W168 Automatikgetriebe: Ruckelt & F im Display

Diskutiere Automatikgetriebe: Ruckelt & F im Display im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, war gerade mit dem A170, Bj.2003, 108.000km unterwegs. Beim rückwärtseinparken,(schalten von D auf R) gab es einen harten Ruck und F war...

  1. #1 sambaelch, 13.06.2011
    sambaelch

    sambaelch Elchfan

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    war gerade mit dem A170, Bj.2003, 108.000km unterwegs. Beim rückwärtseinparken,(schalten von D auf R) gab es einen harten Ruck und F war im Display. Probierte dann auf P und dann wieder auf D zu schalten, wieder ein starker Ruck. Motor abgestellt und F war weg. Zündung aus. Dann wieder gestartet und zweimal von P auf D geschaltet und schon wars wieder das gleiche.

    Nun habe ich den Elch abgestellt und bereite mich seelisch und moralisch auf eine große Reperatur vor....

    habt Ihr einen Tipp was die Fehlerquelle sein könnte? bzw. eine gute und günstige Adresse für Getriebeinstandsetzung?

    Danke im vorraus

    MfG
    sambaelch *elch*
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 13.06.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    851
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  4. #3 sambaelch, 15.06.2011
    sambaelch

    sambaelch Elchfan

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    @Mr.Bean: danke für die Tipps! - Adressen notiert und im Elchordner abgelegt!

    Also war gestern beim freundlichen Mercedes Schrauber und dieser stellte nach Sternendiagnose fest: Mittelschaltung defekt!
    Also das Automatikgetriebe meines elches weiß manchmal nicht welcher Gang eingelegt ist und geht in Notlauf (F). Dass heißt für mich: Neues Wählhebelmodul auch genannt Mittelschaltung für 348,-€ bestellen einbauen oder einbauen lassen, einbauen lassen käme mich auf 195,- €.

    Tschüssle

    sambaelch
     
  5. Falk

    Falk Guest

    und immer schön dran denken auch mal hier bescheid zu geben wenn was erfolgreich repariert wurde damit man dazulernen kann ;)
     
  6. #5 bingoman, 16.06.2011
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    111
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Hallo sambaelch

    genauso fing es bei unserem Elch vor ca. 10 Wochen auch an. Einfach aus heiterem Himmel beim Einparken das F. Vorher war in den 1,5 Jahren nie was gewesen. Das F lies sich aber durch Zündung aus/ein immer wieder zurücksetzen.

    Seitdem habe ich folgendes Problem:

    Das F kommt meistens nur bei höheren Aussentemperaturen nach mindestens etwa 30 Minuten Stadtverkehr. Also immer dann, wenn das Getriebeöl besonders heiss ist. Es kommt dabei während der Fahrt beim Schalten vom 2. in den 3. Gang, oder manchmal auch vom 4. ind den 5. Oder einfach beim Ampelstopp, während die Stufe D eingelegt ist. Das alles ist mit einem leichten, manchmal unmerklichen Ruck verbunden.
    Aber das F kommt auch beim Einparken, wenn man zwischen R und D bzw. von P aud R oder D schaltet. Und da macht es einen relativ brutalen Ruck.

    Andererseits kommt das F bei kühleren Außentemperaturen auch nach längerer Fahrzeit überhaupt nicht, die Gangwechsel sind sauber und weich.

    Ein Kurztest bei MB brachte als Fehler eine unplausible Wählhebelstellung des Gangerkennungsmodul zutage. Ich solle das Wählhebelmodul austauschen (lassen).

    Dem MB-Servicemeister hielt ich entgegen, dass das Diagnoseergebnis eigentlich unlogisch ist. Warum soll denn das GEM (Gangerkennungsmodul) des Wählhebels immer nur nach längerer Fahrt defekt sein und sonst nicht *kratz*

    Meine Frage blieb unbeantwortet :-/

    Das GEM habe ich daraufhin mal ausgebaut. Da ist nichts drauf, was irgendwie mechanisch verschleissen könnte. Die Wählhebelposition wird berührungslos durch Mini-Lichtschranken erfasst und an die Getriebesteuerung weitergeleitet.

