W168 Anleitung - Instandsetzung hinterer Längsträger

Diskutiere Anleitung - Instandsetzung hinterer Längsträger im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Ich habe am Wochenende den unteren Längsträger repariert und paar Fotos dabei gemacht. Wenn jemand es machen muss, hier die Anleitung dazu....

  1. #1 Hayaman, 31.05.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X3 2.0d
    Ich habe am Wochenende den unteren Längsträger repariert und paar Fotos dabei gemacht.
    Wenn jemand es machen muss, hier die Anleitung dazu.

    Benötigtes Material und Werkzeuge (außer den normalen Werkzeugen)
    - Reparatursatz Hinterachse 65 € (ebay)
    - Hebebühne bzw. Garage und zwei Unterstellböcke
    - Wagenheber
    - Drehmomentschlüssel 40-200 Nm
    - Torx 20 und 22 (Stecknuss)
    - Stecknuß und Maulschüssel 16 mm, 18 mm
    - Hammer 100, 300 und 500 g
    - Schlagschrauber 12 V – optional
    - Kupferpaste bzw. Fett
    - WD 40 oder anderes Mittelchen
    - Dorn zum Austreiben Mindestlänge 20 cm Durchmesser ca. 10 mm
    - Drahtbürste, Schraubendreher, kleine Werkzeuge
    - 4 Keile für die Räder

    Grundsätzlich geht die Instandsetzung in der Garage zu machen und auch alleine.
    In der Garage lässt sich der Längsträger auf dem Boden abstützen und man kann gut daran arbeiten.
    Auf der Bühne geht manches leichter, man muss nur den Träger anbinden, sonst hängt er an der Handbremsleitung. Die Bühne ist also nicht zwingend erforderlich.

    Ablauf

    Das Fahrzeug mit dem Wagenheber aufbocken und auf die Stellböcke unter die Auflagerpunkte stellen. Wagenheber unter dem Stoßdämpfer abstützen zum Heben. Eine Seite abstützen dann die andere Seite. Aufpassen, dass der Wagen stabil auf den Böcken steht.
    [​IMG]

    Räder Abschrauben.

    Untere Verkleidung abschrauben. Auf der Bühne geht es problemlos. Aufgebockt ist es ein wenig schwierig, weil die Abdeckung auf der linken Seite mit einer Art Scharniere eingefädelt ist. Zum Aushacken muss die Verkleidung auf der rechten Seite ziemlich weit nach unten ausklappen. Man kann die Verkleidung durchbiegen und sie dann aushacken. Erfordert ein wenig Kraft und Mühe, geht aber.

    Die Radkästenabdeckung abbauen.
    Zu Kunststoffklipps: die Kappe des inneren Dorns mit Schraubendreher anheben und mit Zange rausziehen (ein wenig Drehen) danach den Klipp rausziehen.

    Das Gestänge der Handbremse aushängen.
    [​IMG]

    Die Bremsleitungen vom Träger lösen (Kunststofföse).
    [​IMG]

    Die Feder entspannen. Unter die Trommel den Wagenheber setzen und anheben so dass der Stoßdämpfer gelöst werden kann.
    Stoßdämpfer lösen und auch die obere Schraube vom Stabilisator abschrauben.
    Damit löst sich auch die Halterung der Bremsleitung.
    [​IMG]

    Wagenheber herunterlassen und die Feder rausnehmen. Der Längsträger hängt jetzt frei rum.
    [​IMG]

    Tipp: Um den Stabilisator zu entfernen müssen von beiden Seiten die Stoßdämpfer gelöst werden. Daher ist es ratsam vor Beginn der Demontage der Längsträgers auf einer Seite auf beiden Seiten die Stoßdämpfer und die Feder zu demontieren.


    Jetzt kann man die Schraube des Längsträgers lösen (20 Torxnuss). Ich würde die von innen lösen und von außen gegenhalten (ein Ringschlüssel 18 mm passt zum gegenhalten) da sie außen in der Innenhülse stramm sitzt.
    Die Schraube ist mit großem Anzugsmoment angezogen und löst sich manchmal sehr schwer. Mit einem Schlagschrauber geht es aber problemlos.
    [​IMG]

    Tipp: ich würde mir für größere Reparaturen einen Schlagschrauber für 12 V besorgen, die gibt es z. B. bei Conrad mit Drehmoment-Digitalanzeige für 58 € oder bei ebay ab 30 €.
    [​IMG]

    Wenn die innere Schraube gelöst ist, nicht ganz entfernen sondern mit dem Hammer nach außen austreiben. Wenn die Schraube raus ist, können die Lager ausgebaut werden.
    Der Längsträger kann aus dem Stoßdämpfer ausgefädelt werden und man hat guten Zugang zu dem Lager.
    Die Bremsleitungen sind lang genug zum Hantieren. Das muss aber vorsichtig gemacht werden, um die Metallleitung nicht zu beschädigen (Knicken, Quetschen usw.)


    Mit der alten Schraube (5), umdrehen und mit dem Kopf die Metall-innen-hülse (1) ausschlagen.
    Danach die Kunststoffhülse (2) rausnehmen.
    Mit einem langen Schraubendreher oder Dorn die inneren Lagerringe (4) auf beiden Seiten herausschlagen.
    Sitzflächen reinigen und leicht einfetten.
    [​IMG]


    Einbau:
    Zuerst auf einer Seite den Lagerring einschlagen. Dazu den alten Ring (4) als Auflage benutzen.

    Tipp: grundsätzlich nie Lager mit einem Kunststoffhammer einschlagen, da sie sonst verkannten. Immer einen kleinen Metallhammer dazu benutzen und mit Gefühl einschlagen/einpressen.

    Die Kunststoffhülse (2) einsetzen. Erst jetzt den Lagering (4) auf der anderen Seite einpressen.

    Das Lager (3) mit der Dichtung auf einer Seite einpressen (ich habe dazu ein Stück 2 Zoll Wasserohr benutzt, passt von dem Durchmesser ganz genau).
    Die Metallhülse (1) einsetzen und das Lager (3) auf der anderen Seite einpressen.
    [​IMG]

    Damit ist das Lager eingebaut.
    [​IMG]

    Oft passt der instandgesetzte Längsträger nicht in die U-Halterung rein. Vor dem Einbauen und Verschrauben ist es erforderlich die Bleche der U-Halterung ein wenig zu erweitern.
    Ein paar kräftige Schläge mit dem 500 g Hammer gegen die Seiten machen den Einbau leichter. Die U-Halterung wird bei der Montage mit der Schraube wieder zusammengezogen.
    [​IMG]


    Den Längsträger am Stoßdämpfer einfädeln und in die Halterung einsetzen. Die längere Schraube von außen einschieben und die kleine von innen.
    Mit 160 Nm festziehen.

    Tipp: Die im Zubehör gekauften Teile haben oft Schrauben mit 22 Torx also vorher die entsprechende Nuss besorgen.

    Die andere Seite analog instand setzen.

    Den Stabilisator auf beiden Seiten an der oberen Schraube fest machen mit 70 Nm anziehen.
    Das Gestänge der Handbremse einhängen ggf. nachstellen.
    Feder einsetzen, mit dem Wagenheber vorspannen und den Stoßdämpfer festmachen mit 110 Nm anziehen.
    Die Bremsleitungen am Längsträger anbinden.

    Untere Verkleidung und Radkasten einbauen.

    Räder dranmachen mit 110 Nm anziehen. Herablassen.
    Fertig.

    Zeitaufwand dafür ca. 1.5-3 Stunden pro Seite (wenn man´s alleine macht).

    Viel Spaß
     
  2. Anzeige

  3. #2 allgäu-blitz, 31.05.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    Das ist sehr schön und ausführlich bebildert, danke für die Info. Bei mir wurden die Querlenker auch ausgetauscht, nicht nur die Lager und Buchsen erneuert. Auf den Bildern ist ja ordentlich Rost zu sehen, schaut bei meinem nach der Rostkur vor 2 Jahren aus, wie bei einem Neuwagen. Was sagt da der TÜV zu dem Rostfraß?
     
  4. #3 Hayaman, 31.05.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X3 2.0d
    Hehehehe, der Rost ist bei mir unter der Verkleidung. 8-)

    Ich habe am Ender der Reparatur ordentlich den Pinsel schwingen lassen.
    Danach noch obendrauf Wachs aus der Sprühdose, man sieht nicht viel mehr vom Rost.
    Zum TÜV fahre ich um die Ecke zum freundlichen TÜV-Gutachter.
    Bei dem hatte ich nur bei gravierenden Mängeln Probleme und eine Nachuntersuchuchung muss ich dort auch nicht bezahlen.
    *thumbup*

    Ich hoffe diesmal auch nicht sonst gibts einen *aufsmaul*!
     
  5. #4 allgäu-blitz, 31.05.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    Ich war nur etwas erschrocken über den maroden Zustand. Ich weiß allerdings auch, daß der Hersteller sich nicht groß um Rostvorsorge gekümmert hat. Hart wird es nur, wenn der Treibstofftank zu lecken beginnt.
     
  6. #5 Hayaman, 31.05.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X3 2.0d
    Ich will den nur noch zwei Jahre fahren und dann ab nach Afrika mit ihn.
    So lange muss er noch halten. ;D
     
  7. #6 allgäu-blitz, 31.05.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    so wird es wohl laufen. Ich habe vor, unseren Elch noch gute 20 Jahre zu bewegen, mal schauen, ob das klappt. Bin dann evtl. der Einzige mit Dieselantrieb, der Rest fährt ja dann elektrisch
     
  8. #7 Mr. Bean, 31.05.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    884
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Sunrider gefällt das.
  9. #8 Hayaman, 31.05.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X3 2.0d
    Super, mach das.
    Dafür ist es auch da, ausdrücken und ab zum Schrauben ;D
     
  10. #9 Mr. Bean, 31.05.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    884
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Danke!

    Ist an secret raus!
     
  11. #10 allgäu-blitz, 31.05.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    ist ne gute Idee, ist sicher eine Reparatur die viele Elche betrifft.
     
  12. #11 Hayaman, 31.05.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X3 2.0d
    Demnächst mache ich auch beide Radlager, vorn und hinten + Trommelbremse.
    Wird auch was geben ;D
     
  13. #12 backfisch, 01.06.2010
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    130
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Daumen hoch zum Beitrag .

    Eine Frage hab ich noch ... wie ist der Schaden aufgefallen ?

    gute Fahrt weiterhin und gruss

    Meinhard
     
  14. #13 CarstenE, 01.06.2010
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Die Konstruktion der Aufhängung ist echt scharf...

    Hätte man da mal nen Schmiernippel bedacht bräuchte man sich nicht mit so einem
    *spam* beschäftigen...

    Bin echt am überlegen ob ich das noch nachrüsten sollte

    Grüsse
    Carsten
     
  15. #14 allgäu-blitz, 01.06.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    wenn du damit durchkommst, bitte ich um Mitteilung. Bin nicht bereit in einigen Jahren die 4. Achse zu bezahlen. Super Idee!!!!!!!
     
  16. #15 CarstenE, 01.06.2010
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Eigentlich ist das kein Thema...

    Du bohrst den Träger mittig an (5mm) und drehst dann einen Nippel rein- feddich

    Fett rein bis es auf beiden Seiten rausquetscht..
     
  17. #16 Hayaman, 01.06.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X3 2.0d
    Hat Knackgeräusche gemacht beim Kurvenfahrten über Wellen. :-/
    Die ESP-Leuchte ging gelegentlich an.
     
  18. #17 westberliner, 01.06.2010
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Wir haben in die Lenker ein Loch gebort, da sich dort häufig Wasser drin sammelt...

    Ps. Wollte von Trommelbremse eine DIY machen bin aber nicht dazugekommen.

    Bilder habe ich aber paar gemacht.
     
