W168 Batterie Voll / Auto Springt nicht immer an.

Diskutiere Batterie Voll / Auto Springt nicht immer an. im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; W168 A160 L Ich habe folgendes Problem: 10X je Woche geht der Waagen normal an. Batterie Voll. Jedoch 1-2X je Woche will er nicht. Ich drehe den...

  1. #1 myzocker, 06.12.2015
    myzocker

    myzocker Elchfan

    Dabei seit:
    05.04.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    W168
    A160 L


    Ich habe folgendes Problem:
    10X je Woche geht der Waagen normal an.
    Batterie Voll.
    Jedoch 1-2X je Woche will er nicht.
    Ich drehe den Schlüssel > Der Anlasser macht min. 1 Umdrehung und bleibt stehen. Ich versuche es nochmal und er mach nix.
    Ich habe auch schon mal auf den ADAC gewartet und nach 30min einfach nochmal versucht und tada er Springt an, als wenn nix wäre.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Elchfan577, 06.12.2015
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Ich würde da mal auf die Kontaktplatte vom Zündschloss tippen, die sich langsam aber sicher verabschiedet.
     
  4. #3 schabernackl, 08.12.2015
    schabernackl

    schabernackl Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Ausstattung:
    Auf vielfachen Wunsch geändert: leasingsilber, Vier Räder, 0710/516, ein Hund, ledig, ..., ach ja, der Kaufgrund: Automatisches Getriebe, wegen einer Behinderrung, Anhängerkupplung, ...
    Marke/Modell:
    w168
    ... der Startsperrschalter falls ...
     
  5. #4 myzocker, 19.03.2016
    myzocker

    myzocker Elchfan

    Dabei seit:
    05.04.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist fast immer nur bei Nässe drausen.
    Wenn Schlüssel raus >ich 10min Warte > einfach wieder versuchen zu Starten und zack er Springt ganz normal an.

    PS Habt ihr auch TN zu dern Teilen ?
     
  6. #5 chip2000, 21.03.2016
    chip2000

    chip2000 Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-System-Techniker (Computerspezialist)
    Ort:
    Imsbach
    Ausstattung:
    Classic Style
    Marke/Modell:
    W168 140 BJ2002 Kumulusgrau (Besitz seit 17.06.14 mit 131000KM)
    Hallo,

    so etwas ähnliches hatte ich auch zu Beginn als ich meinen Elch angemeldet hab.
    Allerdings drehte sich bei mir der Anlasser gar nicht, sondern man vernimmt nur ein kurzes "Knack", als wenn Strom auf den Anlasser geht aber nicht losdreht.
    Dachte zuerst auch an die Batterie.
    Mir fiel dann aber auf, dass es meist immer nur morgens über Nacht bzw. bei Kälte war.
    Bei mir lag es am Kurbelwellensensor, wenn der kein OK gibt, springt der Elch nicht an.
    Hab dann meist 10-30 Startversuche gemacht, mal am Kabel bzw Sensor versucht zu wackeln im Motorraum und irgendwann ging er dann an,
    und nach dem er eine Weile lief wars an dem Tag weg.
    Allerdings muss ich nun sagen, jetzt wo ich ihn den 2. Winter durchgefahren habe, fängt er wieder manchmal an zu mucken, obwohl es damals ein
    neuer Kurbelwellensensor von Bosch war.
    MB wollte damals 120 Euro für das Originalteil, bekam den von Bosch für 44 Euro im Internet. Preise haben die manchmal.... da musste fast die Rente anbrechen :wacko:

    Evtl. könnte das auch bei Dir das Problem sein. Ein Hinweis ist es zumindest :)
     
  7. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. tippex

    tippex Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    430
    Marke/Modell:
    A160 7/98
    Hi,

    dass der Kurbelwellensensor einen Einfluss auf das Anlaufen des Anlassers hat, bezweifele ich. Schließlich wird zB. beim Kompressionstest der Kurbelwellensensor abgesteckt, um Zündung und Einspritzung zu unterbinden, und der Anlasser dreht den Motor trotzdem fröhlich durch.

    Grüße
     
    Gast14468 und Andy1 gefällt das.
  9. gustis

    gustis Elchfan

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Ulm
    Ausstattung:
    Elegance Automatik Lammellendach AHK
    Marke/Modell:
    Mercedes A160
    Wie schon von Thomas erwähnt, Kontaktplatte Zündanlasschalter austauschen. Das kostet 20 Euro fürs Original-Benzteil und ist in 25 min im Auto sitzend erledigt. Bei mir ging das schleichend los, dass er immer öfter zwei oder drei Versuche beim Anlassvorgang brauchte, allerdings hat er bei mir keinen Mucks gemacht und dafür beim nächsten Versuch ganz normal gestartet.

    Funktioniert dein Parklicht denn noch? Wenn das spinnt ein weiteres Indiz für Kontaktplatte.

    Ist es das nicht, dann wird es eh komplizierter.
     
Thema: Batterie Voll / Auto Springt nicht immer an.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auto springt nicht an batterie voll

    ,
  2. batterie voll auto springt nicht an

    ,
  3. auto springt nicht an batterie voll anlasser ok

    ,
  4. kontaktplatte bei nässe mercedes
Die Seite wird geladen...

Batterie Voll / Auto Springt nicht immer an. - Ähnliche Themen

  1. W168 Neue Batterie im A160 VorMopf

    Neue Batterie im A160 VorMopf: Hallo, Gestern abend ist mir meine Batterie kaputt gegangen (lässt sich nichtmehr laden kommt nurnoch auf 10,5 Volt) Da ich sowieso die Batterie...
  2. W169 WELCHE BATTERIE für W169 Bj. 2006

    WELCHE BATTERIE für W169 Bj. 2006: Batterie von meinem 180 Cdi ist leer. Jetzt möchte ich neue einsetzen. Welche Batterie kann ich kaufen im mittleren Preisbereichund was muss ich...
  3. W168 Batterie aufladen am A160 Bj 2003

    Batterie aufladen am A160 Bj 2003: Hallo Leute, hab jetzt ein einfaches analoges Ladegerät. Erst Pluspol dann Minuspol anschließen ist schon klar, aber muss ich die Batterie vorher...
  4. W168 Batterie über Zigarettenanzünder aufladen

    Batterie über Zigarettenanzünder aufladen: Hallo Community, habe versucht, meine Batterie, die 5 Jahre alt ist und bis letzte Woche ok war, die ich aber durch Anlassen der Innenbeleuchtung...