Barometric Druck Sensor

Dieses Thema im Forum "T245 Allgemein" wurde erstellt von heimi, 18.06.2014.

  1. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle beisammen,

    Ich glaube ich brauche mal wieder ein wenig Hilfe oder Aufklärung.

    Problem ist ein B170 Motor mit zwei immer wieder sporadisch auftauchenden Fehlern.
    System zu mager und Barometric Druck Sensor Fehlfunktion.

    Wie schon angedeutet, aber leider immer nur ziemlich sporadisch. Nach Löschen taucht der Fehler völlig unverhofft nach ein paar Tagen auf, kann aber auch nach 10 Kilometern schon wieder da sein.
    Die Leistung ist dann in den oberen Drehzahlen auch weiterhin gefühlt da. Nur im Stand läuft der Motor "unrund". Soll bedeuten, dass er ohne jegliche Eingriffe zwischen 8ß0 und 1300 Umdrehungen schwankt (Leerlauf).
    Und es fällt auf, dass ganz sporadisch (bei gleicher Strecke zur Arbeit) der Verbrauch (durchschnittlich) dann erheblich ansteigt (bis auf 12 Liter)?

    Und nun bin ich auf der Fehleranalyse. Leider konnte mir bisher keine Werkstatt wirklich helfen. Oder auch anders ausgedrückt. Der freundliche will alleine für das Fehlerauslesen gleich mal 100 Euro haben und sagt dann nur die Fehlerausschrift brav auf, aber gib für denn keine Lösungsvorschläge.
    Und mein typenoffener will noch nicht ran an die Analyse, weil Daimler angeblich eine ungünstige Firmenpolitik hat-----

    Aber vielleicht hat ja jemand eine Idee an welcher Baugruppe ich zuerst suchen kann?
    Oder zumindest Informationen geben, wie dort die Regelkreise funktionieren?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nemesis-23, 20.06.2014
    nemesis-23

    nemesis-23 Elchfan

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    B200 + Multitronic + ICOM JTG seit 100tkm + überarbeiteter Zylinderkopf (gehärtete Ventilsitzringe usw.)
    Hallo heimi :-)

    gefühlt fehlen mir hier noch ein paar Infos zu deinem Fahrzeug, aber ich bin kein Profi hier (eher Amateur)!
    ..also konkret schreibe/poste mal was für ein Baujahr deiner ist.. ist der B170 ein Benziner? vermutlich ja und kein Diesel.

    Hat das Fahrzeug Modifikationen wie z. B. Autogas-Anlage, dann wären detaillierte Infos zur verbauten Anlage sehr hilfreich..

    Wurde bereits das Steuergerät die Fehlercodes ausgelesen? Hier ist hilfreich ein guten OBDII-Scanner (Link) und die Android-Software Torque Pro (setzt Android Smartphone voraus). Damit kannst Du alle gelisteten Fehler anzeigen lassen.

    Viele Grüße
    Thorsten
     
  4. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Also es ist ein B170 Benziner aus 2006.
    Und er wurde mit einer BRC Gas- Anlage nachgerüstet. Wobei die das Problem nicht verursachen kann, da die Fehlermeldung auch beim reinen Benzinlauf auftritt.

    Und der Fehler wurde mit verschiedenen Scannern und auch verschiedener Software ausgelesen und auch schon mehrfach gelöscht.......

    Aber er kommt sehr sporadisch wieder. Und auch immer in der o.g. Kombination. Aber nicht immer zusammen. Ab und zu kommt auch nur eine von beiden Meldungen........

    Ja und bisher konnte ich, wie schon gesagt, den Fehler bzw. den Drucksensor auch nur andeutungsweise nicht finden?
     
