Anleitung: Spiel an der Lenksäule reparieren W168

Diskutiere Anleitung: Spiel an der Lenksäule reparieren W168 im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Leider hat auch meine A-Klasse W168 diese leidige Spiel am Lenkrad. Es wackelt ganz schön hin- und her bzw hoch und runter. Hier im Forum habe ich...

  1. #1 Obi Wan, 29.05.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Leider hat auch meine A-Klasse W168 diese leidige Spiel am Lenkrad.
    Es wackelt ganz schön hin- und her bzw hoch und runter.
    Hier im Forum habe ich nix dazu gefunden, außer eine sehr dünne Andeutung dass man sowas reparieren kann.
    Also hab ich die paar dünnen Info´s zusammen getragen und das Spiel an der Lenksäule repariert.
    Daraus entstand dann auch eine Anleitung mit Bilder.

    Absolut Wichtig!!! Vor Montagebeginn die Batterie abklemmen und das Licht einschalten!!!

    Man(n) nehme, ein wackeliges A-Klasse Lenkrad.
    SAM_1227.jpg
    Auf der Rückseite befindet sich jeweils links und rechts ein Loch.
    Da drin sind die Schrauben für den Airbag.
    Wenn ihr auf dem Fahrersitz vor euch das Lenkrad habt, dann werden die Schrauben im Uhrzeigersinn los geschraubt.
    SAM_1229.jpg
    Wenn ihr beide Schrauben los gedreht habt, dann könnt ihr den gelben Stecker vom Airbag abziehen und den Airbag abnehmen. Den Airbag dann aber nicht im Fahrzeug ablegen bzw. lagern. Legt ihn dahin wo keiner gegen treten kann und mit dem Stern nach oben.
    SAM_1230.jpg
    Jetzt die beiden Stecker von der Hupe abziehen. Dazu die kleine Lasche am Stecker rein drücken.
    SAM_1231.jpg
    Jetzt kann das Lenkrad abgeschraubt werden.
    SAM_1232.jpg

    Fortsetzung folgt... da ich nicht mehr als 5 Bilder in einen Beitrag packen kann.
    Warum auch immer :whistling:
     
    Meinecke, therealpavian, T3-Fred und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Obi Wan, 29.05.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Nun wird die Kontaktspirale abgeschraubt.
    SAM_1233.jpg
    SAM_1234.jpg
    Um zu verhindern das die Kontaktspirale sich verstellt werden die Schrauben nicht ganz heraus gedreht. Nur soweit dass die Schraubenköpfe etwas überstehen.
    SAM_1235.jpg
    Dann die Kontaktspirale abziehen. Wer ganz sicher sein will, kann mit einem Klebeband die Kontaktspirale gegen das verdrehen sichern.
    SAM_1236.jpg
    Jetzt die drei Schrauben vom Lenkstockschalter raus drehen, den Lenkstockschalter abziehen und den Stecker ausklipsen.
    SAM_1237.jpg

    Fortsetzung folgt...
     
    Meinecke und T3-Fred gefällt das.
  4. #3 Obi Wan, 29.05.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Jetzt werden diese zwei Schrauben von unten raus gedreht um die Verkleidung zu dir abziehen zu können.
    Die Verkleidung geht etwas kompliziert raus.
    SAM_1238.jpg
    SAM_1239.jpg
    SAM_1240.jpg
    Dann je Seite diese eine Schraube raus drehen und die Verkleidung etwas anheben und zu dir ziehen.
    SAM_1241.jpg
    An jeder Seite vom Tacho ist eine Schraube. Diese raus drehen.
    SAM_1242.jpg

    Fortsetzung folgt...
     
    Meinecke und T3-Fred gefällt das.
  5. #4 Obi Wan, 29.05.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    So
    Jetzt sollte eigendlich hier auch eine Schraube sitzen. Bei mir war da keine. Also einfach die Klammer zusammen drücken und den Tacho abnehmen. Dieser Schlauch mit den orangenen Gummidinger ist ein Temperaturfühler und ist eigendlich am Gehäuse vom Tacho eingeklippst.
    SAM_1243.jpg
    Nun müssen folgende Schrauben raus, um die untere Ablage abnehmen zu können.
    SAM_1244.jpg
    SAM_1245.jpg
    SAM_1246.jpg
    SAM_1247.jpg

    Fortsetzung folgt...
     
    Meinecke und T3-Fred gefällt das.
  6. #5 Obi Wan, 29.05.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Auch die Schrauben bei der Motorhaubenentriegelung müssen raus.
    SAM_1248.jpg
    SAM_1249.jpg
    Eine Schraube versteckt sich unter der Gummidichtung. Die Verkleidung ist auch an der schmalen Leiste eingehängt. Mit vorsichtigen biegen bekommt man diese auch da raus.
    SAM_1250.jpg
    Nun die Stecker vom Lichtschalter/Sicherungskasten abziehen. Die Höheneinstellung für die Scheinwerfer könnt ihr ausklippsen und nach innen drücken ohne die Schläuche abzuziehen. Die Halterung von der Motorhaubenentriegelung durch die Öffnung stecken.
    SAM_1251.jpg
    Der Griff von der Lenkradverstellung (hier nur in der Höhe verstellbar) abschrauben und abziehen.
    SAM_1252.jpg

    Fortsetzung folgt...
     
    Meinecke, therealpavian und T3-Fred gefällt das.
  7. #6 Obi Wan, 29.05.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Im Fußraum neben der Lenksäule findet ihr dieses grüne Kabel/Stecker. Daneben ist ein schwarzes Kabel/Stecker von der Wegfahrsperre. Diesen schwarzen Stecker abziehen.
    SAM_1260.jpg
    Dann muss die Wegfahrsperre am Zündschloss raus. Sonst geht die Verkleidung von der Lenksäule nicht ab.
    Die Leseeinheit von der Wegfahrsperre ist um das Zündschloss nur eingeklippst.
    Mit dem Schraubenzieher die obere und untere Rastnase anheben und die Wegfahrsperre abziehen.
    Da ihr an die dritte Rastnase nicht dran kommt, müsst ihr schon etwas fester ziehen.
    Kabel durchziehen, fertig.
    SAM_1255.jpg
    Nun muss die Schraube vom unteren Kreutzgelenk raus.
    SAM_1258.jpg
    Dann diese zwei Schrauben raus drehen.
    SAM_1259.jpg
    Und diese zwei.
    SAM_1261.jpg
    Jetzt kann die Lenksäule abgenommen werden.

    Fortsetzung folgt...
     
    Meinecke und T3-Fred gefällt das.
  8. #7 Obi Wan, 29.05.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Tja
    Jetzt hab ich vom nächsten Schritt leider keine Bilder gemacht. *sorry*
    Aber... wenn ihr die Lenksäule nun raus habt, und die Lenksäule vor euch hin stellt, mit dem Kreutzgelenk nach oben, seht ihr dass das Kreutzgelenk noch eine Schraube hat. Diese Schraube lösen und das Kreutzgelenk mit ca. 120Kg belasten.
    Wie?
    Keine Ahnung. *kratz*
    Aber ich hatte den Gedanken und den Vorteil einen Stapler benutzen zu können und eine Personenwaage im Bad zu haben.
    Ich habe auf die Personenwaage ein dickes Stück Holz gelegt, die Lenksäule mit der Lenkradseite nach unten auf das Holz gestellt und dann eine Stange durch das Kreutzgelenk gesteckt und mit dem Stapler auf die Stange gedrückt, bis die Waage ca. 125Kg angezeigt hat. Die 5Kg habe ich für das Holz und die Lenksäule dazu berechnet. Nachdem ca. 125Kg angezeigt wurden habe ich die Schraube wieder fest gezogen.
    Die Info mit den 120Kg habe ich von einer Mercedes-Werkstatt die diese Reparatur an der Lenksäule durchführt.
    Jedoch nur, wenn der obere Kunststoffring (Blinkerhebelrücksteller) nicht zerbröselt ist.
    Meiner ist aber zerbröselt und kann die Lenksäule im oberen Bereich nicht zentrieren.
    Darum wackelt das Lenkrad auch hin und her.

    So
    Nun habe ich hier im Forum in einem Beitrag eine Artikel-Nr. gefunden.
    Leider jedoch ohne Bild.
    Also hab ich das Teil bestellt.
    Preis um die 2,- Euro. *daumen*
    Hier das original Mercedes-Benz Ersatzteil.
    SAM_1263.jpg
    SAM_1265.jpg
    Hier, links das neue Ersatzteil und rechts der Rest vom alten Kunststoffring/Blinkerhebelrücksteller.
    Daneben die Brocken die abgebrochen waren und somit die Lenksäule nicht mehr zentrieren konnten.
    SAM_1270.jpg
    Das neue Ersatzteil wird dann so auf die Lenksäule aufgesteckt.
    SAM_1272.jpg
    Vom alten Teil habe ich dieses Stück mit einem Seitenschneider abgeschnitten.
    SAM_1280.jpg

    Fortsetzung folgt...
     
    elchsau, Meinecke und T3-Fred gefällt das.
  9. #8 Obi Wan, 29.05.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Dann auf die Lenksäule gesteckt.
    SAM_1284.jpg
    Da der neue Ring nicht alleine die Lenksäule zentrieren kann, da er seitlich etwas weg kippt, musste nun etwas geschaffen werden das rundum auf den Ring drückt.
    Hier hatte ich aber nun die Wahl.
    Entweder ich entferne die zwei Absätze vom neuen Ersatzteil, oder ich passe das alte Teil daran an.
    Ich habe mich für das alte Teil entschieden.
    Und so habe ich dann mit Schleifpapier zwei Ausbuchtungen geschliffen.
    Passt. ;)
    SAM_1289.jpg
    SAM_1294.jpg
    Jetzt ist aber das alte Teil zu hoch.
    Also hab ich dann mit dem Schleifpapier noch die Höhe abgeschliffen.
    Natürlich sollte man die untere Seite vom alten Teil abschleifen, da die obere noch als Auflagefläche benötigt wird.
    Da ich von Hand geschliffen habe, ist die Anpassung der Höhe leider nicht gleichmäßig geworden. *scheisse*
    Als Höhe habe ich 11+12mm gemessen. (Maßangabe ohne Gewähr!!!)
    Ob das richtig passt habe ich daran festgestellt, dass ich die Kontaktspirale immer wieder dran und abgeschraubt habe bis sie flächenbündig aufliegt ohne das sich der äußere Rand von der Kontaktspirale etwas abhebt.
    Ist die Kontaktspirale fest geschraubt, drückt sie auf den alten Ring. Dieser drückt dann den neuen Ring nach unten und stabilisiert und zentriert somit die Lenksäule. Ob sie dann noch Spiel hat, kann man sofort testen.
    In meinem Fall hatte die Lenksäule kein Spiel mehr und ich habe alles wieder zusammen geschraubt.
    Das Lenkrad wird mit 80Nm fest geschraubt.
    Batterie wieder dran (Licht einschalten vor dem anklemmen der Batterie!!!), einmal komplett durch lenken, von einer Seite bis zur anderen, und die ABS und ESP Lämpchen gehen aus.
    Probefahrt.
    Alles bestens :]

    Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es auch lange hält.

    Viel Spaß und Erfolg beim Nachbauen *thumbup*

    Diese Anleitung ist kein Garant für den Erfolg.
    Wer sich an diese Arbeit wagt, handelt auf eigenes Risiko.
    Diese Anleitung erfolgt ohne Garantie oder sonstiger Gewährleistung meiner Person oder seitens des Forums!!!
     
    Meinecke, Fairy84, T3-Fred und 2 anderen gefällt das.
  10. #9 Obi Wan, 30.05.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Leider muss ich hier mal auf die Bremse treten. :cursing:
    Ich war heute auf dem Schrottplatz um nach Sitzen zu suchen die beheitzt sind.
    Dabei fand ich eine A-Klasse bei der das Lenkrad und die Kontaktspirale fehlte.
    So hatte ich freie Sicht auf die Lenksäule. :D
    Da war dieser schwarze Ring (Blinkerhebelrücksteller) noch einwandfrei in ordnung.
    Also wollte ich diesen Ring raus holen.
    Aber das Teil sitzt Bombenfest. ?(
    Da meins aber kaputt war, war mir nicht klar das es so bombenfest sitzen muss.
    Ich habe dann das Lenkrad bei meiner A-Klasse abgeschraubt und nachgesehen.
    Der Ring den ich bearbeitet habe, hat keine 100%tige Stabilität und drückt nach außen und verformt sich dabei.
    Also...hier muss eine andere Lösung herbei.
    Bis jetzt hab ich aber keine.
    Ich melde mich wenn ich eine bessere Lösung habe.
    Oder ihr meldet euch wenn euch was einfällt. *thumbup*

    Danke
     
  11. #10 Obi Wan, 01.06.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    So
    Es gibt was neues.

    Leider gingen die Lämpchen ESP und ABS wieder an. Das Auto lief dann wieder nur noch 50 Km/h.
    Bei Mercedes wurde dann der Fehlerspeicher aufgerufen und da stand dann, dass der Lenkwinkelsensor defekt sei. :wacko:
    Ein Test des Lenkwinkelsensor ergab, dass der Wert bei -370 fest hängt.
    Das Lenkrad wurde von einer zur anderen Seite gekurbelt. Der Wert -370 stand wie betoniert. Nix änderte sich. *thumbdown*
    Mercedes meinte dann, dass ich da wohl nicht drumrum komme, einen neuen einzubauen.
    Bei Mercedes soll der Lenkwinkelsensor um die 300,- Euro kosten. :cursing:
    Also hab ich mir einen auf dem Schrottplatz geholt.
    Diesen hab ich dann eingebaut und alles war wieder in Ordnung. *thumbup*
    Da der alte Lenkwinkelsensor offensichtlich defekt war, hab ich ihn auseinander genommen, um nachzuschauen was da 300,- Euro kostet und was vielleicht defekt sein könnte.

    So sieht ein Lenkwinkelsensor aus, wenn man ihn zerlegt.

    SAM_1232~1.jpg
    SAM_1230~1.jpg
    SAM_1229~1.jpg

    Hier scheinen irgendwelche Sensoren zu sitzen. Komplett um den ganzen Ring.

    SAM_1233~1.jpg
    SAM_1234~1.jpg

    Fortsetzung folgt...
     
    Meinecke und Fairy84 gefällt das.
  12. #11 Obi Wan, 01.06.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Diese Dinger schieben sich dann vor die Sensoren und geben die Position der Lenkradstellung an das Steuergerät.

    SAM_1235~1.jpg

    Die Spirale hab ich wieder aufgewickelt und zusammen gesteckt.

    SAM_1237~1.jpg

    In diese Aussparung...

    SAM_1238~1.jpg

    ...kommt dieses Gewindeloch...

    SAM_1240~1.jpg

    ...und hier kommt dann die Schraube durch.

    SAM_1239~1.jpg

    Bei genauer Betrachtung kann man erkennen, dass es nicht anders zusammen passt.

    Fortsetzung folgt...
     
    Meinecke und Fairy84 gefällt das.
  13. #12 Obi Wan, 01.06.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Alles wieder zusammen. ^^

    SAM_1241~1.jpg

    Tja
    Jetzt wollte ich auch mal ausprobieren, ob das Teil wieder funktioniert.

    Was soll ich sagen, es geht wieder. *daumen* *daumen* *daumen*

    Warum?? *kratz*

    Keine Ahnung.
    Ich vermute dass sich von der Watte, oder was das auch immer sein soll, etwas zwischen die Sensoren geschmuggelt und somit den Wert von -370 eingefroren hat.
    Denn, vor dem Zerlegen habe ich kleine Wattekügelchen durch das Loch wo die Schraube durch geht, gesehen.
    Die lagen allerdings zwischen der Spirale.
    Übrigens, die Kontakte vom gelben Stecker der am Airbag sitzt und der Steckkontakt am Lenkwinkelsensor auf der Rückseite habe ich mit einem Multimeter auf Durchgang geprüft. Da war alles okay. Also hatte die Spirale keinen defekt.

    Mal abwarten wie lange nun die Kontaktspirale hält.
    Ersatz hab ich ja nun. :thumbup:
     
  14. #13 Obi Wan, 10.06.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Bis jetzt ist alle okay.
    Kein defekt am Lenkwinkelsensor oder spiel an der Lenksäule.
    Leider läßt die Lösung für das stabile und dauerhafte zentrieren der Lenksäule noch auf sich warten.
    Ich habe etwas bei einem Bekannten bestellt der Dreher ist. Heute heißt das wohl Zerspanungstechniker.
    Wenn das Teil da ist und eingebaut passt, dann melde ich mich wieder.

    Also, bis dann.
     
    thotti4711 gefällt das.
  15. stinni

    stinni Guest

    was für ein Aufwand... Bei MB ist das doch bestimmt ein wirtschaftlicher Totalschaden.....

    Hast Du das ganze eventuell als PDF oder doc ? Denn das hin und her klicken bei den Bildern nervt schon etwas und es wäre schade wenn so ein Aufwand unter geht.
     
  16. #15 Obi Wan, 10.06.2012
    Obi Wan

    Obi Wan Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung
    Ort:
    Dillenburg
    Marke/Modell:
    A190 W168 AVANTGARDE
    Umgewandelt habe ich noch nix.
    Kannste aber gerne machen.
    Oder kann das nur ich machen??
    PC´s sind nicht meine Welt. :whistling:
     
  17. stinni

    stinni Guest

    schon erledigt schaue mal in dein Postfach
     
  18. #17 thotti4711, 17.09.2012
    thotti4711

    thotti4711 Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Raum Düsseldorf
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W168 / A140)
    Hi Obiwan!

    Danke nochmal für die hervorragende Beschreibung. Konnte ich beim Zerlegen sehr gut gebrauchen. Bei mir ist die obere Kunststoffbuchse allerdings in Ordnung. Verstehe ich das richtig: Das Spiel kommt vom Kreuzgelenk? (Da traue ich mich nicht ran)
     
  19. pake

    pake Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    12
    Hallo!

    Ich finde die Beschreibung sehr gut.

    Allerdings habe ich einen Vaneo.

    Ist die Lenksäule genauso aufgebaut?

    Die Bilder von der Blínkerrückstellung und der Lenkradbefestigung lassen das danehmen.

    Ich habe mein Problem allerdings noch nicht gelöst. Die Lenksäule habe ich komplett ausgebaut (funktioniert ganz einfach). Aber ich finde diese Schraube nicht (unterhalb des Kreuzgelenkes).

    Und warum muß ich die Lenksäule mit 120kg belastet werden?

    Wenn ich die Lenksäule vor mir habe kann ich die "Lenkstange" in dem Rohr fast frei bewegen (seitlich 2 - 3 Millimeter; vertikal 5cm). Da kann doch was nicht stimmen? Haben sich die Lager verschoben?
    Wie bekomme ich die "Lenkstange" aus dem Rohr?

    Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar (muß zum TÜV).

    Viele Grüße!
    pake
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 thotti4711, 19.09.2012
    thotti4711

    thotti4711 Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Raum Düsseldorf
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W168 / A140)
    Ich war heute bei einer Mercedes-Werkstatt und hatte ein sehr angenehmes Gespräch mit einem Fachberater. Nachdem ich gesagt hatte, dass die Kunststoffbüchse ok sei, sagte er mir, dass die beschriebene Reperatur von deren Mechaniker auch im eingebauten Zustand zu bewerkstelligen sei. GESCHÄTZT würde dies 150 Euro kosten (12 Arbeitseinheiten). Wie die das dann im Detail machen, hatte er mir nicht gesagt.

    Für mich ist das wahrscheinlich eine Lösung, weil ich mir die Arbeiten selber nicht zutraue. Ich werde berichten.

    Aber auf jeden Fall finde ich es schon einmal super, dass die Mercedes-Werkstatt das so anbietet! Nicht alle wollen immer NUR Teile verkaufen ... muss ja auch mal erwähnt werden.
     
  22. pake

    pake Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    12
    Hallo!

    Vielleicht kannst du mal fragen, was die genau gemacht haben!

    Meine MD-Werkstatt redet nur vom Komplettaustausch. Das kostet ca. 550,-€.

    Viele Grüße!

    pake
     
    Meinecke gefällt das.
Thema: Anleitung: Spiel an der Lenksäule reparieren W168
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lenksäule mercedes a-klasse

    ,
  2. lenkrad nabe öffnen mercedes w168

    ,
  3. lenksäule a klasse reparatur ?

    ,
  4. a140 lenksäule ausbauen,
  5. lenksäule hat spiel w 168,
  6. Merzedes A-Klasse Lenkradspiel,
  7. ausbau lenksäule a- klasse,
  8. Kugellager am Lenkrad Mercedes ,
  9. w245 motorraum kreuzgelenk,
  10. mb w245 lenkung geht schwer kreuzgelenk,
  11. mb w245 lenkung geht schwer,
  12. kardangelenk w169,
  13. mercedes a klasse lenkrad hat spiel,
  14. einbau mantelrohr w 169,
  15. mb a klasse w169 180 cdi lenksäule kreuzgelenk,
  16. mb a klasse w169 180 cdi lenksäule reparieren in der nähe pforzcheim ,
  17. w168 rohr tauscen,
  18. w168 lenkstockschalter ausbauen,
  19. a klasse lenksäule ausbauen,
  20. lenksaule vaneo spiel,
  21. mercedes a klasse lenksäule ausgeschlagen,
  22. w168 lenksäule lager,
  23. Lenkung vaneo und w168 gleich,
  24. wegfahrsperre w 168,
  25. mutter bei lenksäule a klasse nachziehen
Die Seite wird geladen...

Anleitung: Spiel an der Lenksäule reparieren W168 - Ähnliche Themen

  1. Getriebegeräusche W168/A140

    Getriebegeräusche W168/A140: Hallo Leute ! Was könnte es sein ? Motor läuft, Getriebe ruhig, Gang eingelegt angefahren hört sich das mahlend und klackernd an und ist schon...
  2. Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?

    Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?: Hallo! Unser Elch hat seit gestern Nachmittag startprobleme. Die Frage ist, wie geht man systematisch an das Thema ran um die Fehlerquelle zu...
  3. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...
  4. W168 Bj2003 A140

    W168 Bj2003 A140: Hallo Elchfans, zuallerst muss ich sagen, dass ich neu hier bin und allen Elchen ein gutes neues Jahr wünsche. Habe zu meinem Problem keine...
  5. Motor vom w168 A-klasse Bj.98 in w168 Bj. 2000 einsetzten

    Motor vom w168 A-klasse Bj.98 in w168 Bj. 2000 einsetzten: Hallo erstmal. Also ich hatte einen Unfall mit meiner a-klasse und man kann sie so nicht mehr retten. Da kam einem Bekannten von mir die Idee...