W169 Autogasanlage und Bordcomputer

Diskutiere Autogasanlage und Bordcomputer im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hi! Habe mir vor ca 3 Wochen einen A-150 gekauft. Baujahr 06.2007. Den alten A-140 hat meine Frau bekommen. Ich habe jetzt schon einiges gelesen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Dagobert1301, 17.07.2008
    Dagobert1301

    Dagobert1301 Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A-150 (W169) A-140 (W168)
    Hi!

    Habe mir vor ca 3 Wochen einen A-150 gekauft. Baujahr 06.2007. Den alten A-140 hat meine Frau bekommen.
    Ich habe jetzt schon einiges gelesen über Autogas und A-150. Was ich aber bis jetzt noch nicht gefunden habe ist, ob man im Bordcomputer auch den Aktuellen Verbrauch ablesen kann wenn man im Gasbetrieb fährt. Ist das überhaupt möglich?
    Ich habe noch keine Autogasanlage im Fahrzeug. Möchte mir aber zum Herbst hin eine anschaffen. Wie sieht es mit der Werksgarantie aus?


    MFG
    Dagobert
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Autogasanlage und Bordcomputer. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dagobert1301, 18.07.2008
    Dagobert1301

    Dagobert1301 Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A-150 (W169) A-140 (W168)
    Hat keiner Infos für mich? *heul*
     
  4. #3 misterb, 18.07.2008
    misterb

    misterb Elchfan

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 Landgraf, 18.07.2008
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,
    das gilt aber NUR für den A150 - der hat nämlich keine natriumgefüllten Auslassventile... deshalb müssen die bei dem Modell bearbeitet werden. Ansonsten kann es zu Schäden kommen!

    Sternengruß.
     
  6. #5 Mr. Bean, 19.07.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Da du in die Elektrik/Mechanik des Wagens eingreifst, entfällt diese für Schäden, die dadurch entstehen :-/ . Dein Einbauer muß dann dafür geradestehen.

    Natürlich wird jede Seite, wie immer, abstreiten , das sie für den enstandenen Schaden verantwortlich ist ....

    Ist dann also immer ein Fall für einen Gutachter, einen Anwalt und ein Gericht ;D

    Es sei denn, Mercedes selber baut eine eigene Anlage ein. Dann müssen sie sich in jedem Fall immer an die eingene Nase fassen. Leider haben sie keine im angebot.
     
  7. #6 General, 19.07.2008
    General

    General Guest

    @Mr. Bean
    auf der Landstrecke in Richtung Marburg von mir aus ist eine Mercedesniederlassung, welche damit wirbt: "Autogaseinbau direkt bei uns"
    Da sollte es ja dann keine Probleme geben wenn man das Auto auch immer dahin geben würde, also da sollte man sich informieren ob eine Niederlassung das nicht direkt macht und wie das mit der Garantie dann aussieht. ;)
     
  8. #7 Dagobert1301, 23.07.2008
    Dagobert1301

    Dagobert1301 Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A-150 (W169) A-140 (W168)
    Hi!

    Wie ich jetzt herrausgefunden habe gibt es zwei Anlagen Typen.
    Einmal die LPG mit Verdampfer und einmal ohne. Was haltet ihr davon? Kann mich nicht entscheiden.
    Autogas (LPG) - Erfahrungsbericht - ICOM JTG, Flüssiggaseinspritzung
    Autogas Power Frank Salde
    Vialle LPI Flüssiggaseinspritzung
    LPG Autogas

    Habe mal ein paar links angehangen. Kann mich nicht entscheiden. Was mich etwas stört, oder beunruhig , ist das bei der Flüssiggaseinspritzung kein Flash Lupe verwendet wird. Dafür aber der Motor besser gekühlt wird.
     
  9. #8 A200 Coupé, 23.07.2008
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Laut meinen Informationen soll die flüssige Einspritzung durchweg besser sein. Die ist wohl nicht so verbrauchsintensiv wie die mit Verdampfer und effizienter was die Leistung angeht. Außerdem kann das Werkseinspritzungssystem verwendet werden. Aber das weißt du sicherlich alles selbst, da du dich schon durch die Beiträge und Foren gelesen hast.

    @Landgraf: Kannst du hinsichtlich der Gasfestigkeit irgendwo ne Quelle nennen? Weil wenn das wirklich nur beim 150er wäre, würde ich wieder überlegen.
     
  10. #9 Mr. Bean, 23.07.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  11. #10 Dagobert1301, 26.07.2008
    Dagobert1301

    Dagobert1301 Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A-150 (W169) A-140 (W168)
    Hi!

    Mir geht es einfach darum was mein A150 aushält.
    Was passiert wenn die Ventile tatsächlich mal kaputt gehen?
    Wer nimmt sich dem an.
    Wie kann ich das vorbeugen?
    Reicht die Kühlung der Flüssiggaseinspritzung aus oder muß ich Flashlup dabei einsetzen?
    Oder wäre eine normale Gasanlage mit Verdanpfer und Flashlup besser?
    Funktioniert der Bordcomputer auch bei der Flüssiggaseinspritzung?

    Das sind all so Fragen die noch auftauchen.
    Was würdet ihr verbauen bei einem A150 mit schwachen Ventilen?
     
  12. #11 Mr. Bean, 26.07.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  13. #12 Dagobert1301, 28.07.2008
    Dagobert1301

    Dagobert1301 Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A-150 (W169) A-140 (W168)
    Kann mir keiner die Fragen beantworten?? :-/
     
  14. #13 Sniper-Viper, 28.07.2008
    Sniper-Viper

    Sniper-Viper Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Coburg
    Marke/Modell:
    A 190 Elegance
    Alle W169 Motoren haben den Ruf bedingt durch im Vergleich zum W168 weicheren Ventilsitzen nicht ohne weiteres gasfest zu sein.

    Abhilfe sollen dann Additive wie Flashlube o.ä. bringen. Ob das dann aber wirklich auf Dauer hilft oder der Motor doch bereits früh den Geist aufgibt hängt in erster Linie von den Fahrbedingungen ab. Wer das Auto nur Bdurch die Gegend trägt braucht sich wenig Gedanken machen. Wer aber auch weiterhin gerne das gesamte Leistungsspektrum des Motors nutzen möchte, der sollte da schon Vorsorge treffen.

    Aktuelles Beispiel, ein Bekannter bekam folgendes Angebot:
    Der Umrüster wagt sich normalerweise nur an aktuelle A- und B-Klassen, wenn vorher der Zylinderkopf überarbeitet wurde, d.h. es werden neue Ventilsitzringe eingebaut. Jetzt gibt es aber ein neues elektronisches Dosiersystem für das Additiv Flashlube. Das soll jederzeit einen ausreichenden Schutz vor zu hohem Ventilsitzverschleiß bieten. Um das zu testen bot er meinem Bekannten an seinen B200 Turbo auf eigene Arbeitskosten OHNE vorherige Zylinderkopfbearbeitung umzurüsten. Zu zahlen ist nur der reine Materialpreis der Anlage. Zusätzlich übernimmt der Umrüstbetrieb Schäden am Motor und Turbolader, falls das Experiment doch fehlschlägt. Als Gegenleistung möchte er das Auto regelmäßig per Sonde etc. auf Verschleißerscheinungen hin überprüfen können.

    Was das Beispiel zeigt: aktuelle A- und B-Klassen sind durchaus heikel. Wer sicher gehen möchte sollte seinen Zylinderkopf vor der Umrüstung entsprechend überarbeiten lassen. Alles andere muss nicht kann aber zu *heul* führen.

    Zum Bordcomputer: Die Gasanlage schlägt auf die vom Motorsteuergerät vorgegebenen Signale einen Faktor auf. Dieser ist nicht konstant, sondern vom Betriebspunkt des Motors abhängig. Der angezeigte Wert kann somit nicht zur Ermittlung des Gasverbrauches herangezogen werden.
     
  15. venga

    venga Elchfan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT Specialist & Bestatter
    Ort:
    Bad Arolsen
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Auf den Ausgang des Experiments bin ich sehr gespannt.
     
  16. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Dagobert1301, 07.08.2008
    Dagobert1301

    Dagobert1301 Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A-150 (W169) A-140 (W168)
    Hi!

    Ich war jetzt bei meinen freundlichen MB Händler und habe dort mal gefragt, ob ich meine Fahrzeug auf Gas umrüsten kann.
    Ergebniss war, das man mein Fahrzeug auf Gas umrüsten kann. Es müssen nur einige Sachen am Motor ersetzt werden. Dann würde mein Auto auf Gas laufen.
    Er sagte auch das die schwäche mit den Ventilen bei der neuen A-Klassen (A-150, A170 und A200) auftritt. Dieses Betrifft aber auch die B Modelle.
    Wärend des Gespräches kam der Werkstattmeister dazu und sagte uns das ALLE Mercedesfahrzeuge nicht auf Gas umgerüstet werden können, bzw verlieren die Garantie, falls eine vorhanden sein sollte. Es sind in letzter Zeit vermehr Fahrzeuge mit Motorschäden aufgetaucht die eine Gasanlage hatten. So sagte uns das der Meister.
    Die durchschnittliche Laufleistung der Fahrzeuge lag bei ca. 40000 km.
    Egal welche Klasse. Die Motoren werden zu heiß und verbrennen. (Ventile, Zylinder, Zylinderköpfe usw)

    Somit hat sich mein Gasumbau erledigt. Ich habe noch 2 Jahre Garantie und möchte diese doch noch behalten. Denn mit 40000 fahre ich gerade mal 1 Jahr
     
  18. #16 wesker500, 03.11.2008
    wesker500

    wesker500 Elchfan

    Dabei seit:
    03.11.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eisenach
    Marke/Modell:
    w168 A140/w169 A150
    Hallo,

    ich habe einen A150 BJ 11/06, ich habe ihn damals bei dem MB Händler umrüsten lassen. Der Bordcomputer funktioniert auch im Gasbetrieb. Der MB Händler hat hier schon mehrere A und B Klassen umgebaut , alle bisher wohl ohne Schäden bis auf eine B170. Es kommt wohl auf den Fahrstil an.

    Vorher hatte ich einen Chrysler PT Cruiser , da wurde mir auch gesagt der ist nicht Gasfest und ich hatte nie Ärger obwohl ich viel Ab fahre.

    LG
    Wesker
     
Thema: Autogasanlage und Bordcomputer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autogasanlage für b-klasse

    ,
  2. gasanlage bordcomputer

Die Seite wird geladen...

Autogasanlage und Bordcomputer - Ähnliche Themen

  1. Bordcomputer und Wartungsanzeige spinnt

    Bordcomputer und Wartungsanzeige spinnt: Hallo, ich habe ein kleines Problem mit meinem W169, Diesel, Bj 2011: Die Anzeige im Bordcomputer, wenn der nächste Service durchgeführt werden...
  2. Bordcomputer bleibt an. Auto ist verschlossen und er bleibt einfach an!

    Bordcomputer bleibt an. Auto ist verschlossen und er bleibt einfach an!: Moin, Folgendes Problem: mein Bordcomputer bleibt einfach an. Auto ist verschlossen und er bleibt an!? An was kann das liegen? Hilft ein reset?...
  3. W169 Android Radio / Bordcomputer

    Android Radio / Bordcomputer: [IMG] Gibt es mit sowas Erfahrungen? Wie ist das eigentlich mit dem Einbau im Elch, so wie diese Nasen rausstehen muss ich wahrscheinlich die...
  4. OBD2 als Bordcomputer Scangauge oder andere

    OBD2 als Bordcomputer Scangauge oder andere: Hallo ! Ich besitze einen W168 A160 Avangarde mit Erstzulassung 01.2002 !!! Kann mir jemand sagen ob SCANGAUGE 2 oder andere OBD2 Bordcompouter...
  5. Bordcomputer: Anzeige von abgenutzten Bremsklötzen und -scheiben

    Bordcomputer: Anzeige von abgenutzten Bremsklötzen und -scheiben: Hallo an alle. Ich habe zunächst nichts im Handbuch gefunden - Wenn entweder die Bremsklötze oder die Bremsscheiben oder beide runter sind, gibt...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden