W168 Alte Reifen

Diskutiere Alte Reifen im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hy ich hatte schon mal was geschrieben das meine Bremse wummern würde und da stellte sich dann raus das es an den Reifen liegt. Am letzten...

  1. eikman

    eikman Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostholstein
    Marke/Modell:
    W168 MoPf A 170 CDI
    Hy

    ich hatte schon mal was geschrieben das meine Bremse wummern würde und da stellte sich dann raus das es an den Reifen liegt.

    Am letzten Donnerstag hat mein Schwager so an meinem Elch gestanden und auf die reifen geschaut und siehe da die sind aus 21KW 2001 :o.

    Das ist die Erstebreifung, dann ist ja kein Wunder das sich eine Sägezahnbildung einstellt. *mecker*

    Ich hab dann den Verkäufer angerufen und erstmal druck angelassen. *mecker*

    Ich bin der Meinung das das Auto gar keinen Tüv hätte bekommen dürfen.

    Wie sieht Ihr das.



    Gruß
    Eike
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 allgäu-blitz, 09.05.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    da kann man 2 Meinungen dazu abgeben:

    1. jetzt hast du die Möglichkeit einen Markenreifen nach deinen Kriterien zu kaufen.
    2. der Verkäufer hätte evtl einen koreanischen Billigreifen aufziehen lassen und du würdest mit mulmigem Gefühl fahren.

    Wenn die Altreifen wirklich "Sägezahn" haben, liegt es sicher nicht am Alter der Reifen. Uns wurde von der Reifenindustrie immer wieder erklärt, daß "Sägezahn" von Überforderung des Reifen komme (also Rennfahren, Überladung, falsche Achs- oder Spureinstellung etc)

    Kannst dir jetzt was raussuchen, was der Vorbesitzer falsch gemacht hat.
     
  4. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI

    mit welcher Begründung?

    Gruß

    Kipper
     
  5. #4 derjoseph, 09.05.2010
    derjoseph

    derjoseph Elchfan

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 170 CDI-L-Elegance
    .


    Da hat er schon Recht, mit einer Bereifung die älter als 6 Jahre ist gibt es in der Regel keine TÜV-Plakette.
    Der Händler wird wohl zur TÜV-Abnahme mal schnell paar andere Räder genommen haben oder der TÜV ging "unter der Hand".

    Schönen Sonntag noch,

    Joseph


    .
     
  6. TomW

    TomW Elchfan

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    zerlegt
    Mit einer Bereifung älter als 6 Jahre gibt es keine 100km/h Zulassung bei Anhängern, wenn bei der HU die Profiltiefe ok war und die Reifen weder porös noch beschädigt sind ist das beim PKW kein Durchfallkriterium.

    Ist sicher ein Punkt, den man beim Gebrauchtwagenkauf auch als Laie ganz gut kontrollieren kann
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also Reifen, die wie hier 9 Jahre alt sind, müssen nicht verkehrsuntauglich sein.

    Grade wenn immer zwischen Sommer- und Winterreifen geweselt wird, dann liegen die Reifen die Hälfte der Zeit ja gut gelagert herum, wo kaum Alterung auftritt.

    gruss
     
  8. #7 allgäu-blitz, 09.05.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    euer Vertrauen möchte ich haben, jetzt wird mir immer klarer warum die Versicherung so schweineteuer ist.
     
  9. #8 Elfe12e, 09.05.2010
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    54
    Kann das jemand garantieren?
    Nein-deshalb weg mit solchen möglichen Gefahrenquellen.
     
  10. eikman

    eikman Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostholstein
    Marke/Modell:
    W168 MoPf A 170 CDI
    HY

    also ich abe ganz ehrlich gesagt beim Kauf nicht darauf geachtet, da ich bei dem Händler jetzt schon 6 Autos gekauft habe.

    Aber die Reifen sind porös und man sieht es der Lauffläche an.

    ich hab morgen eh einen Termin und werde den Werkstattmeister schon davon überzeugen das das so ja nun mal gar nicht geht.

    Gruß
    eike
     
  11. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    und woher hast Du diese Info *LOL*

    Gruß

    Kipper
     
  12. #11 derjoseph, 09.05.2010
    derjoseph

    derjoseph Elchfan

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 170 CDI-L-Elegance
    ...weil mir beim Bulli so passiert, Profil ausreichend, Reifen aber zu alt, Tüv verweigert.
    Da werden meine Reifen wohl doch schon porös, rissig oder anderweitig gealtert gewesen sein.
    Der "Tüffer" babelte noch was von "älter als 6 Jahre und Gummimischung wird hart, schlechte Haftung und gefährlich beim Bremsweg", desshalb meine Annahme das sei immer so beim Plakettenkleber.

    Joseph


    .
     
  13. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Es gibt keine Altersbeschränkung bei Reifen..hab schon 9 Jahre alte Reifen beim Sprinter gesehen (Michelin) die keine Risse usw hatten.. und der Tüv hat nie Probleme gemacht..hier geht der Tüv Gutachter auf Sichtprüfung sind keine alterbedingten Risse zu sehen gibts die Plakete problemlos..aber stimmt die Reifen sind hart und der Bremsweg ist eindeutig schlechter..6 Jahre sind die faustformel..es hängt davon ab ob die Reifen viel der UV Strahlung ausgesetzt waren oder nicht...wieviel Km hat den der Wagen wenn es die ersten Reifen von 2001 sein sollten ? Besser selber einen guten Markenreifen kaufen als zb billige China Schrottreifen vom Händler aufziehen lassen..
     
  14. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    wenn drei Jahre alte äh neue Reifen noch als NEU verkauft werden dürfen, dann haste die Räder grag mal drei Jahre und kannst se wegwerfen *kratz*

    Gruß

    Kipper
     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Kannst du garantieren, dass dir 4 Jahre alte Reifen nicht kaputt gehen?
    Garantien gibt es im Leben nicht ;).

    Ich habe damals auch die Michelin drauf gehabt und die waren nach 5 Jahren am Fahrzeug richtig rissig und alt. Dann habe ich welche in die Hand bekommen, die waren noch ein Jahr älter und sahen fast wie neu aus.
    Woran lag das wohl?
    An der Lagerung!
    Die Älteren hat man noch locker ein paar Jahre fahren können, die Neueren waren fertig.

    Pauschal über das Alter zu urteilen passt nicht, da Reifen je nachdem wo sie sich befunden haben über die Jahre total unterschiedliche Zustände aufweisen können.

    gruss
     
  16. #15 Elfe12e, 10.05.2010
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    54
    Die Lebenserfahrung sagt, daß ältere Reifen häufiger ihrem Ende nahe sind als jüngere Reifen.
    Im Zweifel kaufe ich lieber einen neuen Satz Reifen als zu hoffen, daß die alten
    Teile vielleicht doch noch mit 4 Personen und Tempo 130 eine Urlaubsreise durchhalten.
     
  17. eikman

    eikman Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostholstein
    Marke/Modell:
    W168 MoPf A 170 CDI
    Der Elch hat gerade erst 53700 KM gelaufen.

    Aber ich halt es für eine Frechheit einen Wagen so zuverkaufen. UNd einer wurde ja erneuert?

    Egal jetzt erstmal zum Händler. Und dann wollen wir mal sehen. Ich hab bei dem Händler jetzt schon 6 Autos gekauft und bin Stammkunde.

    Bis denni

    Eike
     
  18. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Kulanz möglich,
    aber rechtlich keinerlei Anspruch.

    Gruß

    RENE
     
  19. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Die Lebenserfahrung sagt auch, dass man den Zustand eines Reifens nicht am Alter festmacht, sondern an optischen Merkmalen, die auf die Alterung schließen lassen.
    Deshalb machen auch die Profis (z.B. der TÜV) das so.


    Das soll jetzt keine Aussage über den Zustand der Reifen des Threadstarters sein.
    Wie Reneel schon sagte: Das ist kein Mangel, da altersgerecht.

    gruss
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hayaman, 10.05.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Bezüglich des Alters gibt es direkt keine Vorschriften.

    Sämtliche benutzten Reifen müssen verkehrssicher sein (BayObLG VRS 15 72). Daran sind hohe Anforderungen zu stellen (BGH VR 65 30; OLG Nürnberg VR 64 864).

    Richtlinien für die Beurteilung von Luftreifen finden sich im Verkehrsblatt 2001 S. 91.
    Dort werden z. B. oberflächliche Reifenschäden wie Schnitte, Risse usw. näher beschrieben, die noch als ungefährlich anzusehen sind. Dazu zählen bei Pkw und ihren Anhängern auch Alterungsrisse, die nicht tiefer als 1 mm sind. Alle Schäden mit weiter gehendem Schadensbild sind für den Betrieb des Reifens als sicherheitsrelevante Schäden einzustufen. Die Verwendung eines Reifens mit sicherheitsrelevanten Schäden ist unzulässig.

    Hier hat der TÜV das Sagen und kann als Sachverständiger einen Reifen ablehnen oder auch nicht.
    Ob die immer Recht haben ist andere Frage.
    Schließlich bringt eine Nachuntersuchung immer Geld in die Kasse. :(
     
  22. eikman

    eikman Elchfan

    Dabei seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostholstein
    Marke/Modell:
    W168 MoPf A 170 CDI
    Der Werkstattmeister war auch meiner Meinung und hat beim Verkäufer durch gesetzt das ich neue Reifen bekomme.

    Gruß

    Eike
     
Thema:

Alte Reifen

Die Seite wird geladen...

Alte Reifen - Ähnliche Themen

  1. Reifen

    Reifen: wenn jemand von euch aktuell Reifen braucht oder gedenkt welche zu kaufen. ATU hat momentan 20% Aktion auf reifen. Hab meine Gestern geholt daher...
  2. Vom W245 Alufelgen 7j-17 Zoll mit 205/40/17 reifen, auf w168 a-190 fahren??

    Vom W245 Alufelgen 7j-17 Zoll mit 205/40/17 reifen, auf w168 a-190 fahren??: Hallo zusammen bin neu hier und hab gleich mal ne frage, Hab für meinen benz alus ausm Netz gesucht. Hab jetzt welche gefunden von einer b...
  3. Passen die Reifen auf diese Felge?

    Passen die Reifen auf diese Felge?: Hallo , ich hab mal eine frage, ich habe diese MB Felge 61/2Jx15H2 ET 37 und würde gerne wissen ob diese Reifen 4x Sommerreifen DELINTE DH2...
  4. Alter Elch

    Alter Elch: Mal etwas positives: bin neulich meinem alten W169 von 2002 begegnet. Der hat bald 280000 km drauf (A170-Benziner) Erste Kupplung, erster Auspuff,...
  5. w169 Reifen / Felgengröße

    w169 Reifen / Felgengröße: Hallo zusammen, ich habe leider überhaupt keine Ahnung welche Kombinationen von Reifen und Felgen bei meinem w169 (A150) erlaubt sind. Jetzt habe...