Batterie im Kofferraum - Start-Stopp

Diskutiere Batterie im Kofferraum - Start-Stopp im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, in meinem "neuen" A 160 elegance blue effi. (Benziner, Bj. 8/2010) mit APS 50 habe ich hinten rechts im Kofferraum-Seitenfach (Wo bei...

  1. #1 dafmanager, 04.02.2012
    dafmanager

    dafmanager Elchfan

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Umweltingenieur
    Ort:
    Hamm
    Ausstattung:
    Alles, bis auf´s Navi
    Marke/Modell:
    A 180 Autotronic Avantgarde und SLK 200
    Hallo,
    in meinem "neuen" A 160 elegance blue effi. (Benziner, Bj. 8/2010) mit APS 50 habe ich hinten rechts im Kofferraum-Seitenfach (Wo bei meinem aktuellen A 150 Elegance, APS 50, den ich jetzt zum Verkauf anbiete, die Fahrzeugmappe untergebracht war) eine kleine Batterie (so groß, wie bei einem Motorrad) vorgefunden. Bisher kann mir niemand sagen (Auch der verkaufende Mercedes-Händler nicht!), wozu sie dient. Die Fahrzeugunterlagen geben auch keine Information dazu. Wer weiß es?
    Weiterhin ist zu lesen, dass die Start-Stop-Automatik nur im "Komfort-Temperaturbereich" arbeitet. Auch den Begriff kann man nicht nachlesen. Es handelt sich wohl um die Außentemperatur. Nur von bis = ? und die Frage, läßt sich das beeinflussen? Denn auch bei minus 5 Grad, bei betriebswarmen Motor, möchte ich nicht auf diese Funktion verzichten.
    Wer weiß sachkundigen Rat? Bitte kein blabla, sondern Fakten.
    Herzlichen Dank!
    Grüße aus Hamm - HK
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Landgraf, 04.02.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    das Bordbuch (Fahrzeugmappe) sollte normalerweise aber links hinter der Klappe verstaut sein, dort ist der vorgesehene Platz Seitens Mercedes ;)

    Das sind ja komische Zustände da bei deinem Mercedes-Händler in Hamm.

    Ist es nicht logisch wofür die Batterie vorhanden ist?

    Die Zusatzbatterie (G1/7) befindet sich hinter der rechten Kofferraumverkleidung. Sie versorgt das Bordnetz während der Startvorgänge mit Energie. Dadurch werden Stromschwankungen verhindert, die der Fahrer ansonsten als Komfortminderung wahrnehmen könnte.
    (hiermit sind automatische Startvorgänge des ECO-Systems gemeint)

    Das Relais Zusatzbatterie (K57/2) befindet sich neben der Zusatzbatterie. Es hat die Aufgabe, die Zusatzbatterie während des Startvorgangs und zum Laden mit dem Bordnetz zu verbinden. Um Schaltgeräusche auf einem komfortablen Niveau zu halten, wird das Relais mit einem Gehäuse schallisoliert.

    Die Zusatzbatterie ist übrigens alles andere als eine Mofa/Motorradbatterie, es handelt sich um eine High-Tech-Vliesbatterie (12 Ah).

    Den normalen Kunden interessiert das alles (leider) auch nicht... wozu sollte man es dann noch ausführen? Viele sind ja so schon verunsichert wie ein kleines Rehkitz...

    Der Komfort-Temperaturbereich ist bewusst nicht weiter ausgeführt, denn sonst würde es gleich den nächsten Aufschrei geben.
    Es ist konstruktiv nicht möglich dass das ECO-System bei unter 0°C oder bei über 30/35°C arbeitet - das hat weniger mit dem Motor oder der Batterie zu tun, nein vielmehr mit der Sinnhaftigkeit.

    Es wird vom ECO Steuergerät immer auch der eingestellte Temperaturwert der Klimaanlage/Klimaautomatik mit dem aktuellen Istwert verglichen (auch im Zusammenhang mit der Aussentemperatur).
    Da es ein enormer Komfortverlust wäre bei unter 0°C die Heizung auch nur für 10 Sekunden zu deaktivieren wird darauf gänzlich verzichtet (ausserdem wäre dies nicht so gut für den Motor denn der kühlt auch recht schnell wieder ein Stück weit aus.
    Im Hochsommer selbiges Spiel - die Klimaanlage deaktiviert sich ja umgehend bei stehendem Motor und bei einem erneuten Anlaufen muss sie dann erst einmal die Stauhitze aus den Leitungen bekommen und noch mehr Energie aufwenden - das steht ebenfalls in keinem sinnhaftigen Verhältnis!