    Ich vermute den tatsächlichen Defekt irgendwo anderes. Irgend ein Bauteil, was die volle Temperatur vom Getriebe abbekommt und dann zum Spinnen anfängt.

    Und noch was seltsames:
    Erst letzten Herbst hatte ich bei MB eine Getriebeölspülung machen lassen. Und auf dem Kurztestprotokoll wegen dem F war auch ein Fehler des LMM *kratz*

    Momentan weiss ich nicht weiter. Den Wählhebel austauschen und damit eventuell mindestens 400 Euro in den Sand setzen, falls er doch nicht defekt ist? Nochmal eine Getriebeölspülung machen lassen? Oder jemanden fragen, der sich besser als MB mit dem Automatikgetriebe auskennt?

    Gruß
    bingoman
     
  7. Falk

    Falk Guest

    wenn du schon eine spülung hast machen lassen, warum nochmal ? dann sind die 300€ besser in ein wählhebelmodul investiert, oder ? da es aber temperaturabhängig ist geht der verdacht sicher in die ehs, da die direkt im getriebeöl schwimmt. somit elektronik+hitze=fehler(wahrscheinlich). auf die korrekte fehlerangabe im fehlerspeicher kann man sich kaum verlassen.
    die fehlersuche bei den modernen neuzeitautos ist echt nen alptraum. *heul*
     
  8. #7 bingoman, 16.06.2011
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    111
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Simmt, eine erneute Spülung macht nicht wirklich Sinn. Außer es wurde nicht das "richtige" Öl eingefüllt. Wenn es die EHS wirklich sein sollte, warum taucht dann nichts davon Fehlerspeicher auf? Ist das normal?

    Wer hat denn hier im Forum schon mal ein angeblich defektes Wählhebelmodul getauscht bekommen, wo danach das F trotzdem wieder kam? Was war dann wirklich kaputt?

    Gruß
    bingoman
     
  9. #8 w168012002, 17.06.2011
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    61
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    Bei meinem Fehler F haben wir es mit der "Getreibespülung probiert".....

    das Wählhebelmodul wurde auf meinen Wunsch hin mit ausgetauscht, da es im Fehlerspeicher mit drinstand, und ich einen absolut zuverlässigen "daily-driver" brauche

    Der Freundliche wollte es erst nicht tauschen und ich sollte probieren ob der Fehler F wiederkommt....

    Seltsame Logik, wo er mir doch nach erster Diagnose ein neues Autom.-Getriebe verkaufen wollte....


    Ich habe meine damalige Entscheidung nicht bereut, seitdem fahre ich wieder fast 160000 problemlose km... *thumbup*


    natürlich hat er inzwischen wieder mal eine Getriebespülung bekommen und demnächst wieder...

    340000 km Laufleistung mit immer noch erstem Automatikgetriebe (W168 A170 CDI L) das gibt´s wohl nur einmal....;D
     
  10. #9 Cécile, 17.06.2011
    Cécile

    Cécile Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A190 L Avantgarde Automatik
    Das lässt ja hoffen, wobei ich aktuell das Problem habe, dass das Getriebe Öl verliert, und sie finden nicht wo *kratz*

    LG
    Britta
     
  11. Falk

    Falk Guest

    echt ?? :o unglaublich....es gibt ihn also doch, den elch der hundertausende km mit einer automatik schafft. hätte ich nicht gedacht und schafft wieder hoffnung und mehr vertrauen. aber bei der hohen km leistung vermute ich viel langstrecke und da muss der elch halt nicht viel schalten. unser elch ist seit 10 jahren ein täglicher vielschalter im kurz und mittelstreckenbereich.
     
  12. #11 bingoman, 17.06.2011
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    111
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    @w168012002
    Wann und wie ist das F bei dir gekommen?

    Ich wäre ja echt froh, wenn es bei mir "nur" das Wählhebelmodul statt der EHS wäre. Was hat der Freundliche bei dir verlangt? Meiner (NL Nürnberg) würde für den Austausch des Wählhebels übrigens satte 750 Euro verlangen. Der Teilepreis alleine liegt bei knapp 400 brutto. Und noch 350 Euro für die Arbeit???

    Nachdem ich ja kürzlich das Wählhebelmodul schon fast ausgebaut hatte, kann ich getrost behaupten, daß die Arbeit mit etwas Erfahrung in unter einer Stunde zu schaffen ist. Zumindest beim Mopf-Elch. Ich würde es im Falle des Falles also selber machen.

    Aber trotzdem geht mir die Sache mit der Getriebeölspülung im letzten Herbst nicht aus dem Kopf. Habe ich bei der gleichen NL machen lassen. Kann es nicht sein, das etwas zuviel oder zu wenig Öl diese Störungen wie von mir beschrieben bewirken kann?

    Gruß
    bingoman
     
    wilhke gefällt das.
  13. Falk

    Falk Guest

    normalerweise wird beim ölwechsel ein messtab verwendet. glaube nicht das da nen fehler gemacht wurde. ansonsten nachkontrollieren lassen.
     
  14. #13 bingoman, 17.06.2011
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    111
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Fehler können jedem passieren, auch dem Freundlichen. Ich werde auf alle Fälle den Ölstand kontrollieren lassen und möchte das mit eigenen Augen sehen. Auch wenn es in einer persönlichen Blamage endet. Aber mein Ruf in einer Werkstatt ist mir ehrlich gesagt wurscht. Lieber gefürchtet als verarscht werden.

    Mein Mißtrauen gegenüber KFZ-Werkstätten ist auf hohem Niveau!
    Ich werde mir das natürlich nicht anmerken lassen ;)
     
  15. #14 Cécile, 18.06.2011
    Cécile

    Cécile Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A190 L Avantgarde Automatik
    Zuwenig schon, aber dann müsste es so wie bei mir sein, wenn über längere Zeit viel Getriebeölverlust da ist. Das hieße ja, dass die bei Dir deutlich zuwenig eingefüllt hätten.

    Bei mir läuft das folgendermaßen ab: Mein Elchlein verliert permanent minimal Getriebeöl, nach einer Zeit macht sich das bemerkbar, indem er zB. nach dem Start (Motor noch kalt) beim rückwärts aus der Einfahrt fahren oder ähnlichen Manövern, beim Schalten in den Vorwärtsgang >D< nicht mag, ich kann das dann nur erzwingen indem ich mehrfach hin und her schalte, mit einem kleinen Ruck geht es dann. Wenn der Motor warm ist, ist alles im grünen Bereich. Ab einem gewissen Pegelstand dann kommt das warnende >F< im Display, fahren kann ich dewegen trotzdem noch, aber das ist für mich das Signal NACHFÜLLEN! . . . ich hoffe, die finden demnächst das Leck, ich werde nämlich noch wahnsinnig damit, einfach weil ich irgendwann mit einem größeren Schaden rechne, ich nehme nicht an, dass das alles dem Getriebe gut tut.

    LG
    Britta
     
  16. Falk

    Falk Guest

    @Cecile: Ist denn kein Austritt des Öls zu finden ? Bei der beschriebenen Situation müßte man doch was finden...oder es geht im inneren wohin aber da muß man das Getriebe mal abmontieren.
     
  17. #16 Cécile, 18.06.2011
    Cécile

    Cécile Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A190 L Avantgarde Automatik
    @Falk: Nein, es tritt sichtbar links vorne aus, aber das bedeutet ja nichts, denn Öl sucht sich seinen Weg. Irgendwie haben die das beim letzten Werkstattbesuch nicht hinbekommen und ihn mir mit neuem Getriebeöl aufgefüllt übergeben, ich darf jetzt aber nicht meckern, weil ich mein Elchlein nicht lange genug dort lassen konnte.
    Der nächste *elch*-Klinikaufenthalt steht demnächst an, muss halt für die Zeit ein Ersatzfahrzeug organisieren, was mich nicht komplett in den finanziellen Ruin stürzt . . . momentan ist alles ein bisschen viel auf einmal, und dann noch so Kinkerlitzchen wie irgendein Sensor der Einparkhilfe defekt, dann ist ein Teilbereich der Beleuchtung des KI ausgefallen *kratz* da war bestimmt noch mehr, ich verdränge erfolgreich . . . ja und eigentlich müsste ich auch was für den Lack tun, die Haube OMG!!!! :o macht gerade alles nicht so wirklich Spaß.

    LG
    Britta
     
  18. #17 Vaneo freund, 18.06.2011
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Frage: Ihr sprecht hier doch vom Wälhebel, also dem Dingens was ich im Fahrzeug zum Wechseln der Fahrstufe "rumrühren" muss?! Da gibt es einen Beitrag hier im Forum mit Foto, die internen Kontakte waren sehr mangelhaft. ob nachlöten was geholfen hat kann ich aber nicht sagen.

    Edit: habe das Bild gefunden. Klick.
     
  19. Falk

    Falk Guest

    danach sollen es ja schleifkontakte sein und nicht wie vom themenstarter lichtschranken vermutet. sollten es scheifkontakte sein, kann es dann durchaus wie im fehlerspeicher das wählhebelmodul sein.

    auf dem foto sehe ich aber keinen defekt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 bingoman, 19.06.2011
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    111
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Zumindest bei meinem Mopf-Elch sind auf dem GEM definitiv keine Schleifkontakte, sondern nur Lichtschranken. Man muss sich das so verstellen. Wenn man den Gangwählhebel bewegt, dann schiebt man ein kleines längliches Kunststoffplättchen zwischen den Lichtschranken hin und her, wodurch dann die Position des Wählhebels erkannt wird. Das im Prinzip gleiche gilt auch für den W/S Schalter und die +/- Gangvorwahl. Es ist definitiv alles berührungslos und daher eigentlich verschleißfrei.

    Und ganz wichtig zum allgemeinen Verständnis:
    Das GEM (Gangerkennungsmodul) ist Bestandteil vom Wählhebel(-Modul) . Das GEM ist eine kleine Elektronikpatine, die oberhalb der Schaltkulisse sitzt und Stellung des Wählhebels erfasst und dann elektrisch an die Getriebesteuerung weitergibt. Das GEM gibt es leider nicht einzeln. Der Grund ist wohl, dass der eigentliche Wählhebel und das Gangerkennungsmodul genau aufeinander justiert sein müssen.

    Allerdings kann es durchaus sein, dass beim Vor-Mopf der Wählhebel bzw. GEM anders konstruiert ist, eventuell mit Schleifbahnen. Das kann ich nicht beurteilen.

    Die auf dem Foto gezeigten Kontakte sind Lötstellen für die Stifte des Anschlußsteckers. Unter einer Lupe betrachtet waren bei mir die Lötstellen auch nicht gerade vertrauenserweckend. Irgendwie hatte man wohl am Lötzinn gespart. Ich hatte diese Kontaktstifte nochmal sauber nachverlötet. Leider ohne dem gewünschten Erfolg. Das F kam nach einer Woche wieder, als es warm draussen war.

    Eine Idee kommt mir noch:
    Seitlich am Wählhebel ist eine Metallzunge, die mechanisch in das Kunststoffplättchen greift, was wiederum zwischen den Lichtschranken vorschoben wird. Diese Metallzunge muss wie gesagt genau auf das justiert GEM sein, denn auf der Justierschraube ist Sicherungslack. Möglicherweise ist der Knackpunkt, dass die Position des Wählhebels zum GEM durch mechanische Einflüsse nicht mehr optimal ist und sich dann Fehlinterpretationen der Wählhebelstellung ergeben.

    Ich habe einige Bilder dazu gemacht, muss sie nun endlich mal hochladen!

    Gruß
    bingoman

    P.S.
    Könnte es sein, dass die angeblichen Schleifbahnen auf dem GEM nur ein Gerücht sind und in Wirklichkeit gar nicht existieren ??? Der elektrotechnische Laie könnte diese schwarze Kunststoffzunge, die sich zwischen den Lichtschranken bewegt, durchaus als Widerstandsschleifbahn interpretieren.
     
    wilhke gefällt das.
  22. syscab

    syscab Elchfan

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    13
    Hallo bingoman,
    wie Du richtig schreibst gibt es keine Schleifkontakte sondern nur berührungslose Positionserkennung über Gabellichtschranken. Die Platine hatte ich auch schon ein paar mal ausgebaut. Durch die Einbaulage nach unten kann sich auch kein Staub o.ä. absetzen und das Teil sollte theoretisch dauerhaft gut funktionieren, macht es aber nicht. Die Verbindung zum Getriebe-Steuergerät (EHS) besteht nur über CAN-Bus. Trotzdem kann MB nicht mit Sicherheit ein defektes GEM diagnostizieren sondern es kann auch nach Tausch des GEM immer noch anschließend die EHS folgen, wenn man Pech hat.
    Zu den schlechten Lötverbindungen: Die Pins für den Steckeranschluß sind eingepreßt und nicht gelötet (andere Fertigungstechnik). Ich habe sie zwar auch schon nachgelötet, aber nur mit kurzfristigem Erfolg. Das mit der Justierung durch die Schraube mit dem Sicherungslack scheint auch nicht so kritisch zu sein, da ich schon Platinen von anderen Fahrzeugen montiert habe, ohne diese zu justieren, und es funktionierte immer eine Weile. Ich bin jetzt auf der Suche nach einer Möglichkeit, sich den Zustand des GEM per Diagnosegerät onboard anzeigen zu lassen.
    Grüße
    syscab
     
    wilhke gefällt das.
Thema: Automatikgetriebe: Ruckelt & F im Display
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 automatikgetriebe f

    ,
  2. a klasse automatikgetriebe zeigt F an

    ,
  3. wahlhebelschalter ausbauen bei A170CDI

    ,
  4. w168 cdi Automatik f,
  5. fehlercode p 1856,
  6. F beim automatik getriebe,
  7. w168 wählhebelmodul ausbauen,
  8. f bei automatikgetriebe,
  9. mercedes a klasse w169 handbremse einstellen,
  10. a klasse168 Handbremse einstellen,
  11. a klasse automatikgetriebe fehler f,
  12. automatikgetriebe zeigt f an,
  13. was bedeutet bei einem Automatikgetriebe ein F im Display,
  14. mercedes 168 automatik getriebe ruckelt im rw gang,
  15. a-klasse automatik anzeige f,
  16. automatikgetriebe w168 zeigt f an trotz neuer Kulisse,
  17. esp störung automatik mercedes schaltet selbst und ruckelt nach starkem regen,
  18. Vaneo f anzeige,
  19. a klasse w168 automatikgetriebeöl prüfen,
  20. Mercedes A 169 Handbremse einstellen,
  21. A 168 Automatik im Notlaufprogramm,
  22. mercedes a klasse handbremse einstellen,
  23. mercedes b klasse handbremse nachstellen,
  24. a klasse automatik f,
  25. f fehler im display a-klasse
Die Seite wird geladen...

Automatikgetriebe: Ruckelt & F im Display - Ähnliche Themen

  1. Display im Tacho defekt

    Display im Tacho defekt: Hallo liebe Elchfans, bei meinem Elch (Bj. 99, A140) ist die Hintergrundbeleuchtung des Displays defekt. Das Display selbst funktioniert jedoch....
  2. W169 Radio Display ist dunkel

    W169 Radio Display ist dunkel: Hallo. Meine Display vom Radio ist dunkel bzw die Birne hat evtl ihren Geist aufgegeben. Scheint die Sonne auf das Display erkennt man das der...
  3. Motor ruckelt und nimmt kein gas an im kalten zustand

    Motor ruckelt und nimmt kein gas an im kalten zustand: Hallo, ich bin neu hier und besitze eine a-klasse a 140. Bj 98 benziner Folgendes problem habe ich: Im kalten zustand vom Motor nimmt er kaum...
  4. Und wieder d automatikgetriebe

    Und wieder d automatikgetriebe: Guten Morgen an alle mein kleiner elch fährt Nicht rückwärts wenn er warm ist Getreide öl ist neu bitte um Hilfe danke im voraus
  5. W169 Biete Chrom Türpins f. viele Modelle NEU!!!

    Biete Chrom Türpins f. viele Modelle NEU!!!: Hallo, ich habe noch neue Chrom Türpins übrig. Passend für alte A-Klasse sowie das neue Modell, B-Klasse, CLA-Klasse. GLA-Klasse etc. Sie werden...