Auf was muß ich beim Elch 160 Diesel achten?

Diskutiere Auf was muß ich beim Elch 160 Diesel achten? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Freunde, ich bin Elch-Newbie (habe seit kurzem einen Elch-Diesel 160) und habe zwar schon einiges an Autos geschraubt und bin ansonsten...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 DVDRookie, 17.11.2003
    DVDRookie

    DVDRookie Guest

    Hallo Freunde,

    ich bin Elch-Newbie (habe seit kurzem einen Elch-Diesel 160) und habe zwar schon einiges an Autos geschraubt und bin ansonsten auch Technikfan aber bezüglich Elch kenne ich mich nicht aus.

    Welche Schwachstellen sind denn bekannt?

    Karossierie, Motor, Fahrwerk usw.?


    Was sollte man im Auge behalten?



    Gruß

    Harry, den ihr gerne alles mögliche über Leder fragen könnt (ich bin Lederbekleidungshändler) und auch noch Altlederrestaurateur
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Webking, 18.11.2003
    Webking

    Webking Guest

    Baujahr?
    Generell kann man sagen, dass die nach-MOPF-Elche gut sind und kaum
    noch Schwachpunkte haben.
    (immer eine Frage der Sichtweise und des Elches)

    Bei den CDI's gibts manchmal Probleme mit dem Kupplungsverschleiß,
    trifft aber eher bei den 170er zu.

    Mein 98er hat eigentlich nur eine Schwachstelle (Gott-sei-Dank) :

    DAS FAHRWERK :-/

    Ansonsten:
    Tankgeber, Fahrersitz (bei vor-MOPF)

    Lass deinem Motor Zeit bis er warm ist (solange keine hohen Drehzahlen),
    aber das ist eigentlich klar.
    Wenn er warm ist darf und muss er ausgefahren werden *thumbup* ;D *thumbup*
     
  4. helge

    helge Elchfan

    Dabei seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Marke/Modell:
    BMW 120 dA
    mit meinem 160er diesel (06/2003) bin ich hochzufireden. habe jetzt über 13.000 km zurückgelegt und der verbrauch liegt bei normaler fahrweise bei 4,7 L / 100 km. die üblichen vorzüge sidn ja auch klar: bei bedarf riesenstauraum (beifahrersitz entnehmbar)
    das geräuschniveau empfine ich auch als angenehm. klar ist ein 6 zylinder leiser, aber das issser nun einmal nicht ;)
    verarbeitung ist sehr gut, es klappert wirklich nix. und der motor ist völlig ausreichend und ich war sogar überrascht wie gut der durchzieht. das drehmoment liegt schon sehr früh an.
     
  5. #4 DVDRookie, 20.11.2003
    DVDRookie

    DVDRookie Guest

    Hallo Freunde,

    danke für die Tipps, meiner ist ein 96er; aber was heißt "nach Mopf"??

    Da er schon etwas älter ist ´, dürfte es die vor MOPF-Area sein.


    Gruß

    Harry
     
  6. #5 Robiwan, 20.11.2003
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    86
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    äähhmm.... ich denke die A-Klasse ist erst '97 rausgekommen. Wie kann man da einen '96er haben *rolleyes* ?

    MOPF heißt Modellplege => alle Modelle die nach 03/01 (beim Monat bin ich mir nit ganz sicher) gebaut wurden sind geMOPFt

    *edit* Die A-Klasse kam am 18. Oktober 1997 auf den Markt.
     
  7. #6 DVDRookie, 20.11.2003
    DVDRookie

    DVDRookie Guest

    Ihr habt natürlich völlig Recht!

    Tstststststs, wie kann man sich so in den Daten irren?? Naja, ist ja auch Frauchens Autochen, bei meinem weiß ich sogar die Fahrgestellnummer auswendig und bin mit jeder zweiten Schraube fast "per Du". *thumbup*

    Vielleicht kann mir das werte Forum jetzt mit der genauen Angabe des Baujahrs die bekannten Schwachstellen nennen :)


    Gruß

    Harry
     
  8. #7 Robiwan, 20.11.2003
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    86
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Wenn du uns das richtige Baujahr verrätst... ;D
     
  9. jogi

    jogi Elchfan

    Dabei seit:
    24.12.2002
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Marbach/Neckar
    Marke/Modell:
    A 160 Avant
    Hallo DVDRookie,

    Wintertip *thumbup*

    da es jetzt so langsam in die Winterzeit geht mit zu erwartenden Minusgraden, möchte ich Dich darauf hinweisen, niemals Fliessverbesserer, wie Benzin oder Petroleum in den Dieselkraftstoff beizumischen.
    Dies könnte zu ernsthaftem Motorschaden führen.
    Der seit Ende September an den Tankstellen abgegebene Winterdiesel enthält bereits Zusätze die den Diesel bis zu -20° fliessfähig halten.