    Das waren Fakten - mehr kann dir dazu niemand sagen. Musst Du selbst herausfinden ob es da gewisse Möglichkeiten im Rahmen gibt. Wenn Du z.B. lieber frierst, dann könnte es sein dass der Motor auch bei -5°C noch deaktiviert werden kann... aber darunter wird er nie deaktiviert werden - weil das Unsinn wäre.

    Sternengruß.
     
    fritzmic gefällt das.
  4. #3 wifes-elch, 04.02.2012
    wifes-elch

    wifes-elch Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Marke/Modell:
    A200-W169
    Das mit dem Unsinn des Motorabschaltens bei unter -5 Grad ist so nun auch nicht ganz richtig. Bei bei einem ((solchen LowTech und viel zu viel verbrauchenden :] )) Elch mag das so sein aber bei einem Auto mit dem aktuellen Stand der Technik (Landgraf weiss dann schon, was ich meine), schaltet sich der Motor auch noch bei -12 Grad im Stand ab (gestern Abned gerade mehrfach erlebt), sofern die Wassertemperatur nicht unter 60 Grad geht, ansonsten geht er, wie von Geisterhand, automatisch wieder an.
     
  5. #4 Landgraf, 04.02.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Ich halte von Start-Stopp-Systemen rein gar nichts!

    Da ist ein Motorschaden auf früh oder lang vorprogrammiert... es ist nicht sinnvoll - gerade im Winter - den Motor ständig neu zu starten und wieder zu deaktivieren... so wird das alles nie richtig betriebswarm... ich meine nicht das unwichtige Kühlwasser, sondern das Öl... oder der Katalysator...
    Solch ein Hybridauto erfüllt NIE die Abgasnormen... es sei denn wir haben Hochsommer und die Kiste wird man richtig warm... aber an so etwas denkt niemand.

    War es erst der Feinstaub, nun sind es die CO2-Einheiten... was ein Quatsch... vor allem hat so ein Hybridding schon bei der Produktion mehr Ressourcen verbraten und mehr CO2 freigesetzt als meine 1988er S-Klasse mit ihren bald 270.000Km... :)

    Sternengruß.
     
  6. Icke72

    Icke72 Elchfan

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Montageschlosser
    Ort:
    Rastatt
    Ausstattung:
    -Avantgarde-Sportpaket; Audio20; Handschalter
    Marke/Modell:
    W169 A200
    Hallo,

    ich klinke mich hier mal kurz ein, bei meiner Abholung lag die Fahrzeugmappe im Handschuhfach, gibt es eine Abbildung wo genau die Fahrzeugmappe ihren festen hinter der linken Verkleidung hat??
     
  7. DMDET

    DMDET Elchfan

    Dabei seit:
    15.12.2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 180 C
    Hallo

    bei mir ist hinten links auch kein Platz mehr, denn dort ist bereits der Kompressor und die Kartusche für das Tirefitset untergebracht.

    Herbert
     
  8. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Da ich keine Handschuhe im Elch benötige, liegt in meinem Fach die Bordmappe.
    :thumbsup:
     
  9. Icke72

    Icke72 Elchfan

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Montageschlosser
    Ort:
    Rastatt
    Ausstattung:
    -Avantgarde-Sportpaket; Audio20; Handschalter
    Marke/Modell:
    W169 A200
    Im Prinzip ein guter Platz aber leider ist die Bordmappe recht groß nimmt viel Platz weg und rutscht die ganze Zeit im Handschuh hin und her.
    Daher würde ich gerne sehen wo und wie es vom Hersteller gedacht war.
    Beim Audi A3 8L war unterm Lenkrad ein extra Fach dafür.
     
  10. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Wenn ich mich recht entsinne, hatten wir dieses leidige Thema schon einmal.
    Da kochte die Volksseele ziemlich hoch, bei der Frage, was denn alles so ins Fach muß.
    In meinem Elch gibt es so viele Ablagen, da wüsste ich garnicht, was ich da alles rein legen sollte.
    Bordmappe, Papiertaschen- und Feuchttücher - mehr nicht
     
  11. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
     

    Anhänge:

