W168 Anlasssperschalter - Erneuerung Automatikgetriebe?

Diskutiere Anlasssperschalter - Erneuerung Automatikgetriebe? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Guten Tag liebe Elchfans, auf meiner täglichen Fahrroute habe ich heute den Motor meines W168 (Automatik) ausgestellt, als ich wieder weiter...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Dondolo, 10.05.2011
    Dondolo

    Dondolo Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag liebe Elchfans,

    auf meiner täglichen Fahrroute habe ich heute den Motor meines W168 (Automatik) ausgestellt, als ich wieder weiter wollte ging überhaupt nichts mehr. Mehrfach versuchte ich den Zündschlüssel umzudrehen - aber kein Mucks. Zwar gehen alle leuchten im Cockpit beim drehen des Zündschlüssels an, aber der Motor bleibt aus. Nach kurzer Zeit war auch schon der ADAC Vorort -> Fehler laut ADAC ist entweder ein defektes Zündschloss oder eine gekappte Leitungen die vom Zündschloss abgeht. Nach Überbrückung der Batterie ( bin kein Fachmann, aber es sah so aus ) sprang der Elch wieder an. Sofort habe ich den W168 zur MB-Werkstatt gefahren und um eine Fehleranalyse gebeten.

    ->5 Stunden später ein Anruf aus der Werkstatt.
    Diagnose:
    -Starter i.O.
    -1 Starterrelais wurde erneuert
    -Zündschloss i.O.
    -Motorstg. i.O.
    ->>> Anlasssperschalter erkennt zeitweise die Schaltstufen "P,D,N" nicht

    Für die Diagnose wurde auch ein stolzer Betrag von knapp 350Euro fällig. Als Lösungsvorschlag bot man mir nun den Wechsel des gesamten Automatikgetriebes an??!!->> Kosten liegen bei ca. 2000Euro. *heul*

    Nach dieser Info bin ich aus allen Wolken gefallen. Natürlich habe ich das nicht machen lassen und habe das Auto zu einer freien Werkstatt gefahren und um eine einfache und günstige Lösung gebeten. ;-)

    Gibt es hier aus Eurer Sicht solch eine Lösung???
    Kann man ggf. diesen Anlasssperschalter eines Automatikgetriebes auch einzeln ersetzen ohne das ganze Getriebe zu wechseln?!?! Wo liegt dieser Schalter überhaupt?
    Hat jemand vielleicht ein ähnliches Problem gehabt???

    Ich bin täglich auf meinen Elch angewiesen und bin total planlos was das weitere Vorgehen anbetrifft.

    Liebe Grüße,
    Dondolo
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schleicher, 10.05.2011
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Hallo Elchfan
    Das ist ja eine komische Werstatt. Für die Reparatur / Diagnose 350€ ist schon heftig inclusivem Starterrelais. Aber naja.
    Warum aber das At.-Getriebe tauschen. ???
    Ist das nicht das Gangerkennungsmodul welches manchmal nicht richtig funktioniert. Hast du sonstige Probleme mit dem Getriebe gehabt?

    Wenn nicht würd ich`s lassen. vor allem 2000€ für was.?
    Oder war da noch mehr.
    Gruß Klaus
     
  4. #3 BlackElk, 10.05.2011
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Der ist im Gangerkennungsmodul integriert und eigentlich kein "richtiger" Schalter.
    Aus dem Gangerkennungsmodul (am Wählhebel) wird die Stellung per CAN an das Motorsteuergerät übertragen und steuert dort die Anlassfreigabe.
     
  5. #4 Dondolo, 10.05.2011
    Dondolo

    Dondolo Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Dankeschön für die ersten Hilfestellungen bzw. Anregungen.

    @Schleicher: Jop hab auch ein anderes Problem mit dem Getriebe gehabt, welches relativ bekannt ist ( Elch schaltete manchmal in den Notbetrieb "F", nachdem man den Motor aus und wieder an macht ist der Fehler "behoben";-P)
    ->>damals in der MB-Werkstatt->>Befund war eine "Systemeinheit" oder so (kann mich leider nicht mehr genau an die Bezeichnung des Teiles erinnern)
    ->Hier sollte nur das Teil gewechselt werden für ca.1000Euro, wollte ich aber nicht da das Auto ja noch Prima gefahren ist. Dazu gab es auch noch einen Tipp vom Werkstattleiter, das Teil nicht zu wechseln, da durch den Wechsel das ganze Getriebe in Eimer gehen könnte ( durch die höheren Krafte des neuen Teiles).