  5. #4 nemesis-23, 29.06.2014
    nemesis-23

    nemesis-23 Elchfan

    Dabei seit:
    10.11.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    B200 + Multitronic + ICOM JTG seit 100tkm + überarbeiteter Zylinderkopf (gehärtete Ventilsitzringe usw.)
    Hallo heimi :-)

    ich bin mir nicht so sicher, ob es rein nix mit der LPG-Anlage im speziellen zu tun hat! Fakt ist, der Benziner muss im reinen Benzinbetrieb einwandfrei laufen, sonst wird es nix mit dem LPG-Betrieb. Also mach mal folgendes:

    - Deaktiviere doch bitte einmal die BRC-Anlage für eine längere Zeit (bitte nicht dazwischen einschalten/aktivieren)
    - Den Fehlerspeicher des Benzin-Steuergerät reseten undn auf Benzin fahren (bitte nicht mit einem 0815-OBD2 Bluetooth Adapter und mittels TorquePro reseten, das hatte bei meinem B200 nicht funktioniert.. die Fehlercodes waren direkt nach wiederholtem auslesen immer noch da!)
    - Dann nach einer 10 - 20 km den Fehlerspeicher auslesen und hier posten

    Vielleicht ist es auch notwendig, den Fehlerspeicher nach kurzem Benzinbetrieb noch einmal zu löschen und wieder ca. 10 - 20km fahren, auch mal Autobahn. Ich kann Dir hier eine Wahnsinns Story reindrücken was ich alles schon mit meiner LPG-Anlage erlebt habe. Im Kern aber folgendes.. Die Fehlercodes die das Steuergerät registrierte passten nicht immer 1:1 zum Defekt. Das brachten auch immer viele Werkstätten durcheinander. Aus diesem Grund zu deinem konkreten Fall und Fehlersuche. Deaktiviere die LPG-Anlage und fahre solange auf Benzinbetrieb, bis dieser einwandfrei funktioniert.

    Poste bitte in der aufgezeichneten Reihenfolge alle P-Codes und dann sehen wir mal weiter.

    Nachtrag:
    Mir fällt soeben auf..
    Wieviel km bis Du mit deinem B170 auf reinem LPG-Betrieb gefahren?
    Ist eine Ventilschutz (Ventilteller und Ventilsitzring) verbaut, wenn ja wie wird es verabreicht und wie heißt das Modell?

    Nur so kurz mal zur Info, bei meinem waren nach ca. 50tkm die Ventilsitzringe durch! ..trotz FlashLube Gedöns! ..geregelt durch Unterdruck und voll für die Tonne.

    Viele Grüße
    Thorsten
     
  6. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Also der Vorschlag ist nicht schlecht, wurde aber schon eine ganze Weile durchgesetzt.
    Und ich arbeite mit mehreren OBD2 Scannern.......Zum einen natürlich Blootooth und Android App (Autodoktor?)
    Aber auch mit Laptop und USB- Interface.
    Übrigens lassen sich mit beiden die Fehler löschen.

    Und ich kann ansonsten auch aus einer langjährigen und etwa 170Tkm Erfahrung. Und dabei waren auch schon öfter (trotz Flashloop) Ventilprobleme.
    Oder auch anders ausgedrückt. Erst mit dem Motor vom B170 NGK und dem "gehärteten" Kopf sind diese Probleme scheinbar nicht mehr aufgetreten.
    Bei allen anderen Problemen waren stets Kompressionsverluste an Unterschiedlichen Zylindern messbar. Und bei den ersten zwei Rep. war ich auch noch so blöd mich auf eine Instandsetzung des Kopfes einzulassen.

    Aber auch zu diesem Zeitpunkt wurden nie diese Fehler ausgeschrieben. Es waren dann immer irgendwelche Zündaussetzer bzw. auch ab und zu mal "zu mager".

    Die genauen Fehlercodes kann ich im Moment hier nicht posten, weil ich sie ´grad nicht zur Hand habe.
    Aber vielleicht hat ja auch mal jemand ein Mitschnitt seiner "Sensordaten" im "normalen" Betrieb zur Hand? Ich kann im Gegenzug ein Mitschnitt meiner Daten liefern. Nur leider kann ich dabei auch (selbst im Fall, wenn die Fehlerlampe kommt" erkennen, was sich an den Sensordaten "komisch" verhält.

    Einen ganz interessanten Hinweis habe ich zwischenzeitlich noch erhalten..........
    Die Versorgungsspannung des Steuerteiles kann evtl. auch komische Folgen haben. Nur ab welchen Werten fängt denn das Teil an zu spinnen? Es kann ja zur Not auch ein schlechter Kontakt am Steuerteil sein?
    Und es gibt Hinweise, dass es sich auch um die Drosselklappe oder die Ansteuerung handeln könnte. Blöd nur, wenn man die dann als Ganze austauscht und der Fehler doch an der ´Versorgungsspannung des Motorsteuerteils gelegen hat ;-(
     
  7. #6 flockmann, 29.06.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Nur mal so als Hinweis. Wenn man definitiv ohne Gasantrieb fahren will um Probleme ausschliessen zu können, sollte man die Gasnalage mechanisch sperren. Kommt ja schon mal vor dass eines der Gaseinblasventile undicht ist. Dann reicht das normale ausschalten der Anlage auch nicht...
    Grüsse vom F.
     
  8. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Das ist grundsätzlich auch wieder richtig..... aber dann reicht auch das mechanische abklemmen nich. ein paar Signale werden ja auch von der Motorsteuerung abgegriffen.... also wäre zur Not ein kompletter Ausbau angesagt.

    Aber das ist nun mal nicht möglich. Also bleibt wieder nur das Verlassen auf die Aussagen der Gas- spezis, die sich sicher sind, dass die Anlage o.k. ist und auch solche Fehler nicht verursachen kann.
    Und wenn die einspritzdüsen irgendwo eine Undichtigkeit verursachen, dann macht auch der Ausbau nur wenig Sinn.
     
  9. #8 jakob-andre, 07.07.2014
    jakob-andre

    jakob-andre Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Studi
    Marke/Modell:
    A150
    Hat der TE schon was heraus bekommen was der Fehler ist bzw war?
    Barometric Druck Sensor kann ja nur der Saugrohrdruckschalter sein ?! Was für drücke zeigt er denn während dem Motorlauf an ? Das Teil kann man beim M266 Motor eigentlich gut selbst tauschen. Der Fehler "System zu Mager" könnte eine Undichtigkeit im Saugrohrbereich bedeuten. Dann würde auch der Saugrohrdruckschalter Mist anzeigen. Das wäre noch der günstigste Fall .. Schlimmer wären verbrannte Ventile durch den Gasbetrieb, die den weg zum Saugrohr nicht mehr richtig abdichten.
     
  10. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Also Danke erst mal für diesen ganz guten Hinweis.

    Wobei ich dann noch nicht weiß, wo ich denn den Saugrohrdruckschalter finde? Ich habe da bisher nur den MAP? Sensor gefunden.
    Und die Werte bei der Messung sind eigentlich nicht besonders auffällig? Abgesehen davon, dass es auch beim Auftreten des Fehlers, also dem Aufleuchten der Fehlerlampe, keine "Ausrutscher" gibt.

    Die Sache mit den Ventilen, ist sicher auch nicht ganz ausgeschlossen. Aber wie schon oben angedeutet... Das hatte ich schon mal. Und die Fehlermeldungen waren immer andere!

    Aber ich habe mal was anders probliert. Zu Mager ist wohl meist ein Hinweis, dass die Lambdasondo vorne nicht richtig funktioniert. Also habe ich die von vorne nach hinten und umgekehrt getauscht. Nun kommt der Fehler nicht mehr ??? !!!!

    Dafür ist nun die Effektivität des Kats zu gering ? Also scheinbar ist die Lambdasonde ein wenig defekt.

    Also schauen wir mal weiter.
     
  11. #10 jakob-andre, 08.07.2014
    jakob-andre

    jakob-andre Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Studi
    Marke/Modell:
    A150
    Hallo Helmi,
    kann dein OBD Tester die Spannungen der Lambdasonde in einem Diagramm anzeigen? Weil die Sonden lassen sich sehr leicht mittels Osziloskop oder eines solchen Testers überprüfen. An der Lambdasonde vor Kat stellt sich eine typisch Sinusförmiger Spannungsverlauf zwischen 0,9-0,1 Volt ein, da die Einspritzung zwischen Fett und Mager immer hin und her regelt. Da ein Katalysator Sauerstoff zwischenspeichert und CO zu Co2 oxidiert, stellt sich an der Lambdasonde hinter Kat (sog. Monitorsonde) ein Wert von ziemlich konstanten ca 0,5 Volt ein.
    Je älter die Sonden werden, dessto geringer werden die Spannungen im Aussschlag an Sonde 1 . Die Einspritzung erkennt diese niedrigeren Spannungsausschläge nicht mehr richtig und es ist keine Sauberere Fett/Magererkennung mehr möglich. Durch den Tausch hinter den Kat fällt diese Alterung weniger auf, da die Spannung keine Sinusform mehr aufweist. Also falls ein Oszi oder ein solcher OBD Tester zur verfügung steht würde ich mir mal die Spannungskurven und Werte anschauen .
    Ich denke aber wenn es so ist wie du beschrieben hast wirds mit ziemlicher Sicherheit die eine Lambdasonde sein.
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 jakob-andre, 08.07.2014
    jakob-andre

    jakob-andre Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Studi
    Marke/Modell:
    A150
    Noch ein Nachtrag: DEr MAP Sensor ist der Saugrohrdrucksensor .
    So wie ich eben gesehen habe kostet die Lambdasonde von Febi für den M266 nur 65€ bei KFZ-Teile 24. *party*
    Wenn du nachher der Nationalmannschaft noch kräftig die Daumen drückst, gibts pro erzieltem Tor nochmal 5% Rabatt wie ich eben gesehen habe. :-D
     
  14. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ja das mit der Kurve wäre sicher noch eine Möglichkeit gewesen. Ein Oszi habe ich zwar nicht gleich zur Hand (Bin nur Ossi :)) Aber der Scanner hätte es sicher geschafft.....

    Aber das Problem scheint nun auch mit dem Tausch und danach einer neuen Sonde "Nachkat" erledigt zu sein.
    Die Fehlerlampe bleint nun hartnäckig aus und der Verbrauch ist auch wieder normal.

    Also werde ich wohl mit meinem Elch doch noch ein wenig glücklich werden.´
    Es ist halt nur immer wieder schade, dass weder der freundliche, aber teure...... Und auch sehr viele auch freundliche aber typenoffene solche Ideen nicht haben ;-(

    Aber vielleicht wohne ich ja auch nur in der falschen Gegend.
     
Thema:

Barometric Druck Sensor

Die Seite wird geladen...

Barometric Druck Sensor - Ähnliche Themen

  1. Rückfahr sensoren nachrüsten

    Rückfahr sensoren nachrüsten: Hallo, hab von einem Bekannten so Rückfahr einparkhilfe bekommen Alles kein Problem....... Nur weiß jemand welches Kabel das Massekabel...
  2. ABS-Sensoren

    ABS-Sensoren: Wie komme ich dran? Wie messe ich den durch? Welche Werte soll er mir anzeigen? Danke für Hinweise und Hilfe
  3. W168 A170 CDI startet nicht, nicht genug Druck?

    W168 A170 CDI startet nicht, nicht genug Druck?: Moin Moin zusammen, ich als begeisterter Leser dieses Forums habe nun auch mal ein Problem, welches ich nicht mehr alleine lösen kann. Eventuell...
  4. RDKS: bei Bj. 2009 Sensoren vorgeschrieben?

    RDKS: bei Bj. 2009 Sensoren vorgeschrieben?: Hallo ans Forum, ich war lange nicht mehr hier, aber inzwischen ist der 168er auf der Abschussliste und es soll eine B-Klasse werden....
  5. Einbauposition der PTS Sensoren, benötige die Maße

    Einbauposition der PTS Sensoren, benötige die Maße: Hallo, am 168.033 meiner Lebensgefährtin möchte ich gerne eine Einparkhilfe aus dem Zubehör nachrüsten. Dazu stelle ich mir vor die identische...