  12. Icke72

    Icke72 Elchfan

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Montageschlosser
    Ort:
    Rastatt
    Ausstattung:
    -Avantgarde-Sportpaket; Audio20; Handschalter
    Marke/Modell:
    W169 A200
    Ah so, da wo das Bordbuch drin befindet sich bei mir der Verbandskasten. Ich gehe davon aus daß der auch da reingehört.
    Daraus schließe ich daß das Bordbuch "einfach" irgendwo" in das Fach plaziert werden kann/soll/darf.
    Einen speziellen Platz extra für das Bordbuch kann ich nicht erkennen.
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Da gebe ich ausnahmsweise Wifes-Elch mal Recht. Sinnvoller wäre auf jeden Fall auf die Kühlwassertemperatur zu schaun. Die ist erstens schon ein Maß dafür, wie warm der Motor ist bzw. die anderen Flüssigkeiten und zweitens ist es an sich kein Problem diesen Wärmespeicher, der ja anschließend über ein "Abfallprodukt" wieder gefüllt wird, als Puffer zum heizen zu verwenden.

    Problem beim Elch ist, wenn mich nicht alles täuscht, dass die Wasserpumpe mechanisch angetrieben wird und dann nicht mehr läuft. Ohne die geht es aber nicht. Diese technische Lösung ist allerdings in der Tat veraltet, wie so einiges am W169.
    Vorläufer hatte Mercedes übrigens davon auch schon im Programm. Wie die Restwärmeausnutzung bei meiner C-Klasse. Solch eine Lösung war aber wohl schlicht und einfach den Verantwortlichen für eine A-Klasse zu teuer ;).

    Anders sieht es allerdings bei der Klima aus. Da ist es eine Milchmädchenrechnung, denn da muss ich zwar genauso das anschließend wieder reinstecken, was ich vorher gespart habe, nur ist die Energie, die die Klima braucht kein Abfallprodukt, sondern muss teuer bezahlt werden.

    gruss
     
  14. #13 Landgraf, 12.10.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Jupp,
    deine alte C-Klasse hat ebenfalls NUR eine mechanische, vom Keilrippenriemen angetriebene Wasserpumpe!!

    Was Du meinst ist eine ZUSÄTZLICHE (kleine) elektrische Umwälzpumpe die ab laufendem Motor - oder bei gedrückter REST-Taste - das Kühlwasser durch den Wärmetauscher der Heizung zirkulieren lässt.

    Ursprünglich wurden diese Umwälzpumpen in den großen Mercedes S-Klasse V8-Modellen verbaut um eine gleichbleibende gute Heizleistung auch bei Stadtverkehr zu erreichen, so ein V8 dreht da meist nur um 1.000-1.500 U/min was die Heizleistung stark Drehzahlabhängig machte.

    Für die BR 169/245 gab es auch eine REST-Taste/Funktion, allerdings nur bei der großen Klimaautomatik SA-Code 581.

    Das wäre aber "Perlen vor die Säue" im Kompaktwagensegment und man sparte sich das ein, logisch. Kein Mitbewerber bot/bietet so etwas an.

    Sternengruß.


    P.S.: in die Klappe mit dem Haltekreuz (oben auf dem Foto von dkolb) gehört der Verbandskasten/tasche, die Bordmappe davor wo im Foto die Verbandstasche zu sehen ist. Also genau vertauscht... ;)
     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Landgraf,

    die technische Lösung ist mir durchaus bewusst und ich habe auch nie etwas anderes behauptet.
    Wollte nur sagen, dass es zwei technische Möglichkeiten gibt Start-Stopp auch bei unter 0°C sinnvoll zu realisieren.
    Heutzutage bzw. seit schon einer ganzen Weile macht man das eher mit einer elektrisch betriebenen Wasserpumpe (da merkt man dem W169 aber einfach seine selbst für seine Zeit veraltete Technik an).
    Die andere Alternative wäre serienmäig diese kleine Pumpe. Das wollte man bei Daimler wohl aber nicht investieren.

    Sprich, dass die Start-Stopp Automatik nicht bei kleiner 0°C und entsprechender Kühlwassertemperatur arbeitet, liegt entweder in der veralteten Technik begründet oder bei den Kosten. Aber nicht darin, weil es nicht sinnvoll wäre.

    gruss
     
  16. #15 Landgraf, 12.10.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Der W169 hat überhaupt keine veraltete Technik... er ist ZWEI Generationen NEUER als z.B. dein W202...

    Die Technik ist exakt aus dem W204/211 abgeleitet - also z.B. CAN-Bus etc.

    Das mit der Wasserpumpe wird wohl das geringste Übel sein, denn es ist nicht gewünscht in einem Einstiegsautomobil den selben Komfort wie in einem C- oder E-Klasse Fahrzeug zu realisieren. Logisch, oder?

