W169 Antriebswelle - original - alternativ - oder?

Diskutiere Antriebswelle - original - alternativ - oder? im W169 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich A-Klasse W169 (2004-2012); Hallo zusammen, bei meinem Elch (180 CDI, 320Tsd. km gelaufen) ist die Antriebswelle vorne links defekt - das konnte ich selbst dank Recherche im...

  1. #1 Die-mit-dem-Elch-tanzt, 06.12.2022
    Die-mit-dem-Elch-tanzt

    Die-mit-dem-Elch-tanzt Elchfan

    Dabei seit:
    07.09.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Mittelhessen
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W 169) A 180 CDI 109 PS horizontblau
    Hallo zusammen,

    bei meinem Elch (180 CDI, 320Tsd. km gelaufen) ist die Antriebswelle vorne links defekt - das konnte ich selbst dank Recherche im Internet herausfinden. Seit drei Monaten und eigentlich auch mehreren Werkstattbesuchen (Inspektion, TÜV, ...) habe ich das leichte Klopfen beim Gasgeben und Rechtslenken in höherer Geschwindigkeit beschrieben - leider wurde das immer nur von mir wahrgenommen und nicht wirklich ernst genommen. Seit letzer Woche hat sich ein deutliches Schlaggeräusch beim Lastwechsel dazugesellt und nun hört es endlich jeder, sogar meine Werkstatt. Diese hat mich nun vor die Wahl gestellt, zum Einbau eine neue Original-Welle für ca. 900 € zu besorgen, eine neue nicht originale für 450 € oder ich könne selbst eine gebrauchte für 70-100 € besorgen, die mir dann ohne Garantie eingebaut wird. Kann mir bitte jemand eine Empfehlung geben oder eine Erfahrung schildern, die mir bei einer Entscheidung helfen kann? Vielleicht kennt jemand einen Gebrauchtteile-Händler seines Vertrauens, der mir eine ordentliche gebrauchte Antriebswelle verkaufen kann? (darf man sowas hier überhaupt fragen? Ich bitte um Nachsicht, wenn nicht!)

    Und ich habe noch eine Frage... für den Einbau der Antriebswelle veranschlagt die Werkstatt 1,5 Arbeitsstunden. Die Werkstatt ist in meiner Nachbarschaft und kennt meinen Elch schon seit vielen Jahren - es handelt sich aber nicht um eine Mercedes-Werkstatt, d.h., sie haben nicht soo viel Erfahrung damit und brauchten für viele Problem(chen) deutlich länger, als erwartet und vermutlich auch als nötig war. Ist diese Reparatur etwas, das man besser eine Mercedes-Werkstatt machen lassen sollte oder ist das bei allen Autos eher baugleich/weniger speziell, so dass man es auch einer Marken-fremden Werkstatt zutrauen kann?

    Für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar. Ich mag mein Auto und will mich (noch) nicht trennen.
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Sonja
     
  2. Anzeige

  3. #2 MBA170, 07.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2022
    MBA170

    MBA170 Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    696
    Ort:
    Kreis Altenkirchen
    Marke/Modell:
    Mercedes-Benz A170 Coupé (M266.940) (C169) BJ 2005 VorMoPf Mercedes-Benz A170 CDi Lang (OM 668 DE 17 LA) (V168) BJ 2004 MoPf
    Ein paar mehr Infos zum Fahrzeug wären hilfreich
    A180 CDI und auf dem Bild glaube ich einen Classic (also wahrscheinlich ohne Sportfahrwerk) zu erkennen, aber ob es ein Schalter oder Automatik ist, steht nicht drin. Ist aber bei der Wahl der Antriebswelle sehr wichtig.

    Gerne mit ins Profil aufnehmen
    https://www.elchfans.de/threads/an-...esen-hilfe-zum-benutzerdaten-eintragen.55733/

    Wenn deine Werkstatt 900€ nur für eine originale bzw. 450€ für eine nicht originale haben will, dann solltest du dir dringende eine andere suchen, oder sind das die Preise inkl. Einbau?
     
    Die-mit-dem-Elch-tanzt und Heisenberg gefällt das.
  4. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    549
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 206.000km, noch weniger als Serie
     
  5. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    549
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 206.000km, noch weniger als Serie
    Hallo,
    jetzt weiß ja kein Mensch, ob dein Auto schon 18 oder erst 10 Jahre auf dem Buckel hat;
    und niemand weiß ob du in den nächsten 10 Jahren nochmal
    1. 320.000 (dann neu original) oder
    2, nur noch 30.000 (dann billig für 70€ + Billig-Einbau)

    Beispiel: Unser Scenic ist in den letzten 9 Jahren 260.000 gelaufen:
    wird aber in den nächsten 10 Jahren max 20.000 laufen; denn die Zeiten ändern sich und zwar täglich!
    G
    RENE
     
    Die-mit-dem-Elch-tanzt gefällt das.
  6. #5 Die-mit-dem-Elch-tanzt, 07.12.2022
    Die-mit-dem-Elch-tanzt

    Die-mit-dem-Elch-tanzt Elchfan

    Dabei seit:
    07.09.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Mittelhessen
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W 169) A 180 CDI 109 PS horizontblau
    Hallo zurück,
    vielen Dank für die Rückmeldung, hatte versucht, die Informationen in meinem Profil unterzubringen - aber ich glaube, das ist nicht richtig gelungen. Es handelt sich um einen A 180 CDI (Diesel), W169, Kombilimousine mit 6-Gang-Schaltgetriebe, Farbe horizontblau, BJ 02/2006 (Erstzulassung im Juni 2007, aus 1. Hand gekauft 2012 mit ca. 70.000 km), Variante X20HK2, Version EWACA500, Kilometerstand ca. 320.000.

    Ich fahre aktuell im Jahr ca. 18.000 km (überwiegend Autobahn / über Land, zur Arbeit hin und zurück 70 km, oder weite Strecken im Urlaub - z.B. mal 7000 km bis nach Finnland und zurück). Ich habe immer alle Inspektionen machen lassen, das Auto ist unfallfrei und hat keine Schäden, es ist noch nie irgendwo 'stehengeblieben', ich habe immer mitgekriegt, wenn was nicht stimmte. Ich fahre umsichtig und eher zügig, aber 'quäle' mein Fahrzeug nicht.

    Es sind immer wieder (und in den letzten Jahren natürlich zunehmend) Reparaturen angefallen (Verschleiß) - am meisten Sorgen machte zuletzt wiederholt aufgetretener Rost am Domlager (bitte um Nachsicht, wenn ich das nicht fachgerecht formuliere). Die Bremsen wurden im September 2022 neu gemacht... damit kam er auch durch den TÜV. Ich will ihn noch wenigstens zwei Jahre zur Arbeit fahren, dann als Zweitwagen vielleicht für wenige, aber weitere Strecken behalten.
     
    doko gefällt das.
  7. #6 MBA170, 07.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2022
    MBA170

    MBA170 Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    696
    Ort:
    Kreis Altenkirchen
    Marke/Modell:
    Mercedes-Benz A170 Coupé (M266.940) (C169) BJ 2005 VorMoPf Mercedes-Benz A170 CDi Lang (OM 668 DE 17 LA) (V168) BJ 2004 MoPf
    Allgemein würde ich immer zu Originalteilen oder Erstausrüsterqualität raten, aber besonders in deinem Falle bei einer so hohen Fahrleistung würde ich dir zu Premium Teilen z.B. von SKF o.Ä. raten. Eine Entsprechende Antriebswelle für die linke Seite ist für deutlich unter 200€ zu haben (den Link suche ich und füge ihn ein). Wenn man sich das Teil selber besorgt und von einem Stundenlohn von 100€ ausgeht, dann kommt man auf Reparaturkosten von 300-350€. 1,5 Stunden Arbeitszeit halte ich für den Wechsel einer Antriebswelle ok, ich habe für den Wechsel an meinem W168 auf dem Wagenheber insgesamt 2,5h gebraucht. Es lohnt sich bei deinem Auto/Fahrleistungen meiner Meinung nach definitiv hochwertige Wellen zu verbauen.

    Bezüglich Rost am Federdom: sorgfältig anschleifen, Rostumwandler drauf, Rostschutzgrundierung (am besten mit Epoxidharz), ggf. lackieren und dann gründlich mit Wachs voll machen.
    Bei mir war da nix, weshalb ich nur gewachst habe. Das beim auftragen schon relativ dunkle Wachs ist zwar durch die Wärme vom Motor fast schon braun geworden, unter der Haube ist mir das aber persönlich egal bzw. liber als Rost :D
    Allgemein würde ich definitiv überall konservieren, denn du den Wagen erhalten willst.
    Meiner wird jetzt im Winter nach jeder Fahrt auf der salzigen Straße abgespült, ist zwar idiotisch, aber letzten Winter hat es neben der Konservierung sehr gut geholfen
     
    Die-mit-dem-Elch-tanzt gefällt das.
  8. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    549
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 206.000km, noch weniger als Serie
     
    Hans14468 gefällt das.
  9. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    549
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 206.000km, noch weniger als Serie
    Jetzt siehts doch deutlich klarer aus.
    Du peilst die 400.000 an;
    da gäbe es bei mir nur Originalteile.
    G
    RENE
     
    Die-mit-dem-Elch-tanzt und Heisenberg gefällt das.
  10. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. MBA170

    MBA170 Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    696
    Ort:
    Kreis Altenkirchen
    Marke/Modell:
    Mercedes-Benz A170 Coupé (M266.940) (C169) BJ 2005 VorMoPf Mercedes-Benz A170 CDi Lang (OM 668 DE 17 LA) (V168) BJ 2004 MoPf
    Die-mit-dem-Elch-tanzt und Hans14468 gefällt das.
  12. #10 Die-mit-dem-Elch-tanzt, 10.12.2022
    Die-mit-dem-Elch-tanzt

    Die-mit-dem-Elch-tanzt Elchfan

    Dabei seit:
    07.09.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Mittelhessen
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W 169) A 180 CDI 109 PS horizontblau
    Hallo und ganz herzlichen Dank allen, die mir geantwortet und damit weitergeholfen haben! Alle Ratschläge fand ich einleuchtend - ich habe mich dann aber aus Kostengründen gegen das Original-Teil entschieden, es war mir einfach zu teuer. Ich habe eine neue Antriebswelle von SKF gekauft, nach langem Suchen sogar bei einem Händler in Hetzenhausen für nur 186,56 €. Heute kam das Teil an, es ist auch tatsächlich die richtige Welle und sie sieht wunderschön aus! ;-) Am Montag wird sie eingebaut... ich bin hoffnungsfroh, dass ich bald weiterfahren kann.
    Vielen Dank auch für den Domlager-Tipp - das werde ich auch gerne versuchen. Freundliche Weihnachtsgrüße, Sonja
     

    Anhänge:

    Hans14468, MBA170, Reneel und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Antriebswelle - original - alternativ - oder?

Die Seite wird geladen...

Antriebswelle - original - alternativ - oder? - Ähnliche Themen

  1. W169 Antriebswellen

    Antriebswellen: Hallo,an meinem A 180 Bj.2009 sollen die Antriebswellen ausgetauscht werden. Ersatzteilkosten: W ID AT 560,32 €, ID AT 538,10 € Kann mir Jemand zu...
  2. W169 Antriebswelle schlägt, lose im Differential

    Antriebswelle schlägt, lose im Differential: Hallo Elchfans, ich habe einen Kollegen letzte Woche einen A150 W169 ans Herz gelegt. er hat das Auto für seine Tochter gekauft. Nu is wie immer...
  3. W169 Welche Antriebswellen für den W169 A200

    Welche Antriebswellen für den W169 A200: Hallo, Ich möchte beide Antriebswellen von meinem W169 A200 austauschen lassen. Welche Antriebswellen sind die richtigen:?: Habe gesehen das es...
  4. T245 Klapper Geräusch nach Antriebswelle Tausch

    Klapper Geräusch nach Antriebswelle Tausch: Bei mir wurde die rechte Antriebswelle komplett getauscht. Direkt im Anschluss ist ein klappern von der rechten Seite zu hören. Beim Gas geben...
  5. W169 Antriebswelle Links ziehen - Getriebeöl?

    Antriebswelle Links ziehen - Getriebeöl?: Hallo, Ich habe einen W169 200CDI mit Autotronic und mir ist vorne Links das Antriebswellengelenk ausseinandergeflogen. Jetzt hab ich mir zu...