    Die 2000Euro werde ich eh nicht zahlen können(viel zu teuer), die Problematik mit dem "nicht starten" ist dennoch da(kann kein Elch fahren!! *heul*). Mehr war da auch nicht.

    @BlackElk:Ist das Gangerkennungsmodul in das Automatikgetriebe integriert???
    Wäre es möglich dieses Modul bzw. den "Schalter" zu ersetzen ohne das ganze Automatikgetriebe ersetzen zu lassen????


    Thx to ALL
     
  6. #5 Elchfan577, 10.05.2011
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Wählhebel = Schaltknüppel
     
  7. #6 Dondolo, 10.05.2011
    Dondolo

    Dondolo Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Habe gerade einige Bilder vom Gangerkennungsmodul gesehen und kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Defekt innerhalb dieses Bauteils einen Wechsel des Automatikgetriebes zur Folge hat. (oder kann mich da jemand eines Besseren belehren?)
    ->Jedoch steht nur der Anlasssperrschalter als defektes Teil in der Rechnung

    ->Ich als Laie kann mir da leider keinen Reim drauf machen.
     
  8. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    frag doch mal eine werkstatt die sich auf automatigetriebe spezialisiert hat. kommen ja hier regelmäßig zum thema. mercedes für solche dinge zu beauftragen ist nicht sinnvoll weil die es sich schon lange nur noch einfach machen und ganze einheiten wechseln , selbst wenn es nur eigentlich kleinigkeiten sind. ne spezialwerkstatt kann das sicher besser beurteilen.
     
  9. #8 Schleicher, 10.05.2011
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Hallo Elchfan
    Zu deinem Problem mit dem F könnte dir eventuell eine Getriebeölspühlung helfen. Die möglichen Kosten (1000€) und die damalige Diagnose könnte das EHS-Modul (Elektrohydraulische Steuereinheit) betreffen.
    Ist aber alles sehr wage vermutet.

    Wenn nur das Gangerkennungsmodul defekt wäre muss natürlich kein Getriebe gewechselt werden. Durch einen Defekt an dem selbigen können aber unter Umständen vergleichbare Fehler auftreten.

    Ich würde mir gegebenenfalls eine zweite fachliche Meinung einholen.

    Bezüglich dem F lese mal unter Suchen bei Getriebeölspühlung nach.
    Danach weißt du etwas mehr.

    Gruß Klaus
     
  10. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    schau mal hier: Anlasssperrkontakt

    sonst kriegste noch mehr vom Pferd erzählt ;D

    Gruß

    Kipper
     
  11. #10 Dondolo, 10.05.2011
    Dondolo

    Dondolo Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    @Falk: Das MB nur ganze Baugruppen und nicht nur Einzelteile wechselt ist wirklich eine Zumutung. Nachvollziehen kann ich es teilweise trotzdem. Wie im ersten Post schon erwähnt habe ich für die Diagnose 350Euro bezahlen müssen. Der größte Posten ist halt die Arbeitszeit -> deshalb wechseln sie gleich die Baugruppe und investieren wenig Arbeitszeit anstatt Stundenlang herumzufummeln und ein Teilchen zu wechseln.

    @Schleicher: Das Problem mit dem F-Fehler( es ist wie von Dir geschrieben das EHS-Modul gewesen ) konnte ich inzwischen ganz pragmatisch lösen. Sobald ich höre das sich die Drehzahl ohne stark zu beschleunigen rapide erhöht gehe ich vom Gas - warte ca. 2-5 sec - und gebe wieder ganz normal Gas -> seit ca. 4 Monaten fahre ich ohne F-Fehler - davor ca. 1-2 in der Woche ein F im Display.

    Nachdem ich bei der MB-Werkstatt war, habe ich meinen Elch in die Werkstatt eines flüchtigen Bekannten gebracht.->Dieser Meinte, dass das "nicht starten" an der Wegfahrsperre liegen kann und er meinen Zweitschlüssel ausprobieren möchte. ->Kann dies der Fall sein?->Ich bin da etwas skeptisch!

