Batterie, Ki oder doch was anderes?

Diskutiere Batterie, Ki oder doch was anderes? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo liebe Elchfans! Als ich gestern aus dem Krankenhaus kam, hatte ich schon die nächste Überrachung. Mein Kollege wollte, wo ich im...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 MeinStern, 01.11.2005
    MeinStern

    MeinStern Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Herten
    Marke/Modell:
    A 140
    Hallo liebe Elchfans!

    Als ich gestern aus dem Krankenhaus kam, hatte ich schon die nächste Überrachung. Mein Kollege wollte, wo ich im Krankenhaus lag, den Elch zu starten. Das ging aber leider nicht, waren aber keine sonderlichen Anzeigen.

    Als ich dann aus den Krankenhaus kam, ab zum Elch und musste feststellen, dass überhaupt nichts mehr funktioniert. Kein Licht, keine Anzeige rein gar nichts. Den Versuch den Wagen zu überbrücken hat auch nichts gebracht.

    Jetzt ist meine Frage, kann das wirklich nur an der Batterie liegen oder habe ich mit etwas schlimmeren zu rechnen?! *kratz*
    Vielleicht ein paar Informationen, ich habe jetzt eine Soundanlage und Alarmanlage nachgerüstet, die Batterie jedoch nicht ausgetauscht.
    Ich habe mir mal die Daten der Batterie aufgeschrieben:
    Das ist eine FIAMM
    546 018042 Mercedes-Benz
    46AH 250ADin 420Aen
    Sollte ich vielleicht eine stärkere Batterie nehmen, nur wie stark darf die sein?

    Vielleicht könnt ihr damit etwas anfangen?!
    Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe!

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Crazyhorst, 01.11.2005
    Crazyhorst

    Crazyhorst Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 140 > A 190
    Wenn die Batterie tiefentladen ist, kann es gut sein, daß auch Überbrücken nichts bringt.
    Also keine "Vor-Sorgen" machen. Mit einer neuen Batterie sollte es wieder gehen.
    Ob eine stärkere Batterie etwas bringt, weiß ich nicht. Wenn Deine Anlage zusammen mit den anderen Verbrauchern mehr Strom zieht, als der Generator leistet und daher Deine Batterie leer ist, nützt eine größere Batterie nichts, außer daß sie später alle ist...

    Bei deiner Vorgeschichte (längere Abwesenheit) ist aber auch ein vergessener Verbraucher (Innenlicht z.B.) sehr wahrscheinlich oder Kriechstrom oder zu hoher Ruhestrom (Vertärker schaltet z.B. nicht mit dem Radio aus oder die Alarmanlage hat einen Riesenruhestrom, oder hat die ganze Zeit Alarm geschlagen etc.pp.).

    Alles Gute!
    (auch für die Gesundheit)
     
  4. #3 Mr. Bean, 01.11.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wenn du eine andere Batterie parallelgeschlossen hast, sie also "überbrückt" hast, hätte er aber starten müssen.

    Beim Anklemmen der Kabel hätte es natürlich ganz kräftig gefunkt. Der Strom wäre ja entsprechend hoch.

    Hat er sich kein bisschen bewegt? Absolut keine Reaktion? Lief bei dem anderen Wagen der Motor?

    Nein, erst einmal nicht. Die Batterie dient nur als Energiespeicher. Die eigentliche Energie liefert der Generator. Der Generator versucht die Batterie wärend der Fahrt aufzuladen. Der Regler regelt eventuelle Spannungseinbrüche aus. Wenn du also über die Zeit gesehen mehr Energie in die Batterie steckst als die Verbraucher entnehmen, wird sie geladen. Anders, wenn die Verbraucher über die Zeit mehr entnehmen, als der Generator hineinstecken kann. Dann mußt du entweder die Verbraucher drosseln oder eine größere Lichtmaschine einbauen.

