil abschalten??? - Ähnliche Themen

  1. w169 AGR problem ???

    w169 AGR problem ???: hallo leute, ich fahre einen 180cdi bj.2011 und hatte nach 165000 km das erste mal ein fehler mit dem dpf. habe ich gelöscht und mal...
  2. Kraftstoff-Verdünstungs-Ventil

    Kraftstoff-Verdünstungs-Ventil: Bei meiner A190 leuchtet seit einiger Zeit die Motorsteuerung auf. Lt. Fehlerdiagnose ist es das "Kraftstoff-Verdünstungs-Ventil" Habe diesen...
  3. AGR VENTIL ausbauen Hillffeeee

    AGR VENTIL ausbauen Hillffeeee: Hallo ihr Lieben, ich stehe kurz vor einem Nervenzusammenbruch
  4. A170CDI mit Fehler P0401, Notlauf und MKL...AGR-Ventil oder doch was anderes? Edit: Problem gelöst

    A170CDI mit Fehler P0401, Notlauf und MKL...AGR-Ventil oder doch was anderes? Edit: Problem gelöst: Moin, ja, eigentlich steht alles schon im Titel :D Heute Morgen ist mein Elch nach ca. 20km Überland und Autobahn (nicht schneller als 120,...
  5. Endlich, Fehler gefunden ! AGR gewechselt, trotzdem MKL leuchtet und Notlauf

    Endlich, Fehler gefunden ! AGR gewechselt, trotzdem MKL leuchtet und Notlauf: Also, so´n Sprühmittel zum AGR reinigen hat nicht geholfen. Immer wieder geht es Notlauf, grad in 30er Zonen, auch noch bei kaltem Motor. Und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.