    Es wäre interessant zu wissen, was an dem Fahrzeug schon alles repariert wurde.
    Da es ein Gebrauchtwagen ist, gibt es sicherlich auch Unterlagen / Rechnungen etc.
    Ebenso ist bei solchen Anfragen der Kilometerstand und Erstzulassung wichtig, daraus kann man besser ersehen, was so anfallen könnte.

    Probleme der Anfänge bei der A-Klasse gab es überwiegend bei den Stabilisator-Verbindungsstangen an der Vorderachse, sowie Lagerschäden an den Längslenkern Hinterachse.

    Speziell bei den Dieselmotoren gab es verschiedentlich Undichtheiten am Einspritzsystem, wie undichte Einspritzleitungen / Injektoren.

    Wichtig ist auch der Luftfilter sowie Kraftstofffilter, diese sollten unbedingt regelmässig spätestens zum Wartungsintervall gewechselt werden.

    Im einzelnen kannst Du aber auch nach Deinem Wartungsbuch gehen, dort stehen die Wartungsarbeiten aufgegliedert nach Kilometer-Laufleistung drin.

    Gruss Jogi
     
  10. #9 DVDRookie, 22.11.2003
    DVDRookie

    DVDRookie Guest

    Hallo Freunde,

    also da der Wagen in der Familie geblieben ist, kenne ich natürlich die Vorgeschichte.

    Als Reparatur auf Kulanz waren die Stabis (wären aus Kunstoff gewesen, jetzt sei es Metall)

    Sonst nur Wartung (viel zu hohe Preise IMHO)

    @ Robbiwan Das Baujahr hab ich gleich in der in der fetten Überschrift mitgeliefert, es kann aber trotzdem leicht übersehen werden. DEZ 98 war die EZ.


    Gruß


    Harry
     
  11. #10 Cermit3, 22.11.2003
    Cermit3

    Cermit3 Elchfan

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L Classic
    in die Winterzeit geht mit zu erwartenden Minusgraden, möchte ich Dich darauf hinweisen, niemals Fliessverbesserer, wie Benzin oder Petroleum in den Dieselkraftstoff beizumischen.

    Bei mir in der Bedienungsanleitung (A170 CDI) ist ausdrücklich erlaubt Fliessverbesserer und Petroleum zu benutzen, nur KEIN BENZIN.
    Elchiger Gruß
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 ulrikus99, 22.11.2003
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    Ist korrekt. *thumbup*
    Bei Winterdiesel und zu erwartenden Temperaturen unter -30 Grad Celsius sollte mann etwa 30% Petroleum beimischen. ;D
    Also bei der nächsten Sibirien-Tour nicht vergessen. ;D ;D
     
  14. #12 Mr. Bonk, 22.11.2003
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    **lach** *thumbup* *thumbup*
     
Thema:

Auf was muß ich beim Elch 160 Diesel achten?

Die Seite wird geladen...

Auf was muß ich beim Elch 160 Diesel achten? - Ähnliche Themen

  1. Motorgeräusche beim warmen Motor

    Motorgeräusche beim warmen Motor: Hallo Elchgemeinde unsere A Klasse 140 Benziner mit 123000 km macht seit kurzem komische Geräusche! Aber auch nur wenn er warmgelaufen ist !...
  2. Elch räuspert sich... Merkwürdige Motorengeräusche

    Elch räuspert sich... Merkwürdige Motorengeräusche: Hallo Zusammen, mein Elch (A140 BJ 2004) macht seit einiger Zeit beim Starten sowie beim Beschleunigen merkwürdige Geräusche. Hört sich zeitweise...
  3. Brauche dringend Hilfe beim Zündschloss

    Brauche dringend Hilfe beim Zündschloss: Hallo, Vor gut zwei Wochen ist mir im Zündschloss mein einziger Schlüssel abgebrochen, ich hab mir bei Mercedes direkt einen neuen bestellt. Ich...
  4. A 160 Startet nicht mehr

    A 160 Startet nicht mehr: Hallo erstmal ! Seit kurzem habe ich einen A160 Automatik der mich an den Rand der Verzweiflung Bringt Zuerst dachte ich es sei nur der Anlasser...
  5. Quietschen beim Lenken, Handbremse?

    Quietschen beim Lenken, Handbremse?: Liebes Elchvolk, vor Jahren habt ihr mir bei meinem alten Elch schon einmal sehr geholfen. Vielleicht klappt's ja auch diesmal und jemandem fällt...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.