    Eine größere Batterie klappt nur, wenn du zeitweilig viel Energie entnimmst, und der Generator als alleinige Quelle zusammen mit der Batterie als Speicher diese nicht über längere zeit aufbringen kann. Dann solltest du leiser hören ;)

    Der Generator muß auf jeden Fall fähig sein, die über die Zeit entnommene Energie aufzubringen. Schaft er das nicht, springt dein Wagen eben irgendwann nicht mehr an.

    In deinem Fall ist, wie oben gsagt, entweder die Batt. def. oder irgend ein Verbraucher nuckelt die Batterie leer. Du solltest auf jeden Fall mal mit einem Amperemeter den Strom messen, wenn der Wagen aus ist und eigentlich alle Verbraucher aus sein sollten.
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wie lange wurde der Wagen denn nicht mehr bewegt?
    Wenn weder Licht noch irgendein anderer Kleinverbraucher mehr einen Mucks macht sieht es doch sehr stark nach der Batterie aus. Eine stärkere Batterie bringt da nicht unbedingt weiter, da auch diese irgendwann leer ist bzw. auch geladen werden muss.

    gruss
     
  6. #5 BlackElk, 01.11.2005
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Der Ruhestrom (wenn alles aus ist) sollte sich nach einigen Minuten auf ca. 50 mA einstellen, so ist es jedenfalls im WIS angegeben.

    Falls es wesentlich mehr ist, nacheinander die Sicherungen rausnehmen (immer nur eine zur selben Zeit), wenn dann bei einer Sicherung der Strom auf den angegebenen Wert sinkt, hast du den Verbraucher gefunden, der dir die Batterie leersaugt..............
    Vielleicht ist auch nur die Batterie an Altersschwäche verendet.
     
  7. #6 Crazyhorst, 01.11.2005
    Crazyhorst

    Crazyhorst Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 140 > A 190
    Bei mir hat einmal der Mercedes- Mobilo-Meister überbrückt, und außer Funkenschlagen und polternden Geräuschen aus der Batterie tat sich nichts beim Startversuch.

    Laut einem (anderen) KFZ- Meister können sich bei einer Tiefentladung die Platten aneinander legen und dann ist es Essig mit Starthilfe (mit der Batterie sowieso)
     
  8. #7 Mr. Bean, 01.11.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Sagte ich ja ;)
     
  9. #8 MeinStern, 01.11.2005
    MeinStern

    MeinStern Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Herten
    Marke/Modell:
    A 140
    Also der Motor vom anderen Wagen war an, aber es hat nichts gebracht. Weder ein surren noch sonst was! Es war wirklich rein gar nichts!

    Der Wagen stand ca 5Wochen ohne dass etwas gemacht wurde, dann hatte den ein Kollege angemacht und ist wohl auch ein paar Runden gefahren! Alles wieder ausgemacht, Alarmanlage wurde nicht aktiviert, da der Wagen in eine Garage steht.

    Werde dann mal demnächst den Ruhestrom messen gehen.
    Also brauch ich keine größere Batterie kaufen, als die 46Ah?
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Hä? *kratz*
    Und wie lange war nun Zeit zwischen dem letzten mal tatsächlich fahren und anschließendem Nicht-Starten?
    Als Vergleich: Wenn meiner 2 Wochen steht mit angeklemmter Batterie ist die total tot.
    das Auto wurde offen stehen gelassen?

    gruss
     
  11. Torti

    Torti Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anlagenmechaniker bei Alstom
    Ort:
    Wabern bei Fritzlar
    Marke/Modell:
    Honda Civic FK2
    Würde dir dann aber doch eine 62 oder doch gar 74 Ah Batterie ans Herz legen!!


    Wurde deine schon mal gewechselt oder ist bei den Älteren ne Schwächere drin gewesen?????

    Ich hab ab Werk ne 62 Ah drin!!!
     
  12. #11 MeinStern, 01.11.2005
    MeinStern

    MeinStern Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Herten
    Marke/Modell:
    A 140
    Also ich hatte den Wagen als Jahreswagen gekauft, ok war etwas drüber...
    Aufjedenfall war die Batterie schon drin. Ist die doch zu klein?
     
  13. Torti

    Torti Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anlagenmechaniker bei Alstom
    Ort:
    Wabern bei Fritzlar
    Marke/Modell:
    Honda Civic FK2
    Ich bin ja nicht so ein Batterie Profi, aber bin der meinung, desto höher die Ah, desto mehr kann sie mehr vertragen bzw. desto besser ist sie??? Oder bin ich da wieder auf dem Holzweg???

    In meinem Mopf war halt ne 62 Ah Stunden drin und hab auch schon so einiges dran hängen!!!

    Beim Diesel ist ja die 74 Ah drin oder wenn man Sitzheizung hat!!
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ein bischen.
    Die Ah Angabe auf einer Batterie könnt ihr euch vorstellen wie ein Wasservorratsbehälter. Je größer die Ah (Amperestunden) Zahl desto mehr passt hinein. Wenn gestartet wird oder auch wenn der Elch einfach nur steht wird aus diesem Vorratsbehälter etwas entnommen. Nachgefüllt wird langsam wenn ihr fahrt durch die Lichtmaschine. Ihr könnt euch vorstellen, dass auch der größte Vorratsbehälter irgendwann leer ist wenn nicht mehr nachgefüllt wird als entnommen wird.
    Eine Batterie mit mehr Kapazität macht also nur Sinn, wenn ihr selten fahrt (5 Wochen Standzeit wird aber auch die 74Ah Variante nicht überleben) und dann aber nicht nur einmal Kurzstrecke fahrt, sondern sie auch mal ordentlich aufladet. Im normalen Fahrzyklus sollte aber auch die "kleine" ausreichend sein. Hier in dem Beispiel liegt ja ein Extremfall vor (da sollte man die Batterie einfach vorher abklemmen).

    gruss
     
  15. #14 Crazyhorst, 01.11.2005
    Crazyhorst

    Crazyhorst Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 140 > A 190
    Die Antwort:


    Sagte ich ja ;)
    Kapier ich ja nun gar nicht
    *kratz* *rolleyes*
    Habe ich da ein *ironie* übersehen oder hat einer von uns beiden ein Problem mit der Logik? *kratz* ;D
    Oder ist das ;) deine Ironie???
     
  16. #15 MeinStern, 01.11.2005
    MeinStern

    MeinStern Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Herten
    Marke/Modell:
    A 140
    Erstmal zu der Frage, ob mein Auto nicht verschlossen war.
    Die Alarmanlage kann ich so schalten, dass ich über die den Wagen verriegel oder aber ohne Alarmanlage ganz normal verschließe! Also NEIN der Wagen stand nicht offen gelassen da!

    Also jetzt mal nur so, dass ich das mal verstehe. Ich kann mir also ruhig die 74Ah Batterie einbauen, ohne dass ich irgendwelche Teile dadurch beschädige.
    Also wie gesagt, kann man die AH Zahl als ein Speicher ansehen?!
    Durch meine wechselnde Arbeitsorte, ist es nicht immer gesagt, dass ich mit meinen Auto fahre oder wenn, dann vielleicht auch nur kurze Strecken, also die Batterie nicht immer wieder voll geladen werden kann.
    Dann wäre es doch Sinnvoll, wenn ich mir dann die größtmögliche Batterie einsetze? Oder habe ich das falsch verstanden?

    Gruß
     
  17. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Servus,

    ich würde dir zur größtmöglichen Batterie raten, insbesondere wenn du selten fährst, weil dir das mehr Reserve für's Anlassen gibt. Du musst aber drauf achten, dass du nicht irgend wie alle 4 Wochen mal 5 Kilometer fährst, weil dann bekommt der Generator die Batterie gar nicht wieder aufgeladen -- dann solltest du überlegen, die Batterie evtl. an ein Dauer-Ladegerät zu hängen.

    Was die Starthilfe angeht: Wenn die Batterie zusammengefallen ist, kann sie sich fast in nen Kurzschluss verwandeln -- mit dem Ergebnis, dass du nicht mehr ausreichend Leistung für den Anlasser hast. In dem Fall hilft es, den Plus-Pol von der Batterie zu schrauben und das Kabel direkt an das Starthilfekabel anzuschließen. Spätestens dann muss Starthilfe möglich sein, oder du hast noch ein ganz anderes Problem (Marder?).

    Viele Grüße, Mirko
     
  18. #17 cryonix, 02.11.2005
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Sorry, wenn ich da widerspreche!

    Bitte auf gar keinen Fall machen. Die Batterie - oder eine neue - muß dranbleiben! Falls der Wagen anspringt, kann es sein, daß die Bordspannung hochläuft, da der LiMa diese Last fehlt.

    Als Folge könnten Dir schlagartig alle Steuergeräte hochgehen.

    Die Batterie mit ihrer Kennlinie wirkt quasi als Z-Diode und begrenzt zusammen mit dem Laderegler die zulässige Generatorspannung. Nicht umsonst haben prof. 'Überbrückungskabel', wie sie in fast allen Werkstätten zu finden sind einen dicken Klotz in beide Leitungen eingeschleift, der genau das emuliert.

    Grüße Cryonix

    eine ungeregelte LiMa hat eine Leerlaufspannung um 200 V!
     
  19. #18 MeinStern, 02.11.2005
    MeinStern

    MeinStern Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Herten
    Marke/Modell:
    A 140
    Ziemlich verwirrend so eine Batterie...
    Also eine Marder kann ich definitiv ausschließen.
    Jetzt weis ich nur nicht, wie viele AH die Batterie höchsten haben darf?!
    Und dann habe ich noch eine Frage, stimmt es oder ist da etwas dran, dass wenn die Batterie, die die Starthilfe doppelt so stark ist, auch eine Tiefentladende Batterie wieder angeht oder kann ich dadurch nur noch mehr schaden?
    Werde mir wohl eine neue Batterie kaufen müssen, aber wie groß darf die sein?

    Gruß
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Servus,

    ... ist ja auch, die Batterie vom Start-KFZ. Er soll natürlich nicht ohne Batterie in der Gegend herumgurken.

    Viele Grüße, Mirko
     
  22. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Da gibt es kein Limit. Die Batterie muss natürlich von den Abmessungen her passen, aber mehr Ah können keinen Schaden anrichten, außer in deinem Geldbeutel. Also der einzige Grund warum eine eine kleinere kauft ist das liebe Geld.
    (deine zweite Frage hab ich nicht wirklich verstanden).

    gruss
     
Thema:

Batterie, Ki oder doch was anderes?

Die Seite wird geladen...

Batterie, Ki oder doch was anderes? - Ähnliche Themen

  1. ZV geht nicht mehr nach Einsatz neuer Batterien im Schlüssel

    ZV geht nicht mehr nach Einsatz neuer Batterien im Schlüssel: hallo Gemeinde, ich bin nun ein New Kid in Town und habe erst seit gestern meinen Elch, bj 99, Elegance, Silber A160 . Habe den Elch für 700 Euro...
  2. Farben im KI...

    Farben im KI...: Kleine Anekdote von der Ersatzteiltheke bei MB: Da die Beleuchtung meiner KM Anzeige vor einiger Zeit den Geist aufgegeben hat, bin ich neulich...
  3. Batterie Tauschen

    Batterie Tauschen: Hallo in die Runde So nun ist sie leer An dem A210 meiner frau ist die batterie defekt. Muss ich nach dem tauschen irgend etwas beachten auser uhr...
  4. W168 Kabelfarben am KI

    Kabelfarben am KI: Hallo und fröhliche Weihnachten! Habe verzweifelt die Kabel für die FFB zu (schwarz) und auf(blau) zu finden,die gibt es bei meinem nicht. Hab...
  5. Motorkontrollleuchte leuchtet nach KI Lampentausch

    Motorkontrollleuchte leuchtet nach KI Lampentausch: Hallo Leute... ich habe heuet bei meinem W 168 A140 ein Lampe im Tacho getauscht.. und zwar war die lampe vom kilometerstand defekt... ich habe...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.