    @Kipper: Aus Deiner Sicht liegt der Fehler so wie von der MB-Werkstatt diagnostiziert im Anlasssperrkontakt=Anlasssperrschalter welcher sich im Gangerkennungsmodul befindet. ->Ist der Aus- und Einbau für einen Laien möglich ( ich weis wie ein Schraubenschlüssel aussicht ;D)
    ->>>Das der Elch eher im kalten als im warmen Zustand startet ist mir auch aufgefallen
     
  12. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Gangerkennungsmodul ist nicht richtig!

    Anlasssperrkontakt (Y3/7s1) ist auf der Elektro-hydraulischen Steuereinheit verbaut (im Getriebe).
    Diese muß getauscht werden. *heul* Vorausgesetzt der Schalter ist tatsächlich defekt *kratz*

    Gruß

    Kipper
     
  13. #12 Dondolo, 11.05.2011
    Dondolo

    Dondolo Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Zusammenfassend=> Anlasssperrkontakt=Anlasssperrschalter ist auf dem EHS-Modul verbaut und liegt im Getriebe. ->wie komme ich an eine technische Zeichnung des Automatikgetriebes um die Lage dieses Kontaktes bzw. des EHS-Moduls innerhalb des Getriebes zu finden? Ist der Arbeitsaufwand sehr groß??

    Nachmals Dankeschön an ALLE die an der Erforschung der Problematik beteiligt sind.
     
  14. syscab

    syscab Elchfan

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Dondolo,
    an die EHS kommt man eigentlich recht gut ran und ein Ölwechsel ist bei Automatikgetrieben immer sinnvoll:
    Öl ablassen und Ölwanne abbauen, dann siehst Du die Platine schon. Du mußt nur die Kunststoff-Platine mit der Elektronik ausbauen. Die EHS besteht eigentlich aus Schieberkasten und Steuerelektronik, kann aber nur komplett bei MB erworben werden (1000-1300 Euro?). Zur Demontage Halteklammern der Magnetventile lösen, Ventile sind dann einfach nur gesteckt. Auf der Platine findest Du dann einen Schalter, der von einem KS-Zahnrad vom Getriebe her betätigt wird. Ob man da etwas reparieren kann, weiß ich nicht. Die Elektronik von einem andern Getriebe ist auch nicht tauschbar, da auf Dein Fahrzeug codiert und nicht überschreibbar.
    Viel Glück.
    syscab
     
  15. #14 BlackElk, 11.05.2011
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    ... nun hab ich auch wieder was dazugelernt ....

    sieht so aus, als ob da eine neue EHS fällig wäre *heul* .... zum 4-stelligen Sonderpreis
     
  16. #15 Dondolo, 11.05.2011
    Dondolo

    Dondolo Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    1. Automatikgetriebe Reparatur mit Aus-/Einbau:
    - ohne Wandler und elekt.-hydr. Steuerung 1350,-€
    - mit elekt.-hydr. Steuerung 2100,-€(wäre dies die Variante welche für mich in Frage kommt?)
    - Getriebe inkl. Wandler (neu) und elekt.-hydr. Steuerung 2700,-€


    2. Getriebe Mercedes A-Klasse Automatikgetriebe W 168(Generalüberholt): Kosten ohne Ein- und Ausbau liegen bei 1350 Euro

    3. Reparatur: Austausch der def. Teile, alle Kupplungen und Dichtungen neu
    ca. 1.250 €

    4.MB-Werkstatt: Neues Getriebe ca. 2000 Euro

    Bin von keinem Angebot begeistert. Mich würde auch Interessieren ob mach das EHS reparieren kann, was auch immer damit los ist. Da laut syscab ein Austausch des EHS nicht möglich ist(Zuordnung auf ein Fahrzeug) ist die Reparatur im Vergleich zum Generalüberholten Getriebe die beste Möglichkeit.

    ->Möchte natürlich die Eierlegendewollmilchsau->sprich eine Lösung zu einem sehr günstigen Preis. Hat jemand einen Tipp für einen verzweifelten Elchkameraden??
     
  17. #16 Dondolo, 12.05.2011
    Dondolo

    Dondolo Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen Zusammen,

    auf meiner Suche nach einem Austauschgetriebe bzw. einer Reparatur stoße ich immer und immer wieder auf die Typbezeichnungen(z.B. Typ 722.4). Konnte leider nicht herausbekommen was diese Typbezeichnung über das Automatikgetriebe aussagt bzw. wie ich an die Typbezeichnung von meinem Getriebe herankomme.
     
  18. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    allgemein sollte man passende ersatzteinummern über die fahrzeugnummer beim händler rausbekommen (ich lese immer nur 722.700 bzw. .701) und ob man die ehs reparieren kann..am besten die automatikspezialisten telefonisch mal abklappern. aber warum soll man die ehs nicht austauschen können wegen wegfahrsperre *kratz* kann amn das nicht anlernen bei einer neuen *kratz*
     
  19. #18 BlackElk, 12.05.2011
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    die EHS läßt sich eigentlich ohne Ausbau des Getriebes wechseln, die ist unten in der Ölwanne verbaut

    hatte auch schon mal bei MB nachgefragt, weil die Schaltqualität meines AG nicht sooooo doll ist .... da wurde mir ein Preis von ~1200 genannt


    soweit ich in meinem WIS rausgefunden habe, ist

    722.700 und 722.703 für die Benziner (möglicherweise PreMopf/Mopf)
    722.702 für den A210
    722.701 für die Diesel


    .... ohne Gewähr!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dondolo, 12.05.2011
    Dondolo

    Dondolo Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Habe leider immer noch keine Möglichkeit gefunden das EHS relativ günstig ersetzen zu lassen. Mir ist auch aufgefallen, dass ich das Auto starten kann solange der Motor kalt ist, sobald ich jedoch einige Kilometer gefahren bin und den Motor ausstelle und versuche ihn wieder an zu machen geht nichts mehr. Ist dieses Symptom auch ein Indiz für ein defektes EHS-Modul???
     
  22. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    was erwartest du denn hier und was verstehst du unter günstig ??? blackelch und die andern haben dir sehr nützliche antworten geliefert, nun musst du halt ne werkstatt finden die dir das macht. fürn hunni kannste sowas doch nicht erwarten. automatikreperaturen kosten immer viel.
     
Thema: Anlasssperschalter - Erneuerung Automatikgetriebe?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a169 anlasssperrschalter

    ,
  2. sperrschalter automatik w168

    ,
  3. anlasserkontakt defekt y3/7s1

    ,
  4. anlasssperrschalter mercedes
Die Seite wird geladen...

Anlasssperschalter - Erneuerung Automatikgetriebe? - Ähnliche Themen

  1. A Klasse Automatikgetriebe schaltet schlecht

    A Klasse Automatikgetriebe schaltet schlecht: Hallo, bin neu hier im Forum. Haben probleme mit unserem kleinen Elch, W168 A160. Wenn man locker losfährt schaltet das Automatikgetriebe richtig...
  2. Automatikgetriebe ruckeln in der 30 km/h Zone

    Automatikgetriebe ruckeln in der 30 km/h Zone: Hallo Freunde, unser 170 CDI bj 11/1999 132000 kmh hat ein nerviges Problem. Bei "30 kmh ohne Last" gerade Strecke bleibt er im 3. Gang u....
  3. W168 Automatikgetriebe Probleme

    W168 Automatikgetriebe Probleme: Hallo Community, undzwar suche ich schon sehr lange nach einer Lösung für mein problem. Ich habe ziemlich viele themen und beiträge gelesen wo...
  4. Passt das Automatikgetriebe an einen Schatermotor.

    Passt das Automatikgetriebe an einen Schatermotor.: Hallo, Für eine evtl. schnelle Antwort versuche ich es auch hier. Passt das Automatikgetriebe an den Motor von einem Schatgetriebe ? Motor...
  5. W168 Automatikgetriebe Ölmessstab

    Automatikgetriebe Ölmessstab: Biete universellen genormten Automatikgetriebe-Ölmessstab. Geht für viele Hersteller u Modelle. Ich habe für E168 AKlasse einwandfrei genutzt....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.