  19. #18 Mr. Bean, 06.06.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    884
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 alpineelch, 07.07.2010
    alpineelch

    alpineelch Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    170CDI
    Hallo,
    danke für die Anleitung.
    Hat bis jetzt alles geklappt, bis auf ein Problem.
    Ich bekomme die 15cm lange Schraube mit 20er Torx nicht raus.
    Die Hülsenschraube, auch 20er Torx auf der Gegenseite ist ab.
    Die lange Schraube lässt sich zwar drehen, aber nicht herausziehn.
    Von hinten mit einem Dorn schlagen hift auch nicht.

    Wo kann das dran liegen?
    Ralph
     
  22. #20 Hayaman, 07.07.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X3 2.0d
    Ich habe es ein Mal mit einem Dorn herausgeschlagen und die andere´Seite mit der Hülsenschraube, die ich zwei Windungen aufgeschraubt gelassen habe und darauf mit dem Hammer.

    Die Schraube sitzt nur fest im Lager, muss gehen.
     
Thema: Anleitung - Instandsetzung hinterer Längsträger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwingarm hinterachse w168

    ,
  2. mercedes a140 längslenker lager tauschen

    ,
  3. w168 längsträger

    ,
  4. A-160 Montaganleitung achsschwingen links hinten,
  5. w168 hinterachsschwinge festgerostet,
  6. querlenker a klasse 10mm länger,
  7. w169 längslenkerlager,
  8. mercedes a klasse w168 querlenker hinten wechseln,
  9. längsträgerlager a klasse Anleitung ,
  10. w168 lengsträger hinten wechseln,
  11. schwingarm mercedes a-klasse,
  12. anleitung a-klasse schwingarmlager,
  13. a 140 reparaturanleitung mercedes hinterachse,
  14. w168 schwingarmlager,
  15. mb a-klasse hinterachse instandsetzen,
  16. a 160 achsschenkel hinten reparatur set einbauen,
  17. achsschwinge reparatur am mercedes A 140,
  18. schwingarmkugellager w168,
  19. w 168 Hinterachse Verschraubung,
  20. a-klasse Hinterachse schwingarm,
  21. w168 querlenker hinten wechseln,
  22. querlenker hinten lager w168 wechseln,
  23. wie bring man achsschwingen lager raus w168,
  24. buchsen mit wagenheber ausdrücken,
  25. w168 schwingarm hinten
Die Seite wird geladen...

Anleitung - Instandsetzung hinterer Längsträger - Ähnliche Themen

  1. W169 A170 Automatik Ruckelt als ob jemand hinten drauf fährt

    W169 A170 Automatik Ruckelt als ob jemand hinten drauf fährt: Hallo Zusammen, Wir haben einen A170 Automatik aus 2006. 167.000km. Seit kurzem tut er manchmal beim langsamen fahren solche Schläge als ob...
  2. Bremslichtschalter tauschen - Genaue (bebilderte) Anleitung?

    Bremslichtschalter tauschen - Genaue (bebilderte) Anleitung?: Hallo, Elchgemeinde! Bevor ich gleich zu Beginn hier abgewatscht werde, eines vorweg: Ja, ich weiß, dass hier bereits einige Beiträge zum Thema...
  3. Reparatur Betätigung Türpin hinten W168

    Reparatur Betätigung Türpin hinten W168: Hallo, bei meinem Beistell- Elch , ZV mit Funk, machten beide hinteren Türpins die Bewegung des Türschloß nicht mehr mit und blieben unten. Egal...
  4. Knacken hinten

    Knacken hinten: Ich habe bei meinem Elch festgestellt, das ein metallisches Knacken hinten vorhanden ist. Habe Kabel für den Subwoofer verlegt und wenn ich auf...
  5. Bremssattel instandsetzen reparieren überholen LUCAS 54mm und 57mm

    Bremssattel instandsetzen reparieren überholen LUCAS 54mm und 57mm: Hallo, ich mache hier mal einen neuen Thread auf weil ich nix passendes in der Suche gefunden habe. Ich muss meine vorderen 2 Bremssättel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden