B-Klasse will teilweise nicht Starten

Diskutiere B-Klasse will teilweise nicht Starten im T245 Allgemein Forum im Bereich B-Klasse T245 Forum; Hallo ihr Elchfans Ich habe mich hier angemeldet da der w245 von Freunden von uns leider etwas Probleme macht. Ich selber habe mit Mercedes bis...

  1. #1 Micha81, 07.12.2019
    Micha81

    Micha81 Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    TPP
    Ort:
    Lügde
    Marke/Modell:
    Kein Mercedes :-) Nur Japaner
    Hallo ihr Elchfans


    Ich habe mich hier angemeldet da der w245 von Freunden von uns leider etwas Probleme macht.

    Ich selber habe mit Mercedes bis jetzt keinerlei Erfahrung da ich nur Japaner fahre. Ich kann aber langsam nicht mehr mit ansehen wie Sie von einer Werkstatt zur anderen fahren die alle auf verdacht Teile tauschen wollen.


    Zum Auto, es ist ein B170 Automatik, ich glaube 10 oder 12 Jahre alt und hat ca. 208tkm runter.


    Die Anfänge der Geschichte hatte ich leider nicht ganz mitbekommen, es ging jedenfalls damit los das er nicht anspringen wollte. Immer mal wieder Sporadisch.

    Dann wurde ihr als erstes eine neue Batterie verkauft, wurde nicht besser.

    Dann wurden die Zündkerzen ersetzt, wurde nicht besser.

    Dann hatte er einen Fehler gespeichert, den irgendwie keine von den Werkstätten hier wirklich auslesen konnte, ich kam mit meinem Billigauslesegerät aber rein und konnte ihr sagen was war. Die Verkabelung des Klopfsensors war defekt. Damit ist sie dann zu Mercedes gefahren und hat dieses Instandsetzen lassen (war nicht wirklich billig), damit war der Fehler aber auch nicht behoben.


    Dann wollte er wieder nicht und die nächste freie Werkstatt hat ihn reingeschleppt und dann raus gefunden das es die Kraftstoffpumpe ist. Hat fast eine Woche gebraucht die zu tauschen, war wirklich ziemlich Teuer und ratet mal. Das war es auch nicht…

    Jetzt wollte genau diese Werkstatt ihr auf Verdacht die Wegfahrsperre erneuern. Begründet haben wie das nicht, wäre halt das nächste was man machen kann.

    Was ich jetzt noch weiß, die Startprobleme sind extrem Sporadisch, mal tagelang gar nichts, und dann aus heiterem Himmel geht nichts mehr. Mal wenn er über Nacht stand, mal wenn er nur 5 Minuten stand.

    Wenn sie Versucht zu Starten, denkt man im ersten Moment er geht an, geht dann aber sofort wieder aus.

    Das ganze 2-3 mal dann läuft er als wäre nie was gewesen.

    Ich bin heute den Wagen mal ne ganze Zeit lang probe Gefahren, gezickt hat er bei mir nicht, was mir aber aufgefallen ist, war das er bei einer bestimmten Drehzahl ca. 1500- 1600 Umdrehungen gezickt hat. Wenn ich ganz leicht in diese Region beschleunigt habe, hörte er bei der Drehzahl auf zu beschleunigen und fing teils sehr stark an zu ruckeln, sogar so stark das auch der Drehzahlmesser schwankte. Der Fehler lies sich bei jedem beschleunigen reproduzieren.


    Hat jemand eine Idee was das sein kann?

    Habe ich noch irgendwelche wichtigen Informationen vergessen?


    MfG Michael
     
  2. Anzeige

  3. #2 dasBesteamNorden, 08.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2019
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    478
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf
    HAllo Micha81

    Das liest sich ja furchtbar was mit der Dame veranstaltet wurde in den Werkstätten.
    Zum Problem ...
    Häufig liest man bei diesem Problem (nicht starten, sporadisch) von defekten Relais, einmal KPR und dann auch Starter-Relais. Diese fangen mit den Jahren ganz gern an zu "kleben", was zeigt dass er mal tagelang keine Macke beim Start zeigt, denn sie "kleben" nur sporadisch !
    Wechsel die mal für roundabout gesamt 30 €, dann ist zu vermuten dass der Wagen das Problem abgelegt hat.
    KPR = KarftstoffPumpenRelais
    Relaiskasten sitzt im Beifahrerfußraum unter dem Handschuhfach, Teppich zurückschlagen bitte. Mancher sagt man kommt auch ohne Ausbau des Handschuhfaches dran, wohl aber nicht ohne Abschürfungen. Mußt du ausprobieren.
    Ruckeln ... mal die Drosselklappe reinigen.

    Relaiskasten im Anhang, Steckplätze K und M, Relais sind meine ich ident und multifunktional, sprich einfach 2x gleichen Typ ordern/kaufen.

    Und dann besorg der armen Frau mal eine gute freie Werkstatt bitte, dieser Abzocke muß Einhalt geboten werden, geht einem ja der Puls hoch wenn man sowas liest.
     

    Anhänge:

    displex und Schrott-Gott gefällt das.
  4. #3 Schrott-Gott, 09.12.2019
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.199
    Zustimmungen:
    2.871
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Plochingen bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 150.000, Bj.'98/'01
    Ich kenne mich beim 245 nicht aus - denke bei Ruckeln aber an ein "elektronisches Gaspedal" ...
    Kann das ein 245-Spezi mal überdenken ?
     
  5. #4 Micha81, 09.12.2019
    Micha81

    Micha81 Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    TPP
    Ort:
    Lügde
    Marke/Modell:
    Kein Mercedes :-) Nur Japaner
    Danke schonmal für eure Antworten.
    Ja allein für die Kraftstoffpumpe wurden ihr über 500€ abgenommen und es brachte wohl keine Änderung...

    Wenn das KPR nicht mit macht, würde er dann so tun als ob er anspringt? Die Drehzahl geht einmal hoch und dann ist er wieder aus.
    Der Anlasser dreht aber jedesmal Problemlos.
    Allerdings wenn die Relais so "günstig" sind und man eh dabei ist sollte mal das gleich mit machen.
    Die Drosselklappe werde ich mir mal anschauen, ich hoffe da kommt man einigermaßen ran...
    Muss mir das ganze noch mal in Ruhe anschauen,
    Das es das E-Gas ist, hoffe ich erstmal nicht!
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  6. #5 Micha81, 16.12.2019
    Micha81

    Micha81 Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    TPP
    Ort:
    Lügde
    Marke/Modell:
    Kein Mercedes :-) Nur Japaner
    Guten Morgen

    Ich habe gestern bei der B-Klasse beide Relais getauscht.
    Ich bin auch ohne Ausbau des Handschuhfachs einigermaßen dran gekommen.
    Jetzt bleibt aber abzuwarten ob es einen Erfolg gebracht hat.
    Ich werde auf jeden Fall noch mal ne Rückmeldung geben.
    Vielen Dank aber schon mal an euch!
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

B-Klasse will teilweise nicht Starten

Die Seite wird geladen...

B-Klasse will teilweise nicht Starten - Ähnliche Themen

  1. A Klasse nicht abzuschliessen

    A Klasse nicht abzuschliessen: Leider konnte ich die 2 Leute nicht beantworten die mir geholfen habe. Auf diesem Weg möchte ich es doch tun. Problem : das Auto lässt sich nicht...
  2. A Klasse 160 Baujahr 2000 - evtl. Domlager defekt

    A Klasse 160 Baujahr 2000 - evtl. Domlager defekt: Hallo zusammen, sobald ich links lenke, höre ich vorne links ein komisches geräusch. Habe den querlenker und die spurstange überprüft. Ist...
  3. A Klasse 160 Baujahr 2000 - Stereoanlage anschließen

    A Klasse 160 Baujahr 2000 - Stereoanlage anschließen: Hallo zusammen, meine alte Stereoanlage hat nicht mehr funktioniert und hab so eine neue stereoanlage gekauft. Problem ist das die Anlage ein...
  4. A Klasse 160 Baujahr 2000

    A Klasse 160 Baujahr 2000: Hallo zusammen, Habe bisschen Kühlwasser Verlust. Gibtt es da altersbedingte Krankheiten oder Erfahrungen was jemand vielleicht von euch...
  5. W168 A Klasse W168 Teile zu Verkaufen

    A Klasse W168 Teile zu Verkaufen: ich habe noch paar gebrauchte teile in die Keller günstig abzugeben. Alle teile sind gebraucht und auf Funktion Geprüft. Original MB...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden