W168 Automatik Schaltkulisse (Gangerkennungsmodul)

Diskutiere Automatik Schaltkulisse (Gangerkennungsmodul) im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo zusammen, ich habe mein Auto vor ca. 3 Monaten und seitdem muss ich immer wieder was reparieren. Leider war der Verkäufer nicht treu. Vor...

  1. #1 Ahmed_Ahmed, 08.06.2022
    Ahmed_Ahmed

    Ahmed_Ahmed Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Mannheim
    Ausstattung:
    Automatik Diesel
    Marke/Modell:
    Mercedes w168 A 170 Cdi
    Hallo zusammen,

    ich habe mein Auto vor ca. 3 Monaten und seitdem muss ich immer wieder was reparieren. Leider war der Verkäufer nicht treu.
    Vor einem Monat hatte ich das Problem, dass ich während einer Fahrt in der 2. Gang runtergeschüttet habe. Kurz danach erschien der böse F im Tacho. Motor aus und wieder gestartet. Kein erfolg. Am nächsten Tag habe ich die Schaltkulisse ausgebaut und gereinigt und die beiden Drähte an der Platine ersetzt, weil sie auch nicht leitend waren. Danach lief das Auto wunderbar bis vorgestern, als "F" wieder da war. Ich habe den Motor aus wund wieder gestartet, dann hat es geklappt. Ich musste aber einen Berg runterfahren, deshalb habe ich manuell den 1. Gang eingelegt, damit ich die Bremse nicht die ganze Zeit betätige. Als ich wieder auf "D" schalten wollte, hat es geknallt und tauchte das "F" wieder. Ich habe versucht, die Kulisse wieder zu reparieren, aber ohne erfolg.
    Das Auto fährt nur im 2. Gang, aber die Geschwindigkeit ich nicht begrenzt. Also man bis 60 kmh fahren mit sehr hoher Drehzahl. Ich bis hat mit Tempo 30 bis nach Hause gefahren.

    Ich habe bereits vor dem ersten Vorfall bei ATU Fehlerspeicher lesen lassen. Es kam folgendes (siehe Anhang).

    Nun möchte ich gern fragen, ob man mir Tipp geben kann, und ob es sich lohnt, eine generalüberhote Schaltkulisse kaufen soll (Gangerkennungsmodul) einzubauen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ahmed
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 08.06.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.932
    Zustimmungen:
    17.856
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Ja das leidige Thema Automatikgetriebe ... wenn man da nicht selber Schrauben kann wird das ein Geldgrab ohne ende.
    Das mit dem GEM wird nicht das einzige Problem sein bei dir.
    Wurde eigentlich seit er in deinem besitz ist mal ein Getriebeölwechsel gemacht?

    Der Fehler P1863 sollte mal unter die Lupe genommen werden.
    P1872 habe ich auch des Öfteren im Speicher, aber hat eigentlich keine Auswirkung.
    P1888 ist schon bedenklich, dazu müsste der schaltschieberkasten mal raus und gereinigt werden.

    Die Fehler im GEM ... P1817, P1875 sind auch immer mal wieder bei mir, aber ohne F .... P1856 deutet auf kalte Lötstellen im GEM hin.
     
    Hans14468 gefällt das.
  4. #3 Ahmed_Ahmed, 08.06.2022
    Ahmed_Ahmed

    Ahmed_Ahmed Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Mannheim
    Ausstattung:
    Automatik Diesel
    Marke/Modell:
    Mercedes w168 A 170 Cdi
    Vielen Dank für erklärende Antwort!

    Das ATF wurde noch nicht gewechselt, aber es ist geplant für den nächsten Monat mit dem Filter, Dichtung und ggf. Reinigung der Steuereinheit. Ich habe mittels eines Stabs den Ölstand des Getriebe sowohl bei 25 Grad als auch nach einer längeren Fahrt geprüft. Er ist in Ordnung. Das Öl ist allerdings nicht ganz klar und nicht mehr rot, sondern gelb und hat ein bisschen Unreinheiten.

    Bezüglich des Fehlers P1863 wie kann man das Prüfen und wo sitzt die Schaltschieberkasten? Ist dies die EHS? Und wurde ich mich freuen, wenn eine Einleitung für die Reinigung gibt, denn ich eine Reparatur in einer Werkstatt nicht leisten kann.

    Desweitern möchte gern wissen, welches Getriebeöl ist zu empfehlen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Ahmed
     
    Heisenberg gefällt das.
  5. #4 Heisenberg, 08.06.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.932
    Zustimmungen:
    17.856
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Da ist schonmal ein anderes ATF Öl drin, scheinbar das ATF IV .... ist eigentlich ein CVT Öl.
    Original ATF 236.10 (rot) zu bekommen ist sehr schwierig und Teuer, ich selber fahre 236.14 (rot) und es läuft wunderbar.

    Ja!
    Schau mal in diesen Beitrag:
    https://www.elchfans.de/threads/automatisches-getriebe-probleme-w168-w414-722-7.54997/
     

    Anhänge:

    Hans14468 gefällt das.
  6. #5 Ahmed_Ahmed, 09.06.2022
    Ahmed_Ahmed

    Ahmed_Ahmed Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Mannheim
    Ausstattung:
    Automatik Diesel
    Marke/Modell:
    Mercedes w168 A 170 Cdi
    Hallo,

    kurz zum Getriebeölwechsel: Ist die Verwendung von LIQUI MOLY 2512 Automatik-Getriebe-Reiniger ohne Getriebespülung ok, um den Ausbau der EHS umzugehen?
    Ich mache mir darüber Gedanken, da beim Ölwechsel nicht das ganze Öl rauskommt und somit bleibt viel vom Reiniger im Getriebe.

     

    Anhänge:

    Hans14468 gefällt das.
  7. #6 Heisenberg, 09.06.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.932
    Zustimmungen:
    17.856
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Also ohne Spülung würde ich keinen Reiniger verwenden, alleine im Wandler sind gut & Gerne 2 Liter öl Vorhanden.
    Und beim W168 gibt es leider keine Ablassschraube am Wandler.
     
    Hans14468 gefällt das.
  8. #7 Hans14468, 09.06.2022
    Hans14468

    Hans14468 Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    244
    Beruf:
    Kraftfahrzeugschlosser Instandsetzung
    Ort:
    Bei S
    Ausstattung:
    1,6 l Benziner, Schaltgetriebe, Ladeboden
    Marke/Modell:
    Vaneo W414 (12/2005)
    Lieber 2 x hintereinander Ölwechsel machen.
     
  9. #8 Ahmed_Ahmed, 04.07.2022
    Ahmed_Ahmed

    Ahmed_Ahmed Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Mannheim
    Ausstattung:
    Automatik Diesel
    Marke/Modell:
    Mercedes w168 A 170 Cdi
    Hallo,

    ich habe am Samstag die ehs gereinigt und das Öl 2 mal abgelassen, aber es hat leider nicht geholfen.

    Ich habe nun vor die ehs und die schaltkulisse tauschen, aber von der ehs gibt es viele Varianten und ich bin mir nicht sicher, ob ich die ehs von einem a170 des bj 1999 in meinem a170 bj 2001 einbauen kann.

    Geht das, oder man muss eine ehs mit derselben Nummer einbauen?

    Anbei ist ein Bild von dem ehs aus meinem Auto zu finden.

    Ich freue auf eure Rückmeldungen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ahmed
     

    Anhänge:

    Heisenberg gefällt das.
  10. #9 Heisenberg, 04.07.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.932
    Zustimmungen:
    17.856
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Hans14468 gefällt das.
  11. #10 Ahmed_Ahmed, 08.07.2022
    Ahmed_Ahmed

    Ahmed_Ahmed Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Mannheim
    Ausstattung:
    Automatik Diesel
    Marke/Modell:
    Mercedes w168 A 170 Cdi
    Hallo,

    ich habe eine preiswerte schaltkulisse gefunden, aber sie hat eine abweichende Nummer. Ist das in Ordnung, oder muss eine schaltkulisse mit derselben Nummer sein.
    Das kleine Bild ist von der bei meinem Auto verbauten Schaltkulisse.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ahmed
     

    Anhänge:

  12. #11 Heisenberg, 08.07.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.932
    Zustimmungen:
    17.856
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Die Passt.
     
  13. #12 Ahmed_Ahmed, 26.07.2022
    Ahmed_Ahmed

    Ahmed_Ahmed Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Mannheim
    Ausstattung:
    Automatik Diesel
    Marke/Modell:
    Mercedes w168 A 170 Cdi
    Guten Morgen,

    Vielen Dank für Eure Unterstützung.
    Nachdem ich die EHS abmontiert und gereinigt, das Getriebeöl 3 mal abgelassen, Raddrrehzahlsensor gereinigt, Schaltkulisse getauscht und die Stecker mit Kotaktspray gereinigt habe, sind alle Fehler weg bis auf 2 Fehlern:
    P1840 Ventil Y3/7y1(PWM Magnetventil 1/4 Schaltung) ist fehlerahft.
    und
    B1090 CAN-Kommunikation mit dem Kombiinstrument.

    Ich habe die Fehler mit dem Diagnosegerät ThinkCar Pro gelesen und gelöscht. Es ist ein sehr gutes Gerät. Ich habe es gekauft, nachdem ich die Empfehlung im Forum gelesen habe.

    Ich hatte die Gelegenheit auch die Info über die Getriebesteuerung zu lesen. Es sind die Seriennummer, Hardware Version , Software Version und die Diagnosekennung. (siehe Anhang)
    Welche dieser Infos ist bei Kauf eines neuen Steuergerätes für das Getriebe zu beachten und ob man sie ohne Diagnosegerät erkennen kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ahmed
     

    Anhänge:

  14. #13 Heisenberg, 26.07.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.932
    Zustimmungen:
    17.856
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Lässt sich das Fahrzeug den Fehlerfrei bewegen und schaltet er alle Gänge ohne "F" durch?
     
  15. #14 Ahmed_Ahmed, 26.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2022
    Ahmed_Ahmed

    Ahmed_Ahmed Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Mannheim
    Ausstattung:
    Automatik Diesel
    Marke/Modell:
    Mercedes w168 A 170 Cdi
    Das "F" steht immer noch und das Getriebe nur im 2. Gang schaltet, aber der Fehler P1888 ist schon lange da und das Getriebe hat problemlos geschaltet, bis ich einmal einen Berg herunter mit dem 1. Gang Manuel gefahren, trat der "F" am Tacho und wurde dann den Fehler P1840 diagnostiziert.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Ölmenge dies verursachen könnte, denn der Ölspiegel ist 0,75 cm über den Stricht bei ca. 25 grad.
    Nach diesem Diagnose bin ich 1,5 Monate normal gefahren.

    Mit dem Diagnosegerät konnte ich die Echtzeitwerte lesen. Wenn ich die Schaltkulisse bewege, wird der richtige Buchstabe im Gerät angezeigt, aber am Tacho nicht.
     
    Hans14468 gefällt das.
  16. #15 Heisenberg, 26.07.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.932
    Zustimmungen:
    17.856
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
  17. #16 Ahmed_Ahmed, 28.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2022
    Ahmed_Ahmed

    Ahmed_Ahmed Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Mannheim
    Ausstattung:
    Automatik Diesel
    Marke/Modell:
    Mercedes w168 A 170 Cdi
    Ich habe gestern geprüft, ob es Drahtbruch zum Stecker der schaltkulisse gibt. Die Drähte sind in Ordnung, aber die CAN-Bus Drähte haben anscheinend einen Kurzschluss, denn ich habe den Widerstand zw. high und low direkt am Stecker (nicht abgeklemmt an der schaltkulisse) gemessen. Es ist 0 Ohm. Meines Erachtens soll das nicht sein. Der Enschlusswiderstand der Kulisse beträgt ca. 37,7 k Ohm. Ich muss nun die anderen an dem gleichen CAN-Bus gebundene Geräte prüfen, ob dort auch 0 Ohm ist.

    Ist das sinnvoll?

    Ich habe auch den Getribeölstand bei 27 Grad (laut Diagnosegerät) gemessen. Er ist bei 4 und bei 80 Grad bei 11. ist das in Ordnung.

    Beim testen mit dem Diagnosegerät wird angezeigt: ATC (Automatische Kopplung) nicht nachgerüstet. Hat das Auto tatsächlich keine automatische Kopplung?

    Mit freundlichen Grüßen
    Ahmed
     
  18. #17 Heisenberg, 28.07.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.932
    Zustimmungen:
    17.856
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Ja.
    An dem CAN Bus sind auch noch andere Steuergeräte angeschlossen, das verfälscht die Messwerte.

    Mit einem Multimeter CAN Bus messen ...besorg dir ein Billig Oszi!
     
  19. #18 Ahmed_Ahmed, 21.09.2022
    Ahmed_Ahmed

    Ahmed_Ahmed Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2022
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Mannheim
    Ausstattung:
    Automatik Diesel
    Marke/Modell:
    Mercedes w168 A 170 Cdi
    Hallo zusammen,

    ich habe das Getriebesteuergerät getauscht, aber leider nicht vom selben Modell, sondern von Vaneo. Nun schaltet die Automatik bis zum 3. Gang normal. Sobald das Getriebe in den 4. Gang schaltet kommt ein Fehler "F" P1886. Deshalb fahre ich das Auto jetzt nur bis zum 3. Gang. D.h. nachdem den Gang D eingelegt wird, schalte ich auf 3 runter. Ich weiß leider nicht, woran es liegt, ob an das Steuergerät oder die Schaltschieberkasten.

    Ich habe jetzt vor, das ältere Steuergerät zu reparieren, also nachlöten. Ich habe Videos darüber gesehen und hoffe, dass es am Ende funktioniert.

    Grüße
    Ahmed
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hans14468, 21.09.2022
    Hans14468

    Hans14468 Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    244
    Beruf:
    Kraftfahrzeugschlosser Instandsetzung
    Ort:
    Bei S
    Ausstattung:
    1,6 l Benziner, Schaltgetriebe, Ladeboden
    Marke/Modell:
    Vaneo W414 (12/2005)
    -
    Ein Automatik-Getriebe hat NICHTS mit einer automatischen Kupplung zu tun ! ! !
    "Ein Automatisches Kupplungssystem (AKS), englisch Automatic Clutch System (ACS) oder auch e-Clutch, ist ein selbständiges Kupplungssystem für Kraftfahrzeuggetriebe, bei dem das Öffnen (Auskuppeln) und Schließen der Kupplung (Einkuppeln) durch Sensorsignale ausgelöst und durch Hilfsantriebe getätigt wird. Da der Kuppelvorgang direkt durch den Fahrer entfällt, ist ein Kupplungspedal nicht mehr notwendig."
    https://de.wikipedia.org/wiki/Automatisches_Kupplungssystem

    ATC (Automatische Kopplung) ... kenne ich nicht bei Autos.
    Bahnwaggons werden gekoppelt.
    https://metager.de/meta/meta.ger3?eingabe=ATC+-+kupplung&focus=web&s=&f=&ff=&ft=&m=
     
  22. #20 Hans14468, 21.09.2022
    Hans14468

    Hans14468 Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    244
    Beruf:
    Kraftfahrzeugschlosser Instandsetzung
    Ort:
    Bei S
    Ausstattung:
    1,6 l Benziner, Schaltgetriebe, Ladeboden
    Marke/Modell:
    Vaneo W414 (12/2005)
Thema:

Automatik Schaltkulisse (Gangerkennungsmodul)

Die Seite wird geladen...

Automatik Schaltkulisse (Gangerkennungsmodul) - Ähnliche Themen

  1. W168 MSG von Schalter auf Automatik umcodieren?

    MSG von Schalter auf Automatik umcodieren?: Hallo! Hoffe, hier weiss jemand was hilfreiches dazu. Haben bei unserem A140 Bj. 1999 das MSG/WFS usw. gewechselt, da die LMM Plättchen nach dem...
  2. W168 W 168 170 CDI Automatik Schaltkulisse

    W 168 170 CDI Automatik Schaltkulisse: Hallo Problem mit MB W168 170 CDI Automatik , und zwar wenn man den Gang hydraulisch auf Minus tippt bleibt der Schalthebel dort stehen geht also...
  3. W168 Teilenummer A170CDI Automatik Schaltkulisse

    Teilenummer A170CDI Automatik Schaltkulisse: Hallo Zusammen, ich habe ein Angebot einer Schalkulisse eines A140 Automatik (schon mit C/S). Da mein Elch oft in das F fiel, eine neue Batterie...