    Die elektrische Umwälzpumpe ist auch in einer C- oder E-Klasse NUR serienmässig verbaut wenn man die große Klimaautomatik geordert hat.
    Kein Mensch merkt das man so etwas im Wagen hat bzw. nicht hat, warum also so viel Geld verschenken... genau wie die beheizten Scheibenwaschdüsen. Ist im Wettbewerb ebenfalls kein Serienstand, warum also in der Mercedes A-Klasse?

    Die "goldenen" Zeiten der späten 1980er und frühen 1990er Jahre sind vorbei!

    Das ECO Start-Stop System ist in den BR 169/245 nachträglich mit der MOPF implementiert worden... logisch dass das erst in den Nachfolgern korrekt und richtig gut funktionieren kann.
    Meine Aussage ganz oben bezog sich auch auf den Stand im Elch, nicht im W176 z.B.!

    Sternengruß.
     
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Auf dem Papier sind es zwei Generation, unter der Haube aber bei weitem nicht!
    Dazu zum CAN-Bus: Vielleicht kommt der doch eher aus dem W202? Also meiner kann damit auf jeden Fall dienen ;)! (hatte der W168 ebenfalls)
    Der W202, vor allem nach der Modellpflege wird gerne unterschätzt, denn es war sicher eines der Fahrzeuge, die vom Design am ältesten aussahen, unter der Haube aber viele Dinge bekommen haben, die andere Fahrzeuge viele Jahre später noch nicht hatten.
    Kleines Beispiel: Lege den bartlosen Schlüssel (siehe Bild unten) auf den Tisch und dir glaubt keiner, dass der zu so einer "uralt-Möhre" gehört.

    Der W169 ist unter dem Haube technischer Entwicklungsstand Mitte ´90er Jahre, wo man hier und da die eine oder andere Neuerung "reingebastelt" hat.
    Ich weiß, für dich ist das Gotteslästerung, aber es ist viel Wahres dran.
    Ganz ehrlich: Weil Mercedes vor 10 oder 20 Jahren noch, sinnvolle Sicherheitsfeatures serienmäßig verbaut hat. Auch wenn man diese vielleicht nicht so marketingtechnisch hervorheben konnte. Dafür prägte man das Bild, dass man mit einem Mercedes eine Klasse sicherer fährt. Genau dafür hat der Kunde auch mehr bezahlt. Wofür soll er heute noch mehr bezahlen?
    Das Prinzip Mercedes inkl. eines Aufschlags funktioniert nur, wenn man auch besser ist.

    Heute verbaut man lieber einen siebten Airbag serienmäßig. Was meinst du was mehr kostet und was mehr bringt? Ein siebter Airbag oder etwas zu sehen auf der Autobahn im Winter?

    gruss
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      1.JPG
      Dateigröße:
      33,9 KB
      Aufrufe:
      138
  18. Booma

    Booma Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kfm. d. Grundstücks- & Wohnungswirtschaft
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200
    @landgraf

    Du bist ganz schön negativ bezüglich start-stop... bei reinen verbrennern empfinde ich es persönlich zwar als ziemlich nervend, da nicht besonders gut integriert... aber von der Haltbarkeit? Die Hybriden haben damit keine Probleme und benutzen diese Funktion ja noch wesentlich häufiger als normale Verbrenner, aber von verreckten Motoren hat man noch nichts gehört. Hängt einfach auch damit zusammen, wie effektiv ich die Motorwärme verwende... ob man Abgaswärme nutzt und den Motor kapselt, oder die gesamte Wärme verpuffen lässt.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Landgraf, 12.10.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Also wirklich Jupp, es gab schon bessere Beiträge von dir!
    Glauben kann man in der Kirche... hat schon mein Prof. damals immer gesagt.

    Der W202 wurde doch vom W203 beerbt und der W169 trägt die Gene vom W211 und W204 in sich. Aber natürlich auch vom MOPF 203... gar keine Frage, sieht man z.B. auch sehr gut am Kombiinstrument, das ist Baugleich (zwar optisch nicht zu 100%, aber im Verborgenen).

    Der W169 wurde ab Anfang 2000 entwickelt und war Anfang 2004 Serienreif... wann die Produktion begonnen hat brauche ich dir nicht zu erklären, oder?

    Genau wie jetzt der W176, der hat die Technik im Details schon vom kommenden C (W205)... auch wenn Du das nicht glauben oder verstehen kannst/willst.

    Schaue dir einfach mal gewisse Details am W169 an und vergleiche mit MOPF 203 und dem frühen 204... ;)

    Der ELCODE-Schlüssel wurde bereits 1996 im W210 eingeführt... klar gibt es heute noch Menschen deren Horizont es nicht hergibt und die nicht verstehen können dass so etwas bald 20 Jahre alt ist... so what. Ist ja auch schwer, wenn selbst der NEUE Golf VII noch einen Metallbart-Klappschlüssel besitzt wie der Golf IV... tja.

    Aber alles weitere erübrigt sich auch, dein Standpunkt steht fest. Und was ich hier schreibe ist i.d.R. weniger meine Meinung als einfach das Wissen (vom Werk)...

    Sternengruß + nicht falsch verstehen!
     
  21. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    An bestimmten Ecken wurde der W169 ja auch auf den aktuellen Stand gepimpt, das möchte ich gar nicht bestreiten.
    An anderen aber auch wieder nicht. Schau z.B. auf die Motoren. Jahr 2011: W204 bei den Benzinern alles aufgeladene Motoren, beim W169: kein einziger, nur veraltete Saugmotoren zu bekommen (der einzige Turbomotor ist schon aus dem Programm geflogen, weil er die gültigen Abgasnormen nicht mehr eingehalten hat). Das nennst du auf der Höhe der Zeit?
    Da gebe ich dir absolut Recht. Im Gegensatz zum W169 wo Bauteile höherer Baureihen in großen Stil übernommen wurden, da funktioniert das auch.
    Das war ja unter dem Strich auch der Grund, warum Mercedes vom Prinzip W168/W169 weggegangen ist. Nochmal leicht pimpen wär absolut nicht drin gewesen.

    gruss
     
Thema: Batterie im Kofferraum - Start-Stopp
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. e klasse zusatz batterie im Kofferraum

    ,
  2. stützbatterie w169

    ,
  3. Stützbatterie w245

    ,
  4. a Klasse Batterie im,
  5. a klasse typ 169 batterien,
  6. mercedes a klasse 2 batterie im Kofferraum,
  7. w204 verbandskasten verstauen,
  8. w204 batterie kofferraum,
  9. mercedes b klasse 2007 batterie wechsel,
  10. mercedes e klasse start stopp,
  11. start stopp batterir für w204,
  12. a klasse batterie zusatzbatterie,
  13. a-klasse 2 batterien ,
  14. Batterie für B 180 start stop preis ?,
  15. Mercedes W169 A Klasse Stützbatterie,
  16. 2batterien im mercedes b160,
  17. batterieb-klasse start/stopp,
  18. w204 kleine batterie kofferraum,
  19. start stop automatik batterie b-klasse,
  20. www.zusatz batterie start stopp einbauort w246 baujahr 2016.de,
  21. mercedes ml kofferraum batterie wechseln,
  22. zusatzbatterie im a160 heckraum,
  23. was kostet eine Start stop Batterie w 205,
  24. wo befinde sich batterie B180 cdi,
  25. mercedes b modell für was ist die batterie im kofferraum
Die Seite wird geladen...

Batterie im Kofferraum - Start-Stopp - Ähnliche Themen

  1. Batterie aufladen über Zigarettenanzünder

    Batterie aufladen über Zigarettenanzünder: Hallo zusammen, unser W168 wird sehr wenig gefahren, aus diesem Grund ist die Batterie oft zu schwach zum Starten. Beim Mercedes Ladegerät ist...
  2. Batterie neu - Empfehlung`?

    Batterie neu - Empfehlung`?: Hallo, welche Max Größe (Maße und AH) kann ich bei einem Mopf BJ 98 A140 verbauen? Musikausbau kommt im November,Vollaktiv mit Hecksystem und 2...
  3. A160 Anlasser würgt beim starten

    A160 Anlasser würgt beim starten: Hallo Jungs und Mädels, ich lese hier seit einiger Zeit mit, dies ist jedoch mein erstes Posting, und ich nutze es erstmal um mich bei allen zu...
  4. Batterie leuchtet

    Batterie leuchtet: Hallo... Ich habe ein Problem... Letzte Woche lächelte während dem Fahren kurz mal die Batterie auf, war eher so ein kurzes auflockern. Dann...
  5. Schleifgeräusch beim Starten

    Schleifgeräusch beim Starten: Hallo! Ich habe vor einigen Wochen den Anlasser gewechselt, lief problemlos. Starten war wieder ein Gedicht. Jetzt macht er seit zwei Wochen beim...