Auto startet nicht ...

Diskutiere Auto startet nicht ... im Allgemeines Werkstattforum Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hi, jetzt hat es uns erwischt: Der Elch startet nicht. Aber hier ist es nicht kompliziert: Die Batteriekapazität ist zu nierdrig. Zumindest...

  1. #1 Mr. Bean, 23.03.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hi,

    jetzt hat es uns erwischt: Der Elch startet nicht.

    Aber hier ist es nicht kompliziert: Die Batteriekapazität ist zu nierdrig. Zumindest hoffe ich das ... *beten*


    [​IMG]

    Zum Hergang: Zündschlüssel rein, Stellung 2, Voltmeter zeigt 12V, Auto hochfahren ( *LOL* ) und dann zum Starten ganz durchdrehen. Der Anlasser dreht den Motor. Wie eigentlich immer springt er nicht nach der ersten Umdrehungen an sondern läßt sich Zeit. Dabei klingt er so, als könne er sich nicht entscheiden, ob er an ist oder nicht. Meistens überlegt er es sich nach ein paar Sekunden und geht dann an bzw. das Anlasserritzel wird aus der Schwungscheibe gezogen. Das Voltmeter zeigt dabei meistens so um die 10V bzw etwas weniger.
    Wenn er nicht will, hilft es manchmal auch, wen man ihn noch einmal kurz aus macht und erneut startet. Das habe ich dann auch gemacht. Aber dann ...

    Das Voltmeter zeigt erneut 12V wenn man die Zündung einschaltet. Dann den Schlüssel durchgedreht und man hört nur ein "Urg". Das Voltmeter zeigt unter 8V an. Die Elektronik läßt keinen Start zu. Ein erneuter Versuch: 12V -> Sartversuch -> viel zu geringe Spannnung und nur ein "Urg".

    Also erst einmal ein Baterieladegerät angeschlossen ... *mecker* *heul*


    Die Batterie ist nun ca. 4 Jahre alt: http://www.elchfans.de/forum_a-klas...D=354899&highlight=welche+batterie#post354899 . Am Montag, 8. Dezember 2008 eingebaut. Ich hoffe nicht, das sie das Zeitliche gesegnet hat ... *kratz* *beten*

    Was man hier qanz deutlich sehen kann: Eine Batterie mit einem Multimeter auf Spannung zu messen bring überhaupt nichts. Eine Aussage ob Voll oder OK ist so nicht möglich. Erst durch einen Belastungstest bekommt man eine Aussage!

    Hier habe ich den durch das Starten des Wagens, also mit dem Anlasser durchgeführt. Das eingebaute Voltmeter meldete die Resultate. Ergebnis: Der Ladezustand ist viel zu gering. Dadurch steigt der Innenwiderstand und die Spannung bricht an diesem zusammen.

    Also erst einmal laden. Dann sehen wir weiter. Der Innenwiderstand könnte aber auch generell zu hoch sein. Aber das wollte ich ja erst einmal nicht annehmen ...


    Infos zur Batterie: http://www.elchfans.de/forum_a-klas...stID=496686&highlight=agm+batterie#post496686 , Batterie / Generator (Lichtmaschine (LiMa))
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Peter54, 23.03.2013
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Es gibt im Moment eine Diskussion über elektrische Geräte aller Art, die mit Absicht so produziert werden, das nach Ablauf der Garantie das Ding die Grätsche macht, um den Verkauf anzukurbeln.
    Das scheint bei den Autobatterien schon länger so zu sein, hat nur noch nicht jeder bemerkt.
    Die Hersteller wollen alle nur unser bestes, unsere Moneten. ;-(

    Gruß
    Peter
     
  4. #3 iMotion, 23.03.2013
    iMotion

    iMotion Elchfan

    Dabei seit:
    18.10.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    30
    Marke/Modell:
    '03er A190, Automatik
    Drueck Dir und Eurem Elch die Daumen, er ist ja in kompetenten Händen :-)
     
  5. #4 Mr. Bean, 24.03.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Nun ist er wieder ohne Murren und sehr schnell angesprungen. Leider habe ich nicht auf den Spannungseinbruch geachtet. Aber so wie der Anlasser durchgedreht hat war der ok.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Auto startet nicht ...

Die Seite wird geladen...

Auto startet nicht ... - Ähnliche Themen

  1. Anlasserprobleme,startet nicht

    Anlasserprobleme,startet nicht: Sorry für den Doppelpost aber ich glaube das W414 Forum ist ziemlich tot und die Technik meines Vaneos dürfte sich zu 90 % mit der A-Klasse...
  2. Startet nicht

    Startet nicht: Hallo zusammen bin etwas verzweifelt hab meiner Frau einen w168 A190 Baujahr 2001 gekauft beim Kauf ging der Wagen nicht an da Batterie leer ich...
  3. Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik

    Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik: Hallo, gerade habe ich meine neue Auto Bild Klassik ( Ausgabe 12/2016 ) erhalten und finde auf Seite 38 einen schönen Bericht über den W168. Das...
  4. Will mal zeigen, wie man ein Auto kaufen kann, das keine Probleme macht

    Will mal zeigen, wie man ein Auto kaufen kann, das keine Probleme macht: Ich fahre seit 11/15 einen BMW X1 20d/A mit Vollausstattung für 30400 Euro gekauft. Der Wagen hat jetzt 31000km und noch nie eine Reparatur auch...
  5. Auto springt bei Kälte nicht an

    Auto springt bei Kälte nicht an: Hallo kann mir jemand sagen was das sein könnte wenn das Auto warm ist Ansprikt wenn er Kalt ist nicht anspringt. Kurbelwellensensor habe ich...