W168 Anleitung: Spiel an der Lenksäule reparieren W168

Diskutiere Anleitung: Spiel an der Lenksäule reparieren W168 im W168 Interieur und Elektrik Forum im Bereich A-Klasse W168 (1997-2004); Sorry, ich nochmal ... leider bin ich das Wackeln immer noch nicht los. Ich habe nun bei einer Werkstatt die Lager tauschen lassen. Nun bekomme...

  1. #101 thotti4711, 17.09.2013
    thotti4711

    thotti4711 Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Raum Düsseldorf
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W168 / A140)
    Sorry, ich nochmal ... leider bin ich das Wackeln immer noch nicht los. Ich habe nun bei einer Werkstatt die Lager tauschen lassen. Nun bekomme ich aber die Kunststoffbuchse oben nicht mehr drauf. Die rastet nicht ein. Es fehlt ca. < 1 mm

    Nun habe ich schon ganz am Anfang gelesen, dass man ERST die Buchse draufmacht und DANACH "die" Schraube am Kreuzgelenk festzieht. Kann mir bitte nochmal einer sagen, welche Schraube das ist? Oder muss ich dafür das komplette Kreuzgelenk nochmal lösen?
    (Ich lasse das eh einen Mechaniker machen - aber dem will ich dabei wenigstens über die Schulter gucken bzw. sagen können, was er machen soll.)

    ... das schafft mich noch ... ;-(
     
  2. Anzeige

  3. berbo76

    berbo76 Elchfan

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    57
    Marke/Modell:
    W168 170 cdi 95 Ps Bj. 2003 & W211 270 Cdi Bj. 2003
    ?(
    Hallo,ich habe mir einen W168 a140 gekauft.Das Lenkrad hat Spiel und so bin ich schnell hier fündig geworden.
    Neuen Stützring gekauft+Lager mit den Teilenummern die ihr angegeben hattet.
    Also Lenkrad und Co. ab,Kugellager&Stützring entfernt und beides neu rein.Zusammengebaut und siehe da kein gewackel mehr.Aber jetzt leuchtete BAS/Abs und Airback.Auch nach anlernen des Lenkwinkelsensors ging es nicht weg.So alles tausendmal zerlegt,auch den Lenkwinkelsensor.Keine Besserung.
    Stützring wieder raus und ohne verbaut.Und siehe da,alle Lampen aus.
    Habe den Stützring gefeilt und bearbeitet.Nichts ging.Jetzt ist er schließlich kaputt.Werde mir morgen einen neuen bestellen.Aber warum passt das bei mir nicht.Der Ring drückt meiner Meinung nach den Lenkwinkelsensor hoch.Hat einer von euch Erfahrung damit?Bin da jetzt schon einige Tage bei und..... ;-(
     
  4. #103 thotti4711, 06.11.2013
    thotti4711

    thotti4711 Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Raum Düsseldorf
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W168 / A140)
    Das kenne ich auch. Ich VERMUTE, dass durch das Spiel in der Lenksäule der Lenkwinkelsensor selber "leidet" - sich also irgendwie mechanisch anpasst. Zwingst Du ihn nun durch die Reperatur wieder zurück in seine ordnungsgemässe Position, stellt sich das Fehlverhalten ein. Selbst bei Mercedes wird bei diesem Fehler nach dem Tausch der Lenksäule wohl auch gerne der Lenkwinkelsensor mit getauscht.

    Ich habe nach der Reparatur mir einen gebrauchten Lenkwinkelsensor gekauft und der funktionierte auf Anhieb.
    (neu ~ 300,- / gebraucht ~ 50 - 100,-)


    Zudem habe ich den Lenkwinkelsensor selber mal zerlegt - so wie der ein oder andere hier auch schon. Es befindet sich eine Art Watte darin. Der Zweck ist mir unbekannt. Es kommt vor, dass sich diese Watte verschiebt und die Funktion des Sensors damit beeinträchtigt. Möglicherweise erzeugt das dann auch ein Schleifgeräusch beim Drehen des Lenkrads. Mit ein wenig Geschick und Glück kann man den Lenkwinkelsensor wieder zusammenbauen und das Problem ist behoben.

    Wenn es nicht klappt kannst Du auch mal eine freie Werkstatt aufrufen. Die sollen ihr OBD-Gerät dranhängen. Da kann man dann ablesen, was der Lenkwinkelsensor für Werte liefert. Ob das dann was bringt steht auf einem anderen Blatt.
     
  5. berbo76

    berbo76 Elchfan

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    57
    Marke/Modell:
    W168 170 cdi 95 Ps Bj. 2003 & W211 270 Cdi Bj. 2003
    Hallo,hab die Lenkspindel ausgebaut und den Stützring dann eingebaut.Jetzt sitzt er fest und auch der Lenkwinkelsensor macht keine Probleme mehr.Ich hatte auch probiert jeweils eine dünne Unterlegscheibe unter die Schrauben des Lenkwinkelsensors zu machen.Das er nicht so hoch gedrückt wird von dem Stützring.Das funktionierte auch.
     
  6. MichaS

    MichaS Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168
    Hallo,
    Ich habe auch das Problem mit dem Spiel in der Lenksäule. Dazu kommt, dass die Blinkhebelrückstellung nicht mehr funktioniert. Nach dem Abnehmen des Lenkrades und des kompletten Lenkwinkelsensors (mit Spule) kamen mir einige Plastikbrocken entgegen. Die meisten Fragmente sind vom Gehäuse der Spule. Ein Sicherungsring (siehe Foto) war unter dem Spulengehäuse und hat wohl den meisten Schaden angerichtet weil er schief auf der Lenksäule saß.
    Wo sitzt der Ring normalerweise? Habe den bisher auf keinem Foto lokalisieren können!

    Danke und Grüße
    Micha
     

    Anhänge:

  7. #106 Uwe Burghardt, 29.05.2015
    Uwe Burghardt

    Uwe Burghardt Elchfan

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Hallo MichaS, ich hab das gleiche Problem, habe aber keine Reste eines Sicherungsringes gefunden ...
    hast Du das Problem lösen können und gehört wirklich zwischen Stützring und Lenkwinkelsensor noch ein Sicherungsring ?
    Gruß, Uwe
     
  8. #107 Matti1000, 03.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2017
    Matti1000

    Matti1000 Elchfan

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Leute, ein total simpler Trick um das spiel an der lenksäule zu beenden!

    Im motorraum wo die lenkstange in die servo geht, einfach schraube lockern und lenstange ein bis drei Millimeter tiefer setzen und wieder fest machen.
    Und schon habt ihr kein spiel mehr an der lenksäule und der lenkwinkelsensor spinnt nicht mehr.
    Wichtig ist dafür ein intakter Plastik ring oben auf der lenksäule unter dem lenkwinkelsensor.

    Bilder und genaue Anleitung auf Anfrage.
     
    Mooserunner23 gefällt das.
  9. #108 Matti1000, 03.04.2017
    Matti1000

    Matti1000 Elchfan

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Klar. Eine von beiden schrauben am kreuzgelenk und dann lenksäule bissel anheben dann geht der ring rein.
     
  10. #109 Matti1000, 03.04.2017
    Matti1000

    Matti1000 Elchfan

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Ohne den ring geht garnix, der fixiert die obere lenksäule und schaltet.den blinker ab .
     
  11. Belly

    Belly Elchfan

    Dabei seit:
    26.08.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    144
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Essen
    Ausstattung:
    A190 Elegance Manuelles Getriebe
    Marke/Modell:
    SLK 200 R170, W168 A190 PreMopf
    Ich wollte das schon längst reinschreiben, kam ich igw. nie dazu. Asche auf meinen Haupt:S:wacko:.
    Bei unseren ex-a160 war das Lenkradspiel ca.1cm in Allen Richtungen. Den Stützring hatte ich gekauft und der laag dann paar Monate in der Garage. Als ich dan denn 190er gekauft habe und angefangen den fertig zu machen, wechselte ich bei beiden die Lenkräder. Bei der Gelegenheit wollte ich auch den Stützring wechseln. Und wie bei Allen anderen Leidgeplagten Elchfans rastete der Ring nicht ein. Da ich aber weder Lust hatte die ganze Lenksäule abzuschrauben, noch 'ne Presse da habe, hab ich was auspropiert und das hat dann funktioniert.
    Ich habe einfach einen kleineren Schlitzschraubendreher genommen und JEDE EINZELNE NASE des Ringes mit leichtem Nachdruck in ihre Position reingedruckt bis die Alle nacheinander eingerastet sind. Alles wieder zusammen gebaut, Batterie drangeklemmt, Wagen gestartet, LWS angelernt und KEIN SPIEL MEHR IN DER LENKUNG!!!
    Ich hoffe es ist nicht zu spät für diejenigen die das Spiel beheben wollen.

    Grüß BellyB-)
     
    Heisenberg und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  12. #111 intdominc, 20.05.2020
    intdominc

    intdominc Elchfan

    Dabei seit:
    21.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Riga, Lettland
    Hi,

    mich hats nun auch erwischt:

    1999 A 160 - gerade beim Lettischen TÜV gewesen (ist eine Kopie des Deutschen TÜV) - Lenkrad wackelt schön mehrere Millimeter Rechts/Links/Oben/Unten - aber kein Lenkspiel. Höhenverstellbares Lenkrad.

    Rigas Mercedes Vertretung hat das Teil vorrätig (A1684620251 - ist das richtig?) - den "Stützring". Kostet unter 3 Euros. Hab ich gerade bestellt.

    Nach dem Lesen aller Beiträge:
    Ich muss den Airbag rausnehmen, das Lenkrad abnehmen, diesen "Ring" abnehmen (Klebeband drumrun damit sich nichts verstellt) - dann sehe ich den Stützring? Oder was davon übrig ist? Dann den alten Ring irgendwie rausfriemeln, Reste mit Pinel (mit Öl als Kleber?) raus holen? Dann den neuen Ring reindrücken, und die Nasen einzeln reindrücken?

    Lenksäule muss dann nicht raus?

    Ich kann "Schrauben" - bin aber absolut kein Supermann darin.

    Wenn es immer noch wackelt: erste dann muss man die Lager welchseln (was vermutlich ein bisserl schwieriger ist)?
     
    Gast14468 gefällt das.
  13. #112 Gast14468, 20.05.2020
    Gast14468

    Gast14468 Guest

    -
    Auf jeden Fall als
    ERSTES
    die Batterie abmachen und Anschlüsse
    SICHERN.
     
    intdominc gefällt das.
  14. #113 intdominc, 20.05.2020
    intdominc

    intdominc Elchfan

    Dabei seit:
    21.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Riga, Lettland
    Schrott-Gott:

    Danke. Dachte mir schon, dass das hilft zu verhindern den Airbag ausversehen auszulösen.

    DANKE!
     
    Gast14468 gefällt das.
  15. #114 Heisenberg, 20.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    11.189
    Zustimmungen:
    15.402
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    JA!

    Ist hier keiner!
    Jeder Lernt vom Anderen :D
     
  16. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. DunklerElch

    DunklerElch Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Classic, Sony DSX-A416bt, Automatik
    Marke/Modell:
    Mercedes A160 W168 BJ. 2000
    Habe seit einer Weile auch nach ein paar Minuten Fahrt (manchmal länger manchmal kurzer) die ESP/ABS leuchten... Habe zuerst den Bremslichtschalter getauscht. Das hat für kurze Zeit Besserung gebracht. Leider hielt das nicht lange.Darauf hin habe ich den Lenkwinkelsensor bestellt allerdings noch nicht verbaut da ich gelesen habe das es auch die Lenksäule sein könnte. Ich ein größeres Spiel seit einigerzeit am Lenkrad bemerkt aber es nicht für den Fehler gehalten. Lenkrad wackelt etwas mehr als für gewöhnlich bei der Fahrt. Da der Lenkwinkelsensor und die Lenksäule heutzutage gebraucht nichtmehr die Welt kosten habe ich die bestellt. Hat villeicht noch jemand Tipps für mich?

    LG
     
    Heisenberg gefällt das.
  18. DunklerElch

    DunklerElch Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Classic, Sony DSX-A416bt, Automatik
    Marke/Modell:
    Mercedes A160 W168 BJ. 2000
    Entschuldigung für den Doppelpost (wenn möglich zusammenfügen) aber bin mir gerade echt unschlüssig da ich bei normaler fahrt nur einen leichten Zug nach rechts spüre aber es nicht wackelt. Nur wenn ich etwas schneller auf bestimmten Straßen fahre. Dort dachte ich bislang allerdings das es an den Straßen liegt und nicht an der Stange.
     
Thema: Anleitung: Spiel an der Lenksäule reparieren W168
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mantelrohr W168 ausgeschlagen

    ,
  2. mercedes vaneo lenksaule spiel

    ,
  3. W168 kunststoffring blinkerrückstellung

    ,
  4. lenksäule mercedes a-klasse,
  5. a klasse lenksäule ausbauen,
  6. w168 zündschloss ausbauen anleitung,
  7. viano lenkstockschalter lose,
  8. a Klasse Spiel Lenksäule,
  9. w168 lenksäule lager,
  10. lenkrad nabe öffnen mercedes w168,
  11. Lenkradspiel W168,
  12. mercedes a klasse lenkrad hat spiel,
  13. w168 lenksäule ausbauen,
  14. mercedes a klasse lenkstockschalter ausbauen,
  15. a klasse w168 lenkstockschalter wechseln,
  16. a Klasse Lenksäule,
  17. a klasse spiel lenksäule beseitigen,
  18. anleitung w168 zündschloss ausbauen,
  19. lenksäule spiel a160,
  20. a klasse lenkrad hat spiel,
  21. mercedes 190 Lichtschalter Beleuchtung,
  22. mb208d hupenknopf entfernen,
  23. w245 lenkstange tauschen,
  24. w168 lenkrad hat spiel,
  25. mercedes w168 zündschloss verkleidung ausbauen
Die Seite wird geladen...

Anleitung: Spiel an der Lenksäule reparieren W168 - Ähnliche Themen

  1. W168 Wechsel des Kombischalter in 30 Minuten, Anleitung mit Bilder, Teil 1

    Wechsel des Kombischalter in 30 Minuten, Anleitung mit Bilder, Teil 1: Moin, heute habe ich bei einem W168 den Kombischalter ( Blinkerschalter ) gewechselt und endlich auch Zeit für Fotos gehabt. Vielleicht hilft es...
  2. W168 Caos: Habe einen Tempomat nachgerüstet mit original Kabelbaum und der Anleitung von Fossi

    Caos: Habe einen Tempomat nachgerüstet mit original Kabelbaum und der Anleitung von Fossi: Mein Problem jetzt, das Motorsteuergerät lässt sch nicht mehr auslesen und mein Elch läuft nicht mehr[ATTACH] morgen entferne ich die 6 Kabel erst...
  3. W169 Spurstange wechseln Anleitung

    Spurstange wechseln Anleitung: Sehr geehrte User, vielen Dank erstmal für die Aufnahme! Ich habe mir einen w169 angeschafft und mir wurde nun beim ölwechsel auf eine kaputte...
  4. W169 A180 CDI Anleitung Keilriemen wechseln

    A180 CDI Anleitung Keilriemen wechseln: Hallo, gibt es eine Anleitung zum wechseln des Keilriemens? Würde mir sehr helfen! Danke! :-) Grüße Ullrich
  5. W414 Anleitungen / Hilfen für den 414

    Anleitungen / Hilfen für den 414: Sind in im Moment noch alle hier: https://www.elchfans.de/threads/anleitungen-hilfen-fuer-den-w168-414.53739/ Zusammengefasst, mit der